Autor Thema: Myranische Meere nähert sich der Fertigstellung  (Gelesen 10342 mal)

Cifer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 205
    • Profil anzeigen
Re: Myranische Meere nähert sich der Fertigstellung
« Antwort #30 am: 08. April 2015, 18:28:40 »
Um mal wieder auf das eigentliche Buch zurückzukommen: Bei den untermeerischen Kulturen würde mich sehr interessieren, inwiefern auf den Verzicht auf Feuer eingegangen wird. Was bedeutet es, notgedrungenerweise auf den Grundpfeiler unserer Zivilisation zu verzichten? Das fand ich schon auf Aventurien mit den Efferdgeweihten interessant, die das ja nach langer Zeit letztlich mit "Machen andere für uns" beantwortet haben.

Karabustel

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
    • Profil anzeigen
Re: Myranische Meere nähert sich der Fertigstellung
« Antwort #31 am: 08. April 2015, 23:03:41 »
[Es ist etwas schwierig, die Fragen eines Teils der Diskussionspartner zu beantworten, wenn man vom anderen Teil die Diskussion mehr oder weniger untersagt bekommt...]

- Wenn mit "statblocks" die kulturspezifischen Talentwerte gemeint sein sollen, dann geht es nicht um sie, sondern um die an dieser Stelle besonders enge Verzahnung von textuellen Beschreibungen der Spielwelt ("Fluff") mit konkreten, harten Spielregeln; die Regelkomponente "Kultur" hat bei DSA4 zwei Seiten, einen beschreibenden Text und einen damit möglichst korrelierenden Satz an Spielwerten - ganz genau so, wie es bei den beiden anderen Regelkomponenten 'Rasse' und Profession eben auch der Fall ist.

- "Risso" ist k-e-i-n-e Kultur, sondern eine 'Rasse'/Spezies - genau in diesem Fehler zeigt sich die Problematik der verschwindenden Regelkomponente Kultur sehr deutlich.

- Was Du mit vier Seiten meinst habe ich nicht verstanden; ich hatte von einem Dutzend maritimer Kulturen gesprochen, aber das war eine Schätzung, da man Myranor freilich beliebig weiter entfalten könnte.

- "Angst vor Feuer" wäre beispielsweise ein sehr geeigneter Nachteil, den man Unterwasserbewohnern ins Kultur-Paket setzen könnte - aber freilich keinen menschlichen Küstenanrainern...

Quendan von Silas

  • Gast
Re: Myranische Meere nähert sich der Fertigstellung
« Antwort #32 am: 09. April 2015, 00:10:47 »
[Es ist etwas schwierig, die Fragen eines Teils der Diskussionspartner zu beantworten, wenn man vom anderen Teil die Diskussion mehr oder weniger untersagt bekommt...]

So, du hattest ja jetzt die Möglichkeit noch zu antworten. :) An der Stelle dann bitte jetzt die Diskussion wie gesagt beenden. Und zwar von beiden Seiten. Das gehört hier nicht ins Topic.

Agrimoth

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 77
    • Profil anzeigen
Re: Myranische Meere nähert sich der Fertigstellung
« Antwort #33 am: 15. April 2015, 21:57:57 »
Hey, kann ich schon mal planen Samstag beim Händler meines Vertrauens Stoff fürs Wochenende zu bekommen ;)?

Quendan von Silas

  • Gast
Re: Myranische Meere nähert sich der Fertigstellung
« Antwort #34 am: 16. April 2015, 12:50:44 »
Ja, Myranische Meere ist heute erschienen. Newsmeldung dazu kommt auch noch. :)

Amaunir

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 107
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Myranische Meere nähert sich der Fertigstellung
« Antwort #35 am: 16. April 2015, 13:48:33 »
...und wann muss ich den Sekt für den Postboten kalt stellen, ab wann wird denn versendet?  ???

Quendan von Silas

  • Gast
Re: Myranische Meere nähert sich der Fertigstellung
« Antwort #36 am: 16. April 2015, 13:54:32 »
Die Bücher aus unserem Shop müssten mW schon alle unterwegs sein. :)

Lyrmathos te Onachos

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 107
    • Profil anzeigen
Re: Myranische Meere nähert sich der Fertigstellung
« Antwort #37 am: 16. April 2015, 15:41:45 »
Die Bücher aus unserem Shop müssten mW schon alle unterwegs sein. :)

Leider pünktlich in den Streik bei der Post und dem DHL :'(. Streik finde ich ja gut, aber nicht wenn ich auf neuen Stoff warte ;). Na mal abwarten ...
Chalik aus dem Splittermond-Forum

Curima

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 45
  • Geschlecht: Weiblich
    • Profil anzeigen
    • Mein Blog
Re: Myranische Meere nähert sich der Fertigstellung
« Antwort #38 am: 17. April 2015, 17:57:18 »
Bei mir lag es heute im Briefkasten. Hurra!
I'm Grumpycat.

Engor

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 49
    • Profil anzeigen
Re: Myranische Meere nähert sich der Fertigstellung
« Antwort #39 am: 25. April 2015, 15:55:18 »
Tolle Arbeit, ganz ehrlich! "Myranische Meere" knüpft vom Niveau her für mich ziemlich nahtlos an "Unter dem Sternenpfeiler" an. Im Ganzen erhält man eine anschauliche Beschreibung der unterschiedlichen Meeresregionen, womit man jedes Abenteuer gut anreichern kann. Besonderes Highlight sind für mich die Demergatoren, die die Facetten von Seefahrt in Myranor deutlich unterscheidbar von Aventurien gestalten. Die Seeschlachtregeln sind gründlich druchdacht, wenn auch etwas komplex.
Meine ausführliche Meinung findet sich hier: http://engorsdereblick.blog.de/2015/04/25/rezension-myranische-meere-20253604/

Ist mittel- bis langfristig eigentlich geplant, "Myranische Meere" um einen Abenteuerband zu ergänzen?

Quendan von Silas

  • Gast
Re: Myranische Meere nähert sich der Fertigstellung
« Antwort #40 am: 25. April 2015, 21:36:47 »
Ist mittel- bis langfristig eigentlich geplant, "Myranische Meere" um einen Abenteuerband zu ergänzen?

Es ist möglich, aber aktuell nicht konkret geplant. Insofern höchstens langfristig.

Engor

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 49
    • Profil anzeigen
Re: Myranische Meere nähert sich der Fertigstellung
« Antwort #41 am: 25. April 2015, 22:41:10 »
Dann hoffe ich einfach mal auf eine gute Resonanz, damit sich ein solcher Folgeband aus Verlagssicht anbietet. Hat wirklich enorm Spaß gemacht, den Band zu lesen!

Agrimoth

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 77
    • Profil anzeigen
Re: Myranische Meere nähert sich der Fertigstellung
« Antwort #42 am: 27. April 2015, 21:59:14 »
Hier mal meine Kurzrezension: Der Band schafft es echt Lust auf ein Spiel unter dem ehr zu machen, die Verschieden Seebereiche wirken alle Interessant und Abwechslungsreich. Gerade bei den Mysterien aber auch sonst im Band verstreut findet man schnell Abenteuerideen. Die vorgestellte Tierwelt bietet eine gute Bandbreite, auch wenn es sehr hilft zusätzlich die Myranische Monstren zur Hand zu haben. Diese werden jedoch nett/fies ergänzt. (Kleinere Schnitzer wie die Beschreibung des Rigit mal außen vor - wo in Myranor gibt es Azarai?)

Der Überwasserteil lässt bei mir nicht ganz so viele Abenteuer auftauchen, obwohl er die Kernaspekte der  myranischen Seefahrt (Semanscirkel, Strandpiraterie, Handelwaren …) zwar knapp aber übersichtlich zusammenstellt. Und auch so, dass es eine neue Stimmung bietet und sich erfrischend vom aventurischen Seefahrertum abhebt.

 Das kann ich dann aber irgendwie bei den Schiffen nicht mehr so ganz nachfühlen. Gerade dieser Abschnitt, den ich schon in der uralten Thorwalbox oder bei den Wegen nach Tharun immer inspirierend fand, ist hier eher eine pflichtgemäße Aufzählung der Schiffstypen mit recht beliebig wirkenden Werteboxen. Keine vorgestellten Exemplare wie die glorreiche Galjäss „Meeresreiter vom Wittestrand“ oder den vom unglückverfolgten Tetramaran „Hariwatumrücken“! Und bei den Schiffen fehlen imperiale Schraubengaleren komplett, trotz Erwähnung in den Sekriegsregeln, bei der Schaufelradgalere wird ausführlich über Flussschiffe geschrieben und das Bild des Kraweel ist auf die nächste Seite gerutscht.

Überhaupt sind die Bilder von sehr … schwankender Qualität. Neben einigen hervorragenden Exemplaren, sind andere die an unglückliche Traditionen aus der alten Box anknüpfen. Bei den Rassen sieht der Zilit eher aus wie ein Pudel und der Ruritirna wie der kleine Bruder von Dr. Zoidberg. Zumal ich mich frage, da in dem Buch schon Bilder aus UdS wiederverwertet werden und etliche auch einfach mehrmals eingesetzt werden, warum man dann nicht die GENIALEN Bilder von Schiffen und Nequanern aus Handelsfürsten & Wüstenkrieger auch den neuen Myranorspielern präsentiert? So bin ich etwas verwirrt von der Preispolitik. Bei gleichem Preis wie UdS kann die Qualität und Qunatität der Bilder und des Druckes nicht mithalten.

Insgesamt ein guter Band der aber auch das unschöne Gefühl hinterlässt, dass man noch deutlich mehr hätte raushohlen können.

Cifer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 205
    • Profil anzeigen
Re: Myranische Meere nähert sich der Fertigstellung
« Antwort #43 am: 27. April 2015, 22:15:48 »
Übersehe ich das eigentlich bloß oder wird nirgendwo erwähnt, was eigentlich die Lyncil für Schiffe verwenden? Im ersten Kapitel werden sie als bedeutsamste Seemacht des westlichen Gletschermeers eingeführt... und dann irgendwie das restliche Buch über vergessen.

Agrimoth

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 77
    • Profil anzeigen
Re: Myranische Meere nähert sich der Fertigstellung
« Antwort #44 am: 27. April 2015, 22:59:44 »
Übersehe ich das eigentlich bloß oder wird nirgendwo erwähnt, was eigentlich die Lyncil für Schiffe verwenden? Im ersten Kapitel werden sie als bedeutsamste Seemacht des westlichen Gletschermeers eingeführt... und dann irgendwie das restliche Buch über vergessen.

Nein, wird nirgend erwähnt. Aber das ich das Schiffskapitel mager fand habe ich ja schon erwähnt.

Bei einer feliden Händlerkultur würde ich als stimmige Schiffe für die Flüsse eher Flöße benutzen. Die können von den Karawanen auch unterwegs schnell zusammengebaut werden und entsprechend größere können auf dem gläsernen Orisimani verwendet werde. Für das Gletschermeer hätte ich ihnen ein Curragh spendiert. Es passt einfach das Felide in mehreren Lagen Tierhaut zur See fahren. Kleine Einmaster eignen sich auch als Fischerboot und wenn man die alt irischen Zweimaster etwas größer skaliert passen da auch schon eine Handvoll Dantreki hinein. Zur Abwehr von Ban'Shi noch mit leichter aus Karonious eingehandelter Bewaffnung ausstatten und voila, die Lyncilflotte ist fertig.

Interessant finde ich auch, dass es angeblich Schiffverkehr zwischen dem Gletschermeer und dem Orisimani geben soll. Aber laut UdS ist da noch 100m Wasserfall dazwischen.