Autor Thema: Ein Greenhorn hat ein paar Fragen ...  (Gelesen 10381 mal)

Zornhau

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
  • Geschlecht: Männlich
  • Friß NAPALM!
    • Profil anzeigen
    • Zornhau schreibt ...
Re: Ein Greenhorn hat ein paar Fragen ...
« Antwort #15 am: 18. Februar 2013, 19:09:38 »
Im Weird West ist die Sklaverei bei USA und CSA offiziell abgeschafft. Schon lange - von der Settinghistorie her, wenn man das Spiel 1875/76 beginnt (der Starttermin für Deadlands: The Weird West 1st Ed.).

Die chinesischen Triaden haben de facto jede Menge Sklaven. Ebenso andere im Great Maze agierende Gruppen. Auch die Mexikaner kennen noch Sklaverei.

Warum sind Sklaven dann kein prominentes Thema in Deadlands? Weil man dort die GUTEN gegen die ÜBERNATÜRLICHEN BÖSEWICHTER als Kernkonflikt gesetzt hat.

Klar könnte man lange Szenarien über das harte Los schwarzer Cowboys auf den Trails im Westen entwerfen, aber diese wären dann eher einem mehr oder weniger historisch akkuraten und wenig abenteuerlich-heroisch-cinematischen Old West zuzuordnen, statt einem WEIRD WEST.

Im Weird West ist es wichtiger, ob Dein Partner ein Untoter, ein Werwolf, oder sonst irgendwas übernatürlich Verändertes ist, als sich über die Rechtslage von Schwarzen, Frauen, Männern unter 21, usw. Gedanken zu machen.

Deadlands hat eine Alternativhistorie, die bei der Schlacht von Gettysburg gekippt ist und ab da ANDERS verläuft, mit vielen, vielen Anachronismen wie z.B. Gleichberechtigung von Frauen, Wahlrecht für Frauen (Schock! Daß es das im Weird West gibt, wo das im Old West nie Realität wurde - und so blieb bis 1920!).

Oldschool

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 91
  • An epic of epic epicness!
    • Profil anzeigen
Re: Ein Greenhorn hat ein paar Fragen ...
« Antwort #16 am: 18. Februar 2013, 20:08:18 »
Ja, mag sein. Mir geht es auch nicht um mögliche Settings oder Schwerpunkte oder Kernkonflikte. Aber im (deutschen) Grundregelwerk und in Die Schnellen und die Toten steht halt nichts dazu. Und ich finde das ziemlich wichtig für die Darstellung der Welt.
Aber danke für die Klarstellung, dass die Sklaverei komplett abgeschafft wurde.
Oldschool Baby!

Zornhau

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
  • Geschlecht: Männlich
  • Friß NAPALM!
    • Profil anzeigen
    • Zornhau schreibt ...
Re: Ein Greenhorn hat ein paar Fragen ...
« Antwort #17 am: 19. Februar 2013, 08:11:18 »
Aber danke für die Klarstellung, dass die Sklaverei komplett abgeschafft wurde.
Naja, eben NICHT komplett. Die Chinesen haben jede Menge Sklaven - meist ihre eigenen Landsleute. - Nur die USA und die CSA haben die Sklaverei abgeschafft.

Oldschool

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 91
  • An epic of epic epicness!
    • Profil anzeigen
Re: Ein Greenhorn hat ein paar Fragen ...
« Antwort #18 am: 19. Februar 2013, 09:13:57 »
Das war jetzt auf die offiziellen Staaten bezogen. Ich nehme an, die Chinesen sind nicht ganz so offiziell da. ;)
Oldschool Baby!

Zornhau

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
  • Geschlecht: Männlich
  • Friß NAPALM!
    • Profil anzeigen
    • Zornhau schreibt ...
Re: Ein Greenhorn hat ein paar Fragen ...
« Antwort #19 am: 19. Februar 2013, 11:47:23 »
Und ob die Chinesen OFFIZIELL da sind!

Californien ist de facto umstrittenes Gebiet, auf das USA und CSA und Mexiko nur auf dem Papier Ansprüche erheben können. Es regieren die Chinesen bzw. bestimmte Chinesische Kriegsherren wie Kang ganze eigene Landstriche, in denen IHR Wort Gesetz ist.

Und natürlich gelten die im chinesischen Mutterland üblichen Handelsabkommen, bei denen man seine Töchter in die Prostitution verkauft oder sich selbst als Arbeiter beim Eisenbahnbau, damit die Familie was zu essen hat.

Sklaverei, Versklavung (Shanghaien von Seeleuten und andere Formen - siehe auch Portland), Befreiungen aus der Sklaverei, usw. - das sind alles Themen, die oft genug beim Spielen im Great Maze vorkommen.  - Und das ist so offiziell, wie es nur geht.

Oldschool

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 91
  • An epic of epic epicness!
    • Profil anzeigen
Re: Ein Greenhorn hat ein paar Fragen ...
« Antwort #20 am: 19. Februar 2013, 15:09:46 »
Offiziell im Setting, ja.  ::) Du schreibst es ja selbst, Kriegsherren...
Aber lassen wird das hier.
Oldschool Baby!

Andhur

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
    • Profil anzeigen
Re: Ein Greenhorn hat ein paar Fragen ...
« Antwort #21 am: 20. Februar 2013, 19:20:41 »
Salut,

kann man Deadlands auch gut zu dritt spielen (ein SL, zwei Spieler)?
Dass es die Regeln hergeben ist mir klar, aber macht es auch richtig Spaß eurer Erfahrung nach?

Beste Grüße
Andhur

Oldschool

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 91
  • An epic of epic epicness!
    • Profil anzeigen
Re: Ein Greenhorn hat ein paar Fragen ...
« Antwort #22 am: 21. Februar 2013, 13:00:38 »
Howdy!

Wir sind leider noch nicht zum Spielen gekommen. Wären aber auch nur einer mehr gewesen. Ich kann mir aber schon vorstellen, dass es Spaß machen kann, gerade wenn man viel auf Charakterspiel gibt und man einen Spielleiter hat, der gerne persönliche Storys spielt.
Also die Erfahrungen ziehe ich jetzt aus anderen RPs. Man muss sich halt darauf einlassen.
Oldschool Baby!

Zornhau

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
  • Geschlecht: Männlich
  • Friß NAPALM!
    • Profil anzeigen
    • Zornhau schreibt ...
Re: Ein Greenhorn hat ein paar Fragen ...
« Antwort #23 am: 23. Februar 2013, 11:30:16 »
kann man Deadlands auch gut zu dritt spielen (ein SL, zwei Spieler)?
Dass es die Regeln hergeben ist mir klar, aber macht es auch richtig Spaß eurer Erfahrung nach?
Ja. - Man kann da die klassischen 2-Mann-Teams aus diversen Filmen gut als Vorlage nehmen.

Meist sind es eh zwei Kumpel, manchmal auch zwei Konkurrenten, die zusammen reiten. - Siehe Eldorado, Rio Lobo, Zwei glorreiche Halunken, Für ein paar Dollar mehr, Open Range, usw.

Je nach Art der Charaktere kann man entsprechende "Gespanne" mit den für sie typischen Geschichten finden.

New Orleans: Glücksspieler/Huckster und Trickbetrüger
Junkyard: Verrückter Wissenschaftler und Scrapper-Pit-Fighter
Sioux Nations: Indianerkrieger und Schamane
Shan Fan: Taoistischer Priester und Kung-Fu-Kämpfer
Mojave-Wüste: Reicher Großwildjäger und ortskundiger Fährtensucher
Mississippi: Sänger/Frauenheld und Showboat-Kapitän
Tombstone: Town-Marshal und sein indianischer Deputy
Virginia City: Bürgermeister und Zeitungsredakteur
Dodge City: Untoter Revolverheld und Groschenroman-Autor
Tres Cruces: Schlagkräftiger Gesegneter und durchtriebener Trunkenbold
usw.

Da geht so viel, wie Deine Spieler sich einfallen lassen können (und mehr! :D ).

Eswe

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
    • Profil anzeigen
Re: Ein Greenhorn hat ein paar Fragen ...
« Antwort #24 am: 09. August 2013, 08:13:37 »
Salut,

kann man Deadlands auch gut zu dritt spielen (ein SL, zwei Spieler)?
Dass es die Regeln hergeben ist mir klar, aber macht es auch richtig Spaß eurer Erfahrung nach?


Funktioniert prächtig. Als Marshal ist´s ein wenig Arbeit (Ich muß einen VOll-NSC führen und hab praktisch noch meinen eigenen SC/NSC) Hintergrund war/ist das wir uns bei der Spielleitung eigentlich abwechseln wollten.

Mit ein wenig Anpassung sind auch diverse Kaufabenteuer oder Freebies möglich.

Aber hat ja auch nie einer behauptet das der Marshal nen leichten Job hätte in einer so verkorksten Welt  8-) 8-) 8-)