Autor Thema: Errata zu Myranische Magie  (Gelesen 60401 mal)

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #225 am: 09. November 2014, 14:15:11 »
Habe meinen letzten Beitrag nochmal erweitert. ... ;)
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #226 am: 09. November 2014, 15:09:05 »
Ich sehe gerade, dass bei den Objektritualen es noch etwas Klärung im Bereich der Volumina gibt. Bei einigen Ritualobjekten scheinen fehlende Volumen ja durchaus gewollt (man kann hier halt theoretisch alle dazugehörigen Rituale binden, die es gibt). ABER ... bei den Zauberinstrumenten der Satudure wird ein Volumen vergeben, aber bei den anderen Ritualen kein Volumenbedarf genannt.
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

marboso

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #227 am: 09. November 2014, 18:08:54 »
Die Fetische der Animisten sind ganz gestrichen worden. Hat man die als zu mächtig empfunden oder warum hat man die rausgelassen?

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #228 am: 09. November 2014, 20:57:00 »
Fetische:
SFs, die es praktisch erlaubten, beliebigen Gegenständen eine permanente magische Wirkung zu geben? Und zwar gehören dazu Wirkungen wie "erleichtert alle So-und-so-Zauber um einen von den RkP* abhängigen Wert"? Das war wohl dann doch etwas zu vi... äh, ich meine, das roch dann vermutlich doch zu sehr nach Artefaktmagie und wird vermutlich im Artefakte-Band irgendwie wieder aufgegriffen. Schon in der alten 1. Auflage wurde ja auf den sicher bald kommenden *hust* Artefakt-Band verwiesen, der noch mehr fetische zeigen soll(te). Ich denke, man wollte das jetzt alles in einer Schublade sortiert haben.

Also, so jetzt mal eine Mutmaßung von mir. ;)

Mal was ganz anderes: Mir fällt auf, dass "Das Lied der Lieder" immer noch Feen beschwört, so ganz ohne Quelle Feenwesen oder weitere begleitende Umstände. Würde ich jetzt nicht als Fehler ankrieden (da die Quelle nunmal nicht in MyMa Auflage 2 vorkommt), aber wenn es mal eine extra Beschreibung zur Quelle Feenwesen gibt, könnte man auf derartige Rituale ja nochmal zurückkommen, und auf die Frage, ob "Begierde" im Falle vom Lieder der Lieder wirklich die einzige Quelle ist. ;)
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #229 am: 09. November 2014, 22:43:18 »
Gefundener Fehler (vermutlich nur ein kleiner):
Das Ritual "Zauberklänge tragen weit!" besitzt zwar Aktivierungskosten und eine begrenzte Wirkungsdauer aber keine Angabe zur Aktivierungsprobe (auch "Aktivierungsprobe: –" wäre hier eine Angabe).
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #230 am: 10. November 2014, 00:40:54 »
Vorschläge für Leonidas nochmal aufbereitet und zusammengefasst:

Kühler Kopf
Neuer Name: Unheilvolle Ausgeglichenheit
(Begründung: der Name soll den fast schon drogenartigen Effekt der Schmerzunterdrückung hervorheben.)

Hinweis: Die Struktur schwer halte ich für falsch, da das Ignorieren von Wunden zu sehr in den Bereich der Kampfwerte gerät. Damit müsste die Struktur eigentlich komplex sein (die Senkung der Struktur aufgrund von Spezialfall bereits eingerechnet) und der Probenaufschlag bei +9 liegen. Ebenso sind die AsP-Kosten problematisch, da nicht wirklich nachvollziebar. Aber wenn wir dennoch von 10 AsP ausgehen, müsste der Zauber nun 20 AsP kosten.

Alternativ könnte man den Text etwas abändern. Beispielsweise so: "Der Verzauberte wird von dem Einfluss ablenkender Umstände befreit, seien es Störungen, Schmerzen oder andere Effekte. Entsprechende Abzüge sinken um ZfP*/2 Punkte. Der Zauber hat keine Auswirkungen auf Erschwernisse magischer oder karmaler Herkunft, ebenso wenig auf Umstände nicht, oder nicht ausschließlich ablenkender Natur wie Dunkelheit, echte Wundpunkte oder Seitenwind."

Die Annahme ist natürlich hier, dass ein Wundpunkt nicht nur einfach eine Ablenkung ist, sondern eine ernsthafte Schädigung des Körpers. Ebenso niedrige LeP. Dies geht allerdings damit auch weg von den vielen Kampfszenarien, was niedrigere Kosten und eine niedrigere Struktur wieder glaubhafter werden lassen.

Verwirrung des Geistes
"Das Opfer wird von dem Drang erfüllt, jedes noch so kleine Detail analysieren und interpretieren zu müssen, so dass es kaum noch klar denken kann. KL und IN fallen dadurch für alle sinnvollen Tätigkeiten um jeweils ZfP*/4."

Stille
Neuer Name: Aufgewühlte Stille
"Um den Zauberer herum entsteht eine Zone beständigen, unterschwelligen Rauschens mit einem Radius von 2 Schritt. Andere Geräusche können weder ihn ihr entstehen, in sie eindringen, noch in ihr weitergetragen werden."

Verhängnis
"Das Opfer erhält im Umgang mit Objekten (vor allem wertvolleren Objekten) den Nachteil Pechmagnet, was üblicherweise auf eine erhöhte Gefahr des Verlustes oder der Beschädigung dieser Objekte hinausläuft."

Objektrituale für magische Instrumente

Bindung des Instruments
Volumen: 0

Geballte Kraft
Volumen: 0

Schöner Klang
Volumen: 2
(Anmerkung: Orientiert an ... äh ... etwas, das einem einen hochwertigen Gegenstand verschafft: Seil des Adepten)

Liederspeicher
Volumen: 1 Punkt pro 20 speicherbaren AsP, maximal 5 Punkte für alle Liederspeicher zusammen.
(Anmerkung: Orientiert an Zauberspeicher)

Zauberklänge tragen weit!
Volumen: 6
(Anmerkung: Orientiert an 2-mal Spontanfokus, nur dass hier der Parameter nicht zweimal verbilligt wird, sondern ohne weiteren Probenaufschlag zweimal ausgedehnt.)
Hinweis: Es fehlt die Angabe zur Aktivierungsprobe (das kann auch "Aktivierungsprobe: –" sein). Aktivierungskosten und begrenzte Wirkungsdauer gibt's ja schon. Volume 6 erlaubt es auch noch, dieses OR bei einem "normalen" Instrument mit Vol. 5 zu verwenden, sofern man das OR "Geballte Kraft" vorher nutzt.

Apport
"Zauberstab-Volumen: 3 Punkte" → "Volumen (wo erforderlich): 3 Punkte"

Stille und Stillstand würde ich nicht gleichsetzen, auch wenn sie im Fall von Eis assoziiert werden. Ein Vogel vermag sehr schnell durch die Luft zu gleiten, ohne dabei wahrnehmbare Geräusche von sich zu geben.

Naja, auch ein myranischer Saiteninstrumentenbauer wird wohl wissen, dass Töne irgendetwas mit Schwingungen, also mit Bewegungen, zu tun haben. Wodurch Stillstand sehr eng mit Stille zusammenhängt. Es sind halt andere Arten von Bewegungen. Aber weiter oben ist jetzt eine Textart dabei, die den Effekt erklären könnte. :)
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

Sieben

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 155
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #231 am: 10. November 2014, 10:32:09 »
Eine weitere Verständnisfrage: Für Wesensbeschwörungen werden also nun auch die 5 Randparameter festgelegt, richtig? Müsten dann nicht die SF Spontanzauberei I - IV auch für Wesensbeschwörungen gelten? Der Text bezieht sich nur auf Essensbeschwörungen. Der Dienst "Wesensbeschwörung" lässt sich doch handhaben wie die ganz normalen Dienste der Instruktion, oder?

Lyrmathos te Onachos

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 107
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #232 am: 10. November 2014, 11:52:01 »
Eine weitere Verständnisfrage: Für Wesensbeschwörungen werden also nun auch die 5 Randparameter festgelegt, richtig? Müsten dann nicht die SF Spontanzauberei I - IV auch für Wesensbeschwörungen gelten?

Tendenziell ja. Aber das kann letztlich nur einer der Autoren oder jemand vom Verlag klarstellen.
Chalik aus dem Splittermond-Forum

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #233 am: 10. November 2014, 12:52:00 »
Unklarheit: SF Wesenbindung
Hmm, was ihr da schreibt bringt mich irgendwie auf die SF Wesensbindung. Da der Dienst Manifestation ja nun Bindung heißt und der alte Dienst Bindung nicht mehr existiert, ist nicht mehr klar, was die SF Wesensbindung überhaupt noch tut, außer als Vorraussetzung für den Dienst Höhere Wesensbindung zu gelten. Die SF ist jedenfalls offenbar keine Voraussetzung für die Nutzung des neuen Dienstes Bindung (und selbst wenn, ändert es an der Unklarheit nichts). Interessant ist, dass in Fließtext etwas nebulös von einer "Anwesendheit" gesprochen wird.

Vorschlag: Erläuterung/Korrektur für SF Wesenbindung:
Der Dienst Bindung erhält als Voraussetzung die SF Wesensbindung (Stufe abhängig von der Machtstufe des Wesens).
Dazu: "Das Wesen kann sich danach nicht mehr als eine Meile von seinem Bindungspunkt (Lebewesen, Objekt oder Ort) entfernen. Wird er Bindungspunkt zerstört, erlischt die Bindung automatisch."

(Hinweis: Die Sache mit der Meile geschieht analog zum Attribut Gefesselt. Die Sache mit der Voraussetzung geschieht analog zur Vorraussetzung für den Dienst Manifestation aus WdZ.)

Alternative: Erläuterung zur SF Wesenbindung:
Der Dienst Bindung hat weiterhin keine Voraussetzungen.
Dazu: "Ein mit der SF Wesenbindung an einen besonderen Bindungspunkt gebundenes Wesen verweilt normalerweise stets in dessen Nähe. Die Möglichkeiten des Dienstes Warte erweitern sich entsprechend. Ein so gebundenes Wesen kann sich nicht mehr als eine Meile von diesem Punkt entfernen. Wird er Bindungspunkt zerstört, gilt das Wesen weiterhin als Dere gebunden."

Unklarheit: Dienstmodifikatoren
Da die erste Kontrollprobe noch vor Erteilung des ersten Dienstes erfolgt, ist momentan nicht ganz klar, wie gewisse erleichternde und erschwerende Einflüsse (z. B. Gesinnung des Dienstes) hierauf zu berücksichtigen sind. Wie jetzt z. B. die Gesinnung rückwirkend eingerechnet?

Vorschlag: Dienstmodifikatoren
"Da die erste Kontrollprobe bei einer Wesenbeschwörung noch vor der Erteilung des ersten Auftrags erfolgt, kann es sein, dass einige dazugehörige Modifikatoren erst rückwirkend angerechnet werden können. Zu diesem Zweck kann der Spielleiter, falls er es für erforderlich hält, die erste Kontrollprobe verdeckt vornehmen und dem Spieler lediglich das grundsätzliche Ergebnis mitteilen."

Offene Frage: Dienst Bindung und Inspiration
Soll der Dienst Bindung tatsächlich auch der Inspiration zur Verfügung stehen? Ich frage, weil die Inspiration in ihrem Kern doch eigentlich den Grundsätzen der Bindung widerspricht. Erstens ist das Wesen ja quasi schon gebunden, wenn man so will – an den Beschwörer. Und es tritt selbst ohnehin nie körperlich in Erscheinung. Vorschlag: Ein "(e)" für Bindung?
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

Sieben

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 155
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #234 am: 10. November 2014, 13:29:57 »
Der Dienst Bindung scheint die Wesenheit "lediglich" an die 3. Sphäre zu binden, so dass sie u.a. permanent andauernde Dienste erfüllen kann. Die SF Wesensbindung verengt diese Bindung dann möglicherweise auf einen bestimmten Punkt (Objekt, Person, Ort)? Im Text auf S.41 ist die Rede davon, dass das Attribut "gebunden" in den Erweiterungsregeln behandelt wird, aber dort kann ich nichts dazu finden.

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #235 am: 10. November 2014, 13:44:07 »
Wobei die Dienste dadurch ja nicht wirklich permanent andauern, da sich an der Wirkungsdauer des Beschwörung selbst ja nichts ändert. Ich nehme mal an das "permanent" steht in diesem Fall eher für parallel laufende Dienste. Sprich, der Dienst wird gewährt und läuft jetzt die ganze Zeit mit, und man kann dann gleich den nächsten Dienst verlangen. Bei der Besessenheit steht das ja bereits explizit dabei. Das würde dann halt auch für Bereitstellung besonderer Fähigkeiten gelten.
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #236 am: 10. November 2014, 18:22:34 »
Eine weitere Verständnisfrage: Für Wesensbeschwörungen werden also nun auch die 5 Randparameter festgelegt, richtig? Müsten dann nicht die SF Spontanzauberei I - IV auch für Wesensbeschwörungen gelten? Der Text bezieht sich nur auf Essensbeschwörungen. Der Dienst "Wesensbeschwörung" lässt sich doch handhaben wie die ganz normalen Dienste der Instruktion, oder?

Ich sehe es auch so, dass der Text zur SF Spontanzauberei I - IV versehentlich einfach nicht angepasst wurde. Der Text auf Seite 26 sagt ja aus, dass man diese SFs für alle spontanen "Beschwörungen" benötigt (also Essenz sowie Wesen), und geht erst danach noch einmal spezieller auf zusätzliche Vorraussetzungen bei Essenz- und Wesensbeschwörungen ein.
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

Sieben

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 155
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #237 am: 10. November 2014, 23:52:59 »
Kann es sein, dass der Kasten mit der Klassifizierung von Tiergeistern und entsprechenden Beispielen verloren gegangen ist? Ich finde keine Angaben zur Anrufungsschwierigkeit mehr.

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #238 am: 11. November 2014, 02:54:40 »
Kann es sein, dass der Kasten mit der Klassifizierung von Tiergeistern und entsprechenden Beispielen verloren gegangen ist? Ich finde keine Angaben zur Anrufungsschwierigkeit mehr.

Soweit ich das richtig verstanden habe, beträgt der Anrufungsmodifikator aller Tiergeister +0 und der Kontrollwert ebenfalls +0. Das gilt unabhängig von der Machtstufe. Aber da es hier ja schon die erste Irritation gibt, vielleicht doch etwas, das man noch in eventuelle Errata reinpacken kann ...

Vorschlag: Erläuterung: Probenaufschlag Tiergeister:
"Anrufungsmodifikator: +0, Befehl/Bitte: +0; die Angaben gelten für alle Machtstufen"

Alternative: Erläuterung: Probenaufschlag Tiergeister:
"Anrufungsmodifikator: +0, Befehl/Bitte: +1 je Punkt Gefahrenwert über 10 (der dazugehörigen Tierart); die Angaben gelten für alle Machtstufen"

(Hinweis: Ersteres entspricht dem, was offenbar ohnehin gemeint ist. Zweiteres ist eine Alternative, die einer allzu leichten Kontrolle der mächtigsten Vertreter einen kleinen Dämpfer verpasst (Myranor hat ja nunmal teilweise echt abgefahrene Kreaturen). Ich würde ja Zweiteres wählen ...)

Nachtrag: Beitrag #233 nochmal editiert.

Zitat von: Leonidas
Nein, die Antimagie richtet sich schließlich gegen den Zauber, nicht gegen das Wesen. Und ja, Beschwörungen schlechter Zauberer lassen sich leichter bannen.

Da stellt sich mir gerade folgende Frage: Ist es möglich einen Zauber mittels Metamagie gegenüber Antimagie zu verstärken (z. B. dass man dessen ZfP* zusätzlich überwinden muss)? Und wenn ja, wäre das ein grundlegender, herausfordernder oder anspruchsvoller Zauber? Hmmm ...
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #239 am: 11. November 2014, 20:13:28 »
Halb einem anderen Thread entnommen:

Zur formalen Beschwörung (Seite 26): "Zudem ist es nicht notwendig, weitere SF wie Kombinationszauberei zu besitzen, mit Ausnahme der passenden Instruktion."

Oh, damit gibt es allerdings einen kleinen Widerspruch zu Seite 119. Dort liest es sich nämlich so, dass man die SF immer brauchen würde, wenn man mehrere Instruktionen miteinander kombinieren möchte, nicht nur in bestimmten Fällen. Diese Generalisierung wird auch nochmal bei der Beschreibung zur SF auf Seite 145 gemacht.

Ich glaube mal, dass die SF Kombinationszauberei jetzt nicht mehr überall benötigt wird (der Text wurde ja extra hierfür geändert), nur noch für die spontanten Essenzbeschwörung und im Rahmen der eigenständigen Formelentwicklung, was vielleicht auch nochmal auf Seite 131 f. erwähnt werden sollte.
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger