Autor Thema: GRW Errata & Regelfragen  (Gelesen 74806 mal)

Tensaya

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 34
    • Profil anzeigen
Re: GRW Errata & Regelfragen
« Antwort #195 am: 19. März 2015, 11:46:25 »
Hiho
in  "Schrecken der Tiefen bin ich auf folgende Bolzen gestoßen
Bolzen - Standard-Bolzen (leicht) 60 1,2 Kg 100$ (0 EP) 20% Techstufe 1

in der Erweiterung "Archaische Distanzwaffen" gibt es folgende Bolzen.
Bolzen - Standard-Bolzen 10 0,6 Kg 65$ (0 EP) 90% Techstufe 0

die Oberen Bolzen sindleichter, aber auch erheblich billiger als die Standart-Bolzen ? ist dies so beabsichtigt ?

StealingPica

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 145
    • Profil anzeigen
Re: GRW Errata & Regelfragen
« Antwort #196 am: 19. März 2015, 12:45:47 »
Die unteren Bolzen sind Armbrustbolzen, keine Harpunenbolzen. Ergo für unterschiedliche Waffen gedacht. Man kann ja auch ein 5.56mm-Gewehr nicht mit 9mm-Pistolenmuni laden, auch wenn es beides Patrone heißt.

Tensaya

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 34
    • Profil anzeigen
Re: GRW Errata & Regelfragen
« Antwort #197 am: 19. März 2015, 18:54:34 »
Zitat
Die unteren Bolzen sind Armbrustbolzen, keine Harpunenbolzen. Ergo für unterschiedliche Waffen gedacht. Man kann ja auch ein 5.56mm-Gewehr nicht mit 9mm-Pistolenmuni laden, auch wenn es beides Patrone heißt.


genau,
Harpunenbolzen gibt es nicht.  Harpunen und Bolzen sind zwei unterschiedliche Munitionsarten.
Die Harpunen Geschosse werden als "Harpune" gekennzeichnet. Und haben mit Bolzen nichts zu tun.
Die Bolzen wiederum werden nur als Bolzen bezeichnet.

Die Bolzen aus (Schrecken der Tiefe) sind für die
Triton Bolzenpistole und das  Triton Bolzengewehr gedacht.
Durch die Bezeichnung "Bolzen" können die "leichten" Bolzen auch mit Armbrüsten verschossen werden, oder auch z.b. die Sprengbolzen mit der Triton Pistole/Gewehr

Damit bleibt die eigentliche Frage offen.


Zitat
die Oberen Bolzen sindleichter, aber auch erheblich billiger als die Standart-Bolzen ? ist dies so beabsichtigt ?




Docmorbid

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 529
  • Geschlecht: Männlich
  • Agent des O.C.I.
    • Profil anzeigen
    • CONTACT-Homepage
Re: GRW Errata & Regelfragen
« Antwort #198 am: 20. März 2015, 07:24:40 »
Die Bolzenwaffen aus Schrecken aus der Tiefe und die Armbrust verwenden NICHT die gleiche Munition, auch wenn sie in beiden Fällen "Bolzen" heißt. Punkt.

Sollte eigentlich verständlich genug sein, warum das so ist.
"Krise ist ein produktiver Zustand - man muss ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen."
(Max Frisch)

Tensaya

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 34
    • Profil anzeigen
Re: GRW Errata & Regelfragen
« Antwort #199 am: 20. März 2015, 11:01:34 »
Moin, Doc

kommt mir gerade so vor als wenn ich dir auf den Sack gehe ?  ,-)

Die Aussage mit ".... Punkt."  und "Sollte eigentlich verständlich genug sein..." daraus lese ich gerade frei interpretiert:
"Oh man, dumme Frage, eigentlich habe ich gerade keine Lust ne Antwort zu geben. Schluss , Punkt, ist halt so ...."

Wenn ich mich irre Entschuldige ich mich dafür, aber wenn ich auf eine Ungereimtheit aufmerksam machen möchte, bzw eine Frage stelle, die sich auf das Regelwerk bezieht, helfen meist antworten wie:

Zitat
Die Bolzenwaffen aus Schrecken aus der Tiefe und die Armbrust verwenden NICHT die gleiche Munition, auch wenn sie in beiden Fällen "Bolzen" heißt. Punkt.
nicht besonders weiter ...


Dann verwendet Pistole A und Pistole B die beide die 9mm NATO benutzen auch alle nicht die gleiche Munition, auch wenn sie in beiden Fällen 9mm NATO heißt ?! ... so würde es nach deiner Begründung allen Waffen gehen.

Es gibt auch Munition die von Gewehren und Pistolen verwendet wird, also warum nicht auch Armbrust und Bolzenpistole ?

Zitat
Sollte eigentlich verständlich genug sein, warum das so ist.
hm, warum sollte es eigentlich verständlich sein, wenn es beides Bolzen heißt.

Bei Pfeilen ok, die haben Gefieder, aber im Regeltext bei Armbrüsten steht auf Seite Drei erster Abschnitt oben 
Zitat
...und bei Armbrüsten um flugstabilisierte Stahlbolzen...
.



Dann hätte man die Bolzen aus Schrecken der Tiefe einfach Harpunen-Bolzen nennen sollen.
Wenn von der Redax das so auch gemeint ist, ist es ja vollkommen ok.
Aber rein von der Bezeichnung kann man nicht davon ausgehen.
Da es aber noch nicht in der Errata aufgeführt ist, wollte ich an dieser Stelle einfach auf die Uneindeutigkeit hinweisen, und wenn möglich eine fundierte Antwort bekommen, und nicht einfach nur angemault werden.


Freundliche Grüße
von Tensaya,
 der gerade ein bisschen vom Umgangston im Forum enttäuscht ist.




StealingPica

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 145
    • Profil anzeigen
Re: GRW Errata & Regelfragen
« Antwort #200 am: 20. März 2015, 11:40:59 »
Zitat
Dann verwendet Pistole A und Pistole B die beide die 9mm NATO benutzen auch alle nicht die gleiche Munition, auch wenn sie in beiden Fällen 9mm NATO heißt ?! ... so würde es nach deiner Begründung allen Waffen gehen.
Patronenmunition ist Standardisiert... Armbrustbolzen und Pfeile nicht... großer Unterschied

Zitat
Es gibt auch Munition die von Gewehren und Pistolen verwendet wird, also warum nicht auch Armbrust und Bolzenpistole ?
Mir fällt keine ein... Beispiele bitte

Zitat
hm, warum sollte es eigentlich verständlich sein, wenn es beides Bolzen heißt.
Ist hier tatsächlich etwas verwirrend, wie wir sehen.

Zitat
Bei Pfeilen ok, die haben Gefieder, aber im Regeltext bei Armbrüsten steht auf Seite Drei erster Abschnitt oben
Zitat
...und bei Armbrüsten um flugstabilisierte Stahlbolzen...
Armbrustbolzen sind oft auch befiedert. und die Bolzen der Bolzenwaffen aus SADT sind dazu gebaut in ein Magazin zu passen, also vermutlich kleiner, nicht befiedert und schwerer als die Armbrustbolzen.



Zitat
Dann hätte man die Bolzen aus Schrecken der Tiefe einfach Harpunen-Bolzen nennen sollen.
hätte man vielleicht sollen.

Zitat
Da es aber noch nicht in der Errata aufgeführt ist, wollte ich an dieser Stelle einfach auf die Uneindeutigkeit hinweisen, und wenn möglich eine fundierte Antwort bekommen, und nicht einfach nur angemault werden.
Guter Punkt. Bin grad auch etwas überrascht wegen des Tones, der hier gerade angeschlagen wurde.

Grüße

Elster

Docmorbid

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 529
  • Geschlecht: Männlich
  • Agent des O.C.I.
    • Profil anzeigen
    • CONTACT-Homepage
Re: GRW Errata & Regelfragen
« Antwort #201 am: 20. März 2015, 15:31:07 »
Oha, da hab ich dich wohl etwas angefahren, Tensaya.
OK, dann mal zur eindeutigen Klarstellung:

Ja, deine Frage zu den Bolzen empfinde ich als unüberlegt und die Argumentation als wenig zielführende Haarspalterei. So einen irrelevanten Scheiss nimmt keiner in die Errata auf. Das muss auch mal gesagt werden.

Genau so und nicht anders war das gemeint.
"Krise ist ein produktiver Zustand - man muss ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen."
(Max Frisch)

Masterlupo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 321
    • Profil anzeigen
Re: GRW Errata & Regelfragen
« Antwort #202 am: 20. März 2015, 17:04:50 »
Heutige Unterwasserwaffen (P11, APS, ADS, SPP1) verschießen Flechetmunition, welche von einer Treibladung beschleunigt werden. Theoretisch kann man so etwas mit einer Armbrust abschießen, doch die Chance etwas zu treffen oder gar Schaden anzurichten ist wahrscheinlich nur bei einen Kritischen Erfolg möglich.
Sollte sich die Tritonwaffen um reine druckluftbetriebene Waffensysteme handeln werden sie sehr wahrscheinlich Bolzen verschießen die man auch mit einer Armbrust abfeuern kann. Wahrscheinlich müsste man die Armbrust modifizieren um das kleiner Geschoss aufnehmen zu können und ich würde sagen das die Reichweite und auch der Schaden solch einer modifizierten Waffe deutlich geringer ist als von einer Bolzenpistole.

yaquir

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 75
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: GRW Errata & Regelfragen
« Antwort #203 am: 21. März 2015, 08:50:45 »
Wahrscheinlich müsste man die Armbrust modifizieren um das kleiner Geschoss aufnehmen zu können und ich würde sagen das die Reichweite und auch der Schaden solch einer modifizierten Waffe deutlich geringer ist als von einer Bolzenpistole.

Ok - und warum sollte man dann eine Armbrust überhaupt modifizieren und nimmt nicht gleich eine Bolzenpistole?

Tensaya

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 34
    • Profil anzeigen
Re: GRW Errata & Regelfragen
« Antwort #204 am: 21. März 2015, 09:13:09 »
Ich denke man kann alles Modifizieren und umbauen, meist lohnt sich das nur dann für (ingame und outgame) Liebhaber.

man könnte ja auch eine Laserschießende Armbrust kontruieren (z.b. für Star Wars-Fans) ^^

Sinn macht das aber eher nicht.

Der Grundgedanke bezüglich der Bolzen war falsch von mir. Daher lohnt es sich jeweils bei der ursprünglichen "ideal" Munition zu bleiben.

Modifizieren und Basteln kann ja jeder selbst (bzw. jede Gruppe) was sie will. Ob möglich und mit welchen Werten ist liegt dann eher in der Hand des Meisters. man könnte auch bestehende Waffen optimieren oder personalisieren und sie zu verbessern. Dies ist aber auch eher in die Kategorie "Hausregeln" zu packen.

Grüße
Tensaya

Masterlupo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 321
    • Profil anzeigen
Re: GRW Errata & Regelfragen
« Antwort #205 am: 21. März 2015, 11:53:11 »
Die Idee einer Bolzenschusswaffe die nur auf Druckluft basiert ist aus technischer Sicht sich wieso nicht sinnvoll. Ein Treibsatz ist in Vergleich zu einen Druckbehälter sehr viel leichter und meist auch sicherer zu handhaben. Wahrscheinlich würde man in der Zukunft eine Art hülsenlose Munition verwenden wie z.B. beim HK G11. Hierbei würde das Flechet in ein wasserdichten Treibsatz eingebettet werden.

Da stellt sich wieder die Frage warum  die meisten Waffensysteme in Contact noch auf Hülsenmunition zurückgreifen. Hüllenlosemunition wäre ca. 40% leichter und wahrscheinlich in der Massenproduktion sogar günstiger.
Liegt wahrscheinlich daran das die Amis das bis jetzt auch nicht hinbekommen haben und sich die Technik vom HK und Dyno Nobel einkaufen mussten.

StealingPica

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 145
    • Profil anzeigen
Re: GRW Errata & Regelfragen
« Antwort #206 am: 21. März 2015, 12:00:58 »
Einer der Nachteile von HüLos ist meines Wissens nach, die Wärmeentwicklung. Die Patronenhülsen transportieren beim herausrepetieren (sei es manuell oder automatisch) einen nicht ganz unerheblichen Teil der Hitze aus der Waffe. Alternativlösungen wären natürlich solche Sachen wie elektrisch zündende und hitzeunempfindliche Treibladungen. Aber im Großen und Ganzen haben HüLos im Vergleich zu Hülsenmunition eher Vorteile als Nachteile, wenn man eine passende Waffe dafür besitzt.

Einer meiner Lieblingsvorteile ist einfach das Fehlen einer Hülse, an die man Denken muss, wenn man iwo verdeckt "arbeitet". (Einmal Shadowrunner, immer Shadowrunner :P)

Docmorbid

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 529
  • Geschlecht: Männlich
  • Agent des O.C.I.
    • Profil anzeigen
    • CONTACT-Homepage
Re: GRW Errata & Regelfragen
« Antwort #207 am: 21. März 2015, 17:09:21 »
Verstehe zwar nicht, wie elektrisch gezündete Treibladungen das Wärmeproblem verbessern sollen (die Treibladung macht ja genau das gleiche wie sonst auch), aber Stealing Pica hat meines Wissens schon recht. Das G11 war trotz all seiner Mythen und seines Rufes als ultimatives Uber-Gewehr wirtschaftlich wie praktisch betrachtet ein Reinfall, den keiner haben wollte - nicht einmal die Armee des Herkunftslandes. Abgesehen von Hitzeentwicklung, neuer Munition etc, schaut euch mal Videos von dem Ding an - der Rückstoß scheint echt mies zu beherrschen zu sein. Mal außer Acht gelassen, dass ich selten ein hässlicheres Plastikbrett gesehen habe.

Es wird im Ausrüstungsband Waffen mit hülsenloser Munition geben, ein neuer Anlauf sozusagen, aber sie werden abgesehen vom Fehlen von Hülsen und geringfügig besseren Munitionskapazitäten keine außergewöhnlichen Neuentwicklungen beinhalten. Maschinenpistolen hauptsächlich. Es gab im GRW viel zu wenige davon. :)
"Krise ist ein produktiver Zustand - man muss ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen."
(Max Frisch)

StealingPica

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 145
    • Profil anzeigen
Re: GRW Errata & Regelfragen
« Antwort #208 am: 21. März 2015, 17:15:45 »
Naja... Wenn die Treibladung durch elektrische Impulse gezündet wird und nicht durch Hitze, gibt es weniger Fehlzündungen, wenn die Patrone in die Kammer geladen wird.

Docmorbid

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 529
  • Geschlecht: Männlich
  • Agent des O.C.I.
    • Profil anzeigen
    • CONTACT-Homepage
Re: GRW Errata & Regelfragen
« Antwort #209 am: 21. März 2015, 22:54:59 »
Normalerweise wird die Treibladung durch ein angeschlagenes Zündhütchen gezündet. Also durch eine mechanische Einwirkung. Ich weiß von keinen Waffen, wo die Treibladung erhitzt wird, damit es Peng macht ;)
"Krise ist ein produktiver Zustand - man muss ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen."
(Max Frisch)