Autor Thema: Tharunische Heldenkonzepte  (Gelesen 4183 mal)

Arne Gniech

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 86
    • Profil anzeigen
Re: Tharunische Heldenkonzepte
« Antwort #15 am: 13. Mai 2014, 22:28:28 »
Jup, ich denke auch, dass es unter bestimmten Umständen möglich ist, dass ein unabhängiger Handelsfahrer einen eigenen Geleitschutz unterhält. Das haben wir im Weltband auch angedeutet.

Ein Dämon auf Abwegen

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 152
    • Profil anzeigen
Re: Tharunische Heldenkonzepte
« Antwort #16 am: 15. Mai 2014, 09:27:19 »
Aber würde er in dem Fall tendenziell nicht ehr Brigantai anheuern oder heimlich ein paar Ruderer bewaffnen?

Korrgier mich aber Namenlose sind doch ausgestoßen weil die Leute Angst haben sich bei ihnen anzustecken, das sind Aussätzige im Gegensatz zu den ausgestoßenen/vogelfreien Brigantai.

Ein Händler der bereit ist einen anzuheuern dürfte ein absolute Ausnahme sein.

Arne Gniech

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 86
    • Profil anzeigen
Re: Tharunische Heldenkonzepte
« Antwort #17 am: 03. Juni 2014, 23:26:10 »
Ja, Du hast Recht mit den Namenlosen, die sind eigentlich überall tabu. Es sei denn, es gelingt einem, seine "Namenlosigkeit" zu verbergen, etwa weil er wieder gesundet ist und sich durch eine gute Geschichte irgendwo re-etabliert.