Autor Thema: kurze Fragen, kurze Antworten zum Hintergrund  (Gelesen 84326 mal)

Amaunir

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 107
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: kurze Fragen, kurze Antworten zum Hintergrund
« Antwort #60 am: 14. Dezember 2014, 09:28:43 »
Ja, aber ich dachte das unter den Waldamaunirn ja ebenfalls unterschiedliche Stämme existieren die sich eventuell auch nicht alle untereinander grün sind. Die werden doch dann ihre eigenen Bezeichnungen haben und sich selbt nicht einfach Waldamaunir nennen, oder etwas nicht? Die Moha nennen sich ja schließlich auch nicht alle "Buschmänner" sondern eben der Stamm der XYZ usw

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 929
    • Profil anzeigen
Re: kurze Fragen, kurze Antworten zum Hintergrund
« Antwort #61 am: 14. Dezember 2014, 09:57:41 »
Für eine Stammes-Eigenbezeichnung würde ich aber auf das "Amaunir" bzw. "maunir" verzichten.
Das wäre sonst so, als wenn sich der Reinländer "Reinlandmensch" nennen würde...

Amaunir

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 107
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: kurze Fragen, kurze Antworten zum Hintergrund
« Antwort #62 am: 14. Dezember 2014, 10:19:12 »
Ok, das macht einen Sinn. Das werde ich tun, danke.

Varana

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 347
    • Profil anzeigen
Re: kurze Fragen, kurze Antworten zum Hintergrund
« Antwort #63 am: 02. Januar 2015, 19:12:16 »
Bankett bei den Tharamnos.

Wer hielt es eigentlich damals für eine Gute Idee™, daß Optimaten Vollmasken tragen?  ???

(Ja, eigentlich ein Fall für "Kurze Kommentare, kurze Lästereien zum Hintergrund". Ich erwarte keine Antwort.)  ;D
Ich bin das Imperium an des Verfalles Ende,
An dem vorbeizieht der Barbaren schwarze Flut,
Das Akrosticha ersinnt, auf denen müde ruht
Ein spätes Sonnenlicht, wie flimmernd Goldgeblende.

Pauloverlanos te Alantinos

Thallian Folmin

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
    • Profil anzeigen
Re: kurze Fragen, kurze Antworten zum Hintergrund
« Antwort #64 am: 02. Januar 2015, 20:29:58 »
Das ist mir bei meinem Optimaten auch schon aufgefallen. Ich habe bei ihm beschlossen, dass er nur alleine auf seinem Zimmer ißt und trinkt. So wirkt er sogar noch unnahbarer. ;-)
Man sagt, wenn in Borons Hallen kein Platz mehr ist, dann kehren die Toten auf Dere zurück.
   - VTuU 58

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 929
    • Profil anzeigen
Re: kurze Fragen, kurze Antworten zum Hintergrund
« Antwort #65 am: 03. Januar 2015, 09:58:31 »
Bankett bei den Tharamnos.

Wer hielt es eigentlich damals für eine Gute Idee™, daß Optimaten Vollmasken tragen?  ???

(Ja, eigentlich ein Fall für "Kurze Kommentare, kurze Lästereien zum Hintergrund". Ich erwarte keine Antwort.)  ;D
Das ist mir bei meinem Optimaten auch schon aufgefallen. Ich habe bei ihm beschlossen, dass er nur alleine auf seinem Zimmer ißt und trinkt. So wirkt er sogar noch unnahbarer. ;-)
Ich denke auch.
Man sollte halt bedenken, das wenn Optimaten Speisen sie das für Gewöhnlich unter sich tun. Und dann tragen kaum die Vollmaske, sondern maximal eine Halbmaske. Wahrscheinlich sogar einfach "nur" eine edlere Version eines "Stirnbandes".
Die Vollmaske viele Optimaten-Häuser (manche haben ja auch so Halbmasken und ein paar nicht mal das...) habe ich immer nur "als für den öffentlichen Auftritt gedacht" verstanden.
Was für einen Helden-Opti aber idT ein par Hemmnisse mit sich bringt.
(könnte mit ein Grund sein, warum der genereische Helden-Opti bei der Generierung noch kein Optimat ist)

Varana

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 347
    • Profil anzeigen
Re: kurze Fragen, kurze Antworten zum Hintergrund
« Antwort #66 am: 03. Januar 2015, 12:10:54 »
Deswegen kam ich auch bei den Tharamnos darauf - wie ich das verstehe, nehmen die (zumindest die oberen xarxarischen) ihre offizielle Tracht sehr ernst. Sobald dem Essen etwas vorgeschaltet ist, was auch nur einigermaßen repräsentativ sein soll, haben die das Problem. Zumal auch Optimaten untereinander ja keine Buddies sind, sondern ein entsprechendes repräsentatives Zeremoniell auch Optimaten zum Ziel haben kann (und oft auch sollte).
Es ist einfach nicht so, daß Optimaten in offizieller Funktion in erster Linie "unter sich" sind. Schon Angehörige anderer Häuser oder aus anderen Regionen würde ich nicht mehr von vornherein als "unter sich" ansehen.

Die sinnvollste Lösung, die mir einfiel: Es gibt einen offiziellen Empfang in Vollmaske und allem Pipapo, und dann auf dem Weg zum Bankettsaal biegen alle mal kurz in eine Umkleidekabine ab und wechseln die Maske. :D Besonders würdevoll ist das auch nicht, aber immerhin halbwegs praktikabel.

Der Elevenstatus von Spieleroptimaten löst das Problem nun wirklich nicht, sondern verschiebt es bestenfalls ein paar AP nach hinten. Denn den Hauptteil seines Heldenlebens verbringt der SC doch hoffentlich als Optimat.
Ich bin das Imperium an des Verfalles Ende,
An dem vorbeizieht der Barbaren schwarze Flut,
Das Akrosticha ersinnt, auf denen müde ruht
Ein spätes Sonnenlicht, wie flimmernd Goldgeblende.

Pauloverlanos te Alantinos

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 929
    • Profil anzeigen
Re: kurze Fragen, kurze Antworten zum Hintergrund
« Antwort #67 am: 03. Januar 2015, 12:27:29 »
Die sinnvollste Lösung, die mir einfiel: Es gibt einen offiziellen Empfang in Vollmaske und allem Pipapo, und dann auf dem Weg zum Bankettsaal biegen alle mal kurz in eine Umkleidekabine ab und wechseln die Maske. :D Besonders würdevoll ist das auch nicht, aber immerhin halbwegs praktikabel.
Muss ja nicht gleich eine regelrechte Umkleide sein...
Aber joa, so in der Richtung dachte ich mir das.
Mal davon Abgesehen, das MyMa sagt das viele Optimaten mehrere Masken haben. Die Halbmaske wird dort für zeremonielle Anlässe, zu denen Banketts gehören, genannt (S 180, erste Auflage).
Genauso wie Empfänge und co...
Die Vollmaske ist, dem Text nach zu Urteilen, eigentlich nur für das ausüben magischer Praktiken da.

Der Elevenstatus von Spieleroptimaten löst das Problem nun wirklich nicht, sondern verschiebt es bestenfalls ein paar AP nach hinten. Denn den Hauptteil seines Heldenlebens verbringt der SC doch hoffentlich als Optimat.
Das löst das Problem insoweit, als das er mit seinen Karaden schon genug erlebt hat um mit ihnen durch dick und dünn zu gehen.
Da ist es dann auch kein Problem mehr, wenn mal keine Maske und "Kopfband" auf hat.

Tabuin

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 450
  • Geschlecht: Männlich
  • Peter Horstmann
    • Profil anzeigen
    • Peter Horstmann
Re: kurze Fragen, kurze Antworten zum Hintergrund
« Antwort #68 am: 04. Januar 2015, 11:09:12 »
Es gibt sicherlich auch Vollmasken, die aus mehr als einem Teil zusammengesetzt sind und z. B. für ein Essen eine abnehmbare Mundpartie haben. Mit mehreren Jahrtausenden Zeit und 1-3 Häusern, die sich auf Kunst, Spiel, Spaß und Diplomatie verstehen, sollte es eine Lösung geben. :)
Fanzine und Haupt-Info-Seite seit 2004: Memoria MyranaDie MM bei facebookUhrwerk! - Das Verlags-Magazin

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 929
    • Profil anzeigen
Re: kurze Fragen, kurze Antworten zum Hintergrund
« Antwort #69 am: 04. Januar 2015, 11:38:09 »
Es gibt sicherlich auch Vollmasken, die aus mehr als einem Teil zusammengesetzt sind und z. B. für ein Essen eine abnehmbare Mundpartie haben. Mit mehreren Jahrtausenden Zeit und 1-3 Häusern, die sich auf Kunst, Spiel, Spaß und Diplomatie verstehen, sollte es eine Lösung geben. :)
Mechanisch ist das kaum ein Problem.
Aber mehrteilige Artefakte machen das herstellen dieser Schwerer...
Für den generischen Opti wäre das kaum eine Option. Denke ich mal.

Agrimoth

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 77
    • Profil anzeigen
Re: kurze Fragen, kurze Antworten zum Hintergrund
« Antwort #70 am: 04. Januar 2015, 15:53:18 »
Mechanisch ist das kaum ein Problem.

Wieso sollte man so etwas bei einem Magischen Artefakt denn überhaupt mechanisch lösen? Wenn die Masken bei den Partolon sogar die Minimk des Trägers verraten können, sollte es ein leichtes sein auch den Mund öffnen zu lassen (Zumindest laut MyMyI ist diese bei machen Triopten der Fall, in der MyMaII habe ich es nicht wieder gefunden).

Ansonsten müssen in einer Maske sowiso auch Löcher für die Nase sein, so dass man ein weiteres am Mund hinzufügen kann durch das zumindest Trinken möglich wäre. Und in einer Jahre langen Ausbildung wird man auch lernen wie das geht, ohne sich selber vollzusauen.


Deswegen kam ich auch bei den Tharamnos darauf -

Vielicht ist aber gerade das der Grund, warum die Triopta der Tharamnos nur eine Halbmaske ist: Man muss nicht enwürdigend die Maske wechseln oder irgendwelchen, rein weltlichen Bedürfnissen geschuldeten Firlefanz mit diesem Statussymbol betreiben.

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 929
    • Profil anzeigen
Re: kurze Fragen, kurze Antworten zum Hintergrund
« Antwort #71 am: 04. Januar 2015, 16:37:44 »
Mechanisch ist das kaum ein Problem.
Wieso sollte man so etwas bei einem Magischen Artefakt denn überhaupt mechanisch lösen? Wenn die Masken bei den Partolon sogar die Minimk des Trägers verraten können, sollte es ein leichtes sein auch den Mund öffnen zu lassen (Zumindest laut MyMyI ist diese bei machen Triopten der Fall, in der MyMaII habe ich es nicht wieder gefunden).
Was die ganze Geschichte noch weniger für den generischen Opti geeignet macht ;)
Weil: Noch schwerer.

Agrimoth

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 77
    • Profil anzeigen
Re: kurze Fragen, kurze Antworten zum Hintergrund
« Antwort #72 am: 04. Januar 2015, 16:51:19 »
Hat doch auch was, die Spectabilitäten sitzen schamusend am Kopf der Tafel und die Minori müssen sich mit dünnem Rotwein begnügen :-).

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 929
    • Profil anzeigen
Re: kurze Fragen, kurze Antworten zum Hintergrund
« Antwort #73 am: 04. Januar 2015, 17:13:15 »
Das würde aber wohl auch alles zwischen Minor und "Spectabilität" betreffen...

Tabuin

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 450
  • Geschlecht: Männlich
  • Peter Horstmann
    • Profil anzeigen
    • Peter Horstmann
Re: kurze Fragen, kurze Antworten zum Hintergrund
« Antwort #74 am: 05. Januar 2015, 15:19:24 »
Warum sollte man es am Anfang seiner magischen Karriere nicht mechanisch lösen?
Warum sollte man permanente AsP in eine mundöffnende Maske investieren, wenn man noch so viel andere Dinge zu tun hat und die eigenen Fähigkeiten noch lange nicht ausreichen bzw. noch im Wachsen sind? ;)

Es wird dem Großteil der "Kollegen" genauso ergehen. Ich sehe auch kein Problem darin, an ein magisches Artefakt, welches von Anfang an dafür ausgelegt ist, ein anderes Objekt mit einer einfachen Verbindung ein nichtmagisches anzupassen. Es gibt ja auch Helme für Offiziere, in welche die Triopta eingesetzt werden kann ...
Fanzine und Haupt-Info-Seite seit 2004: Memoria MyranaDie MM bei facebookUhrwerk! - Das Verlags-Magazin