Autor Thema: Formel Sammlung  (Gelesen 13973 mal)

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 926
    • Profil anzeigen
Re: Formel Sammlung
« Antwort #30 am: 23. November 2012, 13:02:54 »
Da musst wohl unsere modernen Illusionisten fragen ^^;
Mitten auf dem Marktplatz, mit Zuschauern um einem herum, wird das wohl kaum gehen.
Aber an einem entsprechend vorbereiteten Ort...

Ennandu

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
    • Profil anzeigen
Re: Formel Sammlung
« Antwort #31 am: 23. November 2012, 15:52:30 »
Der perfekte Zauber, wenn man mal ein gutes Alibi braucht!
Zum verschwinden besonders geeignet wäre natürlich ein darauffolgender Unsichtbarkeits-Zauber. Wenn man den nicht zur Hand hat kann ein freundlicher Gehilfe ein großes Tuch vor dem Tanzenden wedeln, dann zieht man es weg und - tada- die Person tanzt weiter. XD Ein entsprechend getarnter Eingang in einen großen Wagen, die Kanalisation, ein gut zu erkletternder Baum o.Ä. könnten auch helfen. Oder ein wohlplazierter "Stromausfall". Oder ein Ablenkungsmanöver, z.B. ein Feuerwerk hinter den Zuschauern!

Wanderer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 136
  • Geschlecht: Männlich
  • Spieler von DSA, Myranor, Exalted, u.a.
    • Profil anzeigen
    • Sternenwanderer - ein Fantasy-Blog
Re: Formel Sammlung
« Antwort #32 am: 25. November 2012, 19:15:58 »
Der perfekte Zauber, wenn man mal ein gutes Alibi braucht!
Zum verschwinden besonders geeignet wäre natürlich ein darauffolgender Unsichtbarkeits-Zauber. Wenn man den nicht zur Hand hat kann ein freundlicher Gehilfe ein großes Tuch vor dem Tanzenden wedeln, dann zieht man es weg und - tada- die Person tanzt weiter. XD Ein entsprechend getarnter Eingang in einen großen Wagen, die Kanalisation, ein gut zu erkletternder Baum o.Ä. könnten auch helfen. Oder ein wohlplazierter "Stromausfall". Oder ein Ablenkungsmanöver, z.B. ein Feuerwerk hinter den Zuschauern!
Ja, sowas in der Richtung. Da der Spieler erst mal doch bei seiner Optimatin geblieben ist, kam er nicht zum Einsatz.

Athavar

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
    • Profil anzeigen
Re: Formel Sammlung
« Antwort #33 am: 07. Februar 2013, 02:02:16 »
Da im analogen Thema über neue Formeln die Frage aufkam, ob jemand die Formeln aus dem Ulisses-Forum hierher kopieren könne, habe ich das jetzt gemacht.
Es sind nur die Formeln aus dem Thema Die Formelsammlung der Essenzbeschwörer.
Leider war die Datei als pdf zu groß, weshalb sie jetzt als docx gespeichert ist.


MfG

Icestorm

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 170
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Formel Sammlung
« Antwort #34 am: 17. Februar 2013, 17:36:35 »
Danke.  :D

Chanil

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
    • Profil anzeigen
Re: Formel Sammlung
« Antwort #35 am: 15. März 2013, 18:51:24 »
Neues Antlitz
Bedingungen: 1 SR, Einzelperson (bis 125 Stein), Berührung, 1 SR (Zauberdauer. In dieser Zeit kann der Zaubernde das Ziel nach seinem Wunsch formen), extrem Schwer
Quelle/Dienst: Humus/Kontrolle über Element
Probe: +5
Kosten: 22 AsP
Effekt: Knochen, Muskeln und Sehnen werden während der Zauberdauer nach Wunsch des Zaubernden verformt, auf diese Weise kann einem Wesen ein anderes Aussehen verschafft werden. Jedoch sollte der Anwender dieser Formel über ausreichende medizinische Kenntnisse verfügen um beim Opfer keine bleibenden Schäden zu hinterlassen (Meisterentscheid).
Der Abbau von Aussehens-Nachteilen, oder der Erwerb von Aussehens-Vorteilen erfordern die Zustimmung des Meisters, hierfür werden ZfP* in Höhe der GP-Kosten x2 (und GPx50 AP von Seiten des Charakters, welcher Nutznießer der Formel ist) benötigt.
Mit dieser Formel können weder das Geschlecht, das Gewicht, der Phänotyp, Haar- oder Augenfarbe, o.ä. Dinge geändert werden. Derartige Änderungen erfordern die Instruktion Verwandlung und im Regelfall den Einsatz von pAsP.
Verbreitung findet diese Formel vor allem unter den Heilzauberern der Neristu, welche für gutes Gold und ohne weitere Fragen zu stellen, gesuchten Personen ein neues Aussehen geben. Eine komplexere Ritualvariante erlaubt auch drastischere Veränderungen.

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 926
    • Profil anzeigen
Re: Formel Sammlung
« Antwort #36 am: 15. März 2013, 19:58:31 »
Wer soll die AP-Kosten tragen?
Der Zauberer, oder der Bezauberte? oO;
So wie es da steht, wäre es der Zauberer und das wäre dann doch... "etwas" doof :D

Chanil

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
    • Profil anzeigen
Re: Formel Sammlung
« Antwort #37 am: 15. März 2013, 20:31:52 »
Ok, hast Recht, muss ich besser formulieren. Natürlich zahlt der die AP, der die Nachteile abbaut, oder die Vorteil erwirbt.

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 926
    • Profil anzeigen
Re: Formel Sammlung
« Antwort #38 am: 15. März 2013, 22:25:04 »
:)
So ist besser :)

Nur eine Frage:
Warum hast du "Geschlecht, das Gewicht, der Phänotyp, Haar- oder Augenfarbe, o.ä. Dinge" ausgeschlossen?
Zu hohe Komplexität für die Formel, oder hat das einen anderen Grund?

Chanil

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
    • Profil anzeigen
Re: Formel Sammlung
« Antwort #39 am: 16. März 2013, 09:56:20 »
Für mich jedoch fallen derart starke Umformungen wie der Geschlechterwandel (Zumindest in fruchtbarer Form) unter Verwandlungen, weil die Veränderung zu Stark ist als dass man sie mit einer einfachen Umformung hinbekommen könnte.

Für die Änderung der Farbe von Haut, Haaren und Augen, muss man die Oberflächenstruktur der entsprechenden Stellen so verändern, dass halt statt blauem Licht grünes zurück geworfen wird um die Augenfarbe zu ändern. Bei Haut und Haaren eben das gleiche. Und ich war mir einfach nicht sicher, ob eine solche Strukturelle Änderung noch mit "Kontrolle [Element]" möglich ist, oder halt doch eher eine Verwandlung.

Das Gewicht ist schlicht so gewesen, dass man das entsprechende Element ja nur umformt (Menschen kann man ja nicht wachsen lassen wie ne Pflanze), das Gewicht zu erhöhen ist also kaum drin, reduzieren... nur können vielleicht gehen.

So zumindest meine Gedanken.

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 926
    • Profil anzeigen
Re: Formel Sammlung
« Antwort #40 am: 16. März 2013, 10:04:40 »
Für die Änderung der Farbe von Haut, Haaren und Augen, muss man die Oberflächenstruktur der entsprechenden Stellen so verändern, dass halt statt blauem Licht grünes zurück geworfen wird um die Augenfarbe zu ändern. Bei Haut und Haaren eben das gleiche. Und ich war mir einfach nicht sicher, ob eine solche Strukturelle Änderung noch mit "Kontrolle [Element]" möglich ist, oder halt doch eher eine Verwandlung.
Naja, im Effekt eine Verwandlung... schon.
Aber mEn fällt das noch alles unter eine "mittelschwere Kontrolle".
Das gilt auch für die Wirkung deines Zaubers. Der Effekt ist eine Verwandlung (darüber braucht man mEn nicht zu streiten), wird aber auf einem anderen Weg erreicht.
Das ist ja auch nichts besonderes in MyMa, das man ein und das selbe Ergebnis über mehre Wege erreichen kann.
Die einzige Frage, die sich mir da nur stellt ist... Sollte man nicht eher die Kosten nach Ergebnis berechnen, auch wenn die Instruktion eine eigene Berechnungsgrundlage hat?
Das erscheint mir eher Sinn und Zweck des Systems zu sein.

Beim Gewicht hast du natürlich recht.
Wobei ich persönlich auch ein Pflanzenwachstum nicht über Kontrolle zulasse... Das ergibt mEn schlicht keinen Sinn.

Chanil

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
    • Profil anzeigen
Re: Formel Sammlung
« Antwort #41 am: 16. März 2013, 13:06:18 »
"Kontrolle [Element]" enthält viele Teilaspekte oder abgeschwächte Versionen anderer Instruktionen, wie Verwandlung, Telekinese, Beseelung und noch anderer.
Es kommt nur auf die Form der Auswirkung an, in diesem Fall ist es eher eine Verwandlung. Bei Lawine Auslösen eher Telekinese und bei Pflanzenwachstum oder ein Feuer erhalten eher Beseele.

Das man auf Myranor alles mit verschiedenen Wegen erreichen kann ist klar, ich habe auch die offizielle myranische Variante des MEMORANS ohne Sonderregelung gebastelt, welche man brauchte um eine Verwandlung ohne pAsP zu bekommen.

Die Frage der Kosten... nein. Ich denke eher nicht. Es ist ein geradliniges System vorgegeben, davon sollte man nicht abweichen, dass wird von offizieller Seite schon oft genug gemacht, da brauche ich das für mich nicht noch bei dem von mir selbst erstellten.

Die Kosten kann man in diesem Fall jedoch sogar offiziell nach oben treiben. Ein Meister könnte verlangen, dass der Zaubernde gute medizinische Vorkenntnisse haben muss, oder z.B. eine Formel mit Humus/Analysiere damit der Zaubernde sieht wie er verzaubern kann, ohne Schaden zu erzeugen. Hat der Zaubernde dies nicht, kann der Meister die nötigen ZfP* für eine erfolgreiche Verzauberung nach oben setzen. So könnte er für jemanden der keine medizinischen Kenntnisse hat ganze 20 ZfP* als Ausgleich fordern. Wenn er die nicht erbringen kann muss er halt die 2 AsP für jeden fehlenden ZfP* zahlen, kann er auch das nicht, scheitert der Zauber halt.

Im falle meines Charakters hat mein Heilzauberer eine Formel mit Humus/Analyse der keinen anderen Zweck hat, als zu ergründen wie ein Wesen funktioniert und wo gerade etwas nicht funktioniert. Er hat hohe Werte auf HK-Wunden, Anatomie und die SF Wundheiler für alle Körperzonen. Zudem Humus als Hauszauber auf 16, weil er den schon nach A+ steigert...

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Formel Sammlung
« Antwort #42 am: 16. März 2013, 15:48:35 »
Ich denke die beschriebene Wirkung ist hier ein Grenzfall, der theoretisch von "Kontrolle über [Humus]" sowie "Verwandlung" erreicht werden könnte. Allerdings hat die Formel einen schweren regelrechnischen Fehler. Die Wirkungsdauer Augenblicklich(n) ist mit dieser Instruktion nämlich nicht gestattet. Insofern ist der Einwand mit den pAsP speziess bei der Instruktion Verwandlung ebenso hinfällig. Denn diese Instruktion erlaubt auch kein Augenblicklich(n). Ein "permanent" oder "augenblicklich(p)" wäre eine andere Geschichte, doch das kosteet in beiden Fällen pAsP und immens viele AsP allgemein.
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

Chanil

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
    • Profil anzeigen
Re: Formel Sammlung
« Antwort #43 am: 16. März 2013, 17:53:18 »
Hm, du hast Recht. Ich muss die Wirkungsdauer ändern... dann ändere ich sie auf 1 SR, in dieser Zeit kann der Zaubernden nach seinem Wunsch die Änderungen vornehmen.

Da sich aber ein kontrolliertes Element nach Ende der Wirkungsdauer so verhält wie es für das Element normal ist ändert sich an der Wirkung der Formel nichts. Eine Eisstatue verwandelt sich auch nicht in einen Eisblock zurück, sie bleibt eine Statue. Zumindest nach allen in den Bücher beschriebenen Formeln zur Kontrolle über ein Element.

Wo steht aber bitte, dass ich "Kontrolle [Element]" nicht mit "Augenblicklich (n)" kombinieren darf?

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Formel Sammlung
« Antwort #44 am: 17. März 2013, 15:24:48 »
Wo steht aber bitte, dass ich "Kontrolle [Element]" nicht mit "Augenblicklich (n)" kombinieren darf?
Wenn die Wirkungsdauer Augenblicklich(n) sowie eine definierte Zeitspanne erlaubt sind, wird das in MyMa angegeben. Siehe Instruktion Transfer wo steht: "Basiszeit augenblicklich(n) oder 50 KR"). Ansonsten hast du entweder einer Zeitspanne als Wirkungsdauer oder Augenblicklich(n), aber nie beides. Im Fall von "Kontrolle über Element" steht explizit 1 SR als Basiszeit, und das war's auch schon. Augenblicklich(n) überall zuzulassen würde auch die Zeiten Permanent und Augenblicklich(p) über weite Strecken obsolet machen und effektiv beliebig lange Wirkungsdauern wesentlich billiger als kurze Wirkungsdauern.

Allgemein sind die Regeln zur Instruktion und die Beispiele ohnehin durchgehend verwirrend, uneinheitlich und teilweise auch einfach falsch. Ich will hierbei nicht auf das Basismengen-Problem hinaus, dass ein Zusammenfügen von Steinen zu Häusern (wie in den Instruktionsregeln als Beispiel angegeben) schlichtweg unmöglich macht. Verwirrend ist vor allem folgender Satz:

"Bei Aufgaben, bei denen das Gewicht, aber nicht die Zeit eine Rolle spielt, sollte der Spielleiter anhand der ZfP*-Mindestanzahl und des kontrollierten Volumens eine der Aufgabe angemessene Zeit bestimmen."

Dummerweise wird hier nicht gesagt, ob mit Zeit die Zauberdauer oder die Wirkungsdauer gemeint ist. Und wann spielt die Zeit eine Rolle oder nicht? Das führt zu völlig verschiedene Regelinterpretationen bei den Beispiel-Formeln. Nehmen wir mal die Formel für die Eisskulptur und das Pflanzenwachstum.

Skulptur herstellen [Eis]:
Offenbar hat der Erfinder der Formel die Verformungszeit in die Zauberdauer (immerhin stolze 6 SR) packen wollen, wie es ähnlich auch beim aventurischen "Haselbusch und Ginsterkraut" gemacht wurde. Die 1 SR der Wirkungsdauer dienen offenbar nur noch der nachträglichen Nachbesserung. Das macht die Kosten an der Stelle natürlich fast schon beliebig, da die Kosten der Zaubers einzig und alleine nur noch von dieser Nachbesserungszeit abhängen. Immerhin wäre damit nach aktuellen Regeln wenigstens eine  Statuenformung aus einem 1 Tonnen schweren Steinblock für generöse 11 AsP möglich, wenn man die Nachbearbeitungszeit via Magie auf ZfP* Aktionen drückt (und natürlich den nötigen ZfW für die benötigte Qualität aufweist). -- Leider reicht es auch mit diesem Trick nicht für das Haus aus Steinblöcken aus. *hust*

Pflanzenwachstum:
Hier wurde die Verformungszeit (in diesem Fall in der Form von Wachstum) offenbar in die Wirkungsdauer mit ihren ZfP* Stunden gepackt, um zusätzliches Wachstum zu erreichen. Jetzt mal völlig unabhängig von der Frage, ob man in ZfP* Schritt Radius wirklich nur 25 Stein Material hat (denn nur so sind die dortigen AsP-Kosten zu erklären), steigen hier die AsP-Kosten nun rasant mit der Zeit und damit dem Verformungsgrad.

Ob das so gewollt ist oder ein Fehler? Keine Ahnung, die Instruktionsregeln sind einfach derbst schwammig und selbst die Formelbeschreibungen helfen nur bedingt weiter. Nehmen wir an, das ist alles so gewollt. Sollte nun der Mensch wie ein formbares totes Eis (Verformung in Zauberdauer) oder mehr ähnlich einer zu Wachstum fähigen Pflanze (Verformung in Wirkungsdauer) behandelt werden? Du hast dich da offenbar mehr an der Eisstatue orientiert. Allerdings würde ich da dann zumindest die Zauberdauer überdenken. Wobei es natürlich sein kann, dass man danach erneut wieder auf 1 SR kommt.

Nebenbei: Ich wäre vorsichtig mit dem "es bleibt nachher so erhalten". Der menschliche Körper könnte gerade die Muskelumformungen als Schwellung oder Störung erachten und sie nachträglich über einen gewissen Zeitraum ggf. wieder abbauen wollen. Das kann also schlimmstenfalls zu "unvorhersehbaren Spätwirkungen" kommen. Selbst bei Knochenumformungen bin ich mir nicht sicher, ob die nicht zumindest partiell wieder abgebaut werden.
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger