Autor Thema: Regelfrage Rüstung  (Gelesen 2777 mal)

Weltengeist

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 182
    • Profil anzeigen
Regelfrage Rüstung
« am: 26. Mai 2013, 14:54:08 »
Hallo ihr HEX-Experten!

Im GRW auf Seite 151 finde ich den lapidaren Satz: "In den 1930ern werden Rüstung und Schilde nur selten eingesetzt, wenn überhaupt. Die Durchschlagskraft und Genauigkeit der meisten Feuerwaffen machen sie praktisch bedeutungslos." Allerdings finde ich in den Regeln keine Stelle, wo sich das tatsächlich niederschlägt. Kann eine Schusswaffe den Rüstungsschutz ignorieren, und falls ja: wo ist das verregelt (gerne mit Seitenangabe)?

Gilgamesch

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 59
  • Geschlecht: Männlich
  • Ubiquitär
    • Profil anzeigen
Re: Regelfrage Rüstung
« Antwort #1 am: 26. Mai 2013, 18:27:48 »
Das ist nirgends verregelt. Es läuft einfach nur keiner mehr in Rüstung herum.
"Wenn ist das Nunstück git und Slotermeyer? Ja! Beiherhund das Oder die Flipperwaldt gersput!"

Weltengeist

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 182
    • Profil anzeigen
Re: Regelfrage Rüstung
« Antwort #2 am: 26. Mai 2013, 19:18:37 »
Das ist nirgends verregelt. Es läuft einfach nur keiner mehr in Rüstung herum.

Eigentlich komisch, wo doch eine Plattenrüstung alle Schadenswürfel eines Bärentöters annullieren würde...
(und wer sagt, dass in der Hohlwelt niemand mit einer solchen Rüstung rumläuft?)

Gilgamesch

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 59
  • Geschlecht: Männlich
  • Ubiquitär
    • Profil anzeigen
Re: Regelfrage Rüstung
« Antwort #3 am: 26. Mai 2013, 20:44:20 »
Also wirklich groß mit Rüstungen zu tun hatte ich nur in Desolation und da hat man ja das Problem mit den modernen Schusswaffen nicht. ;D

Es ist aber sicherlich sinnvoll sich da im Fall des Falles was einfallen zu lassen. Wobei der Typ in der Plattenrüstung ja trotz Negierung immernoch mit dem Dex-Abzug leben müsste. ;)
"Wenn ist das Nunstück git und Slotermeyer? Ja! Beiherhund das Oder die Flipperwaldt gersput!"