Autor Thema: Myranische Monstren  (Gelesen 21458 mal)

Chrysophiles

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 15
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Myranische Monstren
« am: 16. September 2012, 16:31:48 »
Wie wäre es denn mal mit ein, zwei Teasern? ;)

Sind in dem Band auch die entsprechenden Beiträge aus dem Ars Myrana-Wettbewerb enthalten?
The time has come for sorcery and swords!

Quendan von Silas

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1060
  • Geschlecht: Männlich
  • Uli Lindner
    • Profil anzeigen
    • Uhrwerk Verlag
Re: Myranische Monstren
« Antwort #1 am: 21. September 2012, 12:36:57 »
Teaser gibt es jetzt schon mal, zumindest was das allgemeine Layout angeht:
http://www.uhrwerk-verlag.de/?p=1317

Dazu kann ich noch ein paar weitere Worte sagen:
- Es gibt einen kurzen regeltechnischen Abschnitt, in dem vor allem die Angaben bei den einzelnen Tieren erklärt werden, ein paar Worte zur Ausbildung von Tieren verloren werden und es einige wenige Angaben zu Jagd und Kampfbesonderheiten gibt.
- Daran schließen sich sieben Überblickstexte an, auf denen jeweils auf jeweils 2-4 Seiten einzelne Kreaturen einzelner Naturräume genannt und mit ihren Werten versehen werden. Hier sind die weiter hinten im Buch ausführlicher vorgestellten Kreaturen nicht nochmal aufgeführt, stattdessen gibt es einen Kasten mit Verweisen auf diese Viecher. Die einzelnen Überblicke beschäftigen sich mit den nördlichen Landen (v.a. Imperium mit seinen Wäldern und Gebirgen), mit dem Dschungelgürtel, mit den Steppen und Savannen, der Wüste Narkramer, mit dem Süden (vor allem die Lande der Kerrishiter) sowie mit Meerestieren und fliegenden Wesen.
- Hierauf folgt der eigentliche Kernteil des Buches, das Bestiarium. Jede Kreatur wird auf entweder einer oder zwei Seiten beschrieben, je nachdem wie viel es zu ihr zu sagen gibt. Jede Kreatur in diesem Bereich (insgesamt sind es 115) hat ein eigenes farbiges Bild und eine Verbreitungskarte. Unter den Kreaturen gibt es aus dem Codex Monstrorum bekannte (aber mit neuen Beschreibungen), in bisherigen Quellen knapp erwähnte (etwa einige aus dem Kreaturen-Sektion des alten HC) und gänzlich neue Viecher.
- Dieser Abschnitt geht von A wie Albenwulf bis Z wie Zhirrach. ;)
- Es folgt eine Übersicht über die Landschaftszonen Myranors, sowie welche Tiere man dort treffen kann - ähnlich wie in der ZBA für Aventurien. Bei uns ist es jedoch auch möglich, auf einfache Weise per Zufallstabelle eine Begegnung mit einem Tier auszuwürfeln. Alle entsprechenden Angaben sind bei den Landschaftszonen enthalten.
- Am Ende folgt dann noch ein Index.

Falls ihr konkrete Fragen habt, könnt ihr die gerne hier reinschreiben. Ich werde jetzt nicht den ganzen Band spoilern oder das Inhaltsverzeichnis posten, aber kleinere Fragen beantworte ich gerne. :)

Zum Ars Myrana-Wettbewerb: Es sind einige Texte aus dem Wettbewerb enthalten bzw. von den jeweiligen Autoren für das Buch umgeschrieben worden (damit sie der allgemeinen Beschreibungsmaske folgen). Insgesamt sind das glaubich fünf Texte/Autoren.

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Myranische Monstren
« Antwort #2 am: 21. September 2012, 15:07:38 »
Ersetzt Myranische Monstren den Codex Monstrorum nun völlig, was Speziesbeschreibungen betrifft? Oder sind einige Wesenheiten immer noch für den Codex Monstrorum exklusiv?
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

Quendan von Silas

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1060
  • Geschlecht: Männlich
  • Uli Lindner
    • Profil anzeigen
    • Uhrwerk Verlag
Re: Myranische Monstren
« Antwort #3 am: 21. September 2012, 15:42:56 »
Wir haben nicht alle Kreaturen aus dem Codex mit einer großen Beschreibung in die ZBM übernommen. Teilweise werden sie beiden Sammeltexten erwähnt und haben dann dort ihren Wertekästen. Manche tauchen auch gar nicht in MyMo auf und sind exklusiv im Codex. Generell ist zu bedenken, dass MyMo keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit hat, da der myranische Kontinent dafür auch einfach zu groß sind. Wir haben für das Buch vor allem auf eine gute Mischung der verschiedenen Faktoren (Tierarten, Regionen, Naturräume, etc.) geachtet.

Keinen (!) eigenen Text erhalten haben von den Codex-Monstern:
- Aegypius
- Affenmensch
- Baumschrat
- Diwanoth
- Elentier
- Gorgone
- Grontuschnecke
- Hippocampir
- Katobeplas
- Kerkop
- Kyalach
- Miridangar-Jagdlibelle
- Monommat
- Ophidias
- Patriarchenschart
- Perisophrant
- Peryton
- Phrenophoren-Kaktus
- Sphyngias
- Stechjungfer
- Sternapfelbaum
- Tetrachiropter
- Titanenschnitter
- Turtelwurm
- Ursicada
- Vatacheros
- Wendigo
- Windhorn

Generell haben wir alle kulturschaffenden Wesen aus MyMo rausgehalten, also Gorgonen, Hippocampir, Ophidias, etc.

Icestorm

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 170
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Myranische Monstren
« Antwort #4 am: 21. September 2012, 17:00:09 »
Zitat
Generell haben wir alle kulturschaffenden Wesen aus MyMo rausgehalten, also Gorgonen, Hippocampir, Ophidias, etc
Bei der Zoo-Botanika ist es immer recht befremdlich, wenn man Menschen, Elfen, Zwerge, etc. zwischen Tieren aufgelistet sieht.  ;D
Da finde ich es gut, daß ihr die kulturschaffenden Wesen nicht mit ins MyMo rein nehmt. ^^

Mythos

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 139
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Myranische Monstren
« Antwort #5 am: 21. September 2012, 17:18:22 »
So sehr ich mich schon auf den Zhirrach freue, Albenwulf klingt fast genauso interessant. Ich nehme an, es die/eine Wolfart, die die Wolfsalben begleitet? Denn genau darüber habe ich mir letztens Gedanken gemacht.

Zu den Überblickstexten. Werden da konkrete Beispielsarten genannt? Also nicht bloß "hier leben Schlangen", sondern "hier leben Schlangen wie die schwarz-rote Feuerbandviper, die ... "?

Quendan von Silas

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1060
  • Geschlecht: Männlich
  • Uli Lindner
    • Profil anzeigen
    • Uhrwerk Verlag
Re: Myranische Monstren
« Antwort #6 am: 21. September 2012, 17:32:00 »
So sehr ich mich schon auf den Zhirrach freue, Albenwulf klingt fast genauso interessant. Ich nehme an, es die/eine Wolfart, die die Wolfsalben begleitet? Denn genau darüber habe ich mir letztens Gedanken gemacht.

Nicht ganz, aber ich würde sagen da musst du dich einfach überraschen lassen. ;)

Zitat
Zu den Überblickstexten. Werden da konkrete Beispielsarten genannt? Also nicht bloß "hier leben Schlangen", sondern "hier leben Schlangen wie die schwarz-rote Feuerbandviper, die ... "?

Zweiteres, da wird es durchaus konkret mit einer kleinen Auswahl - die ist dann aber natürlich nicht erschöpfend (sprich: es gibt im Dschungel auch noch andere Schlangen außer den im entsprechenden Text namentlich genannten).

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 926
    • Profil anzeigen
Re: Myranische Monstren
« Antwort #7 am: 21. September 2012, 18:29:12 »
Keinen (!) eigenen Text erhalten haben von den Codex-Monstern:
[liste]
Generell haben wir alle kulturschaffenden Wesen aus MyMo rausgehalten, also Gorgonen, Hippocampir, Ophidias, etc.
Ich glaub das sind gut 2/3 von CM, der CM exklusiv ist :D
Damit kann man sehr gut leben *g*

Varana

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 347
    • Profil anzeigen
Re: Myranische Monstren
« Antwort #8 am: 21. September 2012, 21:51:34 »
- Daran schließen sich sieben Überblickstexte an, auf denen jeweils auf jeweils 2-4 Seiten einzelne Kreaturen einzelner Naturräume genannt und mit ihren Werten versehen werden...
[...]
- Es folgt eine Übersicht über die Landschaftszonen Myranors, sowie welche Tiere man dort treffen kann...
Was genau ist der Unterschied zwischen diesen Abschnitten? Bzw. (die ZBA kennt man ja) kannst du ein bißchen genauer erklären, was mit dem ersten Teil gemeint ist? :)
Ich bin das Imperium an des Verfalles Ende,
An dem vorbeizieht der Barbaren schwarze Flut,
Das Akrosticha ersinnt, auf denen müde ruht
Ein spätes Sonnenlicht, wie flimmernd Goldgeblende.

Pauloverlanos te Alantinos

Quendan von Silas

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1060
  • Geschlecht: Männlich
  • Uli Lindner
    • Profil anzeigen
    • Uhrwerk Verlag
Re: Myranische Monstren
« Antwort #9 am: 21. September 2012, 23:25:54 »
Die Übersichten am Anfang sind einfache Fließtexte mit einer Aufzählung von in der Region lebenden Tieren. Im Dschungel werden dort also Dschungeltiger, Tapire, Jagdlibellen, bestimmte Monocorne, Schlangen und so weiter kurz genannt. Meist nur 1-2 Sätze pro Tier. An diesen Fließtext schließen sich die gesammelten Wertekästen aller genannten Tiere an (sowie kurze Tabellen mit weniger Werten für einige simple Jagdtiere und ähnliches).

Die Landschaftszonen am Ende sind Tabellen. Du hast von Nord nach Süd die Landschaftszonen des Kontinents aufgezählt mit Wildhäufigkeit, Landschaftselementen, Klima und den vorkommenden Tieren. Diese sind einfach von "sehr häufig" bis "sehr selten" aufgelistet, ohne weitere Erklärungen. Also wie in der ZBA.

Icestorm

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 170
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Myranische Monstren
« Antwort #10 am: 22. September 2012, 10:38:36 »
Wie gut, daß der Oktober nicht mehr lange hin ist und der VÖ auch in Sichtweite kommt.  ;D

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Myranische Monstren
« Antwort #11 am: 22. September 2012, 23:05:07 »
Wie wird das mit der Pflanzenwelt gehandhabt werden? Sieht ja nicht so aus, dass sie in Myranische Monstren dabei sind? Ist ein Pflanzenband geplant? Oder wird es bei den Geografica-Beschreibungen (UdS und Co.) bleiben? Werden potentiell für Magie, Gift oder Heilung brauchbare Pflanzen dann im Technomantie/Alchimie/Artefakte-Band beschrieben? Und die wichtigste Frage natürlich … wird das Casiboelagras in den offiziellen Kanon übernommen? ;)
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

Varana

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 347
    • Profil anzeigen
Re: Myranische Monstren
« Antwort #12 am: 22. September 2012, 23:33:32 »
Auf der Ratcon hieß es sinngemäß, daß die Pflanzen im Zusammenhang mit der Alchimie behandelt werden sollen.
Ich bin das Imperium an des Verfalles Ende,
An dem vorbeizieht der Barbaren schwarze Flut,
Das Akrosticha ersinnt, auf denen müde ruht
Ein spätes Sonnenlicht, wie flimmernd Goldgeblende.

Pauloverlanos te Alantinos

Quendan von Silas

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1060
  • Geschlecht: Männlich
  • Uli Lindner
    • Profil anzeigen
    • Uhrwerk Verlag
Re: Myranische Monstren
« Antwort #13 am: 22. September 2012, 23:59:49 »
Pflanzen werden mit ihren regeltechnisch relevanten Aspekten (Gift, Heilkräuter, etc.) im Myranischen Zauberwerk abgehandelt werden. Was reinen Fluff zu Futterpflanzen, prägender Vegetation und so weiter angeht wird es aber tatsächlich nix außerhalb von Bänden wie UdS oder dem Südband geben.

Icestorm

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 170
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Myranische Monstren
« Antwort #14 am: 24. September 2012, 10:57:46 »
Tja, wenn du das schon ansprichst... wie weit ist den der "Myranischen Zauberwerk" Band?  ;D