Autor Thema: kurze Fragen, kurze Antworten zum Hintergrund  (Gelesen 56146 mal)

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: kurze Fragen, kurze Antworten zum Hintergrund
« Antwort #165 am: 10. Dezember 2015, 21:22:28 »
Woher kommt bei der Formel Kenner der Leonir myranische Formeln S.157 das Wissen um die Kulturkunde?
Ich habe Myranische Formeln (noch) nicht. Aber spontan würde ich sagen – Magie? ;)
Nein, jetzt im Ernst: Ist es eine Formel basierend auf den Quellen Erkenntnis oder Iryabaar? Die können ja Wissen vermitteln. Vor allem Iryabaar als Quelle für "verbotenes Wissen" dürfte das können.
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

Tabuin

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 450
  • Geschlecht: Männlich
  • Peter Horstmann
    • Profil anzeigen
    • Peter Horstmann
Re: kurze Fragen, kurze Antworten zum Hintergrund
« Antwort #166 am: 10. Dezember 2015, 22:07:24 »
Die genutzte Quelle ist Endgültigkeit.
Nach MyMa (2014), S. 15:
Zitat
Will man jemandem das grundsätzliche Wissen über die Grundlagen von Etikette und Werten einer für ihn fremden Kultur einprägen, so ist diese Quelle ebenso Mittel der Wahl wie beim Stärken überkommener Ehrencodices oder zur Vermeidung von unnötigen Fauxpas.

Deshalb hat der Autor der Formel offenbar diese Quelle den Wissen vermittelnden Alternativen vorgezogen.
Fanzine und Haupt-Info-Seite seit 2004: Memoria MyranaDie MM bei facebookUhrwerk! - Das Verlags-Magazin

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 927
    • Profil anzeigen
Re: kurze Fragen, kurze Antworten zum Hintergrund
« Antwort #167 am: 11. Dezember 2015, 09:20:36 »
Ich hab das allerdings bisher eher so verstanden, das man mit der Quelle das lernen unterstüßen kann...
Nicht aber Wissen "erzeugen"...

okm

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 146
    • Profil anzeigen
Re: kurze Fragen, kurze Antworten zum Hintergrund
« Antwort #168 am: 20. Dezember 2015, 18:34:11 »
Die genutzte Quelle ist Endgültigkeit.
Nach MyMa (2014), S. 15:
Zitat
Will man jemandem das grundsätzliche Wissen über die Grundlagen von Etikette und Werten einer für ihn fremden Kultur einprägen, so ist diese Quelle ebenso Mittel der Wahl wie beim Stärken überkommener Ehrencodices oder zur Vermeidung von unnötigen Fauxpas.

Deshalb hat der Autor der Formel offenbar diese Quelle den Wissen vermittelnden Alternativen vorgezogen.

Kann man das so verstehen dass das Wissen in der Stellaren Domäne existiert und vom Zauberer von dort beschworen wird?
Oder handelt es sich um ein Intuitives Verständnis für die Sonderfertigkeit was es verhindert ein Buch über die Leonische Kultur unter Wirkung der Formel zu verfassen.

Icestorm

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 170
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: kurze Fragen, kurze Antworten zum Hintergrund
« Antwort #169 am: 01. Januar 2016, 12:59:01 »
Mal so eine Frage am Rande, aber wie wird sich der Sternenfall auf Myranor auswirken?
In Sternenleere ist zumindest eine Kurzgeschichte dabei, die sich auf die Geschehnisse in Dorinthapolis beziehen. Nur habe ich halt noch nichts offizielles gehört, ob da etwas geplant ist.

ottoantimon

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 43
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: kurze Fragen, kurze Antworten zum Hintergrund
« Antwort #170 am: 01. Januar 2016, 20:52:53 »
Ich tippe ja auf einen Angriff der Nachtalben. Pardona arbeitet ja jetzt im Uhrwerkverlag  ;D

Icestorm

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 170
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: kurze Fragen, kurze Antworten zum Hintergrund
« Antwort #171 am: 01. Januar 2016, 21:50:24 »
*schmunzel* Ja, aber sie gehört in eine andere Kategorie "Gefallener Stern".   ;D

Bernarion

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Re: kurze Fragen, kurze Antworten zum Hintergrund
« Antwort #172 am: 20. März 2016, 11:09:29 »
Hallo liebe Schwarmintelligenzler  ;)

mich würde interessieren ob das vorangestellte "Sidor" bzw "Balan" bei vielen myranischen Städten eine besondere Bedeutung hat? Bezeichnet es irgendwelche geographische Besonderheiten in der Umgebung oder spezielle Umstände bei der Stadtgründung?

Tabuin

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 450
  • Geschlecht: Männlich
  • Peter Horstmann
    • Profil anzeigen
    • Peter Horstmann
Re: kurze Fragen, kurze Antworten zum Hintergrund
« Antwort #173 am: 20. März 2016, 15:56:24 »
Hallo liebe Schwarmintelligenzler  ;)

mich würde interessieren ob das vorangestellte "Sidor" bzw "Balan" bei vielen myranischen Städten eine besondere Bedeutung hat? Bezeichnet es irgendwelche geographische Besonderheiten in der Umgebung oder spezielle Umstände bei der Stadtgründung?

Ja ... und Nein.
In der Anfangszeit des Ersten Imperiums, als die Eroberung des myranischen Kontinents stattfand, hatten diese Bezeichnungen eine feste Bedeutung, doch schon bald änderte sich das, da die Funktionen, die z. B. Sidor Corabis als Ausgangspunkt für die Eroberung von Era’Sumu hatte oder Balan Mayek, Balan Cantera als Marine-Stützpunkte bei vielen Orten sehr schnell wieder aufgegeben wurden.

Insgesamt lässt sich wohl sagen, dass eine Stadt mit Sidor primär als Verwaltungssitz einer neuen Region geplant war, während eine Stadt mit Balan in der Regel als militärischer Stützpunkt und dabei primär als Marine-Basis gedacht war.
Fanzine und Haupt-Info-Seite seit 2004: Memoria MyranaDie MM bei facebookUhrwerk! - Das Verlags-Magazin

Cifer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 205
    • Profil anzeigen
Re: kurze Fragen, kurze Antworten zum Hintergrund
« Antwort #174 am: 20. März 2016, 18:47:21 »
Würde man bei Neugründungen die Worte noch immer verwenden?

Tabuin

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 450
  • Geschlecht: Männlich
  • Peter Horstmann
    • Profil anzeigen
    • Peter Horstmann
Re: kurze Fragen, kurze Antworten zum Hintergrund
« Antwort #175 am: 20. März 2016, 23:15:20 »
In den traditionsreicheren Regionen des Imperiums, also vor allem Xarxaron, Corabenius, Harpalis ... gut möglich. In den anderen wäre es zumindest nicht falsch. Auf Era’Sumu hat man z. B. das Sidor bei Sidor Eratu inzwischen gelöscht ... wenn mich nicht alles täuscht.
Fanzine und Haupt-Info-Seite seit 2004: Memoria MyranaDie MM bei facebookUhrwerk! - Das Verlags-Magazin

Bernarion

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Re: kurze Fragen, kurze Antworten zum Hintergrund
« Antwort #176 am: 15. April 2016, 13:37:54 »
Zwei kurze Fragen zu den Häusern Ennandu und Kouramnion:

Wie stehen die Ennandu zur Sklaverei?

Wie ausgeprägt sind die Vorurteile der Kouramnion gegenüber Nichtmenschen?

Varana

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 347
    • Profil anzeigen
Re: kurze Fragen, kurze Antworten zum Hintergrund
« Antwort #177 am: 15. April 2016, 22:54:16 »
Die Philosophie der Ennandu legt eine Ablehnung der Sklaverei zwar nahe, andererseits wüßte ich aber nicht, daß in Serovia die Sklaverei verboten wäre.

Ich würde da einen Status von "it's ... complicated" annehmen - philosophische Ideale auf der einen Seite, wirtschaftliche Notwendigkeiten, persönliche Bequemlichkeit und politische Rücksichtnahmen auf der anderen, mit unterschiedlichen Konsequenzen für individuelle Mitglieder oder Cellen der Ennandu.
Orientieren kann man sich da vielleicht an Leuten wie Thomas Jefferson (<- das ist ein Link, Hinweis sponsored von dieser komischen Forensoftware ;)) - jaja, all men are created equal, aber es gibt da praktische Schwierigkeiten... Darauf läuft der ellenlange Artikel im wesentlichen ja hinaus.

---
Die Vorurteile sind nur empfohlen. Man kann sich also im wesentlichen selber aussuchen, wie stark die Vorurteile sein sollen; man kann sich ja an den GP orientieren, die man für den Nachteil bekommt. ;)
Ich bin das Imperium an des Verfalles Ende,
An dem vorbeizieht der Barbaren schwarze Flut,
Das Akrosticha ersinnt, auf denen müde ruht
Ein spätes Sonnenlicht, wie flimmernd Goldgeblende.

Pauloverlanos te Alantinos

okm

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 146
    • Profil anzeigen
Re: kurze Fragen, kurze Antworten zum Hintergrund
« Antwort #178 am: 09. Juni 2016, 20:27:02 »
Sehe ich es richtig das die Provinz Myrunhall einen Durchmesser von 50 Meilen hat und in ihren Städten knapp 100 000 Bewohner leben? Führt dies nicht zu einer recht hohen Bevölkerungsdichte?

okm

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 146
    • Profil anzeigen
Re: kurze Fragen, kurze Antworten zum Hintergrund
« Antwort #179 am: 09. Juni 2016, 20:51:46 »
lässt sich daraus das 30% der Optimaten einer Provinz Kinder und Elven sind ableiten das Optimaten im Schnitt nur 48 Jahre alt werden? Wie kommt es das die Hälfte der Bevölkerung minderjährig ist, UdS S. 48?