Autor Thema: Blood in the Water  (Gelesen 4291 mal)

Robeck

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 41
    • Profil anzeigen
Blood in the Water
« am: 20. Januar 2013, 14:01:52 »
Hallo Leute,

im Cubicle 7 Forum ist ein recht gutes Einstiegsabenteuer aufgetaucht, auf das ich euch aufmerksam machen wollte,.

Hier also der Link:
http://cubicle7.clicdev.com/f/index.php?trk=cubicle7&showtopic=4007

Ist halt auf englisch, aber trotzdem sehr lesenswert.

Gruß, Robin

Robeck

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 41
    • Profil anzeigen
Re: Blood in the Water
« Antwort #1 am: 14. Mai 2013, 17:29:12 »
Hallo Leute!

Um mal etwas Leben in dieses Forum, und vielleicht auch ein wenig in die DER Community allgemein, zu bringen, habe ich mich in den letzten Wochen mal daran gemacht, dass oben genannte Abenteuer zu übersetzen. Lustigerweise war es eigentlich eine Rück-Übersetzung, da der ursprüngliche Autor aus D-Land stammt, die Story aber direkt auf englisch geschrieben hatte, um mehr Leute erreichen zu können.

Stellenweise klingt die Übersetzung vielleicht etwas lang und holprig, was daher kommt, dass ich mich nah an das Original gehalten habe (was wir als DER Fans ja schon kennen  ;) ). Falls jemand ganz derbe Schnitzer, Rechtschreib- oder Kommafehler entdeckt, würde ich mich über eine Rückmeldung per PN freuen, damit ich die Datei korrigieren kann.

Ansonsten wünsche ich viel Spaß mit der Geschichte und bis bald,

Gruß,
Robin

Link => Blutige-Wasser.pdf

Torshavn

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 75
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Blood in the Water
« Antwort #2 am: 15. Mai 2013, 06:54:01 »
Vielen Dank für den Link und die Übersetzung des netten Einführungsabenteuers.
So schwerfällig finde ich Deine Übersetzung nicht. Das Lesen hat Spaß gemacht.

Bregolas

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
    • Profil anzeigen
Re: Blood in the Water
« Antwort #3 am: 06. Juni 2013, 01:13:28 »
Vielen Dank Robeck für deine Mühen bei der Übersetzung des Einführungsabenteuers. Ich kannte schon die Englische Version, werde mich dann aber einmal morgen daransetzen, mir die Deutsche durchzulesen.

Robeck

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 41
    • Profil anzeigen
Re: Blood in the Water
« Antwort #4 am: 06. Juni 2013, 21:15:38 »
Feedback ist immer willkommen!

Agrawan

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
    • Profil anzeigen
Re: Blood in the Water
« Antwort #5 am: 04. Juli 2013, 14:07:53 »
Hallo zusammen,

vielen Dank für die Übersetzung des Abenteuers. Gefällt mir gut, ist eine nette Ergänzung zur Glocke im Sumpf als Einführungsabenteuer zur Kampagne.  ;)

Kennt ihr bzw. gibt es noch weitere kurze Einstiegsabenteuer?

sondern

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
    • Profil anzeigen
Re: Blood in the Water
« Antwort #6 am: 13. Juli 2013, 15:21:22 »
Hallo Robeck,

find ich super, dass du das Abenteuer übersetzt hast. Kann man sich das auch irgendwo anders herunterladen als auf dieser Website? (Da muss man irgendeine Software installieren) Oder könntest du das Abenteuer eventuell per Mail an mich versenden?

Beste Grüße,

  Sondern

lumpazivagabundus

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
    • Profil anzeigen
Re: Blood in the Water
« Antwort #7 am: 31. Januar 2014, 17:48:42 »
Habe das Abenteuer die Tage geleitet und es kam bei der Spielrunde sehr gut an. Vor allem der Hintergrundplot rund um Theustal und Rigurz war sehr inspirierend! Jetzt muss ich mir nur überlegen, wo und wie ich den Halbork wieder verwenden kann. Vielleicht als Gefolgsmann des Galgenkönigs?
Schreib Kränkungen in den Staub, Wohltaten in Marmor.

Bregolas

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
    • Profil anzeigen
Re: Blood in the Water
« Antwort #8 am: 14. März 2014, 08:05:28 »
Hey Robeck,
besser spät als nie:

Ich bin in den letzten Wochen dazu gekommen, dein Abenteuer einmal durchzugehen. Aufgrund einer derzeit fehlenden Gruppe mit Willen in Mittelerde zu spielen, habe ich es bis jetzt noch nicht leiten können. Mir gefällt deine Übersetzung jedoch sehr gut, ist wirklich nah am Original.

An sich, aber das Lob müsste ich eigentlich dem Verfasser des Abenteuers bekunden, finde ich "Blutige Wasser" ein hervorragendes Abenteuer für den Einstieg in DER. Man bekommt gleich ein paar gute Eindrücke, es ist nicht zu lang und man etabliert eine gute Anzahl an NSC, die wiederkehren können und sollten (Theustal, Rigurz). Möchte man die Kampagne aus "Geschichten in Wilderland" leiten, dann lässt sich dieses Abenteuer gut einbetten.


@lumpazivagabundus
Wahrscheinlich zu spät, aber: Rigurz als Gefolgsmann des Galgenkönigs ist doch ideal. Dafür könnte man auch den anderen Orkanführer rausschmeißen/ersetzen. Mit der Karte gibt's ein schönes Bindeglied zu "Die Wacht im Heideland", welches allerdings wohl erst viel später den Helden klar werden könnte.
Ansätze zum Weiterspielen bietet das Abenteuer ja auch. Je nachdem, was deine Spieler so planen, könnte man einen Plot um die Minen in Grenedun stricken oder allgemein den Wiederaufbau der Stadt. Da kann es zu einigen Problemen mit den Orks in der Umgebung oder anderen Wesen kommen, es wird Streit und Zwietracht gesät oder...

Persönlich würde ich wahrscheinlich, wenn die Spieler zunächst nach Thal weiterreisen wollen um an den Festlichkeiten teilzunehmen, mit "Journey's End and the Eagles' Eyrie" (Fanabenteuer) fortfahren. Dieses benutzt und ersetzt große Teile der "Glocke im Sumpf" und greift Elemente der ersten Tale aus "Geschichten aus Wilderland" auf. Vorausgesetzt man hat die Glocke noch nicht gespielt. ;)
Finde das Abenteuer persönlich etwas reizvoller und dichter als die Glocke, wobei man an ein paar Stellen vielleicht (1, 2 NSCs) etwas anpassen müsste um nicht in Konflikt mit den "Geschichten aus Wilderland" zu kommen. Stichwort: Woodland Hall.

Torshavn

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 75
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Blood in the Water
« Antwort #9 am: 16. Juni 2014, 07:05:49 »
Der Link zum englischen Original läuft leider mittlerweile ins Leere.

Ich habe das Abenteuer am Samstag geleitet. Meine Gruppe und ich hatten 5- 6 Stunden sehr intensiven Spielspaß.
Die Geschichte ist gut konzipiert. Aber, wie so viele DER- Abenteuer, viel zu kurz und informationsarm verfasst.
Als nächstes werden wir dann wahrscheinlich die 'Glocke' aus dem GW anhängen.