Autor Thema: Myranisches Arsenal: die Errata  (Gelesen 11523 mal)

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Myranisches Arsenal: die Errata
« Antwort #45 am: 11. November 2012, 15:31:18 »
Ich denke auch eher, das da was in JdH schiefgegangen ist, denn das die Preislisten allen falsch sind.
Prinzipiell kann man sicher Erklärungen finden, wieso vieles in Myranor nur halb so teuer ist. Dinge wie massenhafte Sklavenarbeit oder Massenproduktion in magotechnisch betriebenen Manufakturen könnten einen Durschschnittspreis durchaus drücken. Im Gegenzug dazu scheinen die allgemeinen Lebensstilkosten, vermutlich aufgrund von Dingen wie höherer Mieten, Steuern oder was auch immer, allgemein um Einiges höher zu sein. Kann man machen, macht die Sache spieltechnisch aber natürlich komplizierter für die Spieler. Gleiche Überlegungen (z. B. so etwas wie eine Produktionssteuer) hätte man sicher auch anbringen können, um die Preise auf gleichem Niveau zu halten.

Wo es allerdings definitiv kracht, ist der Goldwert. Hier hat man wirklich ein 2:1-Verhältnis, weswegen ich das mit dem 1:1 auch sehr merkwürdig finde. Von offizieller Seite wurde das 1:1 im alten Forum von irgendwem glaube ich bereits bestätigt, aber auf das Gold-Missverhältnis, das dieses 1:1 eigentlich wieder zunichte macht (man darf nicht vergessen, dass es ja immerhin um Kurantmünzen geht) hatte man damals keine Antwort. Und wenn der Goldpreis aus dem HC nicht mehr stimmt, bleibt die Frage, auf welche anderen (Edel-)Metalle das ebenfalls zutrifft. Das fällt dann ggf. wieder auf die Waffen zurück usw.

Falls einer der Offiziellen das hier liest:
Nur um sicher zu gehen. Gilt das 1 Aureal = 1 Dukat(e) jetzt wirklich? Da dies den Goldwert von den reinen Zahlenwerten her verdoppeln würde, welche (Edel-)Metalle bzw. Rohstoffe würden sich im Zahlenwert dann vom HC ausgehend mit verdoppeln? Man will ja gerne wissen, wieviel gefundene Schätze am Ende auch wert sind. Momentan kann ich mir da mit nicht mehr behelfen, als alle Objekte der Kategorie „Schmuck” vom Zahlenwert her zu verdoppeln. Aber ob das so richtig ist …
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

Varana

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 347
    • Profil anzeigen
Re: Myranisches Arsenal: die Errata
« Antwort #46 am: 11. November 2012, 15:57:54 »
Just a quick note: Könnten wir für Goldpreise, Umrechnungen etc. einen neuen Thread aufmachen? :)
Ich bin das Imperium an des Verfalles Ende,
An dem vorbeizieht der Barbaren schwarze Flut,
Das Akrosticha ersinnt, auf denen müde ruht
Ein spätes Sonnenlicht, wie flimmernd Goldgeblende.

Pauloverlanos te Alantinos

Awatron

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
    • Profil anzeigen
Re: Myranisches Arsenal: die Errata
« Antwort #47 am: 03. Februar 2013, 18:44:39 »
Gibt es in Myranor eigentlich auch die Gladiatorenschulter? Und ein Halbarmkettenhemd? Hat man die im Arsenal einfach vergessen?

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 927
    • Profil anzeigen
Re: Myranisches Arsenal: die Errata
« Antwort #48 am: 03. Februar 2013, 21:19:00 »
Zu Zeiten des Arsenals war das Imperium noch nicht so römisch (sondern überwiegend griechisch), als das dies gepasst hätte ;)
Wirklich römisch, ist es seit WnM und UdS...
(Ein Retcon das btw. nicht bei allem alt so gut  ankommt)

Awatron

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
    • Profil anzeigen
Re: Myranisches Arsenal: die Errata
« Antwort #49 am: 04. Februar 2013, 10:37:40 »
Im Arsenal ist doch sogar ein Amaunir mit Gladiatorenschulter abgebildet. Und da sie die Kettenweste und das Langarmkettenhemd haben, erscheint es mir mehr als seltsam, dass da niemand auf die Idee des 1/2Arm-Kettenhemdes gekommen ist. Lustig finde ich auch die Brustharnische und den Khorris, die keinen Rückenteil haben. Die Rückenplatte auf den Abbildungen gleich neben dem Eintrag sind wohl alle aus Pappmache.

Edit: Das ist doch eher ein Leonir. Aber er hat trotzdem eine Gladiatorenschulter.

Sollte es wirklich einen Nachdruck geben, wäre es super, wenn diese Probleme behoben werden.