Autor Thema: MyMa: Wir exploiten mal das Regelwerk ...  (Gelesen 7407 mal)

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
MyMa: Wir exploiten mal das Regelwerk ...
« am: 12. Mai 2013, 09:27:39 »
... oder auch: "Welche Zauber (vermutlich) Regelkonform sind, der Meister aber vermutlich dennoch gerne verbieten würde"

Hmm, mir würden als erstes folgende Formeln einfallen:

Winziger Wasserstrahl
Quelle/Dienst: Wasser/Schadenszauber
Bedingungen: 1 Aktion, Einzelwesen, 7 Schritt, augenblicklich(n), extrem einfach
Probe: +9
Kosten: 1 AsP
Wirkung: Ein pieseldünner Wasserstrahl wird auf den Gegner gefeuert, der zwar so extrem schwach ist, dass er nur 1 TP(A) anrichtet, aber dennoch als Angriff zum Niederwerfen gilt und bei verhauener KO-Probe das Opfer für ZfP* KR kampfunfähig macht.
Anmerkung: Es wird gemunkelt, dass sich der Erschaffer des Zaubers bei einer Demonstration der Ertränken-Formel so sehr kaputt gelacht habe, dass er rückwärts über die Brüstung fiel und anschließend im Goldenen Orismani ertrank.

Erbärmlicher Pesthauch
Quelle/Dienst: Dya'Khol/Schadenszauber
Bedingungen: 1 Aktion, Einzelwesen, 7 Schritt, augenblicklich(n), extrem einfach
Probe: +9
Kosten: 1 AsP
Wirkung: Ein dämonisches Pestwölkchen wird gegen den Gegner geschleudert. Das ist zwar so winzig, dass es nur 1 TP(A) anrichtet, ist aber dennoch in der Lage den Gegner für ZfP* KR ohnmächtig werden zu lassen, so er denn keine KO-Probe besteht.
Anmerkung: Der Entwickler dieser Formel war angeblich erst zwölf. Es heißt, der Onachos-Optimat (ein Experte in Sachen Schlaf- und Ohnmachtszauber), vor dem der Zauber aufgeführt wurde, hätte darauf vor lauter Scham Selbstmord begangen - was ihn allerdings nicht daran hinderte den Jungen danach in seine Obhut zu nehmen und die Formel dem Wissensschatz der Onachos hinzuzufügen.

Wer sagt da, einen auf 1W6 TP Schaden gestutzten Aquafaxius Wasserstrahl könne man nicht toppen? ;)

Kennt wer andere solche Goldstücke?
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

Theaitetos

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 154
  • Geschlecht: Männlich
  • Herr des verborgenen Wissens
    • Profil anzeigen
    • Wiki Aventurica
Re: MyMa: Wir exploiten mal das Regelwerk ...
« Antwort #1 am: 12. Mai 2013, 12:48:03 »
Solche Goldstücke nicht, aber Carafai-Schadenszauber lohnen sich besonders, wenn man auf W4 statt auf W6 würfelt, denn bei jeder gewürfelten 4 kommt ein W6 Schaden dazu.

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: MyMa: Wir exploiten mal das Regelwerk ...
« Antwort #2 am: 12. Mai 2013, 12:59:08 »
Solche Goldstücke nicht, aber Carafai-Schadenszauber lohnen sich besonders, wenn man auf W4 statt auf W6 würfelt, denn bei jeder gewürfelten 4 kommt ein W6 Schaden dazu.
Geht das überhaupt? Das Ermitteln des Schadens über W4-Würfe ist in den Instruktionsbeschreibungen zu den Schadenszaubern doch gar nicht vorgesehen. Aber falls es geht, wieso so zaghaft? Es gibt doch noch W3 und W2 im Angebot. ;) Oder ist der Grundschaden dann so niedrig, dass es sich nicht mehr lohnt?
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

Theaitetos

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 154
  • Geschlecht: Männlich
  • Herr des verborgenen Wissens
    • Profil anzeigen
    • Wiki Aventurica
Re: MyMa: Wir exploiten mal das Regelwerk ...
« Antwort #3 am: 12. Mai 2013, 13:30:30 »
Dieser...! Ich bring ihn um! >:(

Jeong Jeong

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
    • Profil anzeigen
Re: MyMa: Wir exploiten mal das Regelwerk ...
« Antwort #4 am: 12. Mai 2013, 14:52:16 »
Das beste AsP/TP-Verhältnis bekommt man mit einem Zauber, der einem den Vorteil "Zusätzlicher Schaden" gibt. Das kostet 7 AsP + (GP in AsP) Zeitkosten bei einer Basiszeit von ZfP* SR. Nun kann man zum einen an den GP-Kosten von "Zusätzlicher Schaden" schrauben, in dem man den Angriff in der Theorie nur einmal pro Stunde machen könnte, und zum anderen bietet die Basiszeit eine große Möglichkeit zum AsP sparen.

Nehmen wir als Beispiel den klassischen Feueratem:

Feueratem
Reichweite: 21 Schritt (5 GP)
Schaden: 14 W6 (56 GP) + Elementarer Sekundärschaden (Feuer) (1 GP)
Kann nur einmal pro Stunde eingesetzt werden (GP-Kosten geteilt durch 2)
GP-Kosten: 31 GP

Die Verschaffung dieses Feueratems per Magie würde also 7 AsP + 31 AsP pro ZfP* SR dauern. Aber wozu wollen wir den Feueratem solange haben? Wir setzen ihn schließlich im gleichen Kampf ein, in dem wir ihn Zaubern. ZfP* Aktionen reicht also vollkommen aus. Die Zeitkosten werden also drei mal halbiert und betragen daher nur noch 3,875 AsP, wenn mich mein Taschenrechner nicht anlügt.

Das Ergebnis ist ein Zauber, bei dem der Zauberer innerhalb von ZfP* Aktionen auf 21 Schritt einen 14 W6 Feueratem einsetzen kann und dafür gerade einmal 11 AsP zahlt. ;D

Ich muss allerdings zugeben, dass dieser Zauber nicht auf meinem Mist gewachsen ist, sondern mein Bruder ihn sich ausgedacht hat. Und das ist lange her, ich hoffe also, dass ich den Zauber aus dem Gedächtnis richtig nachgebaut habe und auch die Berechnungen alle stimmen. ^^
Gegen Amaunir, die süß nicht schmecken können! ;D

Sternenfeuer

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
    • Profil anzeigen
Re: MyMa: Wir exploiten mal das Regelwerk ...
« Antwort #5 am: 12. Mai 2013, 18:51:46 »
Den Feueratem würde ich als Meister aber nicht zulassen: Wenn man davon ausgeht das das Ding eine Stunde "Aufladezeit" hat sollte die Zauberdauer auch mindestens eine Stunde, eher zwei Stunden sein. Mindestens.

Jeong Jeong

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
    • Profil anzeigen
Re: MyMa: Wir exploiten mal das Regelwerk ...
« Antwort #6 am: 12. Mai 2013, 19:37:39 »
Den Feueratem würde ich als Meister aber nicht zulassen: Wenn man davon ausgeht das das Ding eine Stunde "Aufladezeit" hat sollte die Zauberdauer auch mindestens eine Stunde, eher zwei Stunden sein. Mindestens.
Ich hatte damals auch gemeint, dass man den Zauber dann vielleicht auch nur einmal pro Stunde einsetzen kann. Aber das wird leider, genauso wie dein Vorschlag, erst mal nicht von den Regeln gestützt. Dass man als Meister einen Zauber mit einem AsP/TP Verhältnis von im Durchschnitt 1 zu 4,45 eher nicht zulassen sollte, steht auf einem anderen Blatt. ;)
Gegen Amaunir, die süß nicht schmecken können! ;D

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: MyMa: Wir exploiten mal das Regelwerk ...
« Antwort #7 am: 13. Mai 2013, 07:43:06 »
Ich hatte damals auch gemeint, dass man den Zauber dann vielleicht auch nur einmal pro Stunde einsetzen kann. Aber das wird leider, genauso wie dein Vorschlag, erst mal nicht von den Regeln gestützt. Dass man als Meister einen Zauber mit einem AsP/TP Verhältnis von im Durchschnitt 1 zu 4,45 eher nicht zulassen sollte, steht auf einem anderen Blatt. ;)
Ich glaube, er meinte die Wirkungsdauer und nicht die Zauberdauer.  Es würde wohl daraufhin hinauslaufen, dass man nach der Verwandlung zum Feuerspucker zwar erst einmal das grundsätzliche Vermögen hat, Feuer zu spucken, aber sozusagen noch nicht die Munition. Die muss sich erst im Laufe einer Stunde erst noch bilden. Dies würde dazu führen, dass die Wirkungsdauer auf jedem Fall länger als die Aufladezeit sein sollte.

Das ganze erinnert mich an einen anderen Fall, wo jemand via Iryabaar zeitweilig den Vorteil "Vollzauberer" bekam und die Frage im Raum stand, ob er dadurch auch sofort mit einem vollen AsP-Guthaben an den Start gehen kann. Die Tendenzen dazu waren im Forum eher Richtung "nein". Oh, mit künstlich verliehenen magischen Vorteilen und SFs kann man sicher noch eine Menge exploiten. ;)
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 929
    • Profil anzeigen
Re: MyMa: Wir exploiten mal das Regelwerk ...
« Antwort #8 am: 13. Mai 2013, 15:47:20 »
Die Tendenz im Forum war "eher nicht", ja.
Aber die Autoren-Aussage war: "Selbstverständlich hat er den vollen Vorrat..."
Irgendwo so was war da, was das ganze Forum dazu gebracht hat sich an den Kopf zu Fassen...

Jeong Jeong

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
    • Profil anzeigen
Re: MyMa: Wir exploiten mal das Regelwerk ...
« Antwort #9 am: 13. Mai 2013, 17:06:36 »
Ein typischer Fall, bei dem optimierender Spieler und ums Balancing besorgter Spielleiter verschiedener Meinung sind. ;)
Gegen Amaunir, die süß nicht schmecken können! ;D

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 929
    • Profil anzeigen
Re: MyMa: Wir exploiten mal das Regelwerk ...
« Antwort #10 am: 13. Mai 2013, 17:54:33 »
Hehe joa

Sassi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 62
    • Profil anzeigen
Re: MyMa: Wir exploiten mal das Regelwerk ...
« Antwort #11 am: 24. August 2013, 08:14:40 »
Die Tendenz im Forum war "eher nicht", ja.
Aber die Autoren-Aussage war: "Selbstverständlich hat er den vollen Vorrat..."
Irgendwo so was war da, was das ganze Forum dazu gebracht hat sich an den Kopf zu Fassen...

Wobei ich noch nicht sehe, was ihm das nützt, die Zauber hat er ja nicht. Er hätte also erst mal Energie, aber keine Ahnung, was er damit anstellen könnte, so kurz überlegt^^.

Zum "als Meister verbieten" ... Naja. Ich HASSE es, wenn mir als Spieler regelkonforme Dinge verboten werden, insofern ... Da wird mir "Balancing" zu schnell ne Ausrede für mangelndes Improvisationstalent.

Beim Feuerspucker würde ich allerdings auch für die "Aufladezeit" plädieren^^. Und je nach Situation für eine andere Schadensart als Feuer plädieren^^.

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 929
    • Profil anzeigen
Re: MyMa: Wir exploiten mal das Regelwerk ...
« Antwort #12 am: 24. August 2013, 09:56:45 »
was ihm das nützt, die Zauber hat er ja nicht. Er hätte also erst mal Energie, aber keine Ahnung, was er damit anstellen könnte, so kurz überlegt^^.
Naja, das ist natürlich voll und ganz korrekt (naja, nicht ganz...* Sollte es aber).
Lässt sich aber mit Magie im Grunde auch umgehen (da man ja Wissen transferieren kann). Außerdem könnte man ihn als Astrallbaterie nutzen (sei es für Artefakte, oder mittels eines Astralraubes auch für sich selbst oder für einen anderen Magier).
Wichtiger ist aber mEn, das dieses "gleich auf 100%" im Hintergrund einfach sehr sehr seltsam wirkt.
Ein Zauber mit (schnappszahl) 15 AsP Kosten, verpasst dem Ziel also einen Vorrat an etwa 30 AsP... Da liegt ein "kleines" Missverhältniss vor.
Nicht zuletzt deswegen, weil man im Schnitt so um die 2 Wochen braucht bis man die Menge regeneriert hat. Sondern auch weil es heist, das der Vorteil ja Eigentlich nur die Fähigkeit zu AE-Speicherung gibt und nicht die AE selbst.
UND (hier kommt der *): Die Rit.Ken., Zauber und Matrizen. Denn das alles ist im Vorteil Vollzauberer enthalten... Leider.

BoMauKokh

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 54
    • Profil anzeigen
Re: MyMa: Wir exploiten mal das Regelwerk ...
« Antwort #13 am: 02. September 2013, 23:40:22 »
Den Feueratem würde ich eventuell auf Wasser ändern, aber auf jedenfall auf pro KR ändern und die Trefferpunkte reduzieren, Das gibt dann mehr Schadenspunkte pro Astralpunkt, genug Gegner vorrausgesetzt 5 W6 sind auch meistens 3 Wunden und KO Wirkung

Icestorm

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 170
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: MyMa: Wir exploiten mal das Regelwerk ...
« Antwort #14 am: 05. September 2013, 18:10:57 »
Gib ihm scharfes zu Essen, dann spuckt er auch Feuer... sogar ganz ohne AsP.  ;D