Autor Thema: Errata zu Myranische Magie  (Gelesen 60265 mal)

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #240 am: 12. November 2014, 08:00:17 »
Okay, das hier ist nur ein formaler Fehler.

Seite 245, Aventurien und Myranor:
Der Text des Absatzes "Das Erlernen myranischer Zauber für Aventurier" verweist an einer Stelle auf einen Kasten, der nicht existiert. Den versprochenen Inhalt des Kastens findet man zwei Absätze weiter unter “Ich mach dann mal ´nen Analys ...”. Interessanterweise verweist dieser Text wiederum an einer Stelle auf den besagten 'Kasten' (und damit auf sich selbst).
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #241 am: 14. November 2014, 19:46:32 »
Fehler bei der Quelle Freiheit auf Seite 16:
Die Quelle Freiheit besitzt als positive Auswirkung "GS". Das widerspricht der Eingangssetzung auf Seite 14, dass nur der Geist, niemals der Körper beeinflusst werden kann. Hmm, eine Lücke ist natürlich nicht schön. Mal sehen welcher Ersatz denkbar wäre:

Fliegen, Freies Fliegen, Selbstbeherrschung (gegen Zwänge) [Anm.: geprobt auf MU/MU/KL], Überreden (Aufwiegeln), Heilkunde Seele, Platzangst (senken), Höhenangst (senken)

Anmerkung: Alle genannten körperlichen Talente enthalten mindestens eine geistige Eigenschaft zur Probe.
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #242 am: 15. November 2014, 10:34:37 »
"Wesenbindung I/II/III (ZHV): (...) Die Sonderfertigkeiten können nur bei Zaubern benutzt werden, die einen ZfW von mindestens 11/13/15 aufweisen."

Sollte dazu, da es sonst zu merkwürdigen Effekten kommt.
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #243 am: 21. November 2014, 16:57:45 »
Ergebnis aus der Diskussion zu den kurzen Fragen und Antworten:

Kontrolle über Wesen
Die Essenz übt Kontrolle über Wesen aus, die jedem Befehl des Zauberers Folge leisten müssen. Die Quellen der Elemente, Naturwesen und Totenwesen können lediglich ihnen zugehörige Wesen kontrollieren, während im Falle stellarer Quellen lediglich zu diesen passende Befehle ausgesprochen werden können. Dämonischen Quellen stehen beide Optionen offen, und nur sie können jemanden zu schwersten Verstößen gegen das eigene Gewissen bewegen. Der Selbsterhaltung oder gar noch größeren Antrieben im groben Maße widersprechende Anweisungen können missachtet werden, nicht jedoch alleine der Befehl, einen Gegner zu bekämpfen.
Quellen: Abgrund, Aggari, Aggression, Avastada, Begierde, Carafai, Darcalya, Dya‘Khol, Eis (S), Endgültigkeit, Erfolg, Erkenntnis, Erz (S), Eskates, Feuer (S), Freiheit, Galkuzul, Ghorgumor, Harmonie, Humus (S), Iryabaar, Khalyanar, Kraft, Kreativität, Luft (S), Mishkarya, Naggarach, Thesephai, Tiergeister, Totenwesen, Tyakaar, Wahnsinn, Wasser (S), Xolovar, Zauberei
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #244 am: 27. November 2014, 15:16:18 »
Das hier geht jetzt weniger in Richtung konkrete Fehler, sondern viel mehr in Richtung "besser wär's":
Sollte man bei Speer- und Bogenzaubern nicht auch mit Volumina arbeiten? Aktuell wie es in MyMa steht, könnte man vermutlich auch drauf verzichten (auch wenn es gerade beim Bogen schon grenzwertig viele Rituale gibt), allerdings will man vielleicht in Zukunft ja noch das eine oder andere Objektritual ergänzen, beispielsweise in Abenteuern, und dann werden derartige grenzenlose Belegungsmöglichkeiten langsam problematisch.

Kleiner Nachtrag: Statt vollwertige Volumina könnte man auch einen festen Wert für die maximale Anzahl an Objektritualen für die beiden Artefakte angeben. Das spart eine Menge Arbeit, auch wenn es ein wenig voraussetzt, dass die Objekrituale im Großen und Ganzen gleichmächtig sind (und die restlichen Schwankungen werden halt durch die unterschiedlichen Anforderungen gerechtfertigt). Grober Erstvorschlag: Bindung plus maximal sieben weitere Rituale. :)
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #245 am: 07. Dezember 2014, 22:07:37 »
Fehler auf Seite 26, die Regeln zur Nutzung der ZfP*:
Alle Punkte, bei denen der Begriff "Wesen" auftaucht, sollten sich eigentlich nur auf Wesenbeschwörungen beziehen. Es geht also nicht darum eine spottbillige und sehr leicht zu wirkende Essenzbeschwörung zu wirken, nur um dann in der Hoffnung auf hohe ZfP* beispielsweise TP oder RS des Zauberziels hochjagen zu können.
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #246 am: 14. Dezember 2014, 03:58:31 »
Fehler bei der Instruktion Fixierung: Die Angaben, was die Fixierung eines Gegenstandes bedeutet, ist in der 2. Auflage irgendwie verloren gegangen. Fixierte Gegenstände können ja keine Proben ablegen. Hier (etwas verkürzt) der alte Text:

"Gegenstände: Fixierte Gegenstände werden mit einer Kraft von 7+ZfP*/2 Punkten (bei Avastada mit 7+ZfP*) festgehalten. Dies kann durchaus an einer Wand oder Decke sein, wenn die Kraft stark genug ist."

Die Fixierung von Gegenständen ist bei Kraft beispielsweise die einzig mögliche Art der Fixierung.
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

Geofax

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #247 am: 15. Januar 2015, 02:49:49 »
Wie erklärt sich die Wirkung des Zaubers Arkane Einstimmung auf S. 80 mit ZfP*/2 Punkte Erleichterung für jede Form von Magie für 8 AsP ?

Müssten es nicht ZfP* Punkte sein ? Was zugegebenermaßen ziemlich krass währe, aber wie ist diese Wirkungsstärke bei dem Beseelung der Umwelt Zauber zu erklären? Oder wurden hier die Kosten und die Effektstärke wieder mal "einfach nach Gefühl" festgelegt ?

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #248 am: 15. Januar 2015, 06:50:44 »
Müssten es nicht ZfP* Punkte sein ? Was zugegebenermaßen ziemlich krass währe, aber wie ist diese Wirkungsstärke bei dem Beseelung der Umwelt Zauber zu erklären? Oder wurden hier die Kosten und die Effektstärke wieder mal "einfach nach Gefühl" festgelegt ?
Aus den Regeln zur Instuktion "Beseelung der Umwelt" geht ja hervor, dass man selbige mit der Quelle Kraft nutzen kann, aber es geht nicht hervor, welche Möglichkeiten sich damit ergeben. Die genannte Formel zeigt dem Spieler letzten Endes einfach anhand eines Beispiels welche Art Effekt möglich ist und welche Stärke die Buch-Redax an dieser Stelle (in diesem Fall für eine anspruchsvolle Formel) für sinnvoll erachtet. ZfP* müssen es nicht sein, da eine derartige Effektstärke bei den Instruktionsregeln nicht vorgegeben ist.
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

Varana

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 347
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #249 am: 15. Januar 2015, 16:09:42 »
"Natürliche Zauberwirkung":

"Dies kostet 2 GP für jeden Zauber, 1 GP für jede Instruktionssonderfertigkeit und 1 GP für je 10 Formelpunkte einer Formel."

- Wieviele Quellenzauber kann man wählen? Es ist überall nur von "einem" die Rede, aber der Vorteilstext klingt, als hätte man die Wahl, mehrere zu nehmen.

- Die in der Wiki aufgeführte Unklarheit bei den Instruktionen ist immer noch drin:
Instruktions-SF kosten GP, und der Vorteil schränkt die Instruktionen ganz heftig ein.
S. 138 (1. Aufl.) / S. 233 (2. Aufl.) sagt dagegen "es müssen keine zusätzlichen Instruktionssonderfertigkeiten erlernt werden."
Vom Regelgewicht her würde ich eher den letzten Satz streichen, aber wer weiß.

- Ein "Formelpunkt" entspricht der Qualitätsstufe, oder? Wie sind die Kosten, wenn man eine Formelqualität < 5 nimmt?
Eigentlich wird immer ordentlich gerundet, eine Formel der Qualitäten 1-4 würde also 0,1 - 0,4 GP kosten und weggerundet werden.
Es dürfte also "je angefangene 10 Formelpunkte" heißen.
Wie ist dann "einer Formel" zu verstehen? Wird jede Formel extra abgerechnet, oder alle zusammengezählt? Bezahle ich für Formel_A (6) + Formel_B (6) 1 oder 2 GP?
Ich bin das Imperium an des Verfalles Ende,
An dem vorbeizieht der Barbaren schwarze Flut,
Das Akrosticha ersinnt, auf denen müde ruht
Ein spätes Sonnenlicht, wie flimmernd Goldgeblende.

Pauloverlanos te Alantinos

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #250 am: 15. Januar 2015, 17:09:35 »
Diese Stelle mit den Formelpunkten wurde offenbar übersehen. Im Prinzip ist "1 GP für 10 Formelpunkte" gleichbedeutend mit "1 GP für 20 AP", die in eine Formel investiert werden. Formelpunkte stammen noch aus MyMa 1 wobei gilt: "Komplexität mal Qualität = Anzahl Formelpunkte = AP-Kosten x 2".

Zitat
"es müssen keine zusätzlichen Instruktionssonderfertigkeiten erlernt werden.":
Die Aussage ist korrekt, da du über den Vorteil "Natürliche Zauberwirkung" nicht die eigentliche Instruktion – die ja eine SF ist – erwirbst, sondern nur ein spieltechnisches Äquivalent. Dieses ist quasi das Recht, für die natürliche Zauberwirkung "Formeln" wählen zu können, die eine solche Instruktion normalerweise voraussetzen. Da die eigentlichen Grundregeln bei Essenzbeschwörungen aber trotzdem immer noch die echte SF als Voraussetzung benennen, muss diese Regelung nochmal extra ausgehebelt werden, was mit diesem Satz gemacht wird. Würde der Satz nicht da stehen, müsstest du zweimal zahlen, einmal in GP im Rahmen des Vorteils und noch einmal zusätzlich in AP/GP für die klassische SF.
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 927
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #251 am: 15. Januar 2015, 17:10:30 »
"Natürliche Zauberwirkung":"Dies kostet 2 GP für jeden Zauber, 1 GP für jede Instruktionssonderfertigkeit und 1 GP für je 10 Formelpunkte einer Formel."

- Wieviele Quellenzauber kann man wählen? Es ist überall nur von "einem" die Rede, aber der Vorteilstext klingt, als hätte man die Wahl, mehrere zu nehmen.
Hat man ja auch.
Wie viele du nehmen darfst, steht im jeweiligen Vorteil, der dir erlaubt diesen Vorteil zu wählen.
Der Viertelzauberer darf exakt 5 Wählen.
Der Halbzauberer erhält 10 GP für Zauber und SF, hat aber keine Obergrenze. Da kannst du nehmen so viele du willst. Sinnvoll ist aber natürlich was anderes ;)

- Die in der Wiki aufgeführte Unklarheit bei den Instruktionen ist immer noch drin:
Instruktions-SF kosten GP, und der Vorteil schränkt die Instruktionen ganz heftig ein.
S. 138 (1. Aufl.) / S. 233 (2. Aufl.) sagt dagegen "es müssen keine zusätzlichen Instruktionssonderfertigkeiten erlernt werden."
Vom Regelgewicht her würde ich eher den letzten Satz streichen, aber wer weiß.
Vom Regelgewicht her, würde ich eher die Instrucktions-SF bei der natürlichen Zauberwirkung streichen... Das macht sie nur unnötig teuer, da sie extrem eingeschränkt sind. Aber gut, das ist Ansichtssache.
Ein Wiederspruch ist es aber idT. Vor allem frage ich mich, was dieses "zusätzliche" da soll...
Sie können eh nur die nutzen, die sie bei der Gen. gekauft haben. Sie können so oder so keine Kaufen und sind auch nicht in der Lage neue Zauber zu lernen (was vor allem bei den Halbzauberer "etwas" befremdlich erscheint...).

- Ein "Formelpunkt" entspricht der Qualitätsstufe, oder? Wie sind die Kosten, wenn man eine Formelqualität < 5 nimmt?
Eigentlich wird immer ordentlich gerundet, eine Formel der Qualitäten 1-4 würde also 0,1 - 0,4 GP kosten und weggerundet werden.
Es dürfte also "je angefangene 10 Formelpunkte" heißen.
Wie ist dann "einer Formel" zu verstehen? Wird jede Formel extra abgerechnet, oder alle zusammengezählt? Bezahle ich für Formel_A (6) + Formel_B (6) 1 oder 2 GP?
Formelpunkte sind Formelpunkte.
Das ist ein, schade über die Redax ;) , das ist der selbe Fehler der auch WnM schon gemacht wurde. Das ist ein C&P-Überbleibsel aus der ersten Auflage von MyMa. Den Fehler hatte man auch im WnM-Errata nicht korrigiert, obwohl er da schon lange bekannt war.
Formelpunkte sind Qualität * Anrufungsschwierigkeit (MyMa, erste Auflage 158).
Während man auf Seite 151 den entsprechenden Verweis gelöscht hat (WnM hat die ja gekillt), hat man vergessen die Entsprechende Stelle bei der natürlichen Zauberwirkung an zu passen. Wie auch schon in WnM...

Edit:
Da war GSandSDS etwas schneller (ich hab was zum länger zum Rechachieren gebraucht ^^; )
Aber
Da die eigentlichen Grundregeln bei Essenzbeschwörungen aber trotzdem immer noch die echte SF als Voraussetzung benennen, muss diese Regelung nochmal extra aufgehoben werden, was mit diesem Satz gemacht wird.
das sehe ich nicht so.
Wo willst du denn als Magiedelitant oder Viertelzauberer in die Verlegenheit kommen, das du auf so eine Voraussetzung mal stößt?
Du kannst so oder so keine neuen Formeln, oder gar Zauber, erlernen. Und ich wüste jetzt auch keine, für Delitanten relevante, SF, wo das wichtig wäre.
Außerdem sagt der Text zur natürlichen Zauberwirkung, das du die SF für GP-Erwirbst und nicht ein Äquivalent.
Der Text ist also in doppelter Hinsicht Überflüssig.
Und selbst für den unwahrscheinlichen Fall, das er es nicht ist... Stiftet er mehr Verwirrung als er klarstellen will / vermeintlich müsste.

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #252 am: 15. Januar 2015, 17:45:08 »
Wo willst du denn als Magiedelitant oder Viertelzauberer in die Verlegenheit kommen, das du auf so eine Voraussetzung mal stößt?
Immer, ohne Ausname. MyMa Auflage 2 Seite 233 sagt: "Einige Zauberer können intuitiv Wirkungen erzielen, die regeltechnisch
den Effekt von Essenzbeschwörungen haben." Zusätzlich erwirbt man über den Vorteil "Formeln". Es gelten also die allgemeinen Regeln zu formellen Essenzbeschwörung. Und zu der steht bezüglich der formellen Variante auf Seite 26: "Zudem ist es nicht notwendig, weitere SF wie Kombinationszauberei zu besitzen, mit Ausnahme der passenden Instruktion." Man benötigt für eine Formel also erst einmal die Instruktion-SF. Soll für die natürliche Zauberwirkung diese Vorrausetzung nicht gelten, muss sie aufgehoben werden.

Allerdings sind wir jetzt an dem Punkt mit der Frage angelangt, ob die mit dem Vorteil erworbene Instruktion die klassische SF ist oder nicht (oder eine spezielle Version oder was auch immer). Dies wäre nicht nur für die Sinnhaftigkeit der Regeltexte, sondern auch für andere Fragen von Bedeutung. Beispielsweise hängt davon die Antwort auf die Frage ab, ob man die SF nochmal erwerben muss, sollte man irgendwann nachträglich eine Repräsentation erwerben und dann dazugehörige Formeln nutzen wollen. Bislang habe ich das immer so gedeutet, dass die "Instruktion", die man über den Vorteil erwirbt, nicht die "klassische Instruktion" ist, sondern  nur eine spezielle Version alleine für den Vorteil, auf die sich allerdings der Grundregeltext mit seiner Aussage nicht bezieht.

Kleine Anmerkung: Da die natürliche Zauberwirkung den meisten Leuten hier ja offenbar ohnehin zu teuer ist, die Auswahl der nutzbaren Instruktionen eingeschränkt ist und man sowieso nicht mehr als 5 Formeln erwerben kann, kann man von mir aus die GP-Kosten für die Instruktionen auch streichen und gleich sagen, dass man die Instruktionen in diesem Fall nicht besitzen muss. (Das heißt natürlich, dass im Falle des nachträglichen Erwerbs einer Repräsentation man die Instruktionen dann wie jeder andere auch alle schön lernen muss, will man entsprechende Effekte nutzen.) Das ist aber jetzt meine rein persönliche Meinung.
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

Varana

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 347
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #253 am: 15. Januar 2015, 17:58:39 »
Chao: Nein, es können fünf Formeln erlernt werden. Die Erwähnung von fünf Zaubern kann ich nicht finden.
Edit: Hab's gefunden, steht beim Viertelzauberer. Wobei "Zaubersprüche" auch wieder so eine Sache ist - ich traue den Regeln an dieser Stelle zu, einfach die aventurische Ausdrucksweise übernommen zu haben und eigentlich fünf Formeln zu meinen.

GSandSDS: Der Regeltext spricht ausdrücklich von "Instruktionssonderfertigkeiten", die man mit dem Vorteil erwirbt. Wenn damit keine Instruktionssonderfertigkeiten gemeint sind, wüßte ich nicht, woraus ich das erkennen sollte.

Formelpunkte: *seufz* Wobei ich den Begriff auch in MyMa1 nicht finden konnte. Dort wird nur die Berechnung angegeben, und zwar sinnloserweise (weil ist ja DSA) auch noch in zwei verschiedenen Varianten:
Späterer Kauf von Formeln kostet Schwierigkeit/2 * Qualität AP;
bei der Generierung sind die zur Verfügung stehenden Punkte für Formeln mit Schwierigkeit * Qualität angegeben.
Da die Natürliche Zauberwirkung ein Teil der Generierung ist, geht aus MyMa1 noch nicht mal klar hervor, wieviel man nun eigentlich kaufen kann. (Die Diskussion um die unterschiedliche Berechnung gab es damals schon.)
Und die Frage nach der Rundung stellt sich trotzdem. Chamäleon (+4) kriege ich also (je nach Berechnung) bis Qualität 2 kostenlos?

Mir geht es im übrigen nicht um Hausregelmöglichkeiten. Mir geht es um die Heldensoftware und die möglichst wortwörtliche Umsetzung der Regeln.
Ich bin das Imperium an des Verfalles Ende,
An dem vorbeizieht der Barbaren schwarze Flut,
Das Akrosticha ersinnt, auf denen müde ruht
Ein spätes Sonnenlicht, wie flimmernd Goldgeblende.

Pauloverlanos te Alantinos

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #254 am: 15. Januar 2015, 18:12:51 »
@Verana:
Du darfst maximal 5 Formeln erwerben, richtig. Damit ergibt sich zwangsweise ein Limit von maximal 5 Zaubern. Gut, du "könntest" noch mehr GP für Zauber ausgeben ... die du dann aber niemals nutzen können wirst. ;)
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger