Autor Thema: [Space 1889] Small Talk - Thread  (Gelesen 25635 mal)

Matthias

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 39
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Steampunk-Welten
Re: [Space 1889] Small Talk - Thread
« Antwort #75 am: 08. August 2013, 13:15:51 »
Und wieder schamlose Eigenwerbung:
Ich war erneut beim Polyeder Podcast zu Gast, diesmal ging es ausschließlich um Space 1889:

http://www.aceofdice.com/podcast/?p=449

Gruß,
Matthias

ps: Und ich habe komplett verpeilt, den Merkurband zu erwähnen. Mea Culpa.

pps: Nicht wundern, ein paar Themen wurden aufgrund des Formats des Podcasts gekürzt. Das Original war 5 Minuten länger.

Tsu

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 75
  • Geschlecht: Männlich
  • Aethernaut
    • Profil anzeigen
Re: [Space 1889] Small Talk - Thread
« Antwort #76 am: 18. August 2013, 14:39:46 »
Der Podcast war übrigens toll :)

Frage: Ein aethertauglicher Zeppelin besitzt ebenfalls einen Spiegel für den Boiler oder?

Matthias

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 39
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Steampunk-Welten
Re: [Space 1889] Small Talk - Thread
« Antwort #77 am: 18. August 2013, 22:01:15 »
Hi Tsu,

Danke für die Blumen. :)
Jedes Schiff muss zwingend einen Spiegel haben, da das verbrennen von Kohle zu viel Sauerstoff brauchen würde, welchen die Gewächshäuser nicht in der benötigten Menge nachproduzieren können. Deren Kapazität reicht gerade so für die Lebenserhaltung. Bis keine neue Energiequelle entdeckt wird (z.B. Atomenergie) ist ein Spiegel somit die einzige Lösung.

Wobei ich noch keine Zeichnung dazu gesehen oder irgendwo eine genauere Beschreibung gefunden habe, wie das bei den Zeppelinmodellen funktionieren soll. Man sieht immer nur Liftwood-basierte Schiffe. Ich habe mir da auch schon so meine Gedanken gemacht und bin bisher zu keiner brauchbaren Konstruktionslösung gelangt, denn entweder ist die Gaszelle im Weg oder der Spiegel. Die Gaszelle muss oben sein, denn sie zieht das Schiff hoch. Bleibt für den Spiegel nur unten oder seitlich. Unten stelle ich mir bei der Landung spannend vor, seitlich will mir auch nichts rechtes einfallen.
Evtl. etwas zum wegklappen?
Oder der Spiegel ist doch noch über dem Auftriebskörper?

Hat hier einer die Lösung für das Problem parat?

Gruß,
Matthias

Zornhau

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
  • Geschlecht: Männlich
  • Friß NAPALM!
    • Profil anzeigen
    • Zornhau schreibt ...
Re: [Space 1889] Small Talk - Thread
« Antwort #78 am: 19. August 2013, 01:03:20 »
Wobei ich noch keine Zeichnung dazu gesehen oder irgendwo eine genauere Beschreibung gefunden habe, wie das bei den Zeppelinmodellen funktionieren soll. Man sieht immer nur Liftwood-basierte Schiffe. Ich habe mir da auch schon so meine Gedanken gemacht und bin bisher zu keiner brauchbaren Konstruktionslösung gelangt, denn entweder ist die Gaszelle im Weg oder der Spiegel. Die Gaszelle muss oben sein, denn sie zieht das Schiff hoch. Bleibt für den Spiegel nur unten oder seitlich. Unten stelle ich mir bei der Landung spannend vor, seitlich will mir auch nichts rechtes einfallen.
Evtl. etwas zum wegklappen?
Oder der Spiegel ist doch noch über dem Auftriebskörper?

Hat hier einer die Lösung für das Problem parat?
Ja.







http://mateengreenway.com/steampunk/Space1889Germany.htm




Matthias

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 39
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Steampunk-Welten
Re: [Space 1889] Small Talk - Thread
« Antwort #79 am: 19. August 2013, 02:04:42 »
Aber wie landest du dann, wenn der Spiegel unten ist? Das mag noch gehen, wenn man einen Dockingturm oder Bodenpersonal hat, aber was machst du, wenn es da nichts und niemanden gibt?

Dominic Hladek

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
    • Profil anzeigen
Re: [Space 1889] Small Talk - Thread
« Antwort #80 am: 19. August 2013, 08:22:53 »
Wir haben uns für die nächste Abenteueranthologie mal Gedanken zu genau diesem Thema gemacht. Als kleiner Spoiler: In meinem Abenteuer "Der Ätherkalkulator" dient ein deutscher Ärherzeppelin samt Raumplan als Schauplatz.
Ich habe mich da für eine Konstruktion mit Kabine entschieden, die getrennt vom Auftriebskörper unter diesem an Metallbefestigungen hängt. Dazwischen ist ein drehbarer Spiegel angebracht, der damit aus allen Richtungen außer direkt von oben (da ist der Auftriebskörper) oder unten (da ist die Kabine) Sonnenlicht auf die Unterseite des Auftriebskörpers spiegeln kann. Und genau dort liegen dann die Boiler für den Antrieb.

Zornhau

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
  • Geschlecht: Männlich
  • Friß NAPALM!
    • Profil anzeigen
    • Zornhau schreibt ...
Re: [Space 1889] Small Talk - Thread
« Antwort #81 am: 19. August 2013, 10:10:43 »
Aber wie landest du dann, wenn der Spiegel unten ist? Das mag noch gehen, wenn man einen Dockingturm oder Bodenpersonal hat, aber was machst du, wenn es da nichts und niemanden gibt?
Ein Zeppelin landet eh nie auf seinem "Bauch", sondern muß anderweitig festgemacht werden.

Ohne einen entsprechenden Turm oder andere Vorrichtungen wird man einfach ein paar Leute der Zeppelinmannschaft an Seilen auf den Boden lassen müssen, die dort das Zeppelin vertäuen werden. (Anders konnte man auch mit historischen Zeppelinen nicht landen, denn die Kanzel und die Antriebsgondeln setzen NIE auf dem Boden auf.)

Daher ist es auch überhaupt kein Problem den Spiegel samt Boiler unter der Kanzel unterzubringen.

Eine Anbringung oberhalb der Kanzel (zwischen Kanzel und Ballonhülle) wäre eher sogar ein Fehler: der Spiegel dürfte beim Justieren auch durchaus ausreichend gebündeltes Licht auf die Aufhängung der Kanzel lenken und somit die Kanzel vom Auftriebskörper "losschweißen". Das kann nicht wirklich gewollt sein.

Daher ist die Anbringung des Spiegels unterhalb der Kanzel tatsächlich eine technisch sinnvolle und in praktischer Hinsicht machbare.

Tsu

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 75
  • Geschlecht: Männlich
  • Aethernaut
    • Profil anzeigen
Re: [Space 1889] Small Talk - Thread
« Antwort #82 am: 19. August 2013, 17:26:51 »
Meine Konfiguration für ein aktuelles Projekt im Anhang.


Matthias

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 39
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Steampunk-Welten
Re: [Space 1889] Small Talk - Thread
« Antwort #83 am: 19. August 2013, 17:55:44 »
Mir gefällt Tsus Vorschlag deutlich besser. Allerdings würde ich den Ätherpropeller noch wie bei den Renderbildern hinten anbringen. Der Schub sollte ja auf der Schwerpunktachse liegen.

Außerdem will die auf die Venus auswandernde deutsche Frau schließlich geziemt die Gangway runter schreiten und sich nicht abseilen! Am Ende sieht noch jemand ihre Unterröcke! ;)

Tsu

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 75
  • Geschlecht: Männlich
  • Aethernaut
    • Profil anzeigen
Re: [Space 1889] Small Talk - Thread
« Antwort #84 am: 19. August 2013, 18:00:36 »
Ah, sehr gute Idee, das baue Ich doch gleich mal ein.

Zornhau

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
  • Geschlecht: Männlich
  • Friß NAPALM!
    • Profil anzeigen
    • Zornhau schreibt ...
Re: [Space 1889] Small Talk - Thread
« Antwort #85 am: 19. August 2013, 23:01:11 »
Ein Ätherpropeller hinten an der Zeppelinkonstruktion ist unnötig. Die Propellergondeln außen belasten die Auftriebskörperhülle nicht. Der Zentralpropeller ist eher bei Liftwood-Ätherschiffen sinnvoll (bzw. auch da könnte man sich versetzte Anbringungen vorstellen).

Den Boiler und Spiegen OBEN auf dem Auftriebskörper anzubringen hat ein kleines Problem: Sobald man mit dem Teil in einer Atmosphäre unterwegs ist, ROTIERT das ganze Schiff durch das große (Über-)Gewicht oberhalb des Auftriebskörpers um dessen Längsachse, die Leute in der Kanzel fallen auf die Bordwände oder über Bord. - Dem könnte man natürlich mit weit ausgelagerten Stabilisierungspropellergondeln gegenwirken.


Und zum "Abseilen der deutschen Adelsfrau": NUR die Bootsmannschaften müssen ja die Seile irgendwo anbringen. Dann kann man ohne Probleme einen Aufzug (einfache Hebeplattform) für die Fahrgäste benutzen.


Orok

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 308
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: [Space 1889] Small Talk - Thread
« Antwort #86 am: 20. August 2013, 08:50:03 »
Ich bin übrigens auch der Meinung das die Unterkonstruktion am meisten Sinn macht. Alleine wegen dem Athmosphäreflug. Dabei wird ja der Spiegel eh parallel zum Flugkörper geklappt, und nimmt dadurch etwas weniger Platz unter dem Schiff weg. Das solche Ätherzeppeline dann noch mehr von einem entsprechenden Andock-Turm profitieren, als reale Zeppeline sehe ich auch so.
taketheaverage News & Stuff for Roleplaygames powered by the Ubiquity-Engine

Tsu

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 75
  • Geschlecht: Männlich
  • Aethernaut
    • Profil anzeigen
Re: [Space 1889] Small Talk - Thread
« Antwort #87 am: 23. August 2013, 09:13:31 »
Fun Facts:

Zitat
Am 23. September 1889 wurde Nintendo von Fusajirō Yamauchi gegründet und nannte sich zunächst Nintendō Koppai (任天堂 骨牌, Nintendo-Spielkarten). Zu Beginn produzierte das Unternehmen zunächst ausschließlich die traditionellen japanischen Hanafuda-Spielkarten. Nintendo wurde in diesem Segment schnell Marktführer in Japan.


Quendan von Silas

  • Gast
Re: [Space 1889] Small Talk - Thread
« Antwort #88 am: 23. August 2013, 13:04:02 »
Das ist ja mal cool. :D

Matthias

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 39
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Steampunk-Welten
Re: [Space 1889] Small Talk - Thread
« Antwort #89 am: 23. August 2013, 13:27:37 »
Vielleicht haben sie ja auch uhrwerkbetriebene Geschicklichkeitsspiele für Kinder hergestellt?! ;)