Autor Thema: Space-spezifische Talente  (Gelesen 5002 mal)

Orok

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 308
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Space-spezifische Talente
« am: 19. Oktober 2012, 16:27:40 »
Moin Moin!
Ich verfasse zurzeit nen Blogartikel zu den Regeländerungen von HEX nach Space. Dabei ist mir auch aufgefallen das es eigentlich nur zwei neue Talente gibt. Ich finde das etwas schade, schließlich hat doch das Leben in Space1889 und Hollow Earth Expedition genug Unterschiede. Also welche Aspekte aus Kultur, Zeitgeist, usw.. verdienen eurer Meinung nach ein eigenes Talent?

Eine erste Idee:
Auserwählt
Voraussetzung: westliche Kultur oder Japan
"Wir haben 40 Millionen Gründe für das Versagen, aber nicht eine einzige Entschuldigung." Rudyard Kipling
Bei kämpfen gegen eine Überzahl von Angehörigen einer primitiveren Kultur erhält der Charakter +2 auf seinen Angriff.
Einmalig
taketheaverage News & Stuff for Roleplaygames powered by the Ubiquity-Engine

nikioko

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 93
    • Profil anzeigen
Re: Space-spezifische Talente
« Antwort #1 am: 22. Oktober 2012, 18:45:53 »
Äh, das halte ich schon für ziemlich heftig. Wie teuer möchtest Du das machen?
Und zur Eingangsfragestellung: meintest Du jetzt speziell Kampftalente oder generell "spezielle Eigenschaft mit/ohne Requisite, die Boni auf verschiedene Fertigkeitswürfe geben"? ;-)

Orok

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 308
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Space-spezifische Talente
« Antwort #2 am: 22. Oktober 2012, 20:09:52 »
Öhm....nur so als Gegenfrage: Du hast die Talente schon gelesen? Deine Frage klingt so, als ob du über ein anderes Regelsystem redest.
taketheaverage News & Stuff for Roleplaygames powered by the Ubiquity-Engine

nikioko

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 93
    • Profil anzeigen
Re: Space-spezifische Talente
« Antwort #3 am: 24. Oktober 2012, 14:07:31 »
Öhm....nur so als Gegenfrage: Du hast die Talente schon gelesen? Deine Frage klingt so, als ob du über ein anderes Regelsystem redest.
Also, ich dachte immer, "Talente" oder "Feats" wären so ziemlich in jedem System dasselbe. Nach Deinem Beispiel aber habe ich geschlossen, dass Du hauptsächlich auf Talente aus bist, die die Kampffähigkeit verbessern.

Orok

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 308
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Space-spezifische Talente
« Antwort #4 am: 24. Oktober 2012, 16:14:58 »
Ah okay...also nicht.
Also zur Klarstellung: Talente kosten immer 15 XP. 2 Gibt es bei Generierung kostenlos.
Talente sind schon so etwas wie in anderen Systemen "Feats", die sind aber oftmals im Detail von System zu System verschieden geregelt, deswegen meine Gegenfrage. Talente können sich auf Fertigkeiten oder Attribute beziehen, müssen sie aber nicht. Nach deiner Bemerkung habe ich mir die Talente selber nochmal angesehen und komme zu dem Schluss, dass "Auserwählt" mir immer noch nicht sehr stark erscheint. Das ganze war auch nur ein Beispiel und sollte keine Tendenz anzeigen. Es war einfach das erste was mir zum Thema einfiel.

Neue Idee:
geborener Gentleman, geborene Lady
Ein Mensch von feiner Lebensart pflegt sich so zu benehmen, dass die anderen nach seinen Worten und seinem Verhalt mit ihm und sich selbst zufrieden sind.
Jean de La Bruyère
+2 auf alle "sozialen" Würfe beim Umgang mit dem Anderen, sofern sich der Charakter wie ein Gentleman/eine Lady verhält.
taketheaverage News & Stuff for Roleplaygames powered by the Ubiquity-Engine

nikioko

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 93
    • Profil anzeigen
Re: Space-spezifische Talente
« Antwort #5 am: 24. Oktober 2012, 16:32:27 »
Ah okay...also nicht.
Also zur Klarstellung: Talente kosten immer 15 XP. 2 Gibt es bei Generierung kostenlos.
Die Kosten habe ich bis jetzt nicht gefunden. Habe die die ganze Zeit bei den Talenten selbst gesucht. Davon abgesehen bin ich aber auch der Meinung, dass die Kosten abhängig von der Nützlichkeit des Talents variabel sein sollten. Übrigens kann man sich für Anregungen gut andere Regelwerke ansehen und die dortigen Sachen auf das eigene System übertragen.

Kampf auf See:
Voraussetzung: FS 1+ in Akrobatik
Vorteil: Der Charakter erleidet keine Abzüge, wenn er im hüfthohen Wasser, auf schwankenden Booten oder unebenen Gelände kämpft.

Alarmbereitschaft
Voraussetzung: FS 1+ in Überleben
Vorteil: Hat der Charakter Wachdienst oder soll er etwas eine zeitlang überwachen, darf er seine Fertigkeitsstufe in Willenskraft auf alle Erfolgswürfe addieren, die in diesem Zeitraum zur Wahrnehmung seiner Aufgabe notwendig sind.

Orok

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 308
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Space-spezifische Talente
« Antwort #6 am: 24. Oktober 2012, 16:58:02 »
Die Kosten habe ich bis jetzt nicht gefunden. Habe die die ganze Zeit bei den Talenten selbst gesucht.
Auf Seite 145 ist die Tabelle.
Davon abgesehen bin ich aber auch der Meinung, dass die Kosten abhängig von der Nützlichkeit des Talents variabel sein sollten.
Joa man kann sicher die Preise variieren. Ich halte es für unnötiges Mikromanagement, aber das ist ja Frage des persönlichen Spielstils.
Übrigens kann man sich für Anregungen gut andere Regelwerke ansehen und die dortigen Sachen auf das eigene System übertragen.

Kampf auf See:
Voraussetzung: FS 1+ in Akrobatik
Vorteil: Der Charakter erleidet keine Abzüge, wenn er im hüfthohen Wasser, auf schwankenden Booten oder unebenen Gelände kämpft.

Alarmbereitschaft
Voraussetzung: FS 1+ in Überleben
Vorteil: Hat der Charakter Wachdienst oder soll er etwas eine zeitlang überwachen, darf er seine Fertigkeitsstufe in Willenskraft auf alle Erfolgswürfe addieren, die in diesem Zeitraum zur Wahrnehmung seiner Aufgabe notwendig sind.
Klar kann man sich woanders bedienen, Hauptsache es passt. Deine Beispiele lassen sich sicher auch konvertieren. Das letzte gibt es auch quasi schon. Würde aber auch gerne zum Thema zurückkommen. Hast du auch Vorschläge die speziell zu Space1889 passen, also das besondere an dem Setting unterstützen/herausstellen?
taketheaverage News & Stuff for Roleplaygames powered by the Ubiquity-Engine

Gilgamesch

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 59
  • Geschlecht: Männlich
  • Ubiquitär
    • Profil anzeigen
Re: Space-spezifische Talente
« Antwort #7 am: 25. Oktober 2012, 00:03:08 »
Ich freue mich, dass Orok soetwas wie neue Talente für Space nun in Angriff nehmen will. Ich selbst besitze das Grundregelwerk leider (noch) nicht, daher kann ich mich nur bedingt gut beteiligen, die beiden Vorschläge von Orok finde ich jedoch gut. Und Auserwählt halte ich ehrlich gesagt auch nicht für zu mächtig, immerhin gibt es sonst auch noch das Talent Begabung, das einem grundsätzlich auf eine Fertigkeit +2 gibt. Auserwählt ist im Vergleich dazu auf verschiedene Kampffertigkeiten anwendbar, dafür aber auch nur zu bestimmten Bedingungen (gegen Überzahl primitiver Feinde), daher erscheint mir das angemessen.

Kampf auf See und Alarmbereitschaft sagen mir persönlich jetzt weniger zu, haben ja auch wenig mit den Besonderheiten des Space-Settings zu tun. Bei einem eher pulpigen Regelsystem würde ich persönlich sowieso keine Abzüge beim Kampf auf unebenem Gelände geben und was Alarmbereitschaft betrifft, so ist die Willenskraft ja ohnehin schon standardmäßig in der Wahrnehmung enthalten. Zumal es ja auch schon Aufmerksamkeit gibt, das einem da einen pauschalen +2 Bonus verleiht.

Und mit unterschiedlichen Preisen für Talente würde ich gar nicht erst anfangen, das sprengt meiner Meinung nach den Rahmen des Ubiquity-Systems völlig und würde für mich auch nur unnötige Bürokratie bedeuten. Außerdem bekommt man dann bei der Charaktererschaffung ein Problem, da dort ja nicht (nur) nach Erfahrung gekauft wird, sondern man auch pauschal ein Talent (oder bei Space offenbar zwei, wenn ich das richtig verstanden habe) erhält. Wenn die dann unterschiedlich viel Wert sind hat man ein Problem. Das müsste man dann höchstens wieder irgendwie mit der Starterfahrung verrechnen, was alles noch komplizierter machen würde. Das ist es meiner Meinung nach nicht wert.
"Wenn ist das Nunstück git und Slotermeyer? Ja! Beiherhund das Oder die Flipperwaldt gersput!"

nikioko

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 93
    • Profil anzeigen
Re: Space-spezifische Talente
« Antwort #8 am: 25. Oktober 2012, 15:25:35 »
Kampf auf See und Alarmbereitschaft sagen mir persönlich jetzt weniger zu, haben ja auch wenig mit den Besonderheiten des Space-Settings zu tun.

Hier irrst Du Dich. Man sollte immer im Hinterkopf behalten, dass Space: 1889 auf einem Tabletopspiel beruht, in dem es um den Kampf zwischen Luftschiffen geht. Gerade bei den alten GDW-Abenteuern ist dieser Aspekt also sehr prominent in den Abenteuern. Sicherlich muss man das Spiel nicht so schiffskampflastig aufziehen wie ein Piratensetting, aber es gehört schon irgendwie dazu. Außerdem waren das nur zwei zufällig ausgewählte Beispiele aus unserem Sonntagsregelwerk; da da die Talente die "Zaubersprüche des Kämpfers" sind, sind das meiste Kampftalente, die Boni auf bestimmte Kampfstile geben.

Klar kann man sich woanders bedienen, Hauptsache es passt. Deine Beispiele lassen sich sicher auch konvertieren. Das letzte gibt es auch quasi schon. Würde aber auch gerne zum Thema zurückkommen. Hast du auch Vorschläge die speziell zu Space1889 passen, also das besondere an dem Setting unterstützen/herausstellen?
Das waren jetzt zwei auf die Schnelle rausgepickte Sachen. Aber speziell auf Space: 1889 ausgerichtete lassen sich sicher auch finden. Wie wäre es mit "Umgang mit marsianischen Waffen"? Jetzt natürlich voraus, dass Erdlinge aufgrund ihrer unterschiedlichen Anatomie da normalerweise Abzüge bekämen, die damit nivelliert werden können. Oder die spezielle "Abhärtung", die man in der Fremdenlegion zum Überleben in der Wüste lernt, welche auf dem Mars auch sehr praktisch sein kann. Ansonsten sind ja viele der aufgeführten Talente eher Edges (oder zu Deutsch: Vorzüge), von daher könnte man also das gesamte Vorteilskapitel aus dem Gurps-Regelwerk, bzw. die Edges aus Savage Worlds übernehmen. Das gleiche gilt natürlich auch für die Nachteile und Hindrances (zu Deutsch Schwächen). Da könnte ich gleich eine ganze Latte schicken. Aber was gut zu Space: 1889 passt, ist eine soziale Schwäche namens "Jingo". ;-)

Gilgamesch

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 59
  • Geschlecht: Männlich
  • Ubiquitär
    • Profil anzeigen
Re: Space-spezifische Talente
« Antwort #9 am: 25. Oktober 2012, 15:36:53 »
Hier irrst Du Dich. Man sollte immer im Hinterkopf behalten, dass Space: 1889 auf einem Tabletopspiel beruht, in dem es um den Kampf zwischen Luftschiffen geht. Gerade bei den alten GDW-Abenteuern ist dieser Aspekt also sehr prominent in den Abenteuern. Sicherlich muss man das Spiel nicht so schiffskampflastig aufziehen wie ein Piratensetting, aber es gehört schon irgendwie dazu.
Dann sollte man das Talent vielleicht lieber Kampf zu Luft oder Kampf im Äther nennen. ;)
Es gibt ja mit Sicherheit auch schon spezielle Regeln dafür im Space-Grundregelwerk (das ich wie gesagt leider noch nicht besitze), sehen die denn normalerweise Mali für Charaktere vor, die sich auf einem Schiff befinden? Denn ich für meinen Teil würde die, wie gesagt, normalerweise nicht veranschlagen. Maximal in Extremsituationen wie Stürmen oder dergleichen.

Sich mal die Savage Worlds-Implementierung des Space-Settings anzusehen ist aber mit Sicherheit keine schlechte Idee, um vielleicht die eine oder andere Inspiration für neue Talente zu erhalten.
"Wenn ist das Nunstück git und Slotermeyer? Ja! Beiherhund das Oder die Flipperwaldt gersput!"

nikioko

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 93
    • Profil anzeigen
Re: Space-spezifische Talente
« Antwort #10 am: 25. Oktober 2012, 15:57:27 »
Sich mal die Savage Worlds-Implementierung des Space-Settings anzusehen ist aber mit Sicherheit keine schlechte Idee, um vielleicht die eine oder andere Inspiration für neue Talente zu erhalten.
Savage Worlds macht es ja wie Gurps. Es gibt das Grundregelwerk, in dem allgemein alle Regeln drin stehen, und dann gibt es in jedem Quellenband noch einmal settingspezifische Anpassungen. Übrigens lohnt es sich auf jeden Fall, Red Sands zu besitzen. Allein schon wegen der Kampagne, aber auch der Luftkampf lässt sich mit SW gut umsetzen. Und was mir besonders gut gefällt, ist das Gefälligkeitssystem, bei dem man sich bei Auftraggebern Gefallen erspielt, die man dann irgendwann in Form von Geld, Gefolge, Equipment oder Kontakten wieder einfordern kann. Das unterstreich wunderschön dieses Eine-Hand-wäscht-die-andere-Prinzip der victorianischen Gesellschaft. Ohne Kontakte kommt man nirgendwo hin.