Autor Thema: Waldviechs Crossover-Wahnsinn - Contact meets Funky-Colts.  (Gelesen 1989 mal)

Waldviech

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 185
    • Profil anzeigen
Waldviechs Crossover-Wahnsinn - Contact meets Funky-Colts.
« am: 13. Oktober 2012, 13:12:06 »
Willkommen zu einer weiteren Folge von "Waldviechs Crossover-Wahnsinn". Diesmal ist die Prämisse aber vielleicht nicht ganz so wahnsinnig wie üblich. Es geht schlicht darum, das UFO-Rollenspiel "Contact" mit den Regeln und dem Spielprinzip von "Funky Colts" zu verquicken. Etwas sehr Ähnliches gab es schon im alten Ullisses-Forum zu einem alternativen 70er-Jahre-Contact. Die Idee wurde aus folgendem Grund geboren:
Contact finde ich settingseitig schlichtweg cool, aber mir persönlich ist das Regelsystem zu fein granuliert (ist halt eine Sache des Geschmacks). Darüber hinaus würde ich die düsteren Crapsack-World-Aspekte eher weniger betonen.
Der Gedanke ist nun, Contact im Stil einer antiquierten Fernsehserie aufzuziehen - unter Zuhilfenahme von "Funky Colts". Die Verbindung zwischen Fernsehserie und Contact ist nicht sonderlich abwegig, stammen doch Contact und sein PC-Game-Vorläufer, die X-Com-Reihe in direkter Linie von der TV-Serie "UFO" ab und im Laufe der 80er gab es durchaus ein paar interessante SF-Serien, die "Futter" für Contact-Kampagnen liefern könnten. Erleichternd kommt hinzu, dass sich die im Contact-GRW vorgestellten Beispielcharaktere auch schon wie TV-Serien-Charaktere ausnehmen.

Man stelle sich also vor, "Contact" wäre eine Fernsehserie von, na sagen wir mal 1985! Die "Corestory" bleibt mehr oder weniger völlig erhalten und wird um ein paar "80iger-Jahre-Serien-Versatzstücke" erweitert. Ich sehe da grob zwei Möglichkeiten:

Contact - Die Verteidiger wurde (fiktiv) 1985 gedreht und spielt auch in der Gegenwart des Jahres 1985. SF-Technologie wie Cybergliedmaßen, Roboter und Konsorten sind High-Tech-Equipment von Omega, während die Welt außerhalb sich in nichts von der Welt von 1985 unterscheidet. Etwaige Roboter-Charaktere wären dann in etwa äquivalent zu "Kitt" aus Knighrider zu sehen.   ;D

Contact - Die Verteidiger spielt 2047 und hält sich, mehr oder weniger, an die Timeline aus "Contact". Aber da die Serie 1985 gedreht wurde, schaut vieles in der Welt von Contact verdächtig so aus, wie man sich in den 80ern die Zukunft vorstellte - sprich, die Welt hat einige ausgeprägt retrofuturistische Elemente. Statt Flachbildschirmen gibt es Röhrenbildschirme, das "Cybernet" besteht aus neongrünen Linien und kantigen Grafiken, seltsamerweise fahren die meisten Leute noch mit Autos aus den 80ern und seltsamerweise sehen auch die verwendeten Szenerien irgendwie verdächtig nach 1985 aus. Bis auf die grimdarken Cyberpunk-Sets, die man im Studio hat bauen können. Denkt an "Max Headroom" oder den ersten Robocop-Film.

Der generelle Ton sollte insgesamt weniger düster sein als im Original-Contact - immerhin lief das Ganze in den 80ern im Vorabendprogramm. Die Aliens stellen natürlich ein gewisses Problem dar, da man in den 80ern schlicht noch nicht das dicke Budget und die Trickeffekte hatte, um auch in Serien oft spektakuläre Creature-Effects zu zeigen. Folglich läuft die Invasion stark über menschliche oder menschenähnliche Agenten ab - man könnte z.b. den Ordo Solaris wesentlich stärker mit den Aliens direkt verquicken und auch die Plünderer könnten im predatorschen Sinne humanoid sein (damit sie von großen Komparsen in Lederanzügen gespielt werden können). Jabberwocks sind natürlich auch praktisch, weil unsichtbar - die kann man zwar vorkommen lassen, muss sie aber nicht zeigen   ;D.

Was wäre bei einem Funky-Colts-Contact denn noch so zu beachten?

Docmorbid

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 529
  • Geschlecht: Männlich
  • Agent des O.C.I.
    • Profil anzeigen
    • CONTACT-Homepage
Re: Waldviechs Crossover-Wahnsinn - Contact meets Funky-Colts.
« Antwort #1 am: 16. Oktober 2012, 14:49:49 »
Da fällt mir eine Idee wieder ein, die eine Mitautorin und ich erst vor kurzem hatten: Beispielcharaktere und NSCs, die absolut offensichtlich und gewollt an die Serien- bzw. Actionhelden der 80er und frühen 90er angelehnt sind - Chuck Norris (der sowieso immer die gleiche Figur spielt), der Terminator, McClane usw. - und natürlich Bonuspunkte für das Aufsagen des passenden One-Liners. Oder zumindest Spezialfähigkeiten und Merkmale für die Charaktere der Spieler, die eben diese beliebten Klischees bedienen.
"Krise ist ein produktiver Zustand - man muss ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen."
(Max Frisch)

Waldviech

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 185
    • Profil anzeigen
Re: Waldviechs Crossover-Wahnsinn - Contact meets Funky-Colts.
« Antwort #2 am: 16. Oktober 2012, 15:31:06 »
Sowas wäre durchaus im "Sinne des Erfinders".  ;D. Das Ganze lebt ja von solchen Klischees. Wenn ich das noch recht zusammenkriege, hatte Funky Colts damals sogar besondere Regeln für solche Oneliner und Spezialfertigkeiten. Deswegen hatte ich mich an Funky Colts erinnert.
Wichtig wäre (mir persönlich) auch der "halbernste" Tonfall des Ganzen. Kompletter Ulk ist es nicht und bierernst natürlich auch nicht. So eine gewisse fernsehserienhafte "Leichtigkeit" halt.
Ich könnte mir z.B. vorstellen, dass in die Geheimhaltung von Omega in einer "ernsthaften" Kampagne durchaus für moralisch kniffelige und fragwürdige Entscheidungen sorgen kann. Sowas würde in einer leichteren "Fernsehserien-Kampagne" natürlich wegfallen. Da kann man etwaige "Entdecker" entweder harmlos austricksen, ins Vertrauen ziehen oder - wenn es denn in Richtung "Ausschalten" geht, waren es ohnehin Verbrecher.

Docmorbid

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 529
  • Geschlecht: Männlich
  • Agent des O.C.I.
    • Profil anzeigen
    • CONTACT-Homepage
Re: Waldviechs Crossover-Wahnsinn - Contact meets Funky-Colts.
« Antwort #3 am: 16. Oktober 2012, 18:02:57 »
Wenn man vom Ernsten weggeht landet man ja irgendwann auch bei Flachwitz-Klamauk wie den Sequels von Men in Black. Sowas gefällt manchen aber vielleicht auch. Könnte man evtl. abstufen, ganz im Sinne des modularen Aufbaus des normalen Contacts.
"Krise ist ein produktiver Zustand - man muss ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen."
(Max Frisch)

Waldviech

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 185
    • Profil anzeigen
Re: Waldviechs Crossover-Wahnsinn - Contact meets Funky-Colts.
« Antwort #4 am: 23. Oktober 2012, 14:18:29 »
Durchaus - was ich mir in diesem Zusammenhang auch gut vorstellen könnte, wäre eine Sammlung recht typischer "Filmklischees" und Tipps für deren Umsetzung im Spiel.