Autor Thema: Out-of-Print  (Gelesen 4240 mal)

Jan

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
    • Profil anzeigen
Out-of-Print
« am: 02. Mai 2015, 13:35:10 »
Moin,

ich wollte mal horchen ob geplant ist ausverkaufte Bücher nachzudrucken bzw. ob es irgendwo noch Restbestände gibt. Wir haben gestern unsere erste Runde Deadlands gezockt und dabei soviel Spaß gehabt wie lange nicht mehr. Also wurde beschlossen, dass wir was noch fehlt anschaffen. Nun sind leider einige Bücher ausverkauft und wir sind verzweifelt am suchen.

Grüße

Jan

Quendan von Silas

  • Gast
Re: Out-of-Print
« Antwort #1 am: 02. Mai 2015, 14:53:11 »
Hallo Jan,

Da habe ich leider schlechte Nachrichten: Es ist aktuell nicht geplant, die Bücher nachzudrucken. Das lohnt sich bei den Kleinauflagen von Deadlands einfach nicht - und einige der Bücher wurden ja sogar schon in mehr als einer Auflage gedruckt. Ihr müsstet daher am besten mal diverse Shops durchforsten oder auch mal in Läden anrufen, die keine Website haben - da die Bücher noch nicht lange out of print sind, dürften sie in manchen Läden noch als Exemplare vorhanden sein.

Liebe Grüße,
Quendan für den Verlag

P.S. PDFs der Bücher sind denkbar, stehen aber nicht ganz oben auf unserer ToDo-Liste - ist also auch nicht sehr schnell mit zu rechnen.

Gecq

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 161
    • Profil anzeigen

Jan

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
    • Profil anzeigen
Re: Out-of-Print
« Antwort #3 am: 03. Mai 2015, 22:33:05 »
Moin,

danke für die Infos. Bei Morgenwelt waren die Sachen die mir fehlten leider auch schon vergriffen. Bin dann aber zumindest was Fire&Brimstone angeht noch woanders fündig geworden. Jetzt fehlt mir noch Kanaillen und Viecher. Das habe ich mir aber auch schon als PDF auf Drivethru gekauft. Ist also nicht ganz so schlimm. Die restlichen Grundbücher stehen (zumindest bald) alle bei mir im Schrank. Fehlt noch der Abenteuerkram.

Grüße

Jan

asquartipapetel

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 22
    • Profil anzeigen
Re: Out-of-Print
« Antwort #4 am: 07. Mai 2015, 13:31:48 »
Das ist Wohl Ironie des Schicksals. Da interessiere ich mich mal für ein Rollenspielsystem außerhalb meines Mittelalter-Fäntel-Sumpfes und siehe da, die Bände sind ausverkauft  >:(
Für Susi, für Frauke, für Trude!

Myr-Varnion

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 15
    • Profil anzeigen
    • Vinsalt
Re: Out-of-Print
« Antwort #5 am: 08. Mai 2015, 21:04:46 »
P.S. PDFs der Bücher sind denkbar, stehen aber nicht ganz oben auf unserer ToDo-Liste - ist also auch nicht sehr schnell mit zu rechnen.

Volles Verständnis, dass die Dinger nicht mehr aufgelegt werden, wenn es sich nicht lohnt. PDF wäre aber cool,

teddypolly

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 31
    • Profil anzeigen
Re: Out-of-Print
« Antwort #6 am: 03. September 2015, 16:14:58 »
Hi,

ich möchte mich dem Wunsch nach pdfs der ausverkauften Deadlands-Bände anschließen.
Insbesondere "Kanaillien & Viecher" fehlt mir schon sehr.


Zornhau

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
  • Geschlecht: Männlich
  • Friß NAPALM!
    • Profil anzeigen
    • Zornhau schreibt ...
Re: Out-of-Print
« Antwort #7 am: 03. September 2015, 19:47:12 »
Uhrwerk bringt KEINERLEI Deadlands-Produkte mehr heraus.

Alle Rechte für die Vertretung des Pinnacle-Verlags in Deutschland und für alle damit verbundenen Produktlinien - wie etwa Deadlands - liegen derzeit beim Prometheus Games Verlag.

Deadlands Classic Produkte sind de facto "tot". Es wird keine neuen Übersetzungen mehr geben, keine Neuauflagen alter Bände und auch keine Überarbeitungen in elektronische Formate wie PDF.

Das ist natürlich besonders schade, weil neben weiteren Übersetzungen, die schon in Arbeit waren, auch EIGENE DEUTSCHE Produkte für Deadlands Classic, die schon im Lektorat waren, nun nicht mehr erscheinen werden. Ebenso fallen natürlich auch die schon fast fertiggestellten Folgebände für Deadlands: Hölle auf Erden weg.

Deadlands in der Classic-Regelvariante ist somit komplett tot.

Das aktuelle Deadlands von Pinnacle ist Deadlands: Reloaded für das Savage Worlds Regelsystem. Doch wird Deadlands: Reloaded nächstes Jahr in einer überarbeiteten Neuauflage zum 25-jährigen Jubiläum von Deadlands bei Pinnacle neu erscheinen. Davor ist also nicht mit einer Übersetzung der alten (und jetzt veraltetenden) Deadlands: Reloaded-Produkte zu rechnen.

Alles, was jetzt und in Zukunft zum Thema Deadlands-Produkten zu entscheiden ist, entscheidet allein der Prometheus Games Verlag.


Mir persönlich tut dies natürlich besonders weh, da ich alle laufenden Projekte zu Deadlands Classic von einem Tag auf den anderen stoppen und einstellen mußte. Bei mir liegen noch richtig tolle Sachen "auf der Festplatte", die nie das Licht der Öffentlichkeit sehen werden, weil eben für Deadlands Classic nichts mehr erscheinen wird.

Es ist schade, daß die Ära des deutschen Deadlands auf diese Weise zuende gehen muß. - Vor allem, da ich trotz eifrigen Deadlands: Reloaded-Spielens immer noch auch Deadlands Classic weitergespielt habe. Deadlands Classic hat einen unnachahmlichen Charme, den Reloaded nicht einfangen kann.

Falls natürlich Prometheus Games deutsche Deadlands-Produkte herausbringen möchte - Classic oder Reloaded - wäre ich natürlich sofort bereit hier mit vollstem Engagement zu unterstützen. - Die Entscheidung liegt aber allein bei Prometheus Games.

teddypolly

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 31
    • Profil anzeigen
Re: Out-of-Print
« Antwort #8 am: 04. September 2015, 00:02:17 »
Oh  :o

Das stimmt mich tatsächlich traurig.  :(

An Regelwerken habe ich zwar das meiste, aber ich hatte irgendwie noch auf ein zwei Settingbeschreibungen gehofft und vor allem auf Abenteuer.

Sehr schade.

Lassen sich die Promotheus Abenteuer für Classic nutzen?

Zornhau

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
  • Geschlecht: Männlich
  • Friß NAPALM!
    • Profil anzeigen
    • Zornhau schreibt ...
Re: Out-of-Print
« Antwort #9 am: 04. September 2015, 00:30:09 »
Lassen sich die Promotheus Abenteuer für Classic nutzen?
Du verwechselst da, glaube ich, etwas: Prometheus Games ist der deutsche VERLAG, der die alleinige Interessensvertretung des US-Originalverlags Pinnacle Entertainment Group betreibt.

Was Du meinst, ist, ob sich Deadlands: Reloaded-Abenteuer, also solche für das Savage-Worlds-Regelsystem verfaßten Abenteuer, auch für Deadlands Classic nutzen lassen.

Jein.

Es existieren noch KEINE deutschen Deadlands: Reloaded-Produkte. Da die aktualisierte Neuausgabe seitens Pinnacle auch erst im nächsten Jahr herauskommen wird, kann man also frühestens Ende 2016, eher 2017 oder später mit deutschen Deadlands: Reloaded-Produkten rechnen. - Daher dürfte es schwer sein, wollte man auf DEUTSCHE Deadlands: Reloaded-Produkte aufsetzen.

Man kann aber ENGLISCHE Original-Produkte von Pinnacle kaufen und auf Deadlands Classic konvertieren. - Hierbei gibt es einiges zu beachten: Savage Worlds als Regelsystem ist deutlich gröber detailliert als Deadlands Classic. Daher "fehlen" viele Angaben bei den Spielwerten, die man dann irgendwie nach Gefühl und SL-Erfahrung selbst ergänzen muß. - Desweiteren ist Savage Worlds sehr schnell in der Kampfabwicklung. Wollte man die Anzahl an Gegnern auffahren, wie sie in den Deadlands: Reloaded-Abenteuern vorkommen, dann TÖTET man damit seine Deadlands Classic Gruppe, oder im günstigsten Falle brauchen die Kämpfe EWIG. Savage Worlds erlaubt das Spielen anderer Geschichten als Deadlands Classic. Es ist leichter in der anderen Richtung zu konvertieren.

Wenn man Deadlands Classic sehr gut kennt, Deadlands: Reloaded gut genug kennt und wenn man das Savage Worlds Regelsystem SEHR GUT kennt, dann kann man die aktuellen Deadlands: Reloaded-Abenteuer mit einigem Aufwand durchaus auf Deadlands Classic konvertieren.  Man wird aber einiges an Umskalierungen der Opposition vornehmen müssen. - Daher schrieb ich "Jein". Es geht, aber nicht so einfach, wie man es vielleicht wünschen würde.

Das ist u.a. auch der Grund, warum ich BEIDES spiele: Deadlands Classic wie auch Deadlands: Reloaded. Man spielt einfach ganz andere Geschichten in diesen beiden Systemen. Jedes hat seine Stärken, die ich auch nicht missen möchte. Ich kann nicht behaupten, daß das eine dem anderen irgendwie "überlegen" wäre, sondern sie sind einfach anders, haben andere Schwerpunkte, was sie gut können und was sie eben nicht so gut können.

teddypolly

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 31
    • Profil anzeigen
Re: Out-of-Print
« Antwort #10 am: 04. September 2015, 14:53:35 »
Danke für die Infos.

Dann werde ich mir mal noch besorgen was mir von den deutschen Büchern noch fehlt und im Zweifelsfall muss dann selbst übersetzt werden.


Wildy

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 33
    • Profil anzeigen
Re: Out-of-Print
« Antwort #11 am: 04. September 2015, 16:50:26 »
Da ja leider nichts mehr raus kommt würde es mich trotzdem sehr interessieren was noch so alles geplant war.

Zornhau

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
  • Geschlecht: Männlich
  • Friß NAPALM!
    • Profil anzeigen
    • Zornhau schreibt ...
Re: Out-of-Print
« Antwort #12 am: 04. September 2015, 18:16:14 »
Für Deadlands: der Unheimliche Westen wäre als nächstes die GROSSE Meta-Plot-Kampagne, die "Devils Tower"-Trilogie, angestanden. Diese sollte, anders als im Original in zwei "Heften und einer Box, als solider kompletter Kampagnenband plus Kartenmaterial herauskommen.

Da diese Meta-Plot-Kampagne einige tiefgreifende Änderungen im Setting bewirkt, sind alle weiteren (neueren) Quellenbände erst nach Erscheinen dieser Kampagne sinnvoll. - Dazu gehörte nach Planung als nächster Band das "Update" mit dem Titel "Tales of Terror 1877" dazu, welches eben die Folgen der Änderungen in der Devils-Tower-Trilogie für das Setting beschreibt und einige interessante weitere Dinge enthält.

Beachtenswert: Die Devils-Tower-Trilogie bietet auch eine Möglichkeit in das Setting Deadlands: Hölle auf Erden zu wechseln! - Dazu gibt es in-game in dieser Kampagne eine echte Verbindung zu dieser alternativen, zukünftigen Zeitlinie im Deadlands-Universum.

Deadlands: Hölle auf Erden
- hier war das eigentliche Settingbuch "Der Verstrahlte Westen" in den letzten Phasen der Fertigstellung, bevor das Aus kam. Dieses Settingbuch wurde um viele, zwischenzeitlich "verschollene" offizielle Erweiterungen von der alten, untergegangenen Pinnacle-Homepage erweitert, enthält einen ordentlichen "Nachschlag" für die Schrotter und einen neuen Arkanen Hintergrund, die Hexen (ja, in der guten(?) alten Tradition der Wichita Witches aus dem Unheimlichen Westen!).

Danach waren zwei Abenteuerbände geplant, ein kürzeres und ein längeres, sowie der Spielleiterschirm, der ebenfalls ein umfangreiches (und verdammt hartes!) Abenteuer enthält.

Aber die Arbeiten bei Hölle auf Erden gingen ja parallel auch in die Quellenbände. So wurde im Original das Material für die Schrotter oft als "Anhang" bei anderen Quellenbänden "verstreut" dargeboten. Hier ist VIEL Arbeit eingeflossen alles zu sammeln und auf einen einheitlichen, fehlerbereinigten Regelstand zu bringen. Leider wird das niemand außer mir zu Gesicht bekommen.

Es sind auch neue deutsche Eigenprodukte in Arbeit gewesen, u.a. ein erstes Exemplar einer ganzen Reihe mit Abenteuermaterial aus deutscher Feder. Diese sind nun auch alle erst einmal gestoppt und eingestellt worden.

Was auch ganz konkret in Arbeit war: Abenteuer-Material "double-statted" mit Spielwerten für Deadlands Classic und Reloaded zu produzieren. Das ist natürlich auch vom Tisch.



Insgesamt liegt eine detailierte Planung bis Ende 2016 vor, die so viele parallel bearbeitete laufende Produkte beinhaltete, daß diese bis dahin auch (halbwegs) pünktlich erscheinen hätten können. - Das hat REICHLICH Arbeit gekostet, die nun für die Tonne war.

Aber so kann es in diesem Sektor des Hobbys gehen. Manchmal hängt man seine knappe Freizeit und gallonenweise seines Herzblutes in Projekte, die dann unbarmherzig untergepflügt werden.

Die deutschen Fans von Deadlands Classic interessieren ja Pinnacle kein Stück. Und Prometheus Games kommt ja aktuell kaum mit  Savage Worlds Produkterstellungen den eigenen Ankündigungen nach, so daß hier weder Wille, noch Interesse, noch Arbeitskraft für die Fortführung von Deadlands-Classic-Produkten zu erwarten ist.

Es gibt halt sehr wenige deutsche Fans und damit KUNDEN für die Classic-Produkte. - Und es gibt noch viel weniger Leute, die sich ausreichend mit den Classic-Produkten auskennen, daß sie diese aufgrund der oftmals etwas "chaotischen" Original-Manuskriptlage nur mit VIEL Aufwand und reichlich Sachkenntnis ins Deutsche zu bringenden Produkte bearbeiten könnten.

Somit sieht es nach dem Ende für Deadlands Classic auf Deutsch aus.

Aber diesen Weg sind ja schon andere, gute Produktreihen gegangen (ich hätte ja damals selbst gerne die noch fehlenden Produkte zu Castle Falkenstein auf Deutsch gesehen - war aber auch nicht mehr drin).

Wenn/falls bei Prometheus Games 2017 das neue Deadlands: Reloaded (in der dritten Version) auf Deutsch herauskommen sollte, dann könntet Ihr ja der Savage-Worlds-Regelversion des tollen Deadlands-Settings noch mal eine Chance geben. - Je nachdem, wer diese deutsche Übersetzung macht, könnte das toll werden.

Wildy

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 33
    • Profil anzeigen
Re: Out-of-Print
« Antwort #13 am: 05. September 2015, 23:20:26 »
Danke, Zornhau für die Auflistung. Das Setting finde ich auch sehr gut und egal welche Regeln kommen werden, ich werde es trotzdem weiter spielen. Es macht einfach Spass. Vielleicht können ja ein paar Sachen umgesetzt werden wenn irgendwann Reloded da ist. Wäre Schade wenn du die Arbeit umsonst gemacht hättest.

Zornhau

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
  • Geschlecht: Männlich
  • Friß NAPALM!
    • Profil anzeigen
    • Zornhau schreibt ...
Re: Out-of-Print
« Antwort #14 am: 06. September 2015, 00:09:37 »
Ein großer Teil der Arbeit ist einfach spezifisch für die Deadlands-Classic-Produkte. Daher wird das wohl niemand mehr zu Gesicht bekommen.

Die Reloaded-Ausgaben sind ja alle NACH den jeweiligen Meta-Plot-Ereignissen der Classic-Produkte angesiedelt. Das wird besonders deutlich bei Hell on Earth: Reloaded, wo eigentlich mit dem Ende der großen Meta-Plot-Kampagne das Setting an sich "ausgelutscht" ist, weil wirklich ALLE relevanten, interessanten Parteien noch in der Hell-on-Earth-Classic-Kampagne "aufgeräumt" werden. - Mein Eindruck von Hell on Earth: Reloaded ist, daß hier die neuen Konflikte eher die zweite oder dritte Riege an möglichen Bösewichtern verwenden. Das wirkt so "nachgeschoben", daß einfach nicht dieselbe Stimmung aufkommt, wie in Deadlands: Hölle auf Erden.