Autor Thema: Errata zu Myranische Magie  (Gelesen 60590 mal)

Leonidas

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 59
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #150 am: 30. Mai 2014, 20:24:55 »
Ja, es sollen keine Verweise mehr auf WdZ enthalten sein, auch würde eine vollständige Einarbeitung aller Dämonen zu viel Platz verbrauchen. Ich könnte die Liste aber in den Anhang zur Errata aufnehmen, wenn das gewünscht ist.

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #151 am: 30. Mai 2014, 20:49:10 »
Ja, das wäre gut. Ich weiß zwar nicht, welche Rolle der Anhang selbst in den Errata einnehmen wird (immerhin sind da auch Dinge mit bei, die ja nun nicht nur ein nettes Gimmick, sondern auch wirklich wichtig sind), aber es ist allesamt besser, als das ganz wegzuwerfen.
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

Mythos

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 139
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #152 am: 31. Mai 2014, 09:19:53 »
Aber bitte mit Leihgaben und Nachteil. Da nämlich genau das fehlte, hätte die Liste auch erratiert werden müssen.

Vielleicht solltet ihr die Liste am besten extra zum Download veröffentlichen.

Varana

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 347
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #153 am: 31. Mai 2014, 11:15:22 »
Oder ins Uhrwerk-Magazin. :)
Ich bin das Imperium an des Verfalles Ende,
An dem vorbeizieht der Barbaren schwarze Flut,
Das Akrosticha ersinnt, auf denen müde ruht
Ein spätes Sonnenlicht, wie flimmernd Goldgeblende.

Pauloverlanos te Alantinos

Tolwyn

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #154 am: 31. Mai 2014, 13:20:46 »
Schade das ich diesen Fred erst jetzt gesehen hab.
Ist keinem aufgefallen, dass es immer noch keine Rep. Wolfalben gibt? Somit gibt es auch keine RK Wolfalben mit der die Bogenrituale nutzbar wären.

Dann muss halt leider wieder die Rep. Medizinleute herhalten.

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #155 am: 31. Mai 2014, 14:33:46 »
Wo wir bei Wolfsalben sind: Die Repräsentation Falschgesichter fehlt. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es sie mit MyMa Auflage 1 noch nicht gab. Der Errata-Anhang enthält ohnehin nur neue animistische Traditionen. Falschgesichter ist nicht animistisch.

Die Bogenzauber selbst machen die Sache jetzt natürlich ein wenig komplizierter. Wenn es eine allgemeine Repräsentation Wolfsalben gibt, dann wird die Repräsentation Medizinleute zu einer Zweitrepräsentation, die eigentlich nicht mehr so einfach vergeben werden kann und zudem sauteuer ist. Eine Ritualkenntnis ohne Repräsentation wäre natürlich auch möglich, ist allerdings auch nicht ohne Fallstricke. So wird die ja eigentlich nirgendwo mitgegeben (weder über eine Kultur, noch über eine Profession), ist zu Spielbeginn natürlich ziemlich teuer und erfordert ohne Repräsentation eh meisterliche Erlaubnis. Diese letzte Bedingung steht natürlich wiederum nicht ohne Grund im Regeltext, damit man nicht beliebig Ritualkenntnisse zu Spielbeginn erwerben kann.
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

Sieben

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 155
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #156 am: 31. Mai 2014, 15:11:40 »
Die Falschgesichter bedienen sich der Rep. (Optimatik) und die Medizinleute haben ihre eigene Rep.. Laut UDS sollten die Bogenrituale allen Wolfsalben zur Verfügung stehen. Die Rep. (Wolfsalben) inkl. zugehöriger RK dürfte die sein, die jeder Alb mit dem Vorteil Halbzauberer automatisch erhält. Bzw. halt nur die Wolfsalben, die nicht speziell in der Optimatik oder der MEdizinleuterei ausgebildet wurden. Die sollten aber ebenfalls über die Bogenrituale verfügen dürfen, in dem Fall wären die Repräsentationen der Falschgesichte und Medizinleute wohl eher Unterformen oder Spezialisierungen der allgemeinen Rep. (Wolfsalben). Das dürfte aber gerne etwas klarer formuliert werden.

Es scheint ja so, als wäre eh jeder Myranor-Spieler auch Aventurien-Spieler.
Von daher sind Verweise auf DSA-Aventurien-Material eigentlich kein Problem.
Erstens: Nein. Und zweitens stellt sich Myranor nicht ohne Grund als relativ eigenständiges Setting auf (ohne jetzt das "warum-mir-Aventurien-keinen-Spaß-mehr-macht-Fass" aufmachen zu wollen. Potentielle Neukunden dürften stark abgeschreckt werden, wenn solche Verweise auf Aventurisches Material vorkommen. Ein gemeinsames Grundregelwerk ist sinnvoll, mehr nicht.

Zant

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 49
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #157 am: 31. Mai 2014, 16:37:04 »
Auch ich möchte keine Verweise auf spezifisch Aventurische Regelwerke in Myranischen Regelwerken sehen.
Myranor als eigenständiges Setting kann sicher nur gewinnen, wenn man sich solche Abhängigkeiten nicht einfängt.

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 927
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #158 am: 31. Mai 2014, 21:29:05 »
Myranor IST DSA!
Myranor liegt auf dem selben Kontinent, unterliegt den selben Naturgesetzten und im Prinzip auch den selben Regeln!
Letzteres gilt nur im Prinziep... leider. Aber was bisher von DSA5 zu sehen ist, wird das auch bald ändern...
Es gibt von daher nicht den geringsten Grund, wie selbstverständlich auf andere Werke des DSA-Kanons zu verweisen.

Tabuin

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 450
  • Geschlecht: Männlich
  • Peter Horstmann
    • Profil anzeigen
    • Peter Horstmann
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #159 am: 01. Juni 2014, 15:38:35 »
Myranor ist eine DSA-Lizenz. Es basiert auf den gleichen Regeln wie die Settings Aventurien, Dunkle Zeiten, Tharun und Uthuria. Und es liegt auf dem gleichen Planeten – Dere. Und da es so viele Gemeinsamkeiten hat, gibt es auch gewisse Vorgaben, die man (Uhrwerk) nicht ignorieren kann, darf, will und sollte. ;)
Fanzine und Haupt-Info-Seite seit 2004: Memoria MyranaDie MM bei facebookUhrwerk! - Das Verlags-Magazin

Lyrmathos te Onachos

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 107
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #160 am: 02. Juni 2014, 11:27:36 »
Nett die Errata zu sehen. Leider kommt es für mich und meine Gruppe zu spät. Wir wechseln zwar in den Spielwelten und -systemen hin und her und haben daher immer mehrere Gruppen parallel laufen, aber für mehr als zwei Fantasy-Settings haben wir doch keine Zeit. Diese sind zukünftig für DER und Splittermond geblockt ...
Chalik aus dem Splittermond-Forum

Wanderer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 136
  • Geschlecht: Männlich
  • Spieler von DSA, Myranor, Exalted, u.a.
    • Profil anzeigen
    • Sternenwanderer - ein Fantasy-Blog
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #161 am: 13. Juni 2014, 22:04:09 »
Nett die Errata zu sehen. Leider kommt es für mich und meine Gruppe zu spät. Wir wechseln zwar in den Spielwelten und -systemen hin und her und haben daher immer mehrere Gruppen parallel laufen, aber für mehr als zwei Fantasy-Settings haben wir doch keine Zeit. Diese sind zukünftig für DER und Splittermond geblockt ...
Ja, Zeit ist leider nicht endlos vorhanden. Von daher kenn ich das Gefühl. In meiner Gruppe ändert sich gerade die Zusammensetzung, da muss ich erst mal sehen, ob die Neuen Myranor mögen. Zudem bin ich der einzige, der sich dort gut genug zum meistern auskennt, und habe nicht so oft Zeit zum meistern.

Geofax

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #162 am: 17. Juni 2014, 15:43:34 »
Ich habe folgende Fragen zu den Errata:

Habe ich es richtig verstanden, das eine Elementare Manifestation jetzt wirklich nur noch Objekte der Reinheitsstufe "rein" erschaffen kann? Das ich also z.B. einen Nebel nur noch über Beseelung der Umwelt erzeugen kann?  Das schränkt die Anwendung der Elementaren Manifestation ziemlich ein finde ich.

Um also einen Zauber zu schaffen, der für eine kurze Zeit ein Goldstück herbeizaubert (was ich mir für die Quelle Xolovar sehr gut vorstellen kann), kann ich nun Elementare Manifestation nicht mehr nutzen , sondern muss immer ein schon vorhandenes Material mit Beseelung Objekt aufwerten?

Und wie soll das genau gehen ? Ich finde keine Angabe wie eine Veränderung der Reinheit eines Gegenstandes oder der Umgebung bei einer Beseelung sich auf die AsP auswirkt.

Geofax

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #163 am: 17. Juni 2014, 16:26:08 »
Und hier noch eine Wunschliste, was ich mir für das neue Magie-Buch wünschen würde:

- Eine Beispiel-Auflistung der Unterschiedlichen Schritte bei Essenzbeschwöhrung , Invokation und Inspiration wie auf S. 26 - 27 der Myranischen Magie, aber diesmal natürlich ohne Fehler!

- Klare Angaben wie viele Dienste ein Wesen erfüllt und was ein beschworenes Wesen macht wenn sein Dienst erfüllt ist (jeweils für Invokation und Inspiration) , ich suche mich immer tot herrauszufinden ob es nun zum Beschwörer zurückkehrt oder nicht ...

- Klare Aussagen wie bei Inspirationen die Leihgaben funktionieren.

Wenn ich ein Wesen in mich rufe, bin ich dann immer "besessen" und habe also automatisch immer die negativen Auswirkungen meiner Quelle und die Möglichkeit während der gesammten Zeit der Besessenheit für 5 ZfP* eine der Leihgaben des Wesens zu aktivieren?

Oder kann ich auch eine Inspiration durchführen, in der ich die negativen Auswirkungen der Quelle nicht habe (dafür jedoch auch nicht die Möglichkeit eine der Leihgaben frei zu nutzen, sondern nur über den Dienst "Temporäre Leihgabe").

Wenn die zweite Option möglich ist, wann muss ich festlegen welche Version ich nutze?

- Klare Aussagen zu den Haupteigenschaften und Talenten beschwörbarer Wesenheiten

Ich habe sehr häufig das Problem das ich wissen muss wie stark, oder geschickt ein Elementargeist oder Dämon ist (z.B. beim Dienst "Körperliche Hilfe") im alten DSA 4 gab es wenigstens zu den Elementaren dazu Angaben von KK, KL, MU usw , aber seit DSA 4.1 sind diese vollständig weggelassen worden. Insbesondere die KK ist oft wichtig um Tragekapazitäten einschätzen zu können. Diese sollten auch gleich bei der Wesensbeschreibung stehen und nich nur irgendwo im Text.

- Aussagen zur Wirkung von niederwerfenden Kampfmanövern und Sekundäreffekten auf beschwörbare Wesen, insbesondere Dämonen und Elementare.

- Bei Beispielen zur Berechnung von Anrufungsschwierigkeiten und Dienstkosten bitte Beispiele wählen in denen alle möglichen Parameter des Dienstes verändert werden. Dies verhindert Unklarheiten. Und die Beispiele lieber nochmal dreimal prüfen bevor sie zum Druck gehen  ;)

- Was ist mit dem magischen Vorteil Mechanopathie ?

Im Myranor HC 2006 gibt es auf S. 199 den Vorteil / Gabe Mechanopathie , der jedoch im Wege nach Myranor nirgendwo auftaucht, während die Tierempathie vorhanden ist.
Meiner Meinung nach sollte die Mechanopathie wieder aufgenommen werden, wie sollen sonst die Insektopter-Piloten und Titanen-Lenker erklärt werden?


ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 927
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #164 am: 18. Juni 2014, 07:17:11 »
Zu den Elementaren und ihren Eigenschaftswerten gibt es neue Festlegungen in Elementare Gewalten.
Nur für dann Fall das es dich interessiert :)