Autor Thema: Güldenlandwaren aus Shindrabar  (Gelesen 2737 mal)

pat

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
    • Profil anzeigen
Güldenlandwaren aus Shindrabar
« am: 10. Mai 2015, 19:53:12 »
Hallo,
Unsere Aventurische Heldengruppe hat einen "Abstecher" in eine größere Stadt in Shindrabar gemacht. Zwei dieser Helden, ein Magier mit Kenntnissen und ein Krieger/Schmied sind shoppen gegangen. Weil wir den Fluß des Abenteuers nicht weiter stören wollten, haben wir auf unseren Charakterbögen unspezifizierte "Güldenlandwaren im Wert von 35 (Magier)/ 60 (Krieger) Dukaten.

Nach dem Abenteuer, und zurück in Aventurien haben wir nach Preislisten und ähnlichem gesucht, haben aber nicht wirklich viel gefunden. Nach studiums des MyAr haben wir festgestellt, das es an besonderen Waffen wahrscheinlich nur Balisong vorkommen. Deswegen nun die Frage: Was für Waren gibt es in Shindrabar, die jeweils einen Krieger oder Magier interessieren könnten? In von Shindrabar nach Xarxaron stehen als Exportgüter Heil- und Giftkräuter sowie Schlangengifte. Alles keine Sachen an denen die Helden interessiert wären. Gibt es Farbstähle in der Region? Oder werden diese wegen dem Hass auf die Makschapuri nicht geführt? Hohe Alchemie scheint ja dort nicht so verbreitet zu sein.

ottoantimon

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 43
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Güldenlandwaren aus Shindrabar
« Antwort #1 am: 20. Mai 2015, 23:24:05 »
Guten Abend pat,

wie wäre es mit:

- exotischem Schlagenleder für den Schwertgriff (KK erleichtert um 2 punkte für das festhalten des Schwertes nach einem Entwaffnenangriff)
- Duftende Öle
- Shindrabrischer Kobraschnaps mit einer eingelegten Schlange
- eine Flöte aus einheimischem Holz mit Schlangenmotiv (Artefakt zum rufen eines Schlangengeistes)
- halluzinogene Drogen
- Besondere Hölzer, deren Asche Stahl färbt (wäre der Umweg Richtung Farbstahl)
- einheimische Manuskripte auf palmwedel geschrieben (müssen nicht unbedingt magischen Inhalts sein, solange sie zum Ausstellen reichen)
- unterschiedliche Holzstatuen und Masken
- Waffenöle
- Stärkungs- und Verwandlungselexiere auf Schlangen- ,oder Kräuterbasis (eines könnte zB eine echsische Wärmesicht auf Zeit verleihen)
- Karetan Rüstungsteile
- Besonders Hochwertige Instrumente für die Mathematik und die Sternbeobachtung (Die Schlangenpriester sind in dieser Hinsicht recht versiert)
- eine Schlange als Haustier (zum drücken und liebhaben ;P)
- heimische Musikinstrumente
- Paraphenalia für die Beschwöhrung von Humusdjinnen
- Mumifizierte Schlangen und Teile von Heiligen (Reliquienhandel gibt´s ja überall)

Da einige Gebiete Shindrabars von der Serovern, den Kerishitern und dem Imperium kontrolliert werden  und in großen Hafenstädten sowieso immer viel umgeschlagen wird, wäre es auch möglich aus diesen Gebieten Waren zu erhalten.

Welche Interessensgebiete hätten denn der Magier und der Krieger. Dannach hätten sie sicherlich gesucht.

pat

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
    • Profil anzeigen
Re: Güldenlandwaren aus Shindrabar
« Antwort #2 am: 21. Mai 2015, 18:32:37 »
Danke erstmal. Ja von Schlangenschnaps hatten wir schon so einiges.
Das andere Zeug zeig ich mal unserem Meister. Wir spielen äußerst selten Myranor aber eigentlich nie Randregionen. Wo haben die denn die Karretan teile her? gibt es die da?

ottoantimon

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 43
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Güldenlandwaren aus Shindrabar
« Antwort #3 am: 23. Mai 2015, 00:44:54 »
Ob dort dirket Karet hergestellt wird weiß ich nicht. Notfalls ist es ein Import aus dem Meer der Schwimmenden Inseln.

Wanderer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 136
  • Geschlecht: Männlich
  • Spieler von DSA, Myranor, Exalted, u.a.
    • Profil anzeigen
    • Sternenwanderer - ein Fantasy-Blog
Re: Güldenlandwaren aus Shindrabar
« Antwort #4 am: 06. Juni 2015, 00:23:11 »
Mir würde noch die Feuerrinde einfallen, die es dort gibt und gelutscht wird.