Autor Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten zur Myranischen Magie  (Gelesen 103077 mal)

okm

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 146
    • Profil anzeigen
Re: Kurze Fragen, kurze Antworten zur Myranischen Magie
« Antwort #345 am: 13. Juli 2015, 20:41:56 »
Gibt es einen Grund für die regeltechnischen Unterschiede zwischen myranischen Animismus und aventurischen Schamanismus?

Varana

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 347
    • Profil anzeigen
Re: Kurze Fragen, kurze Antworten zur Myranischen Magie
« Antwort #346 am: 13. Juli 2015, 21:04:05 »
Aventurischer Schamanismus erschafft für eine Randgruppe ein ganzes Set an Extraregeln und ein System, nach dem keine andere Tradition funktioniert;
myranischer Animismus versucht, dieselben Regeln wie für alle anderen Traditionen auch zu nutzen? ;)
Ich bin das Imperium an des Verfalles Ende,
An dem vorbeizieht der Barbaren schwarze Flut,
Das Akrosticha ersinnt, auf denen müde ruht
Ein spätes Sonnenlicht, wie flimmernd Goldgeblende.

Pauloverlanos te Alantinos

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 927
    • Profil anzeigen
Re: Kurze Fragen, kurze Antworten zur Myranischen Magie
« Antwort #347 am: 13. Juli 2015, 21:10:22 »
und mal davon ganz abgesehen:
Man wollte wohl auch nicht für den "Schamanismus" auf WdZ verweisen, sondern alles aus einem guss haben.

okm

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 146
    • Profil anzeigen
Re: Kurze Fragen, kurze Antworten zur Myranischen Magie
« Antwort #348 am: 13. Juli 2015, 21:11:51 »
Aventurischer Schamanismus erschafft für eine Randgruppe ein ganzes Set an Extraregeln und ein System, nach dem keine andere Tradition funktioniert;
myranischer Animismus versucht, dieselben Regeln wie für alle anderen Traditionen auch zu nutzen? ;)

Sollte man bei der nächsten Edition nicht beibehalten. Vom Hintergrund her müsste es aber identisch sein?

okm

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 146
    • Profil anzeigen
Re: Kurze Fragen, kurze Antworten zur Myranischen Magie
« Antwort #349 am: 13. Juli 2015, 21:13:36 »
Weiß jemand wieso der Entzug auf Seite 64 3*ZfP Asp bringt?

Cifer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 205
    • Profil anzeigen
Re: Kurze Fragen, kurze Antworten zur Myranischen Magie
« Antwort #350 am: 14. Juli 2015, 01:12:57 »
Aventurischer Schamanismus erschafft für eine Randgruppe ein ganzes Set an Extraregeln und ein System, nach dem keine andere Tradition funktioniert;
myranischer Animismus versucht, dieselben Regeln wie für alle anderen Traditionen auch zu nutzen? ;)
Sollte man bei der nächsten Edition nicht beibehalten. Vom Hintergrund her müsste es aber identisch sein?
Nein, eigentlich nicht. Myranischer und aventurischer Schamanismus/Animismus haben zwar einige gleiche Grundprinzipien, aber was daraus magisch gemacht wird, kann eben was völlig unterschiedliches sein. Such dir mal irdisch vier antike Windgottheiten möglichst unterschiedlicher Kulturen und schau dann nach, wie ähnlich die jeweils dazu passenden Kulte einander sind. An sich ist es schon Unsinn, dass zum Beispiel Gjalsker- und Uthuluschamanen auf die gleiche Art und Weise zaubern, da sie vollkommen unterschiedliche Ursprünge (Gjalsker als Abspaltung der Hjaldinger aus Myranor, Uthulus aus Auswanderer aus Uthuria) haben. Die Regeln simplizifieren da deutlich den Hintergrund - und dass myranische Zauberer halbwegs kompatible Regeln verwenden ist mir da wichtiger, als dass Animisten und Schamanen, die vermutlich nie aufeinandertreffen, eine irgendwie verwandte Zaubertradition haben.

Weiß jemand wieso der Entzug auf Seite 64 3*ZfP Asp bringt?
Das würde ich für einen Fehler halten.

okm

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 146
    • Profil anzeigen
Re: Kurze Fragen, kurze Antworten zur Myranischen Magie
« Antwort #351 am: 14. Juli 2015, 09:43:54 »
quote author=Varana link=topic=29.msg10074#msg10074 date=1436814245]Aventurischer Schamanismus erschafft für eine Randgruppe ein ganzes Set an Extraregeln und ein System, nach dem keine andere Tradition funktioniert;
myranischer Animismus versucht, dieselben Regeln wie für alle anderen Traditionen auch zu nutzen? ;)


Weiß jemand wieso der Entzug auf Seite 64 3*ZfP Asp bringt?
Das würde ich für einen Fehler halten.
[/quote]

Wenn es ein Fehler ist dann bringt der Zauber, die Anwendung der Instruktion nichts.
Fließen eigentlich die gewonnen Punkte nach Ablauf der Wirkungsdauer wieder zurück?

Cifer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 205
    • Profil anzeigen
Re: Kurze Fragen, kurze Antworten zur Myranischen Magie
« Antwort #352 am: 14. Juli 2015, 11:35:36 »
Ah, ich bin jetzt durch die Wirkung durchgestiegen: Anscheinend hat da jemand schlicht Ausbeute und Kosten zusammen verdreifacht, was gemäß "Kosten von Beschwörungszaubern" (S. 27) legitim ist.

Zitat
Fließen eigentlich die gewonnen Punkte nach Ablauf der Wirkungsdauer wieder zurück?
Tun sie - allerdings nur, wenn sie nicht vorher ausgegeben werden.

okm

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 146
    • Profil anzeigen
Re: Kurze Fragen, kurze Antworten zur Myranischen Magie
« Antwort #353 am: 14. Juli 2015, 16:33:44 »
Ah, ich bin jetzt durch die Wirkung durchgestiegen: Anscheinend hat da jemand schlicht Ausbeute und Kosten zusammen verdreifacht, was gemäß "Kosten von Beschwörungszaubern" (S. 27) legitim ist.


Da steht nur etwas für eine Wirkungsverringerung aber Umkehrschluss ist naheliegend.
Das heißt wenn ich 30 AsP investiere erhalte ich ZfP*5 Asp  heraus?

Tindrana

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Re: Kurze Fragen, kurze Antworten zur Myranischen Magie
« Antwort #354 am: 09. August 2015, 12:50:36 »
Hallo zusammen,

ich arbeite mich gerade intensiv in die Magieregeln von Myranor ein und habe da nun ein Problem mir gewisse Dinge vorzustellen.

Ich kann mir eine Essencebeschwörung von Erz, Feuer oder Eis noch vorstellen, wie diese Elemente auch einen Gegner zufliegt und bei diesem explodiert und Schaden anrichtet. (Siehe Regeln zu Explosion: MyMa S. 31-32 aus der neuen Ausgabe).

Aber wie wirkt sich z.b. die Quelle Xolovar oder Zeit aus, wenn diese als Essence beschworen und auf einen Gegner geschleudert wird?

Schöne Grüße

Tindrana

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 927
    • Profil anzeigen
Re: Kurze Fragen, kurze Antworten zur Myranischen Magie
« Antwort #355 am: 09. August 2015, 14:17:44 »
Aber wie wirkt sich z.b. die Quelle Xolovar oder Zeit aus, wenn diese als Essence beschworen und auf einen Gegner geschleudert wird?
Genauso ;)
Okay, nicht exakt genau...
Aber doch ähnlich.
Bei Xolvar könnte das z.B. eine golden schimmerde und (goldenene) Bluttropfen hinterlassende Kugel sein. Oder ein Ball aus blutenden Goldmünzen, der auf den Gegner zufliegt und dann explodiert (mit Goldmünzen, bzw. Stücken davon, als "Schrapnelle").
Als Bsp. für eine Explosions-Instruktion.
Es finden sich eigentlich immer irgendwo irgendwelche "Aspekte", die sich in ein physisches Erscheinungsbild ummünzen lassen.
Bei den Stellaren haben wir sogar direkte Farbangaben, die man nutzen kann.
Die Zeit fällt, so wie ihr "Gegenstück"  Heskates, dabei natürlich aus dem Ramen. Das liegt aber in der Natur der Sache und ich denke auch, das absolut hinreichend Selten sind :D Im Grunde denke ich, das spätens diese Quellen tatsächlich Unsichtbar sind.

Dazu kommt dann noch die Frage:
Muss man denn immer sehen, das da grade ein Zauber wirkt?
Die wird ja sehr sehr unterschiedlich Beantwortet :D

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Kurze Fragen, kurze Antworten zur Myranischen Magie
« Antwort #356 am: 10. August 2015, 08:29:14 »
Ich kann mir eine Essencebeschwörung von Erz, Feuer oder Eis noch vorstellen, wie diese Elemente auch einen Gegner zufliegt und bei diesem explodiert und Schaden anrichtet. (Siehe Regeln zu Explosion: MyMa S. 31-32 aus der neuen Ausgabe).
Da hier nichts vorgeschrieben ist, kannst du dir da deiner Fantasie freien Lauf lassen. Im Prinzip könnten unterschiedliche Formeln, basierend auf der gleichen Quelle, auch unterschiedliche "Special Effects" produzieren. Iryabaar könnte z. B. unsichtbar sein, mal ein klassischer Blitzschlag, mal grünes Feuer, mal scharfe Spiegelsplitter usw.

Vergleichbar ist es mit Xolovar oder Zeit: Mal Goldstaub, mal Diamantensplitter, mal eine weiße oder schwarze Wolke, oder mal gar nichts Sichtbares, such dir was aus.
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

Tindrana

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Re: Kurze Fragen, kurze Antworten zur Myranischen Magie
« Antwort #357 am: 10. August 2015, 17:47:26 »
Ich danke euch! :-)

ottoantimon

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 43
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Kurze Fragen, kurze Antworten zur Myranischen Magie
« Antwort #358 am: 11. August 2015, 17:18:02 »
Kann man die ZfP*, die man bei der Anrufungsprobe einer Essenzbeschwöhrung übrigbehalten hat für eine Kosteneinsparung verwenden? Das Kapitel auf S. 26 "Übrig behaltene ZfP*" spricht von 3 ZfP* pr 10% Kostenersparniss. Da hier jedoch sowohl Wesensbeschwöhrung, als auch Essenzbeschwöhrung behandelt werden bin ich mir nicht sicher ob diese Regelung auch für die Essenzbeschwöhrung zutrifft. Gedanken dazu?

Cifer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 205
    • Profil anzeigen
Re: Kurze Fragen, kurze Antworten zur Myranischen Magie
« Antwort #359 am: 11. August 2015, 18:03:06 »
Das ist sogar so ziemlich die einzige Einsatzmöglichkeit für ZfP* bei einer Essenzbeschwörung.