Autor Thema: Karma Gottheiten nach Historia  (Gelesen 10554 mal)

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Karma Gottheiten nach Historia
« Antwort #15 am: 07. Januar 2015, 01:22:00 »
Globule hin oder her (der Tharun-Band schwankt da ziemlich, manchmal gibt es Tharun als Globule aus, manchmal nicht – und der Burchrückentext gleich im ersten Satz auf beide Möglichkeiten hin*), das ändert natürlich immer noch nichts an der Problematik mit der Ordination und Karmavergabe von Tharun-Göttern auf Dere.

(*) Wege nach Tharun wird da übrigens nicht anders sein. Einen Vorgeschmack gibt es jetzt bereits mit dem dortigen Buchrückentext. ;)
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

Mythos

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 139
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Karma Gottheiten nach Historia
« Antwort #16 am: 07. Januar 2015, 17:50:27 »
Ich hoffe mal, dass man jetzt nicht für zukünftige Werke HA-Aussagen zu Problemen erklärt, wo sie doch keine sind oder sein müssen.



zakkarus

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 72
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Karma Gottheiten nach Historia
« Antwort #17 am: 07. Januar 2015, 23:14:54 »
Egal ob eine Globule außerhalb Deres oder eine mysteriöse Hohlwelt tief im inneren Deres - die anderen Götter haben dort keine Macht. Tharun ist eine eigene Welt mit eigenen Regeln ... und eigenen Alveran inkl. Totenreich. Könnten die anderen Götter auf Tharun einwirken, hätten sie es doch längst versucht. Kha muß bei der Entstehung Tharun beide Augen zugedrückt haben - aber wissen wir etwas näheres über die "Gesetze" der Lichtwelt?

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 927
    • Profil anzeigen
Re: Karma Gottheiten nach Historia
« Antwort #18 am: 08. Januar 2015, 17:31:31 »
Denn der Tharun-Band lässt (absichtlich) offen, ob die Welt nun wirklich eine eigene Globule ist oder nicht.
Mag ja sein das der Tharun-Band das tun.
WdZ (und Vorgänger) tun das nicht.
WdZ sagt klipp und klar: Tharun ist ein Globule.
(Denn also solche wird es OG geführt! WdZ 369)
Und auch die Spähren-Karte in HA macht dies ebenso deutlich.

Von daher...
Tharun kann HA sowas von egal sein...

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Karma Gottheiten nach Historia
« Antwort #19 am: 08. Januar 2015, 18:53:27 »
Nunja, die Karte in WdZ ist allerdings eine reine Ingame-Karte, macht also keine wirklich objektive OG-Aussage. Die Aufführung von Tharun bei den Globulen ist hingegen natürlich outgame, allerdings auch ein wenig veraltet. Beispielsweise wird dort noch das Wort "Neugötter" benutzt, das im aktuellen Kontext seinen Sinn verloren hat. Es gibt im aktuell festgelegten DSA-Kosmos eigentlich niemanden, der das Wort verwenden würde. Für die Tharuner sind es einfach nur die Acht – andere, ältere Götter existieren für sie nicht. Was man an der Stelle natürlich nicht vergessen sollte, ist dass eigentlich wie immer gilt, dass im Zweifelsfall neuere Publikationen die Aussagen der älteren ersetzen. In diesem Fall wäre es also ein "Tharun ist eine Globule" durch ein "Tharun ist vermutlich eine Globule". Der Tharun-Band macht interessanterweise auch einige Anspielungen auf eine Doppel-Lösung. Beispielsweise, dass Tharun eine Hohlwelt im Inneren Deres war (rein von der traditionellen Ortslage her letzten Endes auch noch ist), aber durch ein gewaltiges kosmisches Ereignis zu einer Globule entrückt wurde. Und hier wird die Sache natürlich besonders interessant, denn das könnte bedeuten, dass Tharun entgegen völlig unabhängig entstandener Globulen immer noch besondere Bande mit Dere aufweist (beispielsweise der Zeitenlauf, der offenbar untereinander synchronisiert ist). Was diese Bande für Alveran als Notwendigkeit für die Ordination und Karmavergabe bedeutet, ist überhaupt nicht klar.

So, wie komme ich von dieser Ausführung jetzt wieder nach Myranor? ;D
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

LordShadowGizar

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 71
  • Geschlecht: Männlich
  • ludere ut lusitare
    • Profil anzeigen
Re: Karma Gottheiten nach Historia
« Antwort #20 am: 09. Januar 2015, 02:00:26 »
Dem Wahnwitz zum Gruße!

Ganz einfach: Durch den Vulkan in *edit* Nagalosch */edit* zurück nach Dere=> Dann ein Schiff gechartert (kriegst du schon irgendwie hin)=> über das Meer der sieben Winde nach Myranor. ;)

So long and thanks for all the Fish.

Stefan Fritsch
alias :
LordShadowGizar
Diese Welt mit ihren Regeln ist wie Wachs in meinen Händen! Und mein Wahnwitz wird sie formen...

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 927
    • Profil anzeigen
Re: Karma Gottheiten nach Historia
« Antwort #21 am: 09. Januar 2015, 10:18:22 »
Was man an der Stelle natürlich nicht vergessen sollte, ist dass eigentlich wie immer gilt, dass im Zweifelsfall neuere Publikationen die Aussagen der älteren ersetzen.
Das wäre in diesem Fall dann die Historica Aventurica:
Zitat von: HA 76
Einige Sumurrer folgen einer weiteren Weissagung Chalwens, flüchten nach Westen und entdecken auf einer Insel im Meer der Sieben Winde einen Zugang zu der Globule Tharun, in die ihnen die Echsen nicht folgen können.
Und das ist nicht "Tante Chalwen erzählt"... Sondern der übliche "unbeteiligte Erzähler"-Erzählstiel.
(Chalwen steigt ab AH66 ausdrücklich aus)

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Karma Gottheiten nach Historia
« Antwort #22 am: 09. Januar 2015, 12:55:59 »
@ChaoGirDja:
Ja, nur ist die HA und die Un-/Sinnhaftigkeit einer Reihe ihrer Aussagen momentan Thema der Diskussion. Anders gesagt, wenn in der ganzen Diskussion beispielsweise das Argument durch den Raum fliegt, dass die neue Karmavergaberegelung für Myranor und Tharun unsinnig ist, weil die Schreiber sich offenbar die anderen Weltbände nicht angesehen haben (ob dem so ist, lasse ich mal offen stehen), dann wäre die Bezeichnung "Globule Tharun" in der HA dem selben Umstand verschuldet und ebenso kritisierbar. Ich muss allerdings zugeben, dass der "Fehler" hier sehr schnell gemacht werden kann, da der Tharun-Weltband selbst teilweise mit dem Globulen-Begriff rumschmeißt, nur um ihn an anderer Stelle wieder zu relativieren.

Anmerkung: Mir finde die im Weltband angedeutete Variante, in der Tharun anfangs keine Globule war und dann durch ein Ereignis X erst dazu wurde, persönlich ja am interessantesten (Ist es vielleicht das, was im achten Zeitalter passiert ist – die Zerteilung Deres? Oder war doch die viel früher stattgefundene Zerschlagung der Sonne Glost der Auslöser?). Damit wäre Tharun allerdings auch keine derartige Globule, welche die HA mehr oder weniger aus dem Spiel nimmt, da sie sich hier nur auf alternative Welten bezieht, die völlig unabhängig von Dere entstanden sind.
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 927
    • Profil anzeigen
Re: Karma Gottheiten nach Historia
« Antwort #23 am: 09. Januar 2015, 13:11:33 »
Ich finde ausgesprochen Unnötig von den Tharuner, einer alt gesetzt Setzung relativieren zu wollen.
Tharun IST eine Globule, Punkt. War es schon immer und wird auch immer eine bleiben (ich habe selbst die Ausführungen in der alten Schwertmeister-Box schon so gelesen).
Da irgendwas ändern zu wollen, ist  mEn einfach nur Unnötig. Besonders weil es keinen Mehrwert hat...
Ganz im Gegenteil sogar, ist diese versuchte Änderung sogar ziemlich Unstimmig (für mich).
Phantasie hin oder her, aber regelrechte Hohlwelten die von beiden Seiten bewohnt werden..., empfand ich schon immer aus ausgesprochen Dämlich. Soviel Physik muss mEn selbst in einer Phantasiewelt noch gelten... Hohlwelten gehen zwar, aber auf der Außenseite ist dann mangels Schwerkraft einfach kein leben möglich (tatsächlich würde man dort wohl auch von den Zentrifukalkräften, die man braucht um eine "Schwerkraft" an den Innenwänden zu haben, in den Weltraum hinausgeschleudert...).

Mal ganz davon zu schweigen, das zumindest das alte Tharun nicht mal im inneren unserer Erde Platz hätte... Und das Dere ein Planet wieder Erde ist, war damals sogar noch aktuelle Setzung (heute ist Dere nur unbedeutend kleiner).

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Karma Gottheiten nach Historia
« Antwort #24 am: 09. Januar 2015, 19:28:10 »
Tharun IST eine Globule, Punkt. War es schon immer und wird auch immer eine bleiben (ich habe selbst die Ausführungen in der alten Schwertmeister-Box schon so gelesen).

Ich glaube, so ziemlich das gesamte Tharun-Team nicht, und eigentlich auch sonst niemanden, den ich kenne, der die alten Texte gelesen hat (sind alles in allem schon ein paar Leutchen), dürfte die alte Box so interpretieren. Gemäß der alten Box war es eigentlich als reine Hohlwelt konzipiert. Das Globulen-Konzept existierte, soweit ich weiß, damals auch noch gar nicht (war so 1988 mit DSA 2, also noch vor Inseln im Nebel).

Zum Thema Physik:
Physik-Wissen ist keine Selbstverständlichkeit, die einem zugeschmissen wird. Es gab Zeiten, in denen sogar ernsthaft über die Möglichkeiten einer Hohlwelt im Inneren der Erde nachgedacht wurde. Und das waren mitnichten alles reine Phantasten, damit haben sich richtige Wissenschaftler beschäftigt. In einer Welt, in der sogar normaler Himmel und Sternenmeer durch eine Art Limbus getrennt sind, warum sollten gerade dort die Schwerkraftgesetze gelten, die wir eigentlich erst seit Einstein so richtig verstehen? Wobei, eigentlich verstehen wir sie ja selbst heute noch nicht mal zu 100 %.
Nebenbei: Götterwirken und Magie zuzugestehen, aber beim Thema Schwerkraft mit der Physik-Keule zu schwingen: Fans von Hollow Earth Expedition könnten das ja schon fast als Beleidigung verstehen. ;)
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

zakkarus

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 72
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Karma Gottheiten nach Historia
« Antwort #25 am: 09. Januar 2015, 20:58:59 »
HEUL ... es ist absichtlich im "neuen" Tharun offen gelassen worden, ob "weiterhin" eine Hohlwelt tief im inneren (und damit in sich geschlossen) Deres oder eine Globule ist - wie es die Spielgruppe spielen möchte. Als DSAP war es eine Hohlwelt ... weiterhin gerettet u.a. auf der Karte des Reisenden als Globule.
Spielt jedoch keien Rolle was von beiden, weil diese Welt in sich geschlossen ist  ... ich kenne die Regeln von Kha nicht, aber anscheinend dürfen Götter gerade mal oberflächlich, bzw. bis zum Meeresboden wirken ... aber nicht tiefer ... :)

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 927
    • Profil anzeigen
Re: Karma Gottheiten nach Historia
« Antwort #26 am: 10. Januar 2015, 09:04:48 »
Tharun IST eine Globule, Punkt. War es schon immer und wird auch immer eine bleiben (ich habe selbst die Ausführungen in der alten Schwertmeister-Box schon so gelesen).
Ich glaube, so ziemlich das gesamte Tharun-Team nicht, und eigentlich auch sonst niemanden, den ich kenne, der die alten Texte gelesen hat (sind alles in allem schon ein paar Leutchen), dürfte die alte Box so interpretieren. Gemäß der alten Box war es eigentlich als reine Hohlwelt konzipiert. Das Globulen-Konzept existierte, soweit ich weiß, damals auch noch gar nicht (war so 1988 mit DSA 2, also noch vor Inseln im Nebel).
Ich weiß. Ich hab die Boxen auch erst später Gelesen ;)
Aber alles was ich gelesen habe, schrie (und schreit noch immer) für mich "Globule!". Auch und insbesondere die Ereignisse beim Übertritt.

Nebenbei: Götterwirken und Magie zuzugestehen, aber beim Thema Schwerkraft mit der Physik-Keule zu schwingen: Fans von Hollow Earth Expedition könnten das ja schon fast als Beleidigung verstehen. ;)
Soll sie es doch.
Mir bekommt bei dem Ding jedenfalls die Galle hoch. Sprichwörtlich gesehen natürlich.
Dieses Konzept ergibt für mich einfach überhaupt keinen Sinn. Nicht der geringsten.
Bei aller Phantasie, Götterwirken und Magie: Das passt einfach für mich nicht.

@Zakkarus:
Es ist mir ziemlich egal was man in der Redax absichtlich offengelassen hat oder nicht.
Denn WdZ (und auch sein DSA4.0-Vorgänger) ordnen Tharun klar OG als Globule ein.
Und da die Tharunbände keine Festlegung treffen, gilt dies weiterhin.
Da haben die Tharun-Autoren die Rechnung halt ohne WdZ gemacht...

zakkarus

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 72
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Karma Gottheiten nach Historia
« Antwort #27 am: 10. Januar 2015, 21:05:46 »
Falsch - die Tharun-Redax wollte es weiterhin den Spielern überlassen, ob Globule oder nicht. Denn die "Aussagen" im WdZ usw. darf jede Spielergruppe ignorieren oder übernehmen. Vom Hintergrund ist DSA (mit wenigen Ausnahmen) völlig frei zu gestalten ... und das gilt noch mehr für Myranor ... das diese "freie" Land noch verdammt viele weiße Flecken auf der Landkarte enthält.

Und leider wirkt sich HA auch auf die Götter Myranor aus - wo ich etwas (durch die Aussager von HA) die Logik vermisse.

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 927
    • Profil anzeigen
Re: Karma Gottheiten nach Historia
« Antwort #28 am: 11. Januar 2015, 09:45:24 »
"Frei Ausgestalten" und DSA, grade mit Blick auf WdZ und damit Aventurien....
Das klingt schon ziemlich daneben ;)
Natürlich kann jeder in seinem DSA tun und lassen was er will. Logisch. Das gilt für jedes RPG und jeden.
Aber mit Blick auf die offiziellen Werke, welche Hintergrund festlegen, sieht es ziemlich anderes aus.
Die Tharun-Werke machen keine klare Aussage zur Natur Tharuns?
Dann gilt für die offizielle Sichtweise WdZ: Tharun ist eine Globule.

zakkarus

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 72
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Karma Gottheiten nach Historia
« Antwort #29 am: 12. Januar 2015, 19:35:56 »
GRINS - das THARUN eine Globule sei mag die typische aventurische Weltsicht sein, die Aventurier sehen sich ja als den Mittelpunkt der Welt ... Tharuner sehen sich als die wahre Welt.
Myranorer sehen sich als die wahren Menschen ... wer hat Recht? Soll doch den Spielern egal sein.
Und die Bürokraten in Alveran haben zu schweigen! Kha sei mein Zeuge :)