Autor Thema: Frage zu den Ashariel (oder auch: Historia Aventurica ist da)  (Gelesen 7744 mal)

zakkarus

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 72
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Frage zu den Ashariel (oder auch: Historia Aventurica ist da)
« Antwort #15 am: 03. Januar 2015, 18:27:43 »
Ich sehe da kein Problem; die "echten" Ashariel sind längst ausgestorben. Irgendjemand fand Aufzeichnungen und dachte, hey, daß wäre doch mal ein interessantes Experiment ... hust, denkt keiner an Jurassic Park? :)

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 927
    • Profil anzeigen
Re: Frage zu den Ashariel (oder auch: Historia Aventurica ist da)
« Antwort #16 am: 04. Januar 2015, 08:25:39 »
Das wäre die Lösung die man wohl nutzten würde, joa.
Dennoch ist es erst mal sehr ärgerlich, wenn bestehende Setzungen einfach Ignoriert werden.

Noch schlimmer sind mEn die Kentorie dran. Die sehr lange vor ihrer Erschaffung plötzlich auch in Aventurien herum gerannt sein sollen...

zakkarus

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 72
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Frage zu den Ashariel (oder auch: Historia Aventurica ist da)
« Antwort #17 am: 04. Januar 2015, 15:44:09 »
Es galten auch auf Erde einige Tier- und Pflanzenarten als ausgestorben ... und "Feenwesen" könnten schon mal immer irgendwo existiert haben. Die Menschen haben sich ja auch so durchgeschummelt.

Agrimoth

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 77
    • Profil anzeigen
Re: Frage zu den Ashariel (oder auch: Historia Aventurica ist da)
« Antwort #18 am: 04. Januar 2015, 15:55:23 »
Kentori sind aber keine Rasse, sondern eine Kultur. Man erwartet im 4. Zeitalter ja auch keine Theapuresen, Al'Anfaner oder Schotten.

Varana

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 347
    • Profil anzeigen
Re: Frage zu den Ashariel (oder auch: Historia Aventurica ist da)
« Antwort #19 am: 04. Januar 2015, 16:06:53 »
Ich sehe da kein Problem; die "echten" Ashariel sind längst ausgestorben. Irgendjemand fand Aufzeichnungen und dachte, hey, daß wäre doch mal ein interessantes Experiment ... hust, denkt keiner an Jurassic Park? :)
Es wäre halt schön, wenn man die Bücher nicht im Nachhinein durch irgendwelche Umwege selber fixen müßte, sondern wenn sie gleich ordentlich recherchiert (oder noch besser: auf ihre eigentliche Aufgabe konzentriert) wären.
Ich bin das Imperium an des Verfalles Ende,
An dem vorbeizieht der Barbaren schwarze Flut,
Das Akrosticha ersinnt, auf denen müde ruht
Ein spätes Sonnenlicht, wie flimmernd Goldgeblende.

Pauloverlanos te Alantinos

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 927
    • Profil anzeigen
Re: Frage zu den Ashariel (oder auch: Historia Aventurica ist da)
« Antwort #20 am: 04. Januar 2015, 16:30:38 »
Kentori sind aber keine Rasse, sondern eine Kultur. Man erwartet im 4. Zeitalter ja auch keine Theapuresen, Al'Anfaner oder Schotten.
Das macht es nicht besser Agrimoth...
Kein Stück...

Agrimoth

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 77
    • Profil anzeigen
Re: Frage zu den Ashariel (oder auch: Historia Aventurica ist da)
« Antwort #21 am: 04. Januar 2015, 16:45:06 »
Das macht es nicht besser Agrimoth...
Kein Stück...

Sehe ich genau so! Es tut weh zu sehen, dass bei Ulisses Autoren an einem Übersichtsband zur Geschichte arbeiten die von wichtigen Werken zur Geschichte (wie UdS) allenfalls den Klappentext gelesen haben. Da könnte man ja auch in der Geografika auch über "Greifenburg, die größte Stadt von Aventurien" schreiben.

Tabuin

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 450
  • Geschlecht: Männlich
  • Peter Horstmann
    • Profil anzeigen
    • Peter Horstmann
Re: Frage zu den Ashariel (oder auch: Historia Aventurica ist da)
« Antwort #22 am: 05. Januar 2015, 15:21:11 »
Kentori sind aber keine Rasse, sondern eine Kultur. Man erwartet im 4. Zeitalter ja auch keine Theapuresen, Al'Anfaner oder Schotten.

Diese "Kultur" ist aber ohne die zugrunde liegenden 2 Rassen nicht denkbar.
Fanzine und Haupt-Info-Seite seit 2004: Memoria MyranaDie MM bei facebookUhrwerk! - Das Verlags-Magazin

zakkarus

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 72
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Frage zu den Ashariel (oder auch: Historia Aventurica ist da)
« Antwort #23 am: 05. Januar 2015, 21:32:33 »
Die Kultur der Kentauri (oder doch eher Zentauri?) wird im HA nur einmal kurz erwähnt, zusammen mit vielen anderen Feenwesen. Vielleicht lebten damals Kentauris ... wer weiß. (Im Index führt der andere Seitenverweis ins "Nichts".) Ob die Kultur der damaligen Kentauri mit der heutigen Ähnlichkeiten aufweist ... ich reise jetzt nicht über 10.000 Jahre zurück um das zu überprüfen.

Varana

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 347
    • Profil anzeigen
Re: Frage zu den Ashariel (oder auch: Historia Aventurica ist da)
« Antwort #24 am: 05. Januar 2015, 23:17:46 »
Ich sehe da kein Problem; die "echten" Ashariel sind längst ausgestorben. Irgendjemand fand Aufzeichnungen und dachte, hey, daß wäre doch mal ein interessantes Experiment ... hust, denkt keiner an Jurassic Park? :)

Es galten auch auf Erde einige Tier- und Pflanzenarten als ausgestorben ... und "Feenwesen" könnten schon mal immer irgendwo existiert haben. Die Menschen haben sich ja auch so durchgeschummelt.

Glaubt irgendwer ernsthaft, das wäre der Gedankengang der Autoren beim Schreiben der HA gewesen?
Wo liegt das Problem darin, das einfach als Fehler zu sehen, und "die Ashariel-Erwähnung wird gestrichen; es sind Zentauren und nicht myranische Kentori gemeint" in die Errata zu schreiben?
Es zwingt uns doch keiner, auf Teufel komm raus alles zurechtzuhämmern. Sie haben sich geirrt bzw. was übersehen; passiert und kann hoffentlich korrigiert werden. Wozu das Hirn verrenken?

Auch die Zentauren-Hälfte der myranischen Kentori sind im übrigen keine Feenwesen.
Ich bin das Imperium an des Verfalles Ende,
An dem vorbeizieht der Barbaren schwarze Flut,
Das Akrosticha ersinnt, auf denen müde ruht
Ein spätes Sonnenlicht, wie flimmernd Goldgeblende.

Pauloverlanos te Alantinos

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 927
    • Profil anzeigen
Re: Frage zu den Ashariel (oder auch: Historia Aventurica ist da)
« Antwort #25 am: 06. Januar 2015, 10:16:07 »
Darum geht es auch nicht Varana.
Das ganze ist klar ein Fehler und niemand hier wird das bestreiten (hoffe ich zumindest).

Aber es sind zum Glück welche die man leicht korrigieren kann, sollte sich die Aventurien-Redax quer stellen...

zakkarus

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 72
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Frage zu den Ashariel (oder auch: Historia Aventurica ist da)
« Antwort #26 am: 06. Januar 2015, 19:49:48 »
Jaja, im Jahre 2.253 v.BF kommen im Bornland (Aventurien) ein elfisches Heer zusammen, darunter auch "Angehörige anderer Kulturen: Waldschrate, Katzenmenschen, fliegende Katzen, Satyare, Kentori und dergleichen mehr. Vorher (6.900 v.BF) verdrängten die Trolle den Goblins, u.a. Kentori und Smaranter aus dem Bornland. (S.79+96)
Kentori - eine Rasse oder Kultur oder beides. Das HA gibt außer diesen beiden Sätzen keine weiteren Hinweise - außer das zu dieser Zeit auch Zentauren in Aventurien lebten.
Mein Gott, in Amerika lebten sogar Menschen als die Europäer dort das Land eroberten ... ob nun ein Fehler oder nicht - er betrifft jedenfalls nicht Myranor.

Chanil

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
    • Profil anzeigen
Re: Frage zu den Ashariel (oder auch: Historia Aventurica ist da)
« Antwort #27 am: 27. Januar 2015, 19:25:29 »
Es wurde schon oft bemängelt, dass das HA viel zu aventurienlastig und in Bezug auf die Götter und Rassen Myranors und Tharuns viel verdreht worden ist.