Autor Thema: Änderungen zum Militär in UdS  (Gelesen 6117 mal)

barbarossa rotbart

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 304
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Änderungen zum Militär in UdS
« am: 19. September 2012, 09:18:01 »
Du meinst die neue Redaktion (Jörg Raddatz und Heike Kamaris), die auch schon seit der ersten Box Myranor schreiben, von denen "Palast der Goldenen Tiger" ist (M1!) und die seit 2006 die Gesamtredaktion haben ?
Die Redax, die für die Box zuständig war, war Britta Herz, Ina Kramer und Thomas Römer.
Im HC stehen Christoph Daether und Michael Wuttke als Redakteure, aber sie haben den größten Teil der Hintergrundtexte aus der Box übernommen.
Jörg Raddatz und Heike Kamaris haben zwar von Anfang an mitgearbeitet, aber sie waren nicht die verantwortlichen Redakteure! Das ist ein gewaltiger Unterschied.
Allerdings beißt sich Alt-Griechisch einfach mit der Idee eines Imperiums an sich. Das antike Griechenland war ein Griechenland der Stadtstaaten. Allein die Idee eines alt-griechischen Großimperiums ist irgendwie widersinnig.
Aber genau das fand ich mit so klasse am alten Myranor. Jetzt hat das Imperium zu viel Rom. Und Rom - so interessant das Reich auch war - bekommt man schon zu Genüge. Selbst in DSA gibt es schon die Dunkle Zeiten Box mit dem Bosparanischen Reich.

Naja, für zukünftige Regionalbände oder Abenteuer wäre es schön, wenn spezielle Horasiate wie Cantera (wo es, glaube ich, in UdS sogar schon angedeutet wird) oder Harpalis (Tradition) noch stark zu Alt-Imperial und Alt-Imperialen Begriffen tendieren würden. Das würde mir gefallen. Es müsste nur durch die Nennung dieser Begriffe unterstützt werden.

Die Armeestruktur, die bisher etwas eigenes war, ist jetzt eine fast eins-zu-eins Kopie der Römischen Legionen.
Das gleiche gilt auch für die jetzt erst ausgearbeiteten teile der Imperialen Verwaltung.
Zum Glück hat man aber die Struktur des Imperiums als Bund von Stadtstaaten im wesentlichen nicht verändert.
Andere typisch römische Begriffe (Insula, Atriumhaus etc.) wurden schon in der Box verwendet.
Jeder hat das Recht auf meine Meinung.

Fantasy ist die Flucht vor der Wirklichkeit, aber wer außer den Gefängniswärtern fürchtet eine Flucht?

Die Tugenden eines Edelmannes: Geiz, Gier, Neid.

Nahema forever!

Tabuin

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 449
  • Geschlecht: Männlich
  • Peter Horstmann
    • Profil anzeigen
    • Peter Horstmann
Re: Re: Kurzer Kommentar zu UdS
« Antwort #1 am: 19. September 2012, 13:42:51 »
Wenn ich in einer (Demo-)Runde zu den (Neu-)Spielern oder Av-Umsteigern sage: "Der Lokegu hat befohlen mit vier Hektagen Provinzialtruppen und zwei Hektagen imperialer Kelothen den Landleviatan anzugreifen. Dazu kommen noch zwei Insektopter zur Unterstützung.", dann kommt sehr wahrscheinlich ein "Hä?" als Antwort.  Wenn ich allerdings die Formulierung nutze: "Der Zenturio will, dass ich mit vier Kohorten Legionäre und zwei Kohorten imperialer Kelothen den Landleviatan anzugreifen. Dazu kommen noch zwei Insektopter zur Unterstützung.", dann hat man zumindest schon mal die Hälfte verstanden und ich muss nicht mehr so viel erklären, was definitiv erst einmal die Stimmung verdirbt.

Die Latinisierung in einigen Bereichen sorgt schlichtweg für mehr Verständnis. Ein Myranisches Lexikon wäre jetzt schon mehr als doppelt so dick, wie das aventurische. Alleine für den Buchstaben "A" gibt es mehrere hundert Begriffe. 
Fanzine und Haupt-Info-Seite seit 2004: Memoria MyranaDie MM bei facebookUhrwerk! - Das Verlags-Magazin

barbarossa rotbart

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 304
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Re: Kurzer Kommentar zu UdS
« Antwort #2 am: 19. September 2012, 14:20:52 »
Dieses Problem ist eine Ausrede, da es dieses Problem eigentlich immer gibt, wenn die Spielwelt etwas exotischer ist. Übrigens können die meisten mit den lateinischen Titeln auch nichts anfangen.
Jeder hat das Recht auf meine Meinung.

Fantasy ist die Flucht vor der Wirklichkeit, aber wer außer den Gefängniswärtern fürchtet eine Flucht?

Die Tugenden eines Edelmannes: Geiz, Gier, Neid.

Nahema forever!

Mondkerz

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 65
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Re: Kurzer Kommentar zu UdS
« Antwort #3 am: 19. September 2012, 14:39:38 »
Dieses Problem ist eine Ausrede, da es dieses Problem eigentlich immer gibt, wenn die Spielwelt etwas exotischer ist. Übrigens können die meisten mit den lateinischen Titeln auch nichts anfangen.

Das empfinde ich ganz anders, denn genauso wie es Tabuin beschrieben hat, würde es mir gehen. Mit römisch/lateinischen Begriffen kann fast jeder dank Asterix & Co. was anfangen.  Bei anderen Sprachen oder kompletten Eigenkreationen sieht es erstmal ganz anders aus. Deswegen sollte imo ein gutes Gleichgewicht gefunden werden zwischen eigenem Flair und Spielfluss. Denn es gibt kaum was schlimmeres als wenn ein Großteil der Spielzeit für Erklärungen draufgeht.

barbarossa rotbart

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 304
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Re: Kurzer Kommentar zu UdS
« Antwort #4 am: 19. September 2012, 15:19:00 »
Aber nicht mit allen. Man hat damit nämlich etwas übertrieben, denn die meisten können mit den lateinischen Titeln (außer Zenturio und vielleicht noch Tribun) trotzdem nichts anfangen. Und dann gibt es noch die vielen anderen Titel (Thearch, Strategus etc.) die nicht durch lateinische ersetzt wurden. Wenn man Erklärungen wirklich hätte vermeiden wollen, hätte man diese auch ersetzen müssen.

Es sieht eher danach aus, als hätte jemand seine Romanophilie ausleben wollen.
Jeder hat das Recht auf meine Meinung.

Fantasy ist die Flucht vor der Wirklichkeit, aber wer außer den Gefängniswärtern fürchtet eine Flucht?

Die Tugenden eines Edelmannes: Geiz, Gier, Neid.

Nahema forever!

Mythos

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 139
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Re: Kurzer Kommentar zu UdS
« Antwort #5 am: 19. September 2012, 15:39:51 »
"Wir haben Perricum zusammen mit dem Reichsgroßgeheimrat auf einer mittelreichischen Schivone verlassen und segeln nun in Richtung Aranien, um der Mhaharani ein Dokument zu übergeben."

Das dürfte einen Neuling auch überforden. Mehr sogar noch. Lokedu, Hektagen und Co. könnte zumindest ich im Kontext sofort mit militärischen Begriffen verbinden. Mir würde höchstens die genaue Rangstruktur oder Bedeutung fehlen. Eine Erklärung fände ich aber nicht unbedingt sofort notwendig. Jedenfalls sind da Reichsgroßgeheimrat, Schivone und Mhaharani auch nicht besser. Aber Aranien, Mittelreich, Perricum? Da muss eh mehr erklärt werden. Und da machen Militärbezeichnungen und Co. auch nicht mehr Stress.

Und wer sagt, dass man gegenüber Neulingen diese Begriffe verwenden muss? Egal ob Griechisch oder Latein. Es wäre doch ohnehin klüger erstmal nur oder zusätzlich Umschreibungen zu benutzen. "Der Großverbandskommandant - Lokedu genannt - hat befohlen mit vier Hundertschaften, die als Hektagen bezeichnet werden, Provinzialtruppen und zwei weiteren Hektagen imperialer Marinesoldaten, sogenannten Kelothen,  ..."


Aber jetzt ist eh zu spät. Daher hoffe ich auf einzelne Horasiate, für die altgriechische Begriffe generiert werden. Gerne sprachlich korrekte Begriffe.


barbarossa rotbart

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 304
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Re: Kurzer Kommentar zu UdS
« Antwort #6 am: 19. September 2012, 16:31:44 »
Ich habe versucht die militärische Begriffe aus UdS denen aus dem HC zuzuordnen. Leider hat man auch die gesamte Struktur der Imperialen Streitkräfte geändert. Aber trotzdem...

UdSHC
MyrmidoneMyrmidone/Tokede/Ekemete/Kataphract/Kelothe/Mechanoós/Akirite/Aerial-Myrmidone/Argenit
Immunis--
Principalis--
ZenturioHektagu/Hastadu/Pentadru?
Prior-Zenturio--
Primar-Zenturio--
Junior-TribunLokagu?/Astradu?
Senior-TribunLokegu/Kalptegu
LegionslegatStrategu
StrategusStrategu
MyriokratMyriokrat
ErzstrategusArchostrategu
ZenturieHektade/Eskadru/Astrade?/Pentade?
KohorteLokede/Kalptera/Horizont?
MyriadeMyriade
LegionMyriade
ManipelHorizont?/Astrade?
HoplitMyrmidone

'?' hinter einem Begriff bedeutet, dass diese Zuordnung nicht gesichert ist.
Jeder hat das Recht auf meine Meinung.

Fantasy ist die Flucht vor der Wirklichkeit, aber wer außer den Gefängniswärtern fürchtet eine Flucht?

Die Tugenden eines Edelmannes: Geiz, Gier, Neid.

Nahema forever!

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Re: Kurzer Kommentar zu UdS
« Antwort #7 am: 19. September 2012, 18:03:49 »
HC:
Myrmidone = Oberbegriff für einen imperialen Soldaten (Volksmund); korrekt: Bezeichnung für einen schweren Infanterist der imperialen Armee

UdS:
Myrmidone = Oberbegriff für einen imperialen Soldaten
Hoplit = Bezeichnung für einen schweren Infanterist der Myrmidonen

Die Truppenbezeichnungen sind schwer zu vergleichen, da sie zu HC-Zeiten noch auf einem 8er-System basierten und seit UdS nun auf einem 10er-System.
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

barbarossa rotbart

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 304
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Re: Kurzer Kommentar zu UdS
« Antwort #8 am: 19. September 2012, 19:02:42 »
Der Vergleich ist doch ganz einfach:
Im HC sieht es wie folgt aus:
Kirene ('Kirenu') < Hektade (Hektagu) < Lokede (Lokegu) < Myriade (Strategu)
bzw.
Hastade (Hastadu) < Eskadru (Eskadregu) < Kelpteru (Kalptegu) < Myriade (Strategu)
Dies entspricht:
Tentorium ('Tentorio') < Zenturie (Zenturio) < Kohorte (Senior-Tribun) < Legion bzw. Myriade (Legionslegat bzw. Strategus)

Bei den Sondertruppn sieht es wie folgt aus:
Kirene ('Kirenu') < Pentade (Pentadru) < Astrade (Hektagu bzw. Astradu) < Horizont (Lokagu) < Myriade (Strategu)
Dies wäre:
Tentorium ('Tentorio') < Zenturie (Zenturio) < Manipel (Junior-Tribun) < Kohorte (Senior-Tribun) < Legion bzw. Myriade (Legionslegat bzw. Strategus)

Das Problem ist, dass laut HC S.182 ein Pentadru einem Hektagu entspricht.

Wenn man sich aber die Beschreibung Imperialen Armeen in UdS durchliest verstärkt sich der Verdacht, dass der Schreiber dieses Textes ein Liebhaber der Römischen Legion ist, denn dies ist wirklich fast eine Eins-zu-Eins-Übernahme des komplexen Aufbaus der Römischen Legionen mit ihren System von Sonderrängen, Besoldungsstufen etc. Dies geht weit über eine Vereinfachung der Namen für Anfänger hinaus. Ganz im Gegenteil, dadurch steigen Anfänger erst recht nicht mehr durch.
Jeder hat das Recht auf meine Meinung.

Fantasy ist die Flucht vor der Wirklichkeit, aber wer außer den Gefängniswärtern fürchtet eine Flucht?

Die Tugenden eines Edelmannes: Geiz, Gier, Neid.

Nahema forever!

Mythos

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 139
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Re: Kurzer Kommentar zu UdS
« Antwort #9 am: 19. September 2012, 22:02:46 »
HC:
Myrmidone = Oberbegriff für einen imperialen Soldaten (Volksmund); korrekt: Bezeichnung für einen schweren Infanterist der imperialen Armee

UdS:
Myrmidone = Oberbegriff für einen imperialen Soldaten
Hoplit = Bezeichnung für einen schweren Infanterist der Myrmidonen

Die Truppenbezeichnungen sind schwer zu vergleichen, da sie zu HC-Zeiten noch auf einem 8er-System basierten und seit UdS nun auf einem 10er-System.
Das sah ich anders:

HC:
Myrmidone = Oberbegriff für einen imperialen Soldaten; und: Der Universalsoldat mit Kentema, Schild, Machira und Bela
Fazit: Super-Idee.

In UdS finde ich diese Idee leider nicht mehr wieder. Aber sicher bin ich nicht, ob das abgeschafft wurde, da die Infos zum Militär in UdS eher knapp sind.

Aber ich hoffe, dass uns der Universalmyrmidone erhalten bleibt. Ich spiele einen.

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Re: Kurzer Kommentar zu UdS
« Antwort #10 am: 19. September 2012, 22:08:49 »
So wie sich das für mich liest, gibt es diesen Allroundsoldaten (Nahkampf + Fernkampf) nun nicht mehr als Quasi-Standard. Die einzelnen Myrmidonentypen sind nun spezialisierter. Allerdings scheint er auch nicht verboten worden zu sein. Wenn du einen Myrmidonen aus einer Einheit spielen willst, die so etwas ausbildet, wieso nicht?
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

barbarossa rotbart

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 304
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Re: Kurzer Kommentar zu UdS
« Antwort #11 am: 19. September 2012, 22:24:46 »
Man hat den echten(!) Myrmidonen abgeschafft und durch den Hopliten, der ein reinen Nahkämpfer ist, ersetzt, weil man eine fast Eins-zu-Eins Kopie der Römischen Legionen haben wollte, und da passt ein schwer gerüsteter Allrounder einfach nicht hinein. Leider hat man damit gleich ein Stück der Einzigartigkeit Myranors vernichtet. Was kommt als nächstes?
Jeder hat das Recht auf meine Meinung.

Fantasy ist die Flucht vor der Wirklichkeit, aber wer außer den Gefängniswärtern fürchtet eine Flucht?

Die Tugenden eines Edelmannes: Geiz, Gier, Neid.

Nahema forever!

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Re: Kurzer Kommentar zu UdS
« Antwort #12 am: 19. September 2012, 22:31:34 »
Du kannst dir immer noch einen Hopliten aus einer Einheit mit Bela-Ausbildung erschaffen. Die Angaben in WnM und UdS sind nur typische Beispiele, nicht unveränderlich in Stein gemeißelt.
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

barbarossa rotbart

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 304
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Re: Kurzer Kommentar zu UdS
« Antwort #13 am: 19. September 2012, 22:41:54 »
Leider verbietet dies der Text in UdS (S. 41):
Zitat
Hopliten mit Schwertstab oder Speer und Schild als Nahkämpfer
Die traditionelle Bewaffnung eines Myrmidonen (Ketema, Machira und Bela) wird zwar kurz vorher ansatzweise erwähnt, aber dies ist schon alles.

Bei anderen Sachen versucht man zu vermeiden, dass man einfach irdische Verhältnisse kopiert, aber hier war man wohl der Meinung, dass eine plumpe Kopie besser sei als etwas wirklich einzigartiges. Schade!
Jeder hat das Recht auf meine Meinung.

Fantasy ist die Flucht vor der Wirklichkeit, aber wer außer den Gefängniswärtern fürchtet eine Flucht?

Die Tugenden eines Edelmannes: Geiz, Gier, Neid.

Nahema forever!

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Re: Kurzer Kommentar zu UdS
« Antwort #14 am: 19. September 2012, 22:50:07 »
Das steht nur, dass diese Typen weit verbreitet sind. Also, ein Hoplit mit Schwertstab oder Speer und Schild als Nahkämpfer ist weit verbreitet. Da steht nicht, dass alle Hopliten genau so und nicht in Variationen ausgerüstet sein dürfen.

Irgendwo wurde im alten Forum von den Schreibern ohnehin schonmal gesagt, dass man diese Angaben nicht mit dem Fallbeil auslegen soll. Sie sind stark verkürzt und geben die Vielfalt der lokalen Variationen bei diesem großen Kontinenten mitnichten wider. Das sieht man besonders an der Beschreibung der Rüstung der Myrmidonen. Bislang gibt es eigentlich nur ein Bild, dass die Beschreibung des Helms in allen Punkten trifft (WnM Seite 66). Alle anderen Abbildungen weichen mehr oder minder stark davon ab.
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger