Autor Thema: Optimale Rüstung  (Gelesen 3912 mal)

Barl

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 63
    • Profil anzeigen
Optimale Rüstung
« am: 04. Januar 2014, 19:34:22 »
Mal das Regelwerk ausnutzen.

Brustharnisch (Karettan) 3/1 (gRS/gBE)
Brustplatte 1/0
Lederschurz 1/0
Armschiene (Karettan) 1/0
Beinschiene (Karettan) 1/0
Kriegshaube 2/1

Macht gesamt 9/2, nicht schlecht! Und das alles mit jetzt nicht wirklich außergewöhnliche Sachen.
Mit Leder anstatt Karettan kommt man immerhin noch auf gute 8/4

Dazu ggf. Noch ein schöner Fellmantel mit 1/0 und man ist bei 10/2 oder 9/4,

Eine komplette Myrmidonen-Rüstung ist im Verhältnis mit 10/8(7) deutlich schlechter.

Was geht noch? :D

Doc Sternau

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
    • Profil anzeigen
Re: Optimale Rüstung
« Antwort #1 am: 04. Januar 2014, 21:37:34 »
Ich glaube nicht, dass man sich noch bewegen kann, wenn man über einen Harnisch noch eine Brustplatte schnallt - abgesehen davon, dass das reichlich bescheuert aussieht. :D

Ansonsten sieht das ganz nett aus. Am Besten machst du auf den Brustharnisch noch das Zauberzeichen der Elementaren Attraktion Erz drauf, dann hat der noch 1 RS mehr.

Barl

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 63
    • Profil anzeigen
Re: Optimale Rüstung
« Antwort #2 am: 04. Januar 2014, 22:35:01 »
Ich glaube nicht, dass man sich noch bewegen kann, wenn man über einen Harnisch noch eine Brustplatte schnallt - abgesehen davon, dass das reichlich bescheuert aussieht. :D

Ob es nun wirklich Sinn macht sei mal dahingestellt, aber im Myransischen Arsenal auf S. 122 steht im Kasten "Optional: Kombination von Rüstungen":

Eine Brustplatte lässt sich auf alle anderen Rüstungen zusätzlich aufschnallen.

Und was geht wird auch gemacht...   ;)



GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Optimale Rüstung
« Antwort #3 am: 04. Januar 2014, 23:45:36 »
Wegen solcher Dinge spielt man ja auch nicht mehr mit dem Grundsystem, sondern allenfalls mit dem Gesamt-RS und den Gesamt-BE, wenn man schon nicht mit Zonenwerten spielen möchte. ;)

Und ja: Das gRS und gBE im Myranischen Arsenal steht immer noch für RS und BE im Grundsystem (jedenfalls vor den Errata, wie es danach ist, weiß ich nicht) und nicht wie es seit WdS sein sollte für den Gesamt-RS und die Gesamt-BE.

Das Grundsystem wurde in Myranor ohnehin etwas seltsam umgesetzt. Das aventurische Grundsystem kennt beispielsweise keine Aufteilung in Arm- und Beinschienen. Reichlich bescheuert, aber den Grund dafür sieht man ja nun hier.

Nachtrag: Wobei, bei den vielen *, die ich da gerade sehe, wird die Gesamt-BE auch verdammt niedrig ausfallen. Aber mal schauen:

Brustharnisch (Karettan) 1,2/0,0 (gRS/gBE)
Brustplatte 0,4/0,4
Lederschurz 0,8/0,4
Armschiene (Karettan) 0,3/0,15
Beinschiene (Karettan) 0,6/0,3
Kriegshaube 0,3/0,13
Gesamt: 3,6/1,38 --> 4/1

Immer noch reichlich toll, das Karretan, aber so viel RS gibt es einem nicht mehr. ;)
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

Ein Dämon auf Abwegen

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 152
    • Profil anzeigen
Re: Optimale Rüstung
« Antwort #4 am: 06. Januar 2014, 16:33:33 »
Zitat
Armschiene (Karettan) 1/0
Beinschiene (Karettan) 1/0
Wobei ich immer noch der Meinung bin das die Autoren es da mal wieder vergeigt haben, nach den Aventurischen Regeln bringen Arm- und Beinschienen (egal auswelchem Material) nur zusammen RS+1, für RS+2 braucht man schon Plattenzeug.

Und wenn ich nicht ganz Falsch liege hat die Brustplatte im Aventurische im Arsenal auch BE1 und nicht BE0, BE0 haben iirc nur die Brustschalen die aber iirc nicht über andere Rüstungen gezogen weden können.

Sprich wenn das Myranische Arsenal sich korrekt am Aventurischen orientiert hätte, hätte diese Rüstung nur 8/3, was immer noch extrem gut wäre.

Tabuin

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 450
  • Geschlecht: Männlich
  • Peter Horstmann
    • Profil anzeigen
    • Peter Horstmann
Re: Optimale Rüstung
« Antwort #5 am: 06. Januar 2014, 17:16:57 »
Deutsche Autos und japanische bringen einen von A nach B, erfüllen also weitgehend den selben Zweck, ohne dabei die gleichen Werte zu haben ... ;)

Warum sollte man in Myranor, mit deutlich längerer handwerklicher Tradition der selben Objekte, nicht auch bessere Ergebnisse erzielen?

In Aventurien hat man auf dem Wissen aus dem Güldenland aufgebaut und es mit Fertigkeiten von vor Ort kombiniert, Neues entwickelt ... und Altes so gelassen, wie es war.

In Myranor hat man eben keine Ritter und Musketiere hervorgebracht, dafür das Althergebrachte perfektioniert.

Also mir reicht das als Erklärung - der Rest ist eh Fantasy ;)
Fanzine und Haupt-Info-Seite seit 2004: Memoria MyranaDie MM bei facebookUhrwerk! - Das Verlags-Magazin

Ein Dämon auf Abwegen

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 152
    • Profil anzeigen
Re: Optimale Rüstung
« Antwort #6 am: 06. Januar 2014, 18:35:52 »
Zitat
Warum sollte man in Myranor, mit deutlich längerer handwerklicher Tradition der selben Objekte, nicht auch bessere Ergebnisse erzielen?
Weil ne Brustplatte ne Rüstung ist die Vorwiegend von Barbaren Stämmen genutzt wird?

Weil die Ketteranschienen schon durch die BE 0 saugut sind und auch durch noch so tolle Verarbeitung+Material Scheinen die lediglich Unterame und Schienbeine schützen im Grundsystem keinen RS von 2 rechfertigen?


Du kannst dir einreden was du willst, beim Myranische Arsenal wurde (zumindestens in der Orginalauflage) einfach nicht sauber gearbeitet und ich glaub selbst die Errata hat noch nicht alle Fehler ausgeräumt (das Thema Preise ist z.B. meines Wissens nach noch überhaupt nicht angegangen worden).

Barl

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 63
    • Profil anzeigen
Re: Optimale Rüstung
« Antwort #7 am: 06. Januar 2014, 22:35:42 »
Mal von den einzelnen Werten abgesehen, mich wundert vor allem der Unterschied zwischen einer eher einfachen zusammengestückelten Rüstung zu einer professionellen Myrmidonden-Rüstung. Selbst wenn man bei der einfachen Rüstung mit normalen Leder-Teilen rechnet.

Das gilt auch nach der Rechnung mit Trefferzonen: 4/1 gegen 4/3.

Und die Rüstungen besehen ja aus ähnlichen Einzelteilen, also Torso, Arm- und Beinschienen, Helm...

Warum ziehen Myrmidonen so etwas an?  ;D

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Optimale Rüstung
« Antwort #8 am: 06. Januar 2014, 23:01:22 »
Vermutlich weil es imperiumsweit dann doch nicht so viel Karretan gibt. Das existiert ja hauptsächlich im Meer der schwimmenden Inseln und stammt von den dort lebenden Drachenschildkröten. Und selbst dort hat Karretanware nur eine Verbreitung von 4.
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

Barl

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 63
    • Profil anzeigen
Re: Optimale Rüstung
« Antwort #9 am: 06. Januar 2014, 23:09:59 »
Naja, wie schon geschrieben, selbst mit einfachen Leder-Teilen ist die zusammengestückelte Rüstung im Verhältnis noch deutlich besser als eine Myromidonen-Rüstung...

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Optimale Rüstung
« Antwort #10 am: 06. Januar 2014, 23:50:10 »
Mal schauen, nur damit die Werte klar sind (ohne damit etwas speziell in eine bestimmte Richtung aussagen zu wollen) habe ich mal die Errata dem alten myranischen Arsenal hinzugefügt:

Name       Zonen                gRS   gBE   RS   BE
------------------------------------------------------------------
Thorax*    0 4 4 4 0 0 1 1      2,6   1,6    4    3
Arme       0 0 0 0 4 4 0 0      0,4   0,4   +2   +2
Beine      0 0 0 0 0 0 3 3      0,6   0,6   +1   +1
Helm*      4 0 0 0 0 0 0 0      0,4   0,2   +2   +1
Maske      2 0 0 0 0 0 0 0      0,2   0,2   +1   +1
K.Maske*   2 0 0 0 0 0 0 0      0,2   0,1   +1   +0

Subermalis   0 2 2 2 0 0 0 0      1,2   1,2    2    2

Beispiel: Alles mit K.Maske und Subermalis
------------------------------------------
Gesamt     6 6 6 6 4 4 3 3      5,4   4,1   10    7
(Subermalis im Grundsystem nicht einzurechnen)


Ist schon interessant. Im Grundsystem schützen die Armschienen insgesamt mehr als die Beinschienen, im Gesamt-RS die Beinschienen mehr als die Armschienen. Außerdem ist die Myrmidonenrüstung im Grundsystem ja "fast" schon das verkappte Äquivalent einer Gestechrüstung (müsste man den Subermalis dazurechnen, wäre die Gestechrüstung perfekt). o_O
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

Raindrop

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 219
  • Geschlecht: Männlich
  • Dennis Maciuszek
    • Profil anzeigen
    • Storyautor
Re: Optimale Rüstung
« Antwort #11 am: 07. Januar 2014, 12:32:02 »
DSA glaubt realistisch zu sein, weil es komplex ist. Dabei macht es gerade die Komplexität und Detailgenauigkeit unrealistisch, wie man hier sieht. Die Probleme gäbe es nicht ohne die BE-Regelung, d.h. wenn einfach jede Rüstung so viel BE hätte wie RS. Ich habe auch bis heute nicht verstanden, weswegen die BE-x bei den Waffengattungen eingeführt wurden.
Das Imperium? Im Niedergang? Nicht, dass ich wüsste.

Sassi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 62
    • Profil anzeigen
Re: Optimale Rüstung
« Antwort #12 am: 16. Januar 2014, 15:16:57 »
DSA glaubt realistisch zu sein, weil es komplex ist.

Das glaubt absolut niemand, den ich kenne, der an DSA arbeitet.

Raindrop

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 219
  • Geschlecht: Männlich
  • Dennis Maciuszek
    • Profil anzeigen
    • Storyautor
Re: Optimale Rüstung
« Antwort #13 am: 16. Januar 2014, 19:43:35 »
Ach, dann ist ja gut. Ich glaube, ich kam drauf wegen des T-Shirt-Motivs von Ulisses "DSA-Spieler tun es besser realistischer".
Das Imperium? Im Niedergang? Nicht, dass ich wüsste.

Varana

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 347
    • Profil anzeigen
Re: Optimale Rüstung
« Antwort #14 am: 16. Januar 2014, 21:21:04 »
Allerdings kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, daß DSA deshalb so komplex ist, weil es versucht, realistisch zu sein - in isolierten Einzelfragen und bis in eine absurde Detailtiefe.
Ich bin das Imperium an des Verfalles Ende,
An dem vorbeizieht der Barbaren schwarze Flut,
Das Akrosticha ersinnt, auf denen müde ruht
Ein spätes Sonnenlicht, wie flimmernd Goldgeblende.

Pauloverlanos te Alantinos