Autor Thema: Errata zu Myranische Magie  (Gelesen 60592 mal)

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #180 am: 22. September 2014, 15:40:28 »
Wobei ich es als eine sinnvolle HR erachte, diese Regel zu streichen (und sogar einen kleinen Bonus zu gewähren, wenn man die SF hat).
Denn in meinen Augen macht diese Regel die Formalzauberei nicht unbedingt attraktiv...
Muss sie das denn? Sie verhält sich zur Frage "Formalzauberei oder Spontanzauberei" halt völlig neutral, da sie sowohl für Formeln wie Spontanzauber gleichermaßen die Instruktionen vorraussetzt.
Formalzauberei hat an anderen Stellen Vorteile. Qualitäten/Erleichterungen um bis zu 7 Punkte. Gleich zu Beginn die höchsten Randparameter nutzen können. Höhere Sicherheit im Falle von misslungenen Zauberproben usw. Kennst das ja.
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 927
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #181 am: 22. September 2014, 18:48:57 »
Schon.
Dennoch erachte ich es als reichlich Unattraktiv sich Formeln zu zulegen, wenn man spontan Zaubern kann.
Zumal man an Formeln mit hohen Q's ja auch erstmal ran kommen muss... Wenn ich sie selbst erstellen kann, brauche ich sie nicht mehr.
Oder kurz gesagt:
Ich erachte die Leckerlis der Formeln, besonders im Vergliech zum alten System, einfach nicht als Lecker genug.
In meinen Augen sollte es sich auch für einen Spontanzauberer noch immer wirklich Lohnen die Einschränkungen der Formeln in Kauf zu nehmen...

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #182 am: 22. September 2014, 19:26:52 »
An die Stufen III und IV für die Randparameter in der Spontanzauberei zu kommen, ist aber auch nicht so einfach. Diese haben die Verbreitungsgrade 2 und 1, während man die Verbreitung der Qualitäten bei Formeln bewusst nicht festgelegt hat. Um auch nur einen Randparameter auf Stufe IV hochzujagen, muss man zudem 1000 AP ausgeben, macht also 5000 AP für alle Randparameter. Das ersparen dir Formeln. Ebenso die Investition in noch höhere ZfWs, nur um die Erschwernisse auszugleichen.
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 927
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #183 am: 22. September 2014, 19:28:03 »
Weiß ich.
Ändert aber nichts am gesagtem...

Varana

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 347
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #184 am: 22. September 2014, 20:36:35 »
Dennoch erachte ich es als reichlich Unattraktiv sich Formeln zu zulegen, wenn man spontan Zaubern kann.
Das wichtige Wörtchen hier drin ist "wenn".
Wenn man es einmal geschafft hat, sich alle nötigen Spontanzauberei-SF zuzulegen, dann sind Formeln weniger attraktiv, ja.
Aber bis dahin - und dieses "bis" dürfte bei den meisten Charakteren den Großteil des Heldenlebens ausmachen - haben Formeln ihre Berechtigung.
Man hat damit eine Progression Formelzauberei -> Spontanzauberei. Daran kann ich erstmal nichts Schlechtes erkennen.
Ich bin das Imperium an des Verfalles Ende,
An dem vorbeizieht der Barbaren schwarze Flut,
Das Akrosticha ersinnt, auf denen müde ruht
Ein spätes Sonnenlicht, wie flimmernd Goldgeblende.

Pauloverlanos te Alantinos

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 927
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #185 am: 22. September 2014, 22:42:11 »
Ich finde es halt schade, das die Formel dann so stark an Bedeutung verlieren...

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #186 am: 22. September 2014, 23:37:45 »
Ich finde es halt schade, das die Formel dann so stark an Bedeutung verlieren...
Archo-Magus-Optimaten und ihre First-World-Probleme. :D
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

Mardugh Orkhan

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 54
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #187 am: 26. September 2014, 11:47:56 »
Bei den Wirkungen die von ZfP* abhängen lohnen sich die Formeln doch immer. Bei einer Explosions-Instruktuion Z.B. oder auch bei einer normalen Eigenschaftssteigerung. Dann muss man eben überlegen ob man von den Paramtern abweichen und spontanzaubern will, oder eben den höheren Effekt haben will. Und an Q4 Formeln sollte man schon gut drankommen.

Das sind dann im oben genannten beispiel 4 TP mehr im Explosionszentrum. Zwar nicht die Welt, aber auch nicht zu vernachlässigen.

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 927
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #188 am: 26. September 2014, 12:00:18 »
Is warscheinlich auch massiv Geschmackssache :)
Ich mochte halt die Regel die Aus der alten Box was die Formeln betrifft.

Lyrmathos te Onachos

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 107
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #189 am: 17. Oktober 2014, 10:50:59 »
Warum genau wurden eigentlich die alten Leihgaben bei einer Inspiration abgeschafft? Ich meine diejenigen Leihgaben, die Boni auf Talente/Eigenschaften und SFen verliehen haben. Ich empfand diese Leihgaben immer als sehr positives Feature der Inspiration, insbesondere bei den Stellaren und Tiergeistern.
Chalik aus dem Splittermond-Forum

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #190 am: 17. Oktober 2014, 12:55:11 »
Warum genau wurden eigentlich die alten Leihgaben bei einer Inspiration abgeschafft?
Vermutlich wegen der zu großen Überschneidung mit dem Dienst "Bereitstellung besonderer Fähigkeiten", der ja auch bei intern beschworenen Wesen genutzt werden kann, dort dann aber ähnlich einer Leihgabe wirkt. Was genau eine besondere Fähigkeit ist, wird ja auch nicht gesagt, das könnte also durchaus alles Mögliche sein, was im alten MyMa noch extra im Kasten stand ‒ und auch eine Reihe Dinge, die nicht im Kasten standen.
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

Thomas Weinbrenner

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #191 am: 17. Oktober 2014, 14:34:37 »
Warum genau wurden eigentlich die alten Leihgaben bei einer Inspiration abgeschafft? Ich meine diejenigen Leihgaben, die Boni auf Talente/Eigenschaften und SFen verliehen haben. Ich empfand diese Leihgaben immer als sehr positives Feature der Inspiration, insbesondere bei den Stellaren und Tiergeistern.

Sie sind wohl nicht abgeschafft, nur geändert. Schau mal Seite 125,  ganz oben.
Anstelle der spezifischen Leihgaben und Nachteilen, die bei jedem Wesen angegeben waren kann man nun aus den bei den Quellen (S.11-23) angegebenen Positiven und Negativen Auswirkungen wählen.


Thomas Weinbrenner

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #192 am: 19. Oktober 2014, 17:40:41 »
Ich bin mir allerdings nicht sicher, wie genau das mit den Leihgaben funktionieren soll.

a) was genau sind "Negative Auswirkungen im Wert von 2/4/8 Punkten"?
Beziehen sich die Punkte auf alles Zählbare (Eigenschaften, Talente, LE, AE etc.) oder sind sie einfach nur zur Verrechnung und müssen auf jeden Fall erst in Generierungspunkte umgerechnet werden?

b) Wie erwirbt man  - sei es bei Leihgaben oder mit der Instruktion "Beseelung des Körpers" - jene Attribute beschworener Wesen(S.44ff.), die bei den Quellen als Positive Auswirkungen aufgeführt werden (z.B. Astralsinn, Resistenz gegen XXX)?





GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #193 am: 19. Oktober 2014, 23:08:17 »
Hmm! Ich denke mal, was b) betrifft, so gibt es ja zu jedem Attribut ja eine Kosten-Angabe, die dann heranzuziehen ist. Der Astralsinn kostet damit also 5, die Resistenz 6 Punkte.
Wie es aber beispielsweise bei Eigenschaften in Punkt a) ist, weiß ich nicht. Dabei ist es eine nicht ganz unbedeutende Frage. Eigenschaften sind zählbar, werden während der Generierung aber mit 1 GP pro Punkt Eigenschaft gemessen. Die Frage wäre nun, ob ein Punkt negative Auswirkung deswegen KK nun um 1 oder 3 senkt. Die Regeln geben ja nicht vor, wann man etwas in GP zu messen hat und wann nicht. Gleiches könnte man sich bei den schlechten Eigenschaften und Nachteilen wie Prinzipientreue fragen.

Ich würde ja sagen: Alles was einen Zahlenwert hat und nach Heldenerschaffung eigene Steigerungsregeln ohne GP besitzt (z. B. LeP, Eigenschafen, Talente) wird Punkt für Punkt gesteigert. Wo man hingegen (rechnerisch) immer noch GP benötigt (z. B. schlechte Eigenschaften, Prinzipientreue, Moralkodex) da nimmt man dann 1 Punkt für 3 GP.
Begründung: Wir befinden uns mit dem Helden, der hier eine Inspiration betreibt, in einer Phase nach der Heldengenerierung. Und daher sollte man sich auch möglichst an den Regeln für diese Phase orientieren.
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

Amaunir

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 107
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Errata zu Myranische Magie
« Antwort #194 am: 06. November 2014, 17:50:00 »
Das die Feen fehlen das finde ich nach wie vor sehr schade. Schelme können in Aventurien doch auch Kobolde rufen, da leuchtet es mir nun nicht so recht ein warum Sayare das nicht drauf haben sollten. Kann man das vielleicht als Download zu Verfügung stellen, oder mal um Uhrwerk Magazin unterbringen? Ich fand das immer ein sehr interessantes Element und wollte mein altes Buch eigentlich in der Gruppe weitergeben, aber so muss ich das dann wohl doch noch behalten wie es scheint...