Autor Thema: Cyphersystem - Kampfregel Fragen  (Gelesen 2004 mal)

EIN

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
    • Profil anzeigen
Cyphersystem - Kampfregel Fragen
« am: 05. Oktober 2015, 09:42:55 »
Hi,

habe mal ein ppar Fragen zum Kampfsystem und wollte wissen wir ihr das hand habt.

Nahkampfangriffe können sowohl als Speed als auch Might Task gemacht werden. Für eine Aktion kann aber immer nur aus einem Stat-Pool geschöpft werden. Aus diesem Stat-pool kann man dann Effort einsetzen und das dazugehörige Edge.

Special abillities wie Thrust und Bash kosten einen Might Punkt, d.h. ein Thrustangriff muss immer eine Might Aktion sein, oder?

Aber wie hand habt ihr das wenn die Special abilities "Enabler" sind, die Konditional an eine Attack gebunden sind. Wie z.B. Succesive Attack, das kostet 2 Speed Points und kann nur dann angewandt werden, wenn du einen Gegner besiegt hast. Wenn du also mit einem Might Angriff den Gegner ausschaltest und dann mit Succesive Attack dich gleich auf den nächsten stürzen willst. Zahlst du dann einfach die 2 Speed und greifst an, darfst du dann Speed Edge nutzen? Oder kann ich Successive Attack nur anwenden wenn ich auch einen Speed-Nahkampf angriff gemacht habe. (In den Character Options gibt es noch eine Reihe weitere Konditionaler Enabler, wie BLoodlust, Avalanche ...).

Auch etwas inkonsistent erscheint mir der Fighting Move: "Find an Opening". Das kostet 1 Intellect, um die Deckung des Gegners zu durch schauen. Dann soll man aber eine Speed Probe würfeln, bei deren gelingen man eine Erleichterung auf die nächste Attacke bekommt. Welches Edge darf ich hier verwenden? Nur eines oder Speed und Int. zugleich?

Seid ihr auch schon über diese Dinge gestolpert und was habt ihr euch dann dazu gedacht?

Ciao ...

Gecq

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 161
    • Profil anzeigen
Re: Cyphersystem - Kampfregel Fragen
« Antwort #1 am: 05. Oktober 2015, 13:53:02 »
Ich habe zwar keine besondere Erfahrung mit den Regeln, aber ich finde das Beispiel "Find an opening" legt einen simple Herangehensweise nahe:
  • Die Kosten für den Einsatz von Besonderen Fähigkeiten (Bash, Thrust, Find An Opening) sind spezifiziert und müssen so wie angegeben aufgewandt werden.
  • Der jeweilige Angriff kann dennnoch in allen Kombis mit Besonderen Fähigkeiten entweder ein Might- oder Speed-Task sein, aber darüberhinaus nicht gemischt werden.

EIN

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
    • Profil anzeigen
Re: Cyphersystem - Kampfregel Fragen
« Antwort #2 am: 05. Oktober 2015, 14:10:55 »
  • Die Kosten für den Einsatz von Besonderen Fähigkeiten (Bash, Thrust, Find An Opening) sind spezifiziert und müssen so wie angegeben aufgewandt werden.
  • Der jeweilige Angriff kann dennnoch in allen Kombis mit Besonderen Fähigkeiten entweder ein Might- oder Speed-Task sein, aber darüberhinaus nicht gemischt werden.

Den letzten Satz verstehe ich nicht so ganz.
Also du meinst ich kann Thrust mit einer Speed-Nahkampf Attacke nutzen? Bezahle dann einen Punkt Might (fuer Thrust) und setze Effort aus meinem Speed-pool ein (3 Punkte Speed)? Kann dann der Might UND Speed Edge verwendet werden?

Und was meinst du mit "darueber hinaus nicht gemischt werden"?

Gecq

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 161
    • Profil anzeigen
Re: Cyphersystem - Kampfregel Fragen
« Antwort #3 am: 05. Oktober 2015, 17:33:02 »
Ich entscheide mich für Speed oder Might als Basis für den Angriff, der Effort wird von diesem Pool abgezogen und natürlich auch der zugehörige Edge angerechnet.

Ich muss aber den Angriff auf entweder Might oder Speed basieren und darf nicht anfangen, beide pools anzuzapfen (das meinte ich mit mischen).

Der Einsatz der Special Abilities ist davon unabhängig. So wäre es halt am einfachsten.

EIN

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
    • Profil anzeigen
Re: Cyphersystem - Kampfregel Fragen
« Antwort #4 am: 06. Oktober 2015, 13:23:11 »
hmmm ... ja das klingt schon erstmal schluessig und nach einem sehr flexiblen System.

Grundsatz bleibt dann dabei, dass nur einmal Edge fuer eine Aktion eingesetzt werden kann. Also entweder Might Edge oder Speed Edgel. Aber auf keinen Fall einmal Might Edge fuer die Thrust Kosten und einmal Speed Edge fuer die Effort Kosten aus dem Speed-Angriffs-Task.

Gecq

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 161
    • Profil anzeigen
Re: Cyphersystem - Kampfregel Fragen
« Antwort #5 am: 06. Oktober 2015, 15:48:50 »
Interessante Frage: Ist Edge auf Special Abilities-Kosten à la Thrust überhaupt anwendbar?

Kann ich mir natürlich selbst beantworten. Ist ja eine der Grundlagen.

"For example, let’s say you have a mental blast ability,
and activating it costs 1 point from your Intellect Pool.
Subtract your Intellect Edge from the activation cost,
and the result is how many points you must spend to
use the mental blast. If using your Edge reduces the
cost to 0, you can use the ability for free."

queery

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 80
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Thrust & Speed-Attack
« Antwort #6 am: 17. Oktober 2015, 16:29:22 »
Ich hab mir nochmal diverse englische Foren-Posts dazu durchgelesen und meine Tendenz ist folgende:

1. Eine Aktion ist - sofern nicht anders definiert - durch ihre Poolkosten einem Pool zugeordnet. D.h. thrust ist ein Might angriff und kann nicht auf den Speed-Pool zugreifen. Andernfalls hätte ein Standard Tier 1 Glaive die paradoxe Situation, dass es für einen Thrust Angriff mit einem Zusätzlichen Effort fürs Treffen bei Might 3 Punkte ausgeben müsse (1+3 -1 Edge), während der gleiche Glaive bei einem equivalenden Speed Angriff nur 2 Punkte ausgeben muss (Might1-1Edge =0, Speed3 -1 Edge = 2).

2. Eine alternative Hausregel wäre, dass in so einem Fall nur 1 Edge eingesetz werden darf.

3. Enabler können aus unterschiedlichen Pools bezogen werden, wobei jeweils der Edge zum Tragen kommt.

EIN

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
    • Profil anzeigen
Re: Cyphersystem - Kampfregel Fragen
« Antwort #7 am: 20. Oktober 2015, 10:55:46 »
Das ist auch noch ein sehr intressant. Am besten komplett lesen, da erst am Ende die imho sinnvollste Interpretation kommt:
http://hub.cyphercast.net/discussion/8970/enablers-from-different-pools-what-is-the-cost

Bzw. die Interpretation des Users "mgreco" scheint mir die richtige und sinnvolle zu sein:

Zitat
Actually, as written I think the points cost is even less than what you have it. The way I saw it was that for a given action, you total up the points from each pool that would be spent on that action and then subtract your Edge for the respective pool, (As written it says whenever you spend points from a pool your Edge reduces that cost, and in an example on Pg 89 Under "Initial Cost" it says that "Edge applies only once per action"), so:

4 Might -> Run and Fight
5 Might -> 2 accuracy Effort
2 Might -> 1 damage Effort
Total - Edge = 11 - 6 = 5 Might Total

3 Speed -> Surprise Strike
Total - Edge = 3 - 2 = 1 Speed Total

3 Intellect -> Phased Attack
Total - Edge = 3 - 1 = 2 Intellect Total

So, 5 Might, 1 Speed, 2 Intellect

Und das bedeutet in der Kosequenz (siehe unterster Post im CypherCast-Thread), dass es tatsaechlich sinnvoll sein kann Enabler Kosten und Action Kosten aus verschiedenen Pools zu nutzen, da dann jeweils das Edge der beiden Stats genutzt werden kann.

1. Eine Aktion ist - sofern nicht anders definiert - durch ihre Poolkosten einem Pool zugeordnet. D.h. thrust ist ein Might angriff und kann nicht auf den Speed-Pool zugreifen. Andernfalls hätte ein Standard Tier 1 Glaive die paradoxe Situation, dass es für einen Thrust Angriff mit einem Zusätzlichen Effort fürs Treffen bei Might 3 Punkte ausgeben müsse (1+3 -1 Edge), während der gleiche Glaive bei einem equivalenden Speed Angriff nur 2 Punkte ausgeben muss (Might1-1Edge =0, Speed3 -1 Edge = 2).

Das sehe ich ebenfalls genau so!  :)

queery

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 80
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Cyphersystem - Kampfregel Fragen
« Antwort #8 am: 14. November 2015, 15:13:57 »
Nochmal ne Frage: Wie behandelt ihr den Glaive Fighting Move "Successive Attack"?

Das gabs als Beitrag dazu von unserem SL:
Zitat
Es ging darum ob die zweite Attacke bei "Successive
Attack" eine zweite Aktion in einer Runde erzeugt, für die Effort und
Edge erneut verwendet werden darf, oder ob sie an die einleitende
Attacke-Aktion gekoppelt ist, sprich eine Aktion pro Runde mit 2 Attacken)

Ein PC hat pro Turn (=Kampfrunde) eine aktive Aktion und beliebig viele
defensiv Aktionen (Speed-, Might- oder Int.-defense).
Ein PC kann pro Aktion so viel Effort einsetzen, wie sein/ihr Effort
Score ist.
Ein PC kann pro Aktion, jeden seiner/ihrer drei Edge-Werte einmal voll
ausreizen/zum Einsatz bringen.

Special Abilities (also sowas wie Thrust, Bash, Esoteries und die Tricks
of the Trade von Jacks) sind in 2 Kategorien unterteilt, "Actions" und
"Enabler". Wenn eine Special Ability eine "Action" ist und sie in einer
Runde angewandt wird, dann ist dies die aktive Aktion dieser Runde. Wenn
die Special Ability ein "Enabler" ist, dann kann sie mit einer anderen
(dazu passenden) Aktion kombiniert werden. Es können beliebig viele
"Enabler" mit einer Aktion kombiniert werden.

Ich habe jetzt nochmal die Special Abilities durch gesehen und keine
einzige gefunden die einem PC "2 Actions per turn" gibt. Es gibt aber
diverse Special Abilities die eine oder mehrere zusätzliche Attacke(n)
ermöglichen, sowohl als "Action" als auch "Enabler". Siehe Successive
Attack (E), Mighty Blow (A), Shield Bash (A), Spin Attack (A), Slayer
(E). Bei allen multiple-attack "Actions" steht immer klar dabei, dass
aller Effort (Erleichterung oder extra Schaden) der eingesetzt wird für
alle Attacken gilt. Im Fall von Spin Attack sind das sogar 5 Attacken in
einer Aktion, die alle vom gleichen Efforteinsatz profitieren. Daraus
interpretiere ich, dass Numenera so designed wurde, dass PCs nie mehr
als eine aktive Aktion pro Runde haben.
Bei den oben genannten konditionalen "Enablern" steht leider nicht
explizit, ob der Effort EInsatz aus der einleitenden Aktion auch für die
Folgeaktion gilt. Ich würde sagen, ja, weil dass dann Konsistent mit den
multiple-attack "Actions" ist. Das ist aber ein rein mechanisches
Konsistenz-Argument.

Dazu ein Beispiel: Glaive A. / Tier 2 / Effort 2 / Might Edge 3 / Speed
Edge 1 / Int Edge 0
Special Abilities: Mighty Blow (A), Successive Attack (E)
Glaive A. kämpft gegen 2 Schurken (level 3). Ein Mighty Blow Angriff
ermöglicht 2 Angriffe pro Runde auf 2 unterschiedliche Gegner. Glaive A.
setzt 1 Effort für Erleichterung und 1 Effort für Schaden ein. A.
würfelt 2 getrennte Might Angriffe, für beide gilt der gesamte
Efforteinsatz. Ein Schurke war schon angeschlagen und wird von der
Attacke ausgeschaltet. Glaive A. kann nun seinen successive attack
"Enabler" nutzen, um dem zweiten Schurken gleich noch eine zu verpassen
und wieder gilt der gesamte Efforteinsatz aus der ursprünglichen
Might-Attacke.
Die Kosten sind dann:
2 Level of Effort (5 Mightpunkte)
Mighty Blow (2 Mightpunkte)
Successive Attack (2 Speedpunkte)
==> 7 Might - 3 Edge = 4 Might
==> 2 Speed - 1 Edge = 1 Speed
Das ganze ist eine einzige Aktion, die aber 3 Attacken enthielt.

In höheren Tiers kann es auch vorkommen, dass eine Aktion mit 2-3
"Enablern" kombiniert wird. Wenn diese "Enabler" dann zuätzliche
Atkionen pro Runde generieren, in denen Effort und Edge erneut
eingesetzt werden kann, habe ich wirklich Befürchtungen, dass wir die
Spielbalance zerschießen. Und dann hätte ich auch das Gefühl, dass mein
Vorschlag hier tatsächlich übersichtlicher und einfacher in der
Handhabung ist.
In diesem Thread gabs eine Diskussion zu Enablern - Kosten - Edge die
ganz interessant war, relativ am Ende kommen sie da auf einen grünen
Zweig (imho):
http://hub.cyphercast.net/discussion/8970/enablers-from-different-pools-what-is-the-cost

Ich bin der betreffende Glaive mit der Fähigkeit und hab argumentiert, dass es mir als Spieler mehr Spaß macht, wenn ich kontrollieren kann was meine Handlungen tun. Wenn ich einen Doublestrike mache, dann weiß ich, dass meine 2 Attacken (beide mit der gleichen Aktion, gleichen Edge & Effort und gleichen Modifikatoren) meine(n) Gegner(in) treffen werden. Successive Attack funktioniert aber anders. Anders als beim Double Stike kann ich sie nur anwenden, wenn ich einen Gegner mit meiner Attacke ausgeschaltet habe. Gegner 1 hab ich also mit einem sehr geschickten Schlag ausgeschaltet, weil er sehr hochstufig ist hab ich z.B. 3 Effort ausgegeben um die Schwierigkeit der Attacke zu senken und ihn genau zu treffen. Mein Schlag war so erfolgreich, dass ich mit Successive Attack berauscht von meinem Erfolg gleich noch einen Rückhandschlag gegen einen Niedrigstufigen Robotter nachschiebe, der nur eine Schwierigkeit von 2 hat, aber dafür durch seine Stahlkonstruktion starke Rüstung aufweist. Hier würde ich im Obigen beispiel zusätzliche 2 Speed zahlen um den 1. Schlag exakt gleich zu wiederholen, obwohl ich eigentlich bei meinem Rückhandschlag gar keine Anstrengung brauche um ihn zu Treffen (bei Stufe 2 bin ich mit meiner -1 Waffe und meinem trained in light Weapons sowieso schon bei 0), stattdessen würde ich bei dieser Attacke ev. Effort ausgeben um den Schaden zu erhöhen und so die Rüstung trotz meiner Leichten Waffe durchdringen zu können. In vielen Situationen wird mir die Regelung die 2. Attacke einfach als kopie der ersten zu wiederholen vielleicht sogar Kosten sparen, als wenn ich ggf. erneut mein Edge überschreite um Punkte auszugeben. Und mir ist klar, dass in Regelwerk steht, dass Successive Attack eine 2. Attacke in der gleichen Aktion kreiert und damit die Argumentation von meinem SL Regel-logisch ist. Trotzdem finde ich, dass eine 2. Attacke-Aktion hier der Spielfreude wesentlich mehr entgegen kommt und nicht overpowert ist (kommt ja ohnehin selten genug vor, dass ich einen Gegner niederstrecke und dann noch nen 2. in Reichweite ist). Was denkt ihr?