Autor Thema: Errata zu Myranische Magie  (Gelesen 56303 mal)

Cifer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 205
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #345 am: 05. April 2015, 16:21:28 »
Zitat
Allerdings hat er kein Element als Merkmal genannt, was hätte sein müssen. Da Humus hier nicht angerufen wird, sondern schlicht die Rohe Astralkraft mit dem Element Kraft ergibt sich hieraus.
Das Problem dabei ist einfach, dass OT die aventurischen und myranischen Magiesysteme auf unterschiedlichen Designprinzipien basieren. Ein fehlendes aventurisches Elementarmerkmal bedeutet nicht, dass man einen Spruch übertragen auf Myranor nicht mit einem Elementarmerkmal abbilden würde. Einzig die dämonischen Merkmale werden (z.B. bei den Borbaradianerformeln) relativ identisch genutzt. Aber faktisch muss ja myranisch alles, was nicht auf Totenwesen, Stellaren, Natur, Zeit oder Dämonen basiert, auf Elementquellen hinauslaufen.

Woraus schließt du übrigens, dass der Balsam auf Kraft basieren soll, wenn man bedenkt, dass er aventurisch weder Humus noch Kraft als Merkmal hat?

Chanil

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #346 am: 05. April 2015, 17:02:18 »
Weil man nur mit Hilfe von Magie und nichts anderem die Heilung erzielt. Aventurische Magie beruht im Regelfall darauf, dass du die Magie der Umgebung mit Hilfe deiner AsP formst (Druiden z.B.) oder mit Hilfe deiner eigenen AsP die Astralen Muster formst (Magier, Elfen z.B.).

Natürlich hast du Recht, aventurische und myranische Magie sind anders designt und funktionieren anders. Im Prinzip sind Aventurier meist Metamagier, welche Ihre eigene Magie schlicht in bestimmte Formen bringen, während die myraner eine Quelle anrufen und diese die Arbeit machen lassen, welche aventurier selbst machen. Vielleicht ist die Magie aventuriens daher machtvoller, aber auch eingeschränkter...

Tja, vielleicht Irre ich bei der Heilung auch.

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #347 am: 05. April 2015, 17:18:10 »
@Chanil: Jedeweder Zauber benutzt Magie. Wenn das alleine das Kriterium für das Merkmal Kraft ist, dann müssten auch alle anderen Zauber das Merkmal Kraft besitzen. Aber wenn jeder Zauber es besitzt, dann kann man Merkmal Kraft auch gleich ganz aus dem Merkmalssystem streichen, da es keinen Grund mehr gibt es speziell zu benennen. Das Merkmal Kraft wird in der Magie eigentlich immer nur dort angegeben, wo Astralkraft mehr oder weniger wie eine Substanz bzw. ein Element betrachtet wird. Beispielsweise, wo man sie jemanden wie ein Objekt entgegenschleudert, man pure Astralenergie transferiert, sie speichert oder wo man rohe und ungeformte Astralkraft kontrolliert oder auch sichtbar macht.
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

Chanil

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #348 am: 05. April 2015, 17:27:24 »
Jupp... ist mir auch gerade klar geworden. Tja, wie geschrieben, was die Heilung angeht liege ich wohl falsch. Die Elemente können wohl allem Anschein nach keine Körperteile nachwachsen lassen.
Ärgerlich ist diese Einschränkung dennoch... vor allem weil man sie nach satten 15 Jahren einführt... (Gott bin ich alt geworden!)
Davon existiert mein Charakter schon die halbe Zeit...

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 926
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #349 am: 12. April 2015, 11:56:33 »
Die Elemente können wohl allem Anschein nach keine Körperteile nachwachsen lassen.
Spätesten unter Einsatz des Zaubers BALSAM können sie es...
Wobei es ja einen kleineren Streit darüber gibt, ob sie bei so was wirklich Zaubern oder einfach ihre "natürlichen" Fähigkeiten nutzen.

Aber das ganze war ja ach meine Rede:
Die Errata zu MyMa hatz zwar ganz klar einige Probleme beseitigt. Aber auch auch hier und die Magie Kastriert.
Am deutlichsten zu sehen bei den Illusionen und den Heilmagie.

Chanil

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #350 am: 12. April 2015, 12:04:35 »
Oh ja, dass Illusionen nur noch 3 Sinne täuschen können ist echt übel!
Damit ist jeder gute Illusionist ge...

Ich meine, die Häuser und Traditionen die auf Illusion ausgelegt sind... zum Glück sind Illusionen nie mein Ding gewesen, weil die in jedem Rollenspiel zu endlosen Diskussionen führen.

Elementarwesen können den Balsam nutzen? Wusste ich nicht, wo steht das? Könnte vielleicht ein gutes Gegenargument werden  ::)

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 926
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #351 am: 12. April 2015, 12:08:46 »
Elementarwesen können den Balsam nutzen? Wusste ich nicht, wo steht das? Könnte vielleicht ein gutes Gegenargument werden  ::)
Sie beherrschen Zauber bis Komplexität X bzw Y (Elementare Meister alle (also bis F), Dschinne bis D iirc), ihres Elementes (also solche, die mindestens ein entsprechendes Merkmal haben). (Quelle: WdZ)
Und der BALSAM hat welche Merkmale und welche Komplexität?
Und da Elementare auf Myranor ganz sicher keine andere Fähigkeiten haben, als in Avernturien...
Denn das würde vor dem bestehenden Hintergrund keinen Sinn ergeben...


...Ist die Beweisführung erbracht!

Chanil

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #352 am: 12. April 2015, 12:50:53 »
Du meinst sicherlich den Kasten auf Seite 200, indem steht, dass sie die Zauber mit dem Merkmal des jeweiligen Elements beherrschen. Der Balsam hat Heilung/Form, nicht Elementar (Humus).
Als kein Balsam für Humusdschinne... dafür haben sie wahrscheinlich die Kraft "Heilung" bekommen...

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 926
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #353 am: 12. April 2015, 13:35:08 »
Arg...
Mein Fehler.
Sorry ^^;

Chanil

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #354 am: 17. April 2015, 17:26:04 »
Ist der Band "Elementare Gewalten" (So sehr ihn viele Spieler und Meister auch ablehnen mögen) noch immer offiziell gültiges Regelwerk?

Denn wenn ja, muss man sagen dass viele der dort genannten Elementare (zumindest die mächtigeren) durchaus andere Zauber besitzen, als nur ihrem Element zugehörige.
Wenn Elementare durchaus auch Zauber wirken können, die nicht auf ihrem Element beruhen wird die nette Aussage, welche von der Redaktion immer wieder als Begründung genutzt wird, warum man denn bitte "nur" X mit myranischer Magie kann, weil man sich ja an die Kräfte der elementaren Wesen orientiert, ad absurdum geführt.

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 926
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #355 am: 17. April 2015, 18:23:14 »
Ist der Band "Elementare Gewalten" (So sehr ihn viele Spieler und Meister auch ablehnen mögen) noch immer offiziell gültiges Regelwerk?
Warum sollte es das denn nicht sein?

Ansonsten beherrschen alle(!) Humuselementare nach WdZ den Dienst "Heilung" und der kann, nach WdZ 183, selbstverständlich auch verlorene Körperteile regenerieren (nach Maßgabe des SL).
Und da es überhaupt keinen Sinn macht, warum ein und der selbe Elementar mit ein und dem selben Dienst auf 2 Kontinente der selben(!) Welt unterschiedliches können können sollten...
Verliert hier mEn MyMa Haus hoch.
Die Instruktion Heilung ist hoffnungslos verbugt und muss ins Errata (oder zumindest der Dienst Heilung angepasst werden... Sinnvoller ist aber gleich die Instruktion zu korrigieren).

Chanil

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #356 am: 17. April 2015, 19:43:48 »
Wie absolut Recht du wieder hast! (Mir fehlten leider die Errata, welche ich gerade geholt und gelesen habe.)


Zitat, Errata WdZ: "Seite 233; Fähigkeit Heilung und Seite 203, Dienste von
Humuselementaren (auch S. 186, Dienste/Fähigkeiten von
Elementaren): Leider wurde vergessen, die Fähigkeit Heilung von
Seite 233 durch den gleichnamigen Dienst zu ersetzen. Die Fähigkeit
wird gestrichen und (inhaltlich) durch den Dienst Heilung ersetzt,
der ja bereits bei den Humuselementaren angegeben ist."

Im grauen Kasten direkt darunter:
"Heilung: Dieser Dienst heilt Lebenspunkte. Für je 7 zurückgegebene
LeP schließt sich außerdem eine Wunde.
Abgeschlagene Körperteile werden je nach geheilten LeP,
Mächtigkeit des Wesens und Maßgabe des Spielleiters wiederhergestellt.
Kosten: 1 AsP pro LeP
LO-Probe: nicht möglich"

Wenn man sich schon an die Maxime "Die myranische Magie kann all das was Elementare und Dämonische Wesen können!" halten will, dann bitte richtig!
Die Überarbeitung der Myranischen Magie ist schlichtweg falsch. Ich werden es also alles dahin gehend ignorieren und die Instruktion am Dienst auslegen.

Was die Heilung von Krankheiten angeht, wird wohl weiter eine Hausregel herhalten müssen, da man offensichtlich an dieser merkwürdigen Satzung festhalten möchte.

Wanderer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 136
  • Geschlecht: Männlich
  • Spieler von DSA, Myranor, Exalted, u.a.
    • Profil anzeigen
    • Sternenwanderer - ein Fantasy-Blog
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #357 am: 23. April 2015, 22:41:33 »
Hat sich bei den abgebildeten Formeln viel getan? Ich mein, abgesehen von teils andern Instruktionen?

Cifer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 205
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #358 am: 24. April 2015, 00:20:06 »
Hat sich bei den abgebildeten Formeln viel getan? Ich mein, abgesehen von teils andern Instruktionen?
Es sind jetzt uniform 5 Formeln pro Quelle angegeben - d.h. im Vergleich zur ersten Version haben einige Quellen (insbesondere die elementaren) Formeln verloren, andere hinzugewonnen.

ottoantimon

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 42
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #359 am: 30. April 2015, 15:11:05 »
In der Formulierung zum Vorteil Natürliche Zauberwirkung ist immernoch nicht genau klargestellt ob man für jede einzelne Formel die Formelpunkte kaufen muss, oder ob man sich einen Formelpunktepool zusammenstellt und von diesem die Formeln der Natürlichen Zauberwirkungen bezahlt.