Autor Thema: Complete Canal Priests of Mars  (Gelesen 10101 mal)

Stefan Küppers

  • Moderator
  • Jr. Member
  • *****
  • Beiträge: 95
    • Profil anzeigen
Das Erbe der Kanalwächter - Complete Canal Priests of Mars
« Antwort #15 am: 28. September 2019, 18:46:39 »
Vielleicht kann das jemand gebrauchen:

Spielhilfe zu Das Erbe der Kanalwächter

Politik und Intrigen – Oder wie Seldon seinen Kopf aus der Schlinge zieht
Achtung! Der folgende Abschnitt enthält Spielleiterinformationen zum Abenteuer Das Erbe der Kanalwächter weshalb die Lektüre vor allem der Spielleitung vorbehalten bleiben sollte!

Charaktere, die im Abenteuer Das Erbe der Kanalwächter unter Gefahr geraten, weil ihnen der Ältestenrat oder der Hohepriester-Regent nach dem Leben trachten, haben mehrere im Abenteuer beschriebene Möglichkeiten dem zu entkommen. Neben den dort erwähnten Möglichkeiten bieten wir hier eine weitere an, in der die Charaktere mit diplomatischen und rechtlichen Mitteln ihre Position und ihren Einfluss im Ältestenrat stärken. Somit können sie vielleicht sogar den Hohepriester-Regent entmachten und einen neuen ernennen.

Dazu gibt es folgende Möglichkeiten:
- Berufung von wohlgesonnenen Priestern in den Ältestenrat. Es bedarf längerer Recherche, denn es gibt nur wenige Quellen die Angaben oder Präzedenzfälle liefern, wie viele Mitglieder der Ältestenrat haben darf. Die wichtigste davon ist die folgende, und da der menschliche Seldon sogar mehr Finger an der Hand hat als ein Marsianer, kann dies erst recht von Nutzen sein.
Der Rat der Ältesten übt Recht und Macht aus, und damit diese im Gleichgewicht bleibt, so sei gegeben, dass der Rat der Ältesten niemals aus mehr Mitgliedern bestehen soll, als ich Finger an den Händen habe.“
— Verfügung des 112. Wiedergeborenen Seldon

- Die Berufung von Nicht-Priestern in den Rat der Ältesten. Selbst für diesen erstaunlichen Fall gibt es einen Präzedenzfall, der aber zu extrem heftigen Diskussionen unter den Priestern führen würde, so dass er eher als Druckmittel geeignet ist. Es ist jedoch notwendig, dass die Kandidaten in die Kirche der Kanalwächter eintreten (ein Akt, den der Hohepriester mit einfachen Ritualen und Salbungen erfüllen kann) und den Rang eines Anwärters erhalten.
Die Wasser des Mars fließen nur noch schwach in den Adern der Kanalwächter, die Große Seuche hat auch Gaaryan heimgesucht und im Tempel einen hohen Blutzoll verlangt. Ausgetrocknet schlägt das Herz des Kultes langsam, in dieser uns prüfenden Stunde unseres Glaubens. Damit das Wasser wieder fließt, und neues Leben durch unsere Adern rinnt, wurden neue fähige Mitglieder des Ältestenrates bestellt. Noch jung an Jahren und erst im Rang eines Anwärters, aber mit reinen Gedanken, starker Hand und großem Geist werden sie uns helfen das Wasser im Fluß zu halten. Denn wichtiger als das Alter ist doch die Tatkraft in der Stunde der Not.“
— Aufzeichnung aus der Tempelchronik, Kanzler Naheleé, im Jahr der Großen Seuche

- Die Abberufung eines Hohepriester-Regenten findet nur selten statt, aber in der langen Geschichte kam es zu Präzedenzfällen, die eine Amtsenthebung nahelegen. Häufiger kam es jedoch vor, dass ein ungeliebter Hohepriester-Regent bei einem Unfall oder nach plötzlicher Erkrankung verstarb…
Landuuan hat Schande auf sein Amt geladen. Er führte die Rituale der Reinigung nicht im angemessenen Abstand aus, sprach Orakel zum falschen Stand der Monde und bestellte Priester mit ungünstigen Horoskopen. Aus diesem Grund sei verfügt, dass das Amt des Regenten mit dem Anbruch des kommenden Tages an Schwester Luudiaan vergeben wird.“
— Verfügung des Rates im Jahr des Goldenen Gaschant

Tupper

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Re: Complete Canal Priests of Mars
« Antwort #16 am: 11. Oktober 2020, 10:08:19 »
Entschuldigung für mein schlechtes Deutsch (ich benutze einen Übersetzer).  Ich leite im Moment Canal Priests of Mars und habe für Hintergrundinformationen das Mars Sourcebook gelesen. 

Im Abenteuer ist die Rede davon, dass die Kuppel der Kanalbauer im Tempel steht (macht Sinn), aber im Mars-Quellbuch wird beschrieben, dass sie sich in der Stadt Garyaan befindet (d.h. nicht im Tempel, der außerhalb der Stadt liegt).  Ich bin neugierig, warum er im Mars-Quellbuch verschoben werden sollte, und frage mich, ob ich ihn in meinem Abenteuer verschieben sollte.

Für Garyaan ist es ein langer Weg, also keine Eile!

Markus

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
    • Profil anzeigen
Re: Complete Canal Priests of Mars
« Antwort #17 am: 09. Januar 2023, 13:58:01 »
Schonmal danke an alle für die Vorschläge, Varianten und Inspirationen, die hier zu finden sind.

Meine Gruppe hat das Abenteuer nun durchgespielt und ich habe im Verlauf ein paar Sachen geändert, damit es für mich runder wirkt. Vielleicht hilft das ja anderen Spielleitern. Ich beziehe mich dabei auf die aktuellste Uhrwerk-Version "Das Erbe der Kanalwächter".

Der vorgeschlagene Einstieg hat gut geklappt, ich bin nur leider mit den Namen immer durcheinander gekommen. Nächstesmal werde ich Karteikarten für die Personen verwenden.

Der Teil auf der Erde ist bei uns etwas kürzer ausgefallen, und es wurden insgesamt weniger Wurm-Anschläge auf die Priester und die Gruppe verübt. Die waren sowieso schon beschäftigt genug. Der Ts'kiis-Vorfall hat sich etwas verselbständigt und letztendlich hat die Gruppe jetzt ein neues "Haustier" bekommen. Die Verfolgung des Attentäters nach der Westminster-Szene ging auch etwas flotter und sie haben durch Verfolgung seine Miets-Wohnung ausfindig gemacht und ihn dort gestellt. Ich konnte mich dabei auf den Aktionismus meiner Gruppe verlassen, dass nicht allzuviele Fragen gestellt werden konnten, bevor sie ihn impulsiv beseitigt haben..

Da die Iren in ihrem Versteck mit deutlich mehr Glück als Verstand komplett aufgemischt wurden, gab es keinen Anschlag beim Start der Alexandra. Stattdessen hat meine Gruppe deswegen einen Ornithopther gehabt, den sie dann auch (gegen Gebühr!) als Fracht mitnehmen durften.

Der Flug hat größtenteils wie im Abenteuer vorgesehen funktioniert. Bombe und Wurmkultistin wurden jeweils durch die Luftschleuse entsorgt.

Da ich die Szene beim Cricket etwas seltsam und nicht Zielführend fand, gab es da keinen Hochlandmarsianer, stattdessen dann aber einen Überfall einer Gruppe Hochlandmarsianer auf dem Flug nach Garyaan.

Die Größte Änderung gab es am Ende, weil ich das vorgesehene Ende etwas enttäuschend fand. Das Ziel nach einem dutzend Spieleabenden sollte nicht sein, dass man sich davonstiehlt:

Im Kloster der Kanalwächter hat sich bei mir das letzte intakte Flugschiff (Sonnenbarke) der Kanalbauer befunden, mit dem Seldon damals angefangen hat, den Mars zu "vereinen". Dieses Schiff ist mit einem Metall gebaut, das die Flugeigenschaften des Flugholzes hat, aber seine Auftriebswirkung nicht verliert (Kanalbauertechnologie). Das Schiff ist heilig und wird von den Wächtern nur für Zeremonien benutzt. Die dazugehörige Linse war selbstverständlich trotzdem defekt im Heiligtum.

Um sein Amt voll zu übernehmen, muss Seldon erst Erleuchtung erlangen und beweisen, dass der wiedergeborene Seldon in ihm lebt. Normalerweise erlangten die vorherigen Amtsträger dies durch Meditation und durch jahrelanges Studium der alten Schriften. Bis man irgendwann genug Wissen gesammelt hat, um Seldon ähnlich genug zu sein. Die Alternative ist eine Pilgerreise in die Wüste, an deren Rand das Kloster der Kanalwächter liegt. Das Wüstengebiet ist heiliger Boden und Seldon selbst hatte verfügt, dass ausser ihm und seinen Gefährten niemand dieses Gebiet betreten darf. Deswegen gab es in den letzten paar tausend Jahren nur wenige Besucher dort.

Nach ein bisschen Wüsten-Umherirren ist die Gruppe an einen Tafelberg gekommen, inklusive Höhleneingang und Rätseltür. Dahinter befindet sich eine Anlage der Kanalbauer, die mit dem Amulett des Seldon als Schlüssel auch wieder aktiviert werden konnte. Dort gabs dann von dem Computer Informationen über das Kanalprojekt (vor ca 15.000Jahren), über den letzten Besucher (Seldon II, vor ca 5.000 Jahren) und noch viel weiteres verschollenes Wissen zu sammeln, inklusive "Prophezeihung", dass der Amulettträger den gesamten Mars retten wird. Ebenso gibt es eine (leere) Werft, in der aber immerhin noch eine intakte Ersatzlinse zu finden war. Zusätzlich noch ein paar Belohnungs-Artefakte. (Sie haben sich allerdings nicht getraut, dem kooperativen Wachroboter die Waffe wegzunehmen).

Mit dem gesammelten Wissen und den Artefakten konnte der neue Seldon dann genug Wissen vorweisen, dass er als erleuchtet galt und die Kanalwächter hatten ihren neuen Anführer. Seldon II hatte (in meiner Version) schließlich genau die selbe "Erleuchtung" erfahren.

Jetzt liegt es an der Gruppe, was als nächstes mit gemacht wird. Immerhin ergeben sich mit dem besten bekannten Flugschiff des Mars inklusive Kanalbauerlinse viele Möglichkeiten für epische Erzählungen. Kanalnetz retten, Wurmkult bekämpfen, Kriegspartei ergreifen, Belgier vertreiben, Freibeuterleben, Herrschaft über den Mars erlangen oder einfach mit den Taschen voll Geld weiter auf den nächsten Planeten ziehen.

Ich hoffe, dass mein Ende Inspiration bringt, dass auch andere Gruppen ein angepasstes Ende für ihr Kanalwächter-Abenteuer erleben.

Insgesamt war es ein sehr schönes erstes Abenteuer mit allem dabei, was ich von Space erwartet habe.

Radar

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 48
    • Profil anzeigen
Re: Complete Canal Priests of Mars
« Antwort #18 am: 17. Januar 2023, 13:35:46 »
Danke Markus!

ich bin auch gerade in der Vorbereitung die Kampagne und werde wahrscheinlich deine Vorschlag bzg. Ende im Kopf halten. Weil Deutsch nicht meine Muttersprache ist, benutze ich den Text der Complete Canal Priests of Mars und aktualisiere es mit die Ubiquity Details von Uhrwerk. Es hat der Vorteile ich muss mehrmals die Abenteuer lesen, und ich hoffe ich kenne auswendig, wenn ich sie führe.

Wie du schon erleb hast, es gibt viele Charaktere in Princess Alexandra und habe ich schon eine kurze Liste mit Name, Hauptberuf/Merkmale und Ziel vorbereiten, um alle auf einen Blick zu haben. Gut zu wissen, ich nicht der einzige mit dieser Schwierigkeit bin.

Wie du geäußert hast, ich finde nur das original Ende etwas schwach, und deine sind sehr Interessant, obwohl ich bin etwas gegen zu viele Artefakten die Charakteren zu geben, so sie immer noch auf den Boden bleiben und nicht neue Abenteuern selbst schreiben muss, um auf ihre Niveau anzupassen. Küppers Vorschläge werde ich auch im Blick halten.

Ich habe eine Frage: hast du Schwerelosigkeitsregeln in der Reise appliziert? Es bringt viele Probleme mit kleine Details. Oder hat der Ätherschiff Erde Schwerkraft? Dann es ist nicht zu realistisch.

Ich hoffe ich kann der Spiel in ein Monat anfangen, mal schauen wie es läuft!
“A true Englishman doesn't joke when he is talking about so serious a thing as a wager" (Phileas Fogg)

Gaschantenreiter

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 43
    • Profil anzeigen
Re: Complete Canal Priests of Mars
« Antwort #19 am: 17. Januar 2023, 19:41:05 »
@Radar: Ich habe vor ein paar Jahren die Uhrwerk Variante geleitet, soweit ich mich richtig erinnere habe ich die optionalen Regeln aus den GRW zu den Interplanetaren Reisen verwendet.
Zitat von: GRW
Der Ätherpropeller erzeugt, solange er in Betrieb ist, als Nebeneffekt ein gekrümmtes Schwerefeld, das etwa der Erdschwerkraft entspricht. Der Vektor und Wirkungsbereich ist selbstverständlich so justiert, dass auch das untere Deck wirklich „unten“ ist.
Allerdings muss man bedenken, dass Schwerelosigkeit eintritt, wenn der Ätherpropeller deaktiviert wird.
Ein Ausfall des Ätherpropellers hat natürlich den selben Effekt wie das absichtliche Abschalten. Dadurch fällt an Bord die künstliche Schwerkraft aus, sodass die Besatzungsmitglieder und Passagiere sich frei in der Luft bewegen. Es gibt kein Oben und Unten mehr.

Radar

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 48
    • Profil anzeigen
Re: Complete Canal Priests of Mars
« Antwort #20 am: 18. Januar 2023, 11:59:36 »
Hi Reiter.

Danke, es ist auch meine aktuelle Strategie. Sonst meine Spielern, weil so analytisch und wissenschaftlich sind, würden anfangen mit unendliche Fragen, die beschwerte Schuhe und Klamotten nicht erklären könnten.

Übrigens, welche war für dich die schwierigste Teil die Abenteuer zu moderieren? Und wie war deine Ende?
“A true Englishman doesn't joke when he is talking about so serious a thing as a wager" (Phileas Fogg)

Gaschantenreiter

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 43
    • Profil anzeigen
Re: Complete Canal Priests of Mars
« Antwort #21 am: 18. Januar 2023, 23:35:19 »
Soweit ich mich noch recht erinnere (nach knapp 7 Jahren dürfte das entschuldbar sein) habe ich mich an die Vorlage gehalten. Das Ende fand ich gar nicht so schlecht, eine Flucht am Ende ist doch mal was anderes, zumal dann im Nachgang doch noch der Erfolg klar wird, sprich der Ältestenrat sein Ende gefunden hat und einer der Spieler weiterhin das nominelle Oberhaupt der Kirche ist, was bei uns in einem nachfolgenden Abenteuer durchaus noch relevant wurde.
Das Cricket Spiel ist tatsächlich merkwürdig, insbesondere der Hochlandmarsianer und überhaupt die anderen Wurmkultisten, aus denen die Spieler laut Vorlage gar keine Informationen gewinnen können sollen, ist den Spieler negativ aufgestoßen, da sollte der SL sich vielleicht doch ein paar Informationshappen zurecht legen.
Die schiere Anzahl der Passagiere auf der Princess Alexandra hat mich überfordert und ich habe dann die allgemeine Befragung jedes einzelnen abgekürzt und den Spielern die allgemeinen Infos schriftlich zukommen lassen.

Stefan Küppers

  • Moderator
  • Jr. Member
  • *****
  • Beiträge: 95
    • Profil anzeigen
Re: Complete Canal Priests of Mars
« Antwort #22 am: 23. Januar 2023, 10:02:35 »
Zitat
Ich hoffe, dass mein Ende Inspiration bringt, dass auch andere Gruppen ein angepasstes Ende für ihr Kanalwächter-Abenteuer erleben.

Ich finde deine Ideen für ein besseres / alternatives Ende super!
Bei meiner eigenen Spielrunde ist das Ende auch deutlich versönlicher gelaufen als vom Autor vorgesehen.  ;)

Markus

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
    • Profil anzeigen
Re: Complete Canal Priests of Mars
« Antwort #23 am: 01. Februar 2023, 17:15:32 »
Die Frage mit der Schwerkraft hatte ich im anderen Thread ja auch.

Ich fand es "weltraumiger", wenn während des Fluges Schwerelosigkeit herrscht. Und Standardsituationen können so nochmal interessanter werden. Beim Abflug konnte die Erde beobachtet werden, die schnell kleiner wurde, aber das alles ist in Schwerelosigkeit passiert. Der Ätherantrieb bewegt bei mir also das gesamte Schiff, aber nicht nach den bekannten Beschleunigungsregeln.