Autor Thema: Formellernen  (Gelesen 1405 mal)

Cifer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 205
    • Profil anzeigen
Formellernen
« am: 22. Juni 2015, 22:21:29 »
Moin ihr!
Wie haltet ihr das eigentlich, wenn ein Charakter eine neue Formel lernen möchte und zu diesem Zweck eine Ansammlung Gleichgesinnter trifft - sagen wir die Onachos, die grad mal die nächste Cammer aufsucht. Woran macht ihr fest, welche Formeln in welcher Qualität erlernbar sind? Im Prinzip müsste es ja gerade ein Privileg des Besitzers der Formelentwicklungs-SF sein, seine Zauber maßschneidern zu können, während alle anderen mit dem vorlieb nehmen müssen, was zufälligerweise erforscht wurde und irgendwie dem gesuchten ähnlich ist.
Wie handhabt ihr das? Bestimmt der Spieler, was er lernt? Gibt der SL eine Auswahl vor? Oder sagt der Spieler an, was er gern hätte und der SL gibt an, was am nächsten dran ist?

Mecohrid

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
    • Profil anzeigen
Re: Formellernen
« Antwort #1 am: 25. Juni 2015, 13:02:57 »
Ich würde das ähnlich gestalten wie bei einem Hexentreffen:
  • Ein paar bekannte Dinge gibt es, nach denen kann man fragen und vielleicht kann es einer der Anwesenden. (Die im Regelwerk genannten Formeln)
  • Andere Dinge sind seltener und nur im Besitz Weniger - die gibt man auch nur jemandem, dem man dankbar ist oder den man protegieren will
  • Als Optimat kann man dann noch Auftragsarbeiten an Optimaten mit Formelentwicklung geben, die einem die entsprechende Formel dann für Geld oder Gefallen passend zusammenschustern
Einen Freifahrtsschein würde ich nicht geben, aber an Vorschlägen und Anfragen kann man sich ja orientieren - man will einen kreativen Spieler ja auch nicht vor den Kopf stoßen.

Cifer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 205
    • Profil anzeigen
Re: Formellernen
« Antwort #2 am: 25. Juni 2015, 15:10:29 »
Zitat
Ein paar bekannte Dinge gibt es, nach denen kann man fragen und vielleicht kann es einer der Anwesenden. (Die im Regelwerk genannten Formeln)
Der Haken daran ist, dass man dann pro Quelle noch ganze fünf Formeln hat und zum Beispiel außer Feuer kein Element mehr Kampfzauber aufweist. Etwas mehr müssten es also vermutlich schon sein - aber vielleicht tut sich ja noch was, wenn die Formelsammlung kommt. Kommt die eigentlich noch?

Varana

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 347
    • Profil anzeigen
Re: Formellernen
« Antwort #3 am: 25. Juni 2015, 18:33:00 »
Ich halte eine Beschränkung auf die "offiziellen" Formeln für den falschen Ansatz. (Nicht nur bei SC, auch für NSC.) Der eigentliche Sinn des ganzen Traras ist es doch, daß Unmengen an individuellen Formelvarianten existieren und die offiziellen Formeln nur Beispiele dafür bieten, was mit dem System so möglich sein könnte. Im Zweifelsfall auch bei ein und demselben Magier - ein schneller und leichter Feuerball, ein schneller und komplizierter, aber wirksamer Feuerball, ein langsamerer und wirksamer, aber Nummer-Sicher-Feuerball... Was Aventurien über SpoMods macht, muß ein niedrig- bis mittelstufiger Myraner, der in Spontanzauberei noch nicht so gut ist, per Formelvarianten lösen. (Je nach Spezialisation, manche Zaubergebiete funktionieren mit niedrigen Spontanzauber-SF besser als andere.)
Zumal gerade der Formelkatalog der Neuauflage relativ eingeschränkt ist, v.a. was die Abenteurer-Standard-Zauber angeht.

Als praktische Herangehensweise: Brauchbare Dinge setzen sich durch. Das Regelwerk ist dazu da, benutzt zu werden.

- Wenn es nicht aus anderen Gründen klar ist, überlegen sich Spieler und Spielleiter, ob eine gewünschte Quelle+Instruktion-Kombination in der Cammer vorhanden ist. Sind es für das Haus übliche Sachen, kann man davon ausgehen. Je nach Größe der Cammer fallen da nicht nur die "häufigen Quellen" der Hausbeschreibungen drunter, sondern auch andere passend erscheinende Kombinationen.
- Der Spieler überlegt sich die Formel und bastelt sie sich.
- Ist es eine für die Quelle typische Wirkung und/oder das Einsatzgebiet der Formel nicht zu exotisch, dann gibt es sie zu lernen. Eine Feuerball-Formel in oben genannten Varianten gibt es auf jeden Fall, solange Feuer+Explosion in der Cammer denkbar sind. Irgendwer wird das Bedürfnis verspürt haben, eine Formel zu entwickeln, solange der Einsatzzweck erkenntlich ist.
- Ungewöhnliche Formeln sind Verhandlungs- bzw. Entscheidungssache. Eine Feuerball-Formel mit einer Zauberdauer von 30 Minuten ist vollkommen nutzlos, also warum sollte sie einer entwickelt haben? Fällt dem Spieler ein kreativer Weg ein, eine Quelle zu "mißbrauchen" (Feuer+Explosion als Heilungszauber, wie auch immer ;)), dann auch eher nicht.
- In dubio pro ludente. (Im Zweifel für den Spieler. ;))
Ich bin das Imperium an des Verfalles Ende,
An dem vorbeizieht der Barbaren schwarze Flut,
Das Akrosticha ersinnt, auf denen müde ruht
Ein spätes Sonnenlicht, wie flimmernd Goldgeblende.

Pauloverlanos te Alantinos

Tabuin

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 450
  • Geschlecht: Männlich
  • Peter Horstmann
    • Profil anzeigen
    • Peter Horstmann
Re: Formellernen
« Antwort #4 am: 26. Juni 2015, 03:08:02 »
Die optimatische Tradition arbeitet seit Jahrtausenden eifrig daran, die Vorfahren und die Mitlebenden in Wissen und Ansehen zu übertreffen.

Auf dieser Basis ist wahrscheinlich jede Kombinations-Möglichkeit bei Formeln schon einmal ausprobiert worden und damit auch irgendwo zu finden. Nicht jede Formel bei jeder Cammer, aber gerade die Onachos kennen da evtl. noch Gerüchte über eine alte Sammlung von einem Magus, der zur Zeit der Senatskriege gelebt hat und in der Region xy ansässig war.
Damit hat der Spieler einen Grund loszuziehen und am Ende das Gefühl, sich die neue Formel auch verdient zu haben.
Aber wirklich viele Formeln dürften in den einzelnen Cammern der Metropolen im Archiv liegen, selbst, wenn sie heute nicht mehr genutzt werden. Vielleicht war der langsame Feuerball mit Farbwechsel mal groß in Mode, um die Barbaren aus den Hügeln in Panik zu versetzen und heute braucht man ihn nicht mehr.

Ich handhabe es in meiner Gruppe so: Der Spieler sagt, was er möchte, dann schaue ich mal, wo es das für wieviel Aufwand geben könnte oder mit wessen Hilfe er das selber kreieren kann.

Fanzine und Haupt-Info-Seite seit 2004: Memoria MyranaDie MM bei facebookUhrwerk! - Das Verlags-Magazin