Autor Thema: Wird Zeitdilatation berücksichtigt?  (Gelesen 649 mal)

Fearna

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
    • Profil anzeigen
Wird Zeitdilatation berücksichtigt?
« am: 01. August 2019, 10:24:55 »
Wie wird das Problem der Zeitdilatation in Coriolis gehandhabt? Also sprich wenn ein Raumschiff zu einem entfernen Stern fliegt und wieder zum Ausgangsplaneten zurückkehrt, dann ist auf dem Planeten ein Vielfaches der Zeit vergangen relativ zu der vergangen Zeit der Crew.

Gumbald

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 93
    • Profil anzeigen
Re: Wird Zeitdilatation berücksichtigt?
« Antwort #1 am: 01. August 2019, 13:40:15 »
Hallo!

Kurze Antwort: Gar nicht!
Coriolis ist meines Erachtens eher als als Space-Opera wie Star Wars angelegt: Der Fokus liegt auf einer Menge von Fraktionen, die in drei Dutzend Sternensystemen aufeinander treffen und es ständig irgendwo knallen lassen.
Hard-Scifi ist das nicht.

Aber das Schöne an Coriolis ist, dass dich nichts daran hindert es so zu spielen wie du es magst, da vieles bewusst schwammig formuliert ist und die Regeln sehr leicht modifizierbar sind.
Vielleicht gibt es ja in anderen SciFi-Rollenspielen Regeln/Vorschläge, die man in Coriolis einbauen kann?
Mir ist da leider nichts bekannt, aber vielleicht kann da die Traveller-RPG Community helfen (bspw. im Tanelorn-Forum).

Aquarius

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
    • Profil anzeigen
Re: Wird Zeitdilatation berücksichtigt?
« Antwort #2 am: 02. August 2019, 14:00:15 »
Wen nich mich nicht verrechnet habe, liegt die Zeitdilitation bei einem Schiff das 2AE pro Tag zurücklegt, irgendwo bei 1 : 1,000075. Ich glaube, das wirkt sich nicht auf das Spielgeschehen aus.

Fearna

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
    • Profil anzeigen
Re: Wird Zeitdilatation berücksichtigt?
« Antwort #3 am: 18. Oktober 2019, 12:41:44 »
Das stimmt wohl ;), für alle die Nachrechnen wollen:

# Lichtgeschwindigkeit:
c = 299 792 458 m s-1

# Zeitdilatation
t0 = 1 / (sqrt( 1 - (v2/c2) )) * t

mit v = Geschwindigkeit in m s-1, t0 = Referenzzeit in unbeschleunigten (ruhendem) Inertialsystem in s, und t = Zeit im beschleunigten (bewegtem) System in s.


Beispiel:
Nehmen wir mal an ein Raumschiff bewegt sich mit 4 AE pro Tag. 1 AE entspricht in etwa 150 Mio km, oder ca. 8 Lm. 
 
4 AE d-1 => 600 Mio km d-1, das entspricht 6e+11 m d-1 bzw. 6944444 m s-1.

d.h. v = 6 944 444 m s-1 (entspricht ca. 25 000 km h-1 oder ca. 2% der Lichtgeschwindigkeit).

Bewegt sich das Schiff nun z.B. für 1 Tag (t=86400 s) von Coriolis bzw. Kua weg (ich lasse hier die gravitative Zeitdilation der Allgemeinen Relativitätstheorie mal außen vor), ergibt sich folgende Zeitdilatation, nur aufgrund der Relativbewegung und dem Fakt c=const.:

t0 = 86423.19 s # Zeit die auf Coriolis vergeht.
damit beträgt die Zeitdilation: t - t0 = - 23.19 s --> d.h. die Zeit vergeht auf dem Raumschiff pro Tag um 23.19 Sekunden langsamer. Demnach müsste das Schiff ca. 10 Jahre (Erdzeit) mit dieser Geschwindigkeit fliegen, damit auf dem Schiff 1 Tag weniger vergeht als auf Coriolis/Kua. Bei 20% der Lichtgeschwindigkeit wären es schon ca. 30 min pro Tag.