Autor Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten zur Myranischen Magie  (Gelesen 102085 mal)

Varana

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 347
    • Profil anzeigen
Re: Kurze Fragen, kurze Antworten zur Myranischen Magie
« Antwort #255 am: 27. November 2014, 14:36:00 »
Wobei ich jetzt wenig Probleme hätte, ein Mitverwandlungs-Trioptaritual einzuführen.
Außer mit der Systematik - die Trioptarituale sind bisher sehr klar auf Bindung, Zauberspeicher und Astralspeicher beschränkt. Das auf alles mögliche zu erweitern, widerspricht irgendwie meinem Sinn für Ästhetik. ;D
Ich bin das Imperium an des Verfalles Ende,
An dem vorbeizieht der Barbaren schwarze Flut,
Das Akrosticha ersinnt, auf denen müde ruht
Ein spätes Sonnenlicht, wie flimmernd Goldgeblende.

Pauloverlanos te Alantinos

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Kurze Fragen, kurze Antworten zur Myranischen Magie
« Antwort #256 am: 27. November 2014, 15:06:46 »
Wobei ich jetzt wenig Probleme hätte, ein Mitverwandlungs-Trioptaritual einzuführen.
Außer mit der Systematik - die Trioptarituale sind bisher sehr klar auf Bindung, Zauberspeicher und Astralspeicher beschränkt. Das auf alles mögliche zu erweitern, widerspricht irgendwie meinem Sinn für Ästhetik. ;D
Es macht auch regelseitig etwas Probleme. Wegen des geringen Umfangs an Triopta-Ritualen hat man dort nämlich auf Volumenangaben verzichtet. Das müsste man dann alles nachholen.
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

Icestorm

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 170
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Kurze Fragen, kurze Antworten zur Myranischen Magie
« Antwort #257 am: 28. November 2014, 11:20:25 »
Klar gibt es die SF "automatische Mitverwandlung", nur wie bereits GSandSDS schon erwähnte, ist die nicht gerade leicht zu bekommen... u.A. Vorausetzung Leiteigenschaft 16.
Jene Optimaten die sich auf Selbstverwandlungen spezialisieren, haben meistens das Interesse ihren Körper weiter zu bringen, nicht jedoch ihr Köpfchen.
Da die Verwandlung (im Bezug auf Spontanzauberei), jetzt so angehoben wurde, daß man (die recht wenig verbreitete) Spontanzaubererei III braucht (für den Randparameter: Struktur sehr komplex), wäre es entgegen kommend gewesen zu sagen, daß man mit dem Stabritual "Mitverwandlung" zumindest alle an den Träger gebundenen Ritualgegenstände mit einbeziehen kann.
Auch wenn dieses 1-2 mehr Volumenpunkte und ggf. einen pAsP mehr gekostet hätte, wäre es auch für Charas erreichbar die nicht darauf aus sind, in ihrem Haus im Rang (keine Ahung wie hoch), auftsteigen zu wollen.

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 927
    • Profil anzeigen
Re: Kurze Fragen, kurze Antworten zur Myranischen Magie
« Antwort #258 am: 28. November 2014, 11:35:43 »
Klar gibt es die SF "automatische Mitverwandlung", nur wie bereits GSandSDS schon erwähnte, ist die nicht gerade leicht zu bekommen... u.A. Vorausetzung Leiteigenschaft 16.
Das finde ich aber auch gut.
Zum einem hat das ganze für das GamePlay schon einen ziemlichen "impakt" (insbesondere wenn die Ritual-Gegenstände betroffen sind), so das die SF teuer / schwer zu bekommen sein muss.
Und auch IG denke ich, das dass ganze schon recht komplex ist und man deswegen ein gewisses Grundverständnis (was ja die LeitEig. symbolisiert) benötigt.

Es ist verständlich das man sich als Spieler eines Verwandlers etwas genatzt vorkommt, da man für diese, aus seiner eigenen Sicht vielleicht sogar eher fluffige, Option viel blechen muss und auch recht hoch kommen muss.
Aber aus Balancing-Sicht, grade im Bereich der Ritualgegenstände mit ihren Optionen, ist das Notwendig.

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Kurze Fragen, kurze Antworten zur Myranischen Magie
« Antwort #259 am: 28. November 2014, 11:51:43 »
Da die Mitverwandlung ja ein wenig so ist, als würde man neben dem eigentlichen Verwandlungszauber noch ein paar weitere Verwandlungszauber vom Zaun brechen, und zwar zu allen möglichen elementaren und un-elementaren Quellen, mit einer praktisch beliebigen Anzahl an Zielobjekten (müssen halt am Körper getragen werden), und das auch alles noch alles kostenlos, halte ich die Anforderungen an die SF Automatische Mitverwandlung schon irgendwie gerechtfertigt.
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 927
    • Profil anzeigen
Re: Kurze Fragen, kurze Antworten zur Myranischen Magie
« Antwort #260 am: 28. November 2014, 12:26:59 »
Meine Rede :)
Nur stärker InGame :D

Icestorm

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 170
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Kurze Fragen, kurze Antworten zur Myranischen Magie
« Antwort #261 am: 29. November 2014, 11:39:19 »
In der Regel hat man (als Verwandlungs Optimat) nur zwei Ritualgegenstände bei sich, das wäre zum einen den Stab/Speer und die Triopta/Triadem.
Also wäre es nicht overpowerd. Mit dem Vorschlag, daß es mehr Volumenpunkten und pAsP kostet, kann man von kostenlos nicht gerade reden.  ;)

@Chao: die SF automatische Mitverwandlung, ist nunmal für Verwandlungszauberer. Dann mit Regeln dafür zu sorgen, daß sie gezwungen sind, gegen ihre Mentalität anzugehen um die Voraussetzungen zu erfüllen, an diese Sonderfertigkeit zu kommen, ist dann irgendwie... nun ja, sagen wir mal unlogsich.  ;D

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Kurze Fragen, kurze Antworten zur Myranischen Magie
« Antwort #262 am: 29. November 2014, 11:55:50 »
Dann mit Regeln dafür zu sorgen, daß sie gezwungen sind, gegen ihre Mentalität anzugehen um die Voraussetzungen zu erfüllen, an diese Sonderfertigkeit zu kommen, ist dann irgendwie... nun ja, sagen wir mal unlogsich.  ;D
Meinst du damit dieses "Körper voranbringen, nicht das Köpfchen"? Wäre an sich schon kontraproduktiv, denn jede Essenzbeschwörung wird stets auf geistige Eigenschaften geprobt. Also dürfte auch für einen Verwandlungsmagier das "Voranbringen des Köpfchens" gezwungenermaßen recht hoch auf der Agenda stehen.
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 927
    • Profil anzeigen
Re: Kurze Fragen, kurze Antworten zur Myranischen Magie
« Antwort #263 am: 29. November 2014, 13:09:28 »
Ich weiß auch nicht wo es für VerwandlungsZAUBERER logisch sein soll, sich auf das Körperliche zu Konzentrieren... Und das nicht nur, weil die Regel es als Unsinnig aufdecken.
Das ist mEn das genau Gegenteil von Logisch. Denn das Zaubern ist für die aller meisten Reps. in erster Line eine Frage der Geisteskraft und nicht der körperlichen Fitness (was jedoch die "in einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist"-Mentalität nicht aufhebt. Sondern nur erweitert). Für solche wäre es ziemlich kontraproduktiv, sich auf das körperliche zu Konzentrieren. Mal ganz davon abgesehen, das sie körperliche Defizite bei bedarf auch mit ihrer Magie beseitigen können... Besonders als Spontanzauberer.
Und für die wenigen Reps. wo das nicht der Fall ist, haben wir auch eine entsprechend andere Leiteigenschaft...

Icestorm

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 170
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Kurze Fragen, kurze Antworten zur Myranischen Magie
« Antwort #264 am: 30. November 2014, 11:33:45 »
Daß überall Klugheit mit eingerechnet wird ist klar, aber versuch mal einen Aldangara, oder anderen Freigeist zu sagen..
Hey, du strengst jetzt mal ne (ganze) Weile deine grauen Zellen an, anstatt durch die Gegend zu ziehen und deinen Körper an alle bekannten und unbekannten Grenzen zu bringen.

Es gibt nicht viele Häuser (2-3) die diese SF mit der automatischen Mitverwandlung überhaupt großartig kennen (da sie einfach nicht von Nöten ist) und jene die sie brauchen, sind einfach keine Stubenhocker, bzw. großartige Denker.
Klar werden sie mit der Zeit auch klüger, aber primär lernen sie in dem sie ihren Körper bis zum äußersten bringen und sich die Natur nutzar machen. Sie ziehen zum lernen umher, begreifen was sie unterwegs sehen und erklärt bekommen.
Meiner Meinung nach sind Optimaten aus der Stadt nunmal eher jene, die auf Wissen spezialisiert sind und die Wildniskundigen, die lieber alle größeren Örtlichkeiten umgehen, passen einfach nicht zu dem Allwissenden Bücherwürmern.
Ich weiß nicht, ob rüber kommt was ich damit meine, aber mir fällt jetzt keine bessere Formulierung ein. ^^

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Kurze Fragen, kurze Antworten zur Myranischen Magie
« Antwort #265 am: 30. November 2014, 13:39:47 »
Wenn man sich die Mentalität der Aldangara so anschaut, erscheint mir am ehesten folgendes Bild: Wer als Aldangara im Rahmen einer Tierverwandlung nicht dafür sorgen kann, dass er seine Klamotten so versteckt, dass sie niemand findet, ist selbst schuld. Oder etwas neumodischer: Automatische Mitverwandlung ist etwas für Sissies; die nutzt ein wahrer Aldangara nur dann, wenn er ohnehin nicht wirklich auf sie angewiesen ist. ;)
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

Sieben

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 155
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Kurze Fragen, kurze Antworten zur Myranischen Magie
« Antwort #266 am: 30. November 2014, 14:55:32 »
Noch ne Frage: Ist irgendwie geregelt, wie viele Pakt-GP der willige Paktierer so pro Kreis der Verdammnis erhält? Oder wandelt man nach Meistervorgabe AP in Pakt-GP um?

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Kurze Fragen, kurze Antworten zur Myranischen Magie
« Antwort #267 am: 30. November 2014, 16:06:25 »
Ich würde mich da grob an WdZ orientieren. Überhaupt würde ich mich da an WdZ richten, da es nur dort eine ausführliche Liste mit "Schwarzen Gaben" gibt.

Gemäß WdZ:
Minderpakt: 200 Pakt-GP
Pakt: 500 bis 1000 Pakt-GP (Meisterentscheid)
je +1 Kreis der Verdammnis: bis +200 weitere Pakt-GP (Meisterentscheid)

1 Pakt-GP entspricht 1 AP
30 Pakt-GP (nicht 50) entsprechen 1 GP

Die Pakt-GP erhält man, soweit ich mich entsinne. Man opfert hierfür also keine AP. Wird der Pakt allerdings gebrochen, verliert man alles damit Erworbene natürlich wieder.
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

Sieben

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 155
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Kurze Fragen, kurze Antworten zur Myranischen Magie
« Antwort #268 am: 30. November 2014, 17:35:01 »
Ah, danke. Das ist wohl so ein Fall, wo der Verweis auf WdZ entfernt, aber die Infos, die es nur dort gibt, nicht eingefügt wurden. Schade..

Sieben

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 155
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Kurze Fragen, kurze Antworten zur Myranischen Magie
« Antwort #269 am: 13. Dezember 2014, 14:42:21 »
Es ergeben sich doch immer wieder neue Fragen: In den guten alten MyMy-Zeiten funktionierte die Verzauberung des Ritualdolches der Icemna-Zauberpriesterinnen, des Su`Run, analog zu den Triopta-Ritualen der anderen Optimaten, zumindest von der Wirkung. Wie würdet Ihr das seit MyMa handhaben? Jetzt ist das nicht speziell geregelt, oder?