Autor Thema: Hochlandmarsianer  (Gelesen 4388 mal)

cyberwolf1971

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Hochlandmarsianer
« am: 12. September 2012, 13:30:45 »
Gentlemen, Ladies,

Nach eingehendem Studium des Regelwerkfolianten komme ich nicht umhin festzustellen, dass es mir nicht möglich ist regeltechnische Informationen zur geflügelten Nemesis des Mars, den Hochlandmarsianern zu finden.

Potzblitz! Sollte ich sie einfach nicht gefunden haben? Oder fehlen die Informationen tatsächlich?

Natürlich sollte es kein Problem sein entsprechende Profile zu erstellen, ich persönlich mag es aber, für NPCs die häufiger vorkommen auf solide Ausgangsprofile zuzugreifen...

Ein Blick in die Schnellstartregeln gibt ein Beispiel, wie solch ein Hochmarsianer aussehen könnte... ich finde den Flugwert allerdings schlicht und einfach unpassend... ich denke 10(5) wäre vernünftiger.


Orok

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 308
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Hochlandmarsianer
« Antwort #1 am: 12. September 2012, 16:02:30 »
Moin Moin! Du hast leider recht, im Bestiarum war wohl leider kein Platz mehr für ein paar Standard-NSC...ein gutes Projekt für die Zukunft!

Zu der Bewegung: der Bodenwert von 4 ist soweit Korrekt. Ist halt absolut Reglkonform errechnet, wie es auch bei SC oder Kreaturen passiert. Finde ich eigentlich schön, wenn so etwas Nachvollziehbar passiert und nicht willkürlich. Die Halbierung der Bewegung beim fliegen ist auch absolut Ubiquity-Regelkonform. Für mich passt das auch zum Hintergrund der Hochlandmarsianer ganz gut, die ja eher schweben und gleiten, als wirklich fliegen.
Die Werte aus dem Abenteuer würde ich übrigens eher einem unerfahrenen Jungen Krieger zuteilen (ein Spieler-Start-Char hat z.B. 3 Attributpunkte mehr). Es hindert dich natürlich keiner daran deine Hochlandmarsianer wesentlich schneller als andere 2-Beiner zu machen.
taketheaverage News & Stuff for Roleplaygames powered by the Ubiquity-Engine

cyberwolf1971

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Re: Hochlandmarsianer
« Antwort #2 am: 12. September 2012, 19:49:46 »
Ich denke auch, dass es sinnvoll und nötig wäre in zukünftigen Publikationen (Buch, Download, Webextra) so etwas wie ein "Kompendium" für Space 1889 herauszubringen.
So eine Sammlung der für das Spielleiten und Gestalten von Abenteuern und Kampagnen nötigen Versatzstücke wäre sehr hilfreich um ein schnelles, auf die Handlung und die erzählerischen Aspekte fokussiertes Spiel zu ermöglichen.

Eine Liste mit wichtigen stock-npcs wäre da sicherlich sinnvoll (vgl. HEX).

Nicht, weil es nicht möglich wäre solche Werte als Spielleiter selber zu generieren, sondern nur um die armen Spielleiter zu entlasten und Zeit für andere Aufgaben frei zu machen.

Nun zu den gefürchteten Hochmarsianern....

Auch wenn ich generell nachvollziehbare Werte nett finde, würde ich so eine Errechenbarkeit nicht zu hoch bewerten wollen.

Bei den Hochmarsianern würde hinsichtlich ihrer Flugfähigkeit widersprechen wollen:

Sie sollten keine geflügelten Schnecken sein, sondern im Gegenteil agil und schnell agieren können! Zitat aus dem Regelwerk Seite 85 "... recht geschickt und schnell fliegend..."

Die Tatsache, dass es im Inneren der Kraags auch die Bewegung der Hochmarsianer (im folgenden HM) selbst fliegend abläuft (im Gegensatz zu der der Sklaven) und man einen großen zentralen Schacht hat, deutet für mich ebenfalls darauf hin, dass sie schneller und flinker sind als man denkt.

Ein Schweb- oder Gleitflieger würde das so nicht durchführen können.

Ich würde also wahrscheinlich zumindest dafür sorgen, dass die HMs nicht den Abzug auf Beweglichkeit in der Luft bekommen... man sollte sie so behandeln, wie die nativen Tiere des Mars: d.h. Volle Beweglichkeit in der Luft (vgl. Skrill etc. S. 76ff).

Ob man im Gegenzug die Rate für Bewegung an Land halbiert bleibt zu überlegen... ich persönlich fände es gut, wenn die HMs sich auf glatten Flächen nur "hoppelnd" fortbewegen könnten.

Schneller als Zweibeiner also nicht - nur die Bewegung unter umgekehrten Vorzeichen: Fliegen hui, gehen pfui.



Orok

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 308
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Hochlandmarsianer
« Antwort #3 am: 12. September 2012, 20:04:10 »
Klingt nach nen guten Vorschlag. Quasi die Tier-Flugregeln. Oder auch einfach beides gleich setzen? Ich muss ehrlich sagen das ich mir über die Boden-Fortbewegung der Kerle nie viele Gedanken gemacht habe. Da ich aber nun tatsächlich ein paar zivilisierte NSC bauen werde, und nicht nur Kreaturen ist das tatsächlich eine zu klärende Frage.

Volle Bewegung in der Luft finde ich gut, gerade unter Betrachtung des zitierten Abschnitts.
Am Boden nun halbe, oder auch volle? Meinungen?
taketheaverage News & Stuff for Roleplaygames powered by the Ubiquity-Engine

Laivindil

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Ahrplayergroup
Re: Hochlandmarsianer
« Antwort #4 am: 13. September 2012, 14:02:38 »
Volle Bewegung in der Luft finde ich gut, gerade unter Betrachtung des zitierten Abschnitts.
Am Boden nun halbe, oder auch volle? Meinungen?

Meinung: halbe. IIRC haben die doch eh' Greifzehen, oder?

cyberwolf1971

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Re: Hochlandmarsianer
« Antwort #5 am: 13. September 2012, 18:42:14 »
Ich persönlich würde auch für halbe Bewegung am Boden plädieren... wegen der Greifzehen und weil es gut zu dem Bild passt, dass ich von den HMs habe... die geflügelten Affen aus "Wizard of Oz" wollen mir einfach nicht aus dem Kopf.

Ich schau aber mal in den Büchern nach, ob an einer Stelle eine Beschreibung der HMs am Boden zu finden ist.

 

Waldviech

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 186
    • Profil anzeigen
Re: Hochlandmarsianer
« Antwort #6 am: 14. September 2012, 11:54:35 »
Zitat
IIRC haben die doch eh' Greifzehen, oder?
Richtig - die haben Greifzehen. Mit denen können sie, bezieht man diverse alte Illus und die Zinnminiaturen für "Temple of the Beastmen" mit ein, sogar Speere führen können, wenn sie fliegen. Zumindest sieht man sie Speere mit den Greifzehen halten und ich gehe mal davon aus, dass sie über Sturzflugmanöver auch ordentlich damit zustoßen können (Speerwerfen mit den Füßen halte ich allerdings für schlechter).
Zitat
die geflügelten Affen aus "Wizard of Oz" wollen mir einfach nicht aus dem Kopf.
Passt. Wobei die geflügelten Affen aus Oz wahrscheinlich nicht so boshaft und heimtückisch sind  ;D

nikioko

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 93
    • Profil anzeigen
Re: Hochlandmarsianer
« Antwort #7 am: 18. September 2012, 13:28:55 »
Ohne mich jetzt allzu weit aus dem Fenster zu lehnen: gab es in den alten GDW-Regelwerken nicht Spielwerte, die man nötigenfalls ans Ubiquity-System anpassen könnte? Ansonsten empfehle ich etwas, was keinem Spielleiter schadet: Kreativität. Überlege Dir, was die geflügelte Pest in derRegel so kann und versuche, diese Eindrücke in Werten zu formulieren. Ich fürchte nämlich, bis es offizielle Werte gibt, geht noch etwas Zeit ins Land.

Stefan Küppers

  • Moderator
  • Jr. Member
  • *****
  • Beiträge: 93
    • Profil anzeigen
Re: Hochlandmarsianer
« Antwort #8 am: 11. November 2012, 20:26:22 »
Nach eingehendem Studium des Regelwerkfolianten komme ich nicht umhin festzustellen, dass es mir nicht möglich ist regeltechnische Informationen zur geflügelten Nemesis des Mars, den Hochlandmarsianern zu finden.

Ich befürchte auch, dass wir dies bis zum Marsband vertagen müssen, insbesondere die richten "Fliegen-Regeln". Evtl. gibt es in einem der vorher erscheinenden Abenteuer aber vorher schon Werte für die Flugpest. :-)

nikioko

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 93
    • Profil anzeigen
Re: Hochlandmarsianer
« Antwort #9 am: 16. November 2012, 14:41:55 »
Was ist mit den Steppenmarsianern? Die kommen auch etwas zu kurz. Egentlich sind bis jetzt nur die Kanalratten einigermaßen ausführlich beschrieben. ;-)