Autor Thema: Ein paar Fragen zu Tharun.  (Gelesen 66209 mal)

Grubentroll

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 27
    • Profil anzeigen
Re: Ein paar Fragen zu Tharun.
« Antwort #150 am: 27. Januar 2014, 11:00:53 »
Ich finde nicht nur das Gesellschaftssystem "abenteuerverhindernd", sondern auch die Abstände zwischen den Inseln, und die Gefährlichkeit der Seefahrt.

Wenn ich andauernd damit rechnen muss, Menschen zu opfern nur um mal auf die Nachbarsinsel überzusetzen, dann sind Fahrten zwischen Archipeln oder gar Reichen für mich total außerhalb jeden gesunden Menschenverstandes.

So wie das in den alten und neuen Büchern klingt, ist das ja ein Himmelfahrtskommando.

Man müsste sich schon stark auf eine Insel konzentrieren mit seiner Kampagne, und dort müsste es dann auch genügend Abenteuermöglichkeiten geben.

Waldviech

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 186
    • Profil anzeigen
Re: Ein paar Fragen zu Tharun.
« Antwort #151 am: 27. Januar 2014, 13:34:45 »
Bei der Seefahrt gibt es, das empfind ich mittlerweile ebenso, einen gewissen Widerspruch, das ist richtig. Einerseits wird betont, wie wahnsinnig gefährlich alles ist - andererseits kann es soooo grausam brutal auch nicht sein, da zwischen den Inseln ja munter Handel getrieben wird und auch mit einiger regelmäßigkeit ganze Schlachtflotten über den Ozean kreuzen.
Dass das Gesellschaftssystem an sich "abenteuerverhindernd" wäre, sehe ich allerdings anders. Es kommt drauf an, welche Art von Abenteuer und welcher gesellschaftlichen Schicht sie angehören. Für Oberschichtler und Brigantai sehe ich keinerlei Probleme, an Abenteuer zu kommen. Mitunter hat man da vermutlich mehr lebensgefährliche Abenteueransätze, als den SC ingame lieb wäre - grade auch wegen des rigiden Gesellschaftssystems, in dem schon Kleinigkeiten zu haarsträubenden Entgleisungen führen können.

Grubentroll

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 27
    • Profil anzeigen
Re: Ein paar Fragen zu Tharun.
« Antwort #152 am: 27. Januar 2014, 15:41:46 »
Ja, das empfinde ich auch so.

Ich würde mir ja für den Abenteuerband wünschen, dass eine größere "Starter-Insel" gut beschrieben wird, auf der dann viel zu erleben ist.

Die Misch-Form die die alten Abenteuer hatten war in der Hinsicht gar nicht mal so blöde, weil sich sehr viel auf einen kleineren örtlichen Rahmen konzentriert hat.

Die Größe der im neuen Tharun-Buch beschriebenen Welt hinterlässt einen doch erstmal mit einem Gefühl des Überwältigtseins.

Waldviech

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 186
    • Profil anzeigen
Re: Ein paar Fragen zu Tharun.
« Antwort #153 am: 27. Januar 2014, 15:54:43 »
Zitat
Die Größe der im neuen Tharun-Buch beschriebenen Welt hinterlässt einen doch erstmal mit einem Gefühl des Überwältigtseins.
Verständlich - es sind ja auch über 260 Seiten purer Setting-Content über eine recht untypische Fantasywelt. Da will der Einstieg erst einmal gefunden sein. Wenn die Gruppe den aber erst einmal gefunden hat, kann man mit Tharun unter Garantie eine ganze Menge Spaß haben :).

Zitat
Ich würde mir ja für den Abenteuerband wünschen, dass eine größere "Starter-Insel" gut beschrieben wird, auf der dann viel zu erleben ist.
Ja, in etwa so wie das Finstermond-Tal für Pathfinder oder Myrunhall für Myranor. Das hätte durchaus was. Irgendwie hatte ich Hashandra so empfunden, als sei es besonders dafür geeignet. Vermutlich, weil es die Startregion der alten Boxen war.

Ein Dämon auf Abwegen

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 153
    • Profil anzeigen
Re: Ein paar Fragen zu Tharun.
« Antwort #154 am: 27. Januar 2014, 15:56:20 »
Zitat
Dass das Gesellschaftssystem an sich "abenteuerverhindernd" wäre, sehe ich allerdings anders. Es kommt drauf an, welche Art von Abenteuer und welcher gesellschaftlichen Schicht sie angehören. Für Oberschichtler und Brigantai sehe ich keinerlei Probleme, an Abenteuer zu kommen.
Die anderen Gesellschaftlichen Sichten sind auch nicht wirklich als SCs vorgesehen, da das in etwa so sinnvoll/spaßig ist wie nen Leibeigenen bzw. Sklaven zu spielen.

Waldviech

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 186
    • Profil anzeigen
Re: Ein paar Fragen zu Tharun.
« Antwort #155 am: 27. Januar 2014, 16:00:20 »
Klar - diese "Einschränkung" gilt ja letztlich auch schon für Aventurien. Wer würde neben Magiern und adeligen Kriegern schon Alrik den Ziegenmelkergehilfen spielen wollen?

Grubentroll

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 27
    • Profil anzeigen
Re: Ein paar Fragen zu Tharun.
« Antwort #156 am: 27. Januar 2014, 18:14:50 »
"Shadowdale" bei Forgotten Realms fand ich auch so einen genialen Startort bei der alten grauen Box. Alles schön klein, aber man hatte das Gefühl, die ganze Welt dreht sich um das kleine Dorf.

barbarossa rotbart

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 307
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Ein paar Fragen zu Tharun.
« Antwort #157 am: 01. Februar 2014, 12:37:34 »
Mal eine ganz blöde Frage:
Ist das Ergebnis der ursprünglichen Schwertmeister-Boxen noch kanonisch? Oder Wird diese Kampagne neu aufgelegt?
Jeder hat das Recht auf meine Meinung.

Fantasy ist die Flucht vor der Wirklichkeit, aber wer außer den Gefängniswärtern fürchtet eine Flucht?

Die Tugenden eines Edelmannes: Geiz, Gier, Neid.

Nahema forever!

Gecq

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 161
    • Profil anzeigen
Re: Ein paar Fragen zu Tharun.
« Antwort #158 am: 01. Februar 2014, 12:41:17 »
Das ist ja eine blöde Frage.  ;D

Nee, im Ernst, sie ist vielleicht nicht blöd, aber unklar. Was meinst Du mit Ergebnis?
Der Inhalt der alten Boxen ist gefühlt zu 95-99% kanonisch geblieben. Meinst Du aber mit Ergebnis das Ziel der Götterkriegskampagne?

barbarossa rotbart

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 307
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Ein paar Fragen zu Tharun.
« Antwort #159 am: 01. Februar 2014, 12:56:04 »
Das ist ja eine blöde Frage.  ;D

Nee, im Ernst, sie ist vielleicht nicht blöd, aber unklar. Was meinst Du mit Ergebnis?
Der Inhalt der alten Boxen ist gefühlt zu 95-99% kanonisch geblieben. Meinst Du aber mit Ergebnis das Ziel der Götterkriegskampagne?
Genau das meinte ich!
Jeder hat das Recht auf meine Meinung.

Fantasy ist die Flucht vor der Wirklichkeit, aber wer außer den Gefängniswärtern fürchtet eine Flucht?

Die Tugenden eines Edelmannes: Geiz, Gier, Neid.

Nahema forever!

Gecq

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 161
    • Profil anzeigen
Re: Ein paar Fragen zu Tharun.
« Antwort #160 am: 01. Februar 2014, 13:02:35 »
Es ist bisher nicht geplant, diese Kampagne zu veröffentlichen. Das heißt nicht, dass Arne das nicht machen würde, aber das hängt erstmal von der Planung des Uhrwerkverlags und damit vom Erfolg der ersten drei Veröffentlichungen ab.
Im Abenteuerband wird also nach aktuellem Stand der Planung von der Götterkriegskampagne nichts zu lesen sein.

barbarossa rotbart

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 307
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Ein paar Fragen zu Tharun.
« Antwort #161 am: 01. Februar 2014, 13:05:56 »
Also sind die Ereignisse aus "Aufbruch in die neue Welt" und "Das Fest der Schwertmeister" nie passiert... :(
Jeder hat das Recht auf meine Meinung.

Fantasy ist die Flucht vor der Wirklichkeit, aber wer außer den Gefängniswärtern fürchtet eine Flucht?

Die Tugenden eines Edelmannes: Geiz, Gier, Neid.

Nahema forever!

Gecq

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 161
    • Profil anzeigen
Re: Ein paar Fragen zu Tharun.
« Antwort #162 am: 01. Februar 2014, 13:10:28 »
Warum sollten sie nicht? Das kann in der jeweiligen Spielrunde durchaus passiert sein. Es gibt vielleicht im Weltenband sogar Spuren anderer Besuche aus Aventurien ...  8-)

Auch wenn die Kampagne eines Tages veröffentlicht werden würde, müsste man sich nochmal über den Begriff "Kanon" verständigen. Die Kampagne würde mit Sicherheit nur Spielrundenweise Auswirkungen haben. D. h. die anderen Veröffentlichungsbereiche, Myranor, Aventurien etc. werden davon nicht beeinflusst. Es würde bestimmt auch keine innertharunischen Nach-Götterkriegs-Veröffentlichungen geben, denn der Ausgang der Kampagne wird nicht vorbestimmt sein. Eine Kampagne dieses Ausmaßes darf gerade nicht gerailroadet werden, wenn das die Befüchtung ist. Ein (tragisches?) Scheitern der Helden/-innen wird auf jeden Fall möglich sein.

Stefan Küppers

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 93
    • Profil anzeigen
Re: Ein paar Fragen zu Tharun.
« Antwort #163 am: 01. Februar 2014, 13:11:19 »
Da wir Tharun und die Ereignisse dort nicht datieren kann es sein, dass alle tharunischen Ereignisse noch geschehen werden. Auch die aus den alten Boxen. So würden wir es auch mit der Götterkampagne halten.

Gesendet von meinem GT-I8190 mit Tapatalk


Gecq

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 161
    • Profil anzeigen
Re: Ein paar Fragen zu Tharun.
« Antwort #164 am: 01. Februar 2014, 13:21:53 »
Auch eine gute Antwort, Stefan! In der Tat, wenn man im Weltenband auf Kilmakar zoomt, stellt man fest, dass dort zumindest die Ereignisse der beiden Boxen noch nicht stattgefunden haben bzw. die Helden keinen Erfolg gehabt haben können. Aber die Relevanz dieser Teilinformation geht gen 0. Wenn Du einen zweiten Versuch spielen willst, warum sollte der erste Versuch dann nicht Spuren hinterlassen haben. Es wird auf jeden Fall nicht zu schwierigen Paradoxien kommen, wenn die Kampagne mal veröffentlicht wird.