Autor Thema: Errata zu Myranische Magie  (Gelesen 60372 mal)

Geofax

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #165 am: 19. Juni 2014, 16:27:42 »
Ok habs gefunden, auf S. 150... also haben alle Elementargeister MU 7 ; KL 7 ; GE 7 ; KK 7 ; FF 7 ; KO 7 ; CH 7 ; IN 7 , alle Dschinne MU 12 ; KL 12 ; GE 12 ; KK 12 ; FF 12 ; KO 12 ; CH 12 ; IN 12 und alle Elementaren Meister MU 20 ; KL 20 ; GE 20 ; KK 20 ; FF 20 ; KO 20 ; CH 20 ; IN 20 , wenn nicht anders angegeben ?

- Wie ist das wenn ein Spieler einen Dschinn oder Elementaren Meister ruft um sich von ihm etwas beibringen zu lassen, ihn z.B. als Lehrmeister für einen Zauber verwenden will, geht das ? Wenn ja, hat der Elementar dann einen Lehren-Wert in Höhe seiner Elementaren Kunstfertigkeit ?

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 927
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #166 am: 20. Juni 2014, 08:38:40 »
Ok habs gefunden, auf S. 150... also haben alle Elementargeister MU 7 ; KL 7 ; GE 7 ; KK 7 ; FF 7 ; KO 7 ; CH 7 ; IN 7 , alle Dschinne MU 12 ; KL 12 ; GE 12 ; KK 12 ; FF 12 ; KO 12 ; CH 12 ; IN 12 und alle Elementaren Meister MU 20 ; KL 20 ; GE 20 ; KK 20 ; FF 20 ; KO 20 ; CH 20 ; IN 20 , wenn nicht anders angegeben ?
Genau das meinte ich :)

- Wie ist das wenn ein Spieler einen Dschinn oder Elementaren Meister ruft um sich von ihm etwas beibringen zu lassen, ihn z.B. als Lehrmeister für einen Zauber verwenden will, geht das ? Wenn ja, hat der Elementar dann einen Lehren-Wert in Höhe seiner Elementaren Kunstfertigkeit ?
DAS ist eine Frage, über man sich schon streitet seit es den Dienst des "Lehrmeisters" gibt.
Manche sagen ja.
Andere sagen Nein, weil Elementare ja nicht Zauber wenn sie ihre Dienste anwenden und selbst ihre Zauber "nur" den Zaubern aus dem LCD im Effekt ähneln (ähnlich wie bei Magiedelitanten) und nur und ausschließlich für Regelvereinfachungen gleich behandelt werden.
Wieder andere sagen Jaein. Sie verweisen auf die selbe Stelle und sagen das Elementare in der "elementaren Representation" zaubern und deswegen die Regeln zum Lernen von Zaubern in Fremd.-Reps an zu wenden sind. Und zwar in den scharfen Form (heist 2 spalten teurer), weil die Rep. nichts mit irgendeiner der bekannten Reps. zu tun hat.

Und es gibt sicherlich noch andere Positionen, die ich nicht bekommen habe.
Das sind aber die großen 3, in die sich früher oder spähter "alle" Diskussionen um das Thema aufspalten.
Denn Regeln sagen nichts dazu und das gilt iirc auch für EG (ich gehe den Band jetzt nicht durch um zu gucken, ob da nicht vielleicht doch irgendwo ein Hinweis drin ist). So das es bei diesem Status Quo bleiben wird.
Ich für meinen Teil tendiere eher zur 3ten Postionen, betrachte aber auch Position 2 als valide. Denke aber eben, das auch dann, wenn nur der Effekt einem Zauber aus dem LC ähnelt, das ganze ein Zauber ist und entsprechend Grundsätzlich gelernt werden kann.
(und bilde ich im Grunde selbst bereits eine der anderen Postionen ^^; )

Was ihr in eurer Gruppe macht, müsst ihr untereinander Absprechen.

Icestorm

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 170
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #167 am: 21. Juni 2014, 11:29:14 »
Was ich mir wünsche, wäre im Bezug auf die Freizauberei... mal ein paar Beispiele wo gezeigt wird, wie man die Struktur eines Zaubers bestimmt.
Jedesmal ist man am grübeln, ob etwas einfach, schwer/extrem schwer, oder sehr komplex ist.

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #168 am: 21. Juni 2014, 19:05:43 »
Was ich mir wünsche, wäre im Bezug auf die Freizauberei... mal ein paar Beispiele wo gezeigt wird, wie man die Struktur eines Zaubers bestimmt.
Jedesmal ist man am grübeln, ob etwas einfach, schwer/extrem schwer, oder sehr komplex ist.

Was meinst du mit Freizauberei? Freizauberei ist doch meist eigentlich nur etwas für besonders mächtige NSCs und schon vom Konzept her nur rudimentär geregelt (sonst wäre es ja auch nicht Freizauberei). Oder meinst du die Spontanzauberei oder natürliche Zauberwirkungeb? Die besitzen doch die gleichen Regelungen wie bereits Zauberformeln.
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

Varana

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 347
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #169 am: 21. Juni 2014, 23:06:42 »
Es geht, glaube ich, um Spontanzauberei (und das Basteln von Formeln ist ja nur eine Erweiterung dazu) und darum, wie man bei einem gewünschten Effekt die Strukturschwierigkeit bestimmt. Bei vielen Instruktionen gibt es da ja Hinweise, manches bleibt aber auch sehr Pi-mal-Daumen.
Ich bin das Imperium an des Verfalles Ende,
An dem vorbeizieht der Barbaren schwarze Flut,
Das Akrosticha ersinnt, auf denen müde ruht
Ein spätes Sonnenlicht, wie flimmernd Goldgeblende.

Pauloverlanos te Alantinos

Icestorm

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 170
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #170 am: 21. Juni 2014, 23:16:25 »
Ja, genau die Spontanzauberei meinte ich.  ;D
Welche Struktur etwas besitzt ist wie Varana schon sagte, bisher alles Pi mal Daumen und Auslegungssache.

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #171 am: 22. Juni 2014, 15:48:06 »
Wie genau die Strukturen festgelegt wurden, hängt bei Auflage 1 allerdings auch stark von der Verwendeten Instruktion ab. Einige Instruktionen sind hier recht genau, andere (Stichwort: Beseelung) äußerst schwammig. Gerade hier aber verspricht Auflage 2 ja wesentlich detailliertere Angaben.
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

Icestorm

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 170
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #172 am: 22. Juni 2014, 21:57:09 »
Und gerade bei den Schwammigen wäre es wichtig mit Beispielen zu verdeutlichen, mit was man das evtl. vergleichen kann um die Struktur zu erfahren.
Oh, deine Worte in der Götter Ohren.  ;D

Kyredias te Tharamnos

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #173 am: 03. Juli 2014, 18:50:32 »
Was ist eigentlich aus den beweglichen Zonen geworden für Zauber? Es heißt nur : " Der Abschnitt wurde gestrichen".
Wie werden denn dann Zonen definiert, ob sie beweglich sind oder nicht?

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #174 am: 03. Juli 2014, 20:46:19 »
Was ist eigentlich aus den beweglichen Zonen geworden für Zauber? Es heißt nur : " Der Abschnitt wurde gestrichen".
Wie werden denn dann Zonen definiert, ob sie beweglich sind oder nicht?
Soweit ich das verstanden habe, kann man nun jederzeit mit der Erschaffung des Zaubers bestimmen ob die Zone stationär ist oder mit dem Zauberer mitgeht. Einmal festgelegt, muss man dann damit leben.
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

Kyredias te Tharamnos

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #175 am: 04. Juli 2014, 16:16:00 »
Und was ist mit Illusionen oder einem gelenkten Wirbelsturm?

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 927
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #176 am: 10. Juli 2014, 14:14:39 »
Das selbe?
Was in der Formel festgelegt wurde, kann nicht verändert werden.
Will man was anderes, muss man eine neue Formel machen. Oder halt spontan Zaubern...

Rukus

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #177 am: 09. August 2014, 18:01:41 »
Nachdem die Diskussion ja beendet ist, und das Werk auf dem Weg, würd ich gerne wissen, wie nun der tatsächliche Stand ist. Ich bin nämlich grad ein wenig irritiert. Muss man nun für eine formale Beschwörung die entsprechende Instruktions-SF haben, oder nicht? Das würde bei meinem Opti nämlich ein paar AP ausmachen, die ich entweder in Instruktionen stecken muss bzw. anderweitig einsetzen kann.

Was die Zauberschilde und Leuchtwaffen angeht, ist das übrigens ganz einfach zu erklären. Das hat natürlich nichts mit der Quelle Kraft zu tun, auch wenn es etwas verwirrend sein kann. Bei den Schilden handelt es um unelementare Kristallmanifestationen, die mittels Influxion an einen Schildbuckel gebunden werden. Nur den Schildbuckel zu transportieren, ist nunmal wesentlich einfacher und leichter. Kristalline Schilde (sehr praktisch, um trotz Deckung noch den Gegner sehen zu können) finden sich verschiedenen Quellen zu Folge bei Aggari, Naggarach und angeblich auch Xolovar. Die so genannten Leuchtwaffen sind teils recht profane Tötungswerkzeuge mit einem entsprechenden Anteil an Illuminium oder ähnlichen Metallen. Diese werden gerne durch Objektbeseelungen des Feuers, aber auch Aggari und selten Naggarach (das so genannte schwarze Leuchten) verzaubert. Alten Quellen nach soll es auch möglich sein, mit Hilfe der Quelle Erz das natürliche Leuchten von Illuminium magisch zu beeinflussen. Eine unbestätigte These spricht diese Art der Verzauberung auch der Quelle Kraft zu.

Der zweite Teil soll einfach nur eine kleine Inspiration (nein, das meine ich nicht im Sinne der entsprechenden myranischen Magie) dienen, wie man ohne Retconning kleinen Ungereimtheiten beikommen kann. ;)
DSA5 ist der Kristallschädel!

Schöne Grüße an alle Fans der Indiana Jones TRILOGIE. ;)

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #178 am: 20. September 2014, 18:46:21 »
Muss man nun für eine formale Beschwörung die entsprechende Instruktions-SF haben, oder nicht?

Du wirst die jeweilige Instruktion-SF auch bei formalen Beschwörungen brauchen.
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 927
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #179 am: 21. September 2014, 12:47:05 »
Muss man nun für eine formale Beschwörung die entsprechende Instruktions-SF haben, oder nicht?
Du wirst die jeweilige Instruktion-SF auch bei formalen Beschwörungen brauchen.
Wobei ich es als eine sinnvolle HR erachte, diese Regel zu streichen (und sogar einen kleinen Bonus zu gewähren, wenn man die SF hat).
Denn in meinen Augen macht diese Regel die Formalzauberei nicht unbedingt attraktiv...