Autor Thema: Vorschau auf den Venusband III: Die Ruinen von Venergorod  (Gelesen 1994 mal)

Orok

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 308
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Vorschau auf den Venusband III: Die Ruinen von Venergorod
« am: 09. Februar 2013, 21:14:40 »
Das neue Jahr hat seinen zweiten Monat schon deutlich angebrochen, höchste Zeit also für ein weiteres Fragment auf den Venusband! Hier ein kleiner Artikel über die erste russische Siedlung auf dem Morgenstern.

Die Ruinen von Venergorod


Venergorod war die erste russische Siedlung auf der Venus, doch in den Jahren zwischen dem Rückflug der Schemtschug 1880 und ihrer Rückkehr 1883 verschwanden die Kolonisten spurlos. Als die Russen die in der feuchtwarmen Luft der Venus halb verfallenen Gebäude entdeckten, jedoch keine Spur von den Einwohnern, zogen sie sich rasch zurück, ohne die Gründe für den Untergang zu untersuchen. Die abergläubische Furcht der Kosaken war zu groß.

Mehrere Jahre lang wagte sich niemand in die Nähe des Ortes, doch dann begab sich eine Untersuchungskommission der Ochrana nach Venergorod, um herauszufinden, was mit den ersten Kolonisten geschehen war. Tatsächlich fand man Unterlagen in den Ruinen, die eine fast lückenlose Geschichte der Siedlung von ihrer Gründung bis ins Jahr 1882 nachzeichneten. Auch ohne Hilfe von der Heimatwelt erzielten die Kolonisten große Fortschritte, handelten mit den ortsansässigen Echsenmenschen und empfingen bisweilen sogar Besuch aus anderen Kolonien. Doch im Juni 1882 muss es zu einer Katastrophe gekommen sein. Die offiziellen Unterlagen beschreiben das Ausbleiben der sonst üblichen Besuche, das Verdorren der Früchte auf den Feldern, seltsame Todesfälle und einiges mehr. Kurz darauf endet jede schriftliche Berichterstattung.

Was mit den Russen geschehen ist, kann immer noch niemand sagen, doch da keine einzige Leiche und auch keine große Zahl von Gräbern gefunden wurden, ist eine Seuche wohl auszuschließen. Und trotz verschiedener intensiver Befragungen konnte man auch keinen Echsenmenschen in der weiteren Umgebung finden, der das Rätsel aufklären konnte.

Wer in der Folge das Gerücht aufgebracht hat, man habe die Einwohner von Venergorod getötet, weil sie einen Schatz der Ureinwohner gefunden haben, ist wohl nicht mehr herauszufinden, doch seitdem ist der Ort zu einem El Dorado für Schatzsucher geworden, die sich daran versuchen, die angeblich verlorenen Reichtümer zu finden.


Ein wahres Mysterium der Venus. Was, bei des Zarens Lieblingspudel, ist dort nur passiert? Ein Aufstand der Echsenmenschen? Eine Krankheit? Ein Überfall anderer Kolonisten? Warum gibt es keine Leichen? Verbergen die Echsen etwas?
Was glaubt ihr?
taketheaverage News & Stuff for Roleplaygames powered by the Ubiquity-Engine