Autor Thema: Sumublüten  (Gelesen 7848 mal)

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 929
    • Profil anzeigen
Re: Sumublüten
« Antwort #15 am: 29. Juli 2013, 13:29:45 »
So, bin durch :)

Als wirklicher Fehler, ist mir jetzt nur noch einer Aufgefallen:
Bei der Nummerierung der Karte (bzw. bei der Nennung der Nummern im Text) ist man "etwas" durcheinander gekommen.
Es gibt keinen Flur mit der Nummer 21, aber einen Vorraum mit der Nr. 22. Entsprechend sind alle auf 21 folgenden Nummern einen Zähler zu klein (Sprich: Das Speisezimmer ist nicht 22, sondern 23 etc.).
Das Spielchen wiederholt sich beim den Laborkomplex 41. Auch diese Nummer gibt es nicht, so das alle Nummern nach 41 um 2 Zähler zu klein sind.
Das Spielchen wiederholt sich sogar ein Drittesmal... Im Text fällt die Nummer 47 2mal, nur das die 2te 47 eigentlich eine 50zig ist und somit 3 Zähler zu klein...
Weiß der Geier was da schief gegangen ist ^^;
Es stört auch nicht wieder, ist aber bisweilen etwas irritierend (vielleicht kann man die Laborkarte mit einer Nummerierung zum DL Anbieten, die zum Text passt? Muss aber nicht. Man kann das Problem auch mit einem Bleistift im Text lösen).
Auch etwas verwirrend ist, das es auf Seite 83 heist das 2 Wachen überlebt haben, der Restliche Text aber nur von einer Spricht...
Was mich auch etwas Irritert ist, das nirgendwo steht wie viele Untote eigentlich durch die Anlage stolpern... Bzw. Wie viele Ursprünglich dort waren und wie viele Wachen zum Zeitpunkt ihrer Freilassung noch in wahren (und somit potentielle Untote sind).

Dieses seltsame Kettensägen-Artefakt wird an exakt einer Stelle im AB erwähnt und das auch noch nur in einem Nebensatz. Dadurch wirkt "etwas" gewollt. Das hätte man ruhig etwas tiefer ins ABs verankern können... Aber zumindest sagen sollen, wo man es finden kann...
Es wirkt irgendwie so als, wollte man unbedingt ein cooles Kettensägen.-Artefakt haben. Aber hat dann vergessen es in das AB ein zu binden... Außerdem beißen sich Beschreibung und Bild.
(und mEn beißen sich auch Regeldaten und Beschreibung. Denn wenn es in einem Panzerarm eingebettet ist, der in einen Schulterpanzer ausläuft... Dann ergeben die Angaben zur KK keinen Sinn. Einfach weil sich das Gewicht dadurch ganz anderes verteilt. Dazu kommt, das es so oder so eine Mago-Technsiches Artefakt ist und die Beschreibung des Panzerarms durchaus den Schluss zulässt, das Arm eine Art Exoskelett darstellt. Die KK-Angaben machen aber Sinn, wenn es diesen Panzerarm mit Schulterpanzer nicht gibt...)
Außerdem werden mEn diese komische "Untoten-Gestelle" nicht in sich Schlüssig beschrieben.
Was machen sie denn nun? Sollen sie als "anbautenträger für Untote" dienen? (der Hauptteil des Textes) Oder kontrolliert Untote erheben? (das wird mittendrin Angedeutet)
Generell ist die Funktion dieser Gestelle nicht klar... Und irgendwie auch nicht, wo sie Auftauchen sollen....

So, das war es dann aber auch :D

Durch die gefunden Fehler sollte man sich aber nicht abschrecken lassen.
Sumublüten ist ein durch und durch tolles AB, bei dem man durchaus die ein oder andere Scene wiedererkennen kann (voraussetzt man kennt die die Alien-Triologie, die Species-Filme und natürlich die Serie "The walkind death" und "Resident Evil" (Spiele wie Filme). Wer das Buch "Pharma" kennt, dürfte auch das ein oder andere wiederfinden ^^; Die End-Loaktion kenne ich auch irgendwo her... kann aber meinen Finger nicht drauf legen).
Mit der richtigen Hintergrundmusik und einer (Kampfstarken!) Gruppe die sich darauf einlässt, kommt hier Problemlos Resident Evil Stimmung auf.

Marc Jenneßen

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
    • Profil anzeigen
Re: Sumublüten
« Antwort #16 am: 29. Juli 2013, 21:16:17 »
Hallo,

kurzer Zwischenstand: Hab was am Wochenende am Bugfixing getan. Werde jetzt auch schauen, was ich an den neu dazu gekommenen Sachen tun kann. Und dann alles an Patric übergeben, damit dass dann online gestellt werden kann.

Zum Enddungeon: Hm, es ist ein wenig von Octalus inspiriert (die Tentakel mit Maul), Mutter aus Braindead, der Gedanke eines lebenden Dungeons bei den Raumschiffen der Yuzhan Vong geklaut, aber ich glaube im Gesamten hat es dieses Ekelpaket von einem Dungeon noch nicht gegeben. In welchem Film o.Ä. klettern die Helden schon in ein riesengroßes schleimiges Monstrum... ach ja Evolution... aber in Sumublüten steckt (der Held) tiefer (in der Scheiße) drin ;-)

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 929
    • Profil anzeigen
Re: Sumublüten
« Antwort #17 am: 29. Juli 2013, 22:17:26 »
Zum Enddungeon: Hm, es ist ein wenig von Octalus inspiriert (die Tentakel mit Maul), Mutter aus Braindead, der Gedanke eines lebenden Dungeons bei den Raumschiffen der Yuzhan Vong geklaut, aber ich glaube im Gesamten hat es dieses Ekelpaket von einem Dungeon noch nicht gegeben. In welchem Film o.Ä. klettern die Helden schon in ein riesengroßes schleimiges Monstrum... ach ja Evolution... aber in Sumublüten steckt (der Held) tiefer (in der Scheiße) drin ;-)
Hehe
Is was dran.
Kommt halt nur irgendwie bekannt vor...
Aber vielleicht war es auch ein Anime, von denen kenne ich mehr als von normalen Filmen (Japaner haben ziiiiemlich kranke Fantasien bisweilen *g* ).

Nochmal Danke :)

Marc Jenneßen

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
    • Profil anzeigen
Re: Sumublüten
« Antwort #18 am: 29. Oktober 2013, 20:47:46 »
Sorry, dass ich bisher noch nichts gepostet habe - aber ich habe vor einiger Zeit die Betreuung meines demenzkranken Vaters komplett übernommen und da war einiges zu erledigen. Ich denke, nächste Woche im Urlaub setz ich mich dran und mach den Rest fertig. Sorry, aber Familie geht vor!

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 929
    • Profil anzeigen
Re: Sumublüten
« Antwort #19 am: 30. Oktober 2013, 00:14:56 »
Jap, das tut sie definitiv :)