Autor Thema: Fäulnisstufen in den Sektoren  (Gelesen 1168 mal)

Kanzler von Moosbach

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 41
    • Profil anzeigen
Fäulnisstufen in den Sektoren
« am: 23. Juni 2018, 03:37:38 »
Einen Sektor zu erkunden dauert rund 4 Stunden, das bedeutet bei einer Fäulnisstufe 1 muss ich mir keine Sorgen machen, da man da erst ab einem Tag Fäulnis erhält. Das heißt das man in der Regel, sofern es sich nicht um Fäulnisstufe 2 oder 3 handelt, man sich erst Sorgen machen muss wenn man sozusagen ein Abenteuer erlebt das einen länger als 24 Stunden dort fesselt?

Gumbald

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 68
    • Profil anzeigen
Re: Fäulnisstufen in den Sektoren
« Antwort #1 am: 29. Juni 2018, 13:12:04 »
Wenn du danach in einen Sektor gehst, der über einen Fäulnis-freien Ort verfügt, dann hast du wohl recht.
Ich denke aber, wenn man auf einer größeren Zonenexpedition ist die mehrere Tage dauert, dann wird man wohl in den seltensten Fällen auf solche Orte treffen.
Man sollte diese Orte rar halten, um die Gefahr der Zone zu verdeutlichen.

Kanzler von Moosbach

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 41
    • Profil anzeigen
Re: Fäulnisstufen in den Sektoren
« Antwort #2 am: 03. Juli 2018, 02:31:50 »
Verstehe ich dich richtig? Wenn die Spieler die Arche verlassen, und durch 6 Sektoren reisen würde, hätte die Spieler im 7. Sektor ein Problem, wenn alle Fäulnisstufe 1 hätten? Weil einen Sektor zu erkunden dauert 4 Stunden, bei Fäulnisstufe 1 muss alle 24 Stunden bzgl. Fäulnis geprüft werden, im 7. Sektor wären sie aber zumindesten 24 Stunden bereits unterwegs.

Oder zählt die Fäulnisstufe nur pro Sektor, und wird in jedem Sektor von Null an wieder gezählt, und erst wenn sie sich bei Fäulnisstufe 1, 24 Stunden in dem Sektor aufhalten, muss auf Fäulnis geprüft werden?

Thor_Naadoh

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
    • Profil anzeigen
Re: Fäulnisstufen in den Sektoren
« Antwort #3 am: 03. Juli 2018, 06:43:34 »
Wahrscheinlich reicht es schon 4 Sektoren zu erkunden, denn das dauert 16 Stunden nach denen man ein sicheres Lager finden sollte. Nachts in der Zone herumzureisen ist keine so gute Idee.

In Bezug auf die Frage hast Du aber recht: Ein Tag in Stufe-1-verseuchten Sektoren verbracht ergibt einen Fäulnispunkt. Das Problem haben wir gerade in unserer Gruppe: Zwei SC haben bereits je einen permanenten Fäulnispunkt, der dritte hat sogar schon zwei.
Wäre ich SL, würde ich sogar einen Punkt geben, wenn die SC am Ende des Tages in einer fäulnisfreien Zone übernachten (es sei denn, sie waschen sich direkt nochmal gründlich). Ich kann nur jeder Gruppe raten, einen Schrauber mitzunehmen, der Schutzanzüge improvisieren kann.

Kanzler von Moosbach

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 41
    • Profil anzeigen
Re: Fäulnisstufen in den Sektoren
« Antwort #4 am: 05. Juli 2018, 03:57:00 »
Zählst du da wie bei einer Expedition immer vom letzten bekannten Sektor aus, oder immer von der Arche aus?

Weil wenn man von der Arche rechnet, wird man es schwer haben die Zone zu durchqueren? 12 Sektoren wären ja ungefähr 3 Fäulnispunkte, und das würde bei ein, zwei NSC trotzt Schutzanzug bedeuten das sie ihre erstn Fäulnispunkte sammeln, von solchen die echtes Pech haben gar nicht gesprochen.

Thor_Naadoh

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
    • Profil anzeigen
Re: Fäulnisstufen in den Sektoren
« Antwort #5 am: 05. Juli 2018, 10:58:10 »
Einen bereits erkundeten Sektor zu durchqueren dauert eine Stunde (es sei denn der Pirscher würfelt nochmal auf Erkunden um mehr Stunts zu bekommen, dann länger).

Unser SL verteilt Fäulnispunkte normalerweise immer am Ende jedes Tages, wenn jeder der folgenden Punkte erfüllt ist.
- Der SC ist in einem Gebiet mit Fäulnisstufe 1 ODER ohne sich zu waschen auch mit Stufe 0.
- Der SC war mehr als die Hälfte des Tages (>12h) in Gebieten mit Stufe 1 oder höher.
(die SC müssen ja irgendwann mal schlafen)

Die Zone ist nun mal gefährlich. Das macht doch gerade den Reiz des Spiels aus (zum Teil wenigstens).

Gumbald

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 68
    • Profil anzeigen
Re: Fäulnisstufen in den Sektoren
« Antwort #6 am: 05. Juli 2018, 11:07:16 »
Der Standort ist egal.
Die Fäulnis gilt pro durchlaufenen Sektor.
Bedenke aber,dass die Fäulnisstufe nur pro Tag gilt.
Ich weiß daher nicht, wie du auf 3 Punkte bei 12 erkundeten Sektoren kommst, aber vielleicht habe ich da etwas übersehen.

Wenn wir davon ausgehen, dass die Sektoren in der Regel einen Fäulnisgrad von 1 haben und du an einem Tag 12 Stunden durch die Zone reist, dann schaffst du die Strecke bei normalem Terrain innerhalb eines Tages und erhälst dafür einen Fäulnispunkt, da erkundete Sektoren in einer Stunde durchlaufen werden können. Mit Fahrzeug sogar innerhalb von 30 Minuten.

Ansonsten gilt zur Vermeidung von Fäulnispunkten:
* Schutzanzüge schützen die Gruppe
* Ein Schrauber kann mit entsprechender Ausrüstung Schutzanzüge wieder reparieren
* Pirscher können die Gruppe schneller durch (nicht erkundete) Sektoren bringen
* Pirscher können über das Talent "Fäulnissucher" mittels Stunt auf Pfadfinder die Fäulnis um eine Stufe senken
* Ein Fahrzeug beschleunigt die Reise zusätzlich (nur nicht auf schwierigem Terrain)
* Sektoren mit einfachem Gelände können schneller durchquert werden (-> Reiseroute gut planen)
* Ein Zonenkoch kann Wasser/Fraß von Fäulnis reinigen
* Bei einer sauberen Wasserquelle / bei einem sicheren Unterschlupf kann man Fäulnis wieder abbauen (hat man solche Orte schon vorab entdeckt, sollte man sie in die Reiseplanung mit einbeziehen)

..und ansonsten gilt wohl: Ja, die Zone ist tödlich.
Aber es liegt ja in der Hand des Spielleiters, die Fäulnis-Stärke der einzelnen Sektoren zu bestimmen.
Wenn dir das also zu hart vorkommt, dann bringe halt mehr Sektoren mit Fäulnis-Stufe 0 ins Spiel.

Alternativ steht es dir natürlich auch frei die Regeln zu ändern und bspw. zu sagen: "Die Fäulnisstufe aller bekannten Sektoren sinkt bei erneutem Betreten um 1", da die Charaktere die Gefahren des Sektors kennen und sie somit leichter umgehen können.
Ich glaube aber eigentlich nicht, dass das notwendig ist.

Kanzler von Moosbach

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 41
    • Profil anzeigen
Re: Fäulnisstufen in den Sektoren
« Antwort #7 am: 06. Juli 2018, 02:59:38 »
Ich hab von Thor_Naadoh aufgegriffen das 4 Sektoren zu erkunden 16 Stunden dauert, was einem Tag entsprechen würde, da man ja auch noch rasten muss. Das wären dann nach 3 Tagen 12 erkundete Sektoren. Das wäre bei Fäulnisstufe 1, bei Fäulnisstufe 2 wärs schlimmer. Aber ja durch erkundete Sektoren ist man schneller unterwegs.

Den Abbau von Fäulnispunkten hab ich überlesen, dachte das geht im Grunde nur in der Arche selbst.

Zwei Fragen zu den Schutzanzügen welcher der Schrauber basteln kann.

A) Hab ich das richtig verstanden das man pro Bastelei des Schraubers 1x Schrott braucht?

B) Wenn die Gruppe sozusagen so lange warten würde, bis alle ihren Schutzanzug haben, lässt ihr den Schrauber würfeln oder geht ihr davon aus, das es ihm irgendwann schon gelungen sein wird und ihr reglementiert die Anzahl der Schutzanzüge nur durch den Schrott?

Ich will so wenig Hausregeln wie möglich, sondern vor allem das Regelwerk verstehen und nutzen, daher hinterfrage ich sehr viel. Die Umsetzung ist dann wieder was anderes.

Gumbald

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 68
    • Profil anzeigen
Re: Fäulnisstufen in den Sektoren
« Antwort #8 am: 06. Juli 2018, 10:24:27 »
a) Ich würde das von der Rollenspiel-Situation abhängig machen:
Der Schrauber kann vor Start der Expedition Ersatzteile für die Strahlenanzüge besorgen und der SL definiert dann, wie oft er mit den Ersatzteilen kaputte Strahlenanzüge reparieren kann. Das besorgen von Ersatzteilen in der Arche kann der SL dann beliebig einfach/schwierig gestalten.
Ansonsten kommt es halt darauf an, wo man gerade ist und ob verwendbarer Schrott zu finden ist (SL-Entscheidung).

b) Wenn es keinen Zeitdruck vor dem Expeditions-Start gibt würde ich nicht darauf würfeln lassen. Die Ressourcen an sich könnten eher das Probem sein: Gibt es wirklich genug Strahlenanzüge für alle, bzw. kann sich die Gruppe sie leisten? Der dazu benötige "Schrott" ist eventuell nicht beliebig verfügbar und auch etwas wert...

Grundsätzlich lasst sich zu Mutant Year Zero sagen: Es ist nicht alles bis ins kleinste Detail in Regeln umgesetzt und die Spieler haben viele Freiheiten.
Wenn also ein Spieler sagt: "Ich will einen Strahlenanzug bauen" dann muss der SL bestimmen, ob er das jetzt kann oder nicht.
Sehr schön ist es natürlich auch, wenn der Spieler sagt, was er für Schrottteile sucht und dann erklärt was er daraus basteln möchte. Wenn das dann so einigermaßen logisch klingt und der Spieler alles notwendige beisammen hat würde ich das immer erlauben.
Ungefähr so ist es auch bei der Fertigkeit "Zusammenschustern" auf S.66 erklärt.

Ich würde "Schrott" halt nicht als Einheit wie Fraß, Wasser oder Kugeln behandeln. Das würde dann zu Spielszenen führen wie:
"Mein Schrauber hat 8 Schrott dabei. Ein Strahlenanzug kostet 3 Schrott, 4 Pfeile 1 Schrott und eine Fackel auch 1 Schrott. Also baue ich mir zwei Strahlenanzüge, 4 Pfeile und 1 Fackel".
So ist es vom Spiel halt nicht gedacht.

Kanzler von Moosbach

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 41
    • Profil anzeigen
Re: Fäulnisstufen in den Sektoren
« Antwort #9 am: 06. Juli 2018, 11:58:32 »
Ich würde "Schrott" halt nicht als Einheit wie Fraß, Wasser oder Kugeln behandeln. Das würde dann zu Spielszenen führen wie:
"Mein Schrauber hat 8 Schrott dabei. Ein Strahlenanzug kostet 3 Schrott, 4 Pfeile 1 Schrott und eine Fackel auch 1 Schrott. Also baue ich mir zwei Strahlenanzüge, 4 Pfeile und 1 Fackel".
So ist es vom Spiel halt nicht gedacht.
,

Ich hatte gerade den umgekehrten Eindruck, weil eben Fraß, Wasser, Munition,..... auch so Einheiten sind, und auch die Traglast mit den Zeilen auf dem Charakterbogen eine schöne Einteilung hat, für Gegenstände, die eben mit Regeln hinterlegt ist.

Weil wenn man Schrott findet in der Zone, ist die erste Frage, nach dem es für alles eine Traglastregel gibt, die Frage wieviel Zeilen man für den gefundenen Schrott braucht. Wär auch komisch wenn es für jede Waffe, für jede Ausrüstung, für jeden Fraß .... eine Regel gibt, nur für Schrott nicht, der läuft da irgendwie nebenher.

Grundsätzlich sind fast 70% aller Entscheidungen während eines Abenteuers, SL Entscheidungen und wohl nur 30% Regelentscheidungen. Und ich glaube zB es gibt kaum ein RPG wo geregelt ist wie man feindliche Handgranaten zurückwirft, bei Shadowrun ist das der Fall, und bei Deadlands ist geregelt wie man von den Toten zurückkehrt, wohl auch eher meist eine SL Entscheidung.

Aber ich möchte mich bei der Vorbereitung zunächst mal orientieren wie das Regelwerk Situationen regelt oder eben nicht, und in zweiter Linie wie es andere Gruppen in der Praxis handhaben und dann werde ich viele SL Entscheidungen treffen  ;D


Gumbald

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 68
    • Profil anzeigen
Re: Fäulnisstufen in den Sektoren
« Antwort #10 am: 06. Juli 2018, 13:33:46 »
Wie gesagt: Lies dir die Fertigkeit "Zusammenschustern" durch. Da wird beschrieben, wie man mit Schrott laut Regelwerk umgehen soll.

Kanzler von Moosbach

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 41
    • Profil anzeigen
Re: Fäulnisstufen in den Sektoren
« Antwort #11 am: 06. Juli 2018, 14:13:10 »
Wie gesagt: Lies dir die Fertigkeit "Zusammenschustern" durch. Da wird beschrieben, wie man mit Schrott laut Regelwerk umgehen soll.

Dort ist aber eben nicht angeführt wie Platz Schrott beansprucht! So viel wie Fraß, wie Munition, wie ein leichter, normaler, schwerer Gegenstand,.... Du findest das man das nicht so regeln sollte, aber wir diskutieren grad welchen Rahmen gibt es, wo liegt die vernünftige Grenze.

Und uns in der Gruppe war nicht ganz ersichtlich ob man für die Liste an Beispielen beim Zusammenschuster, sofern der SL nicht Anforderungen festlegt, ein oder mehrer Schrott benötigt wird, und in welcher Einheit er gemessen wird. Weil der Schrauber würde halt am liebsten gleich ein Dutzend Schutzanzüge basteln, damit sie gleich Reserve Einheiten haben. Dachte das ist im Regelwerk festgelegt bzw. eventuelle in einem der Zonenkompendien.

Was genau meinst damit das die Fäulnisstufe nur pro Tag gilt. Wir haben es so verstanden wenn man 3 (wir hatten sogar ursprünglich mit 4 gerechnet) Sektoren erkundet, ohne Stunt für Eile, das man dann 1 Fäulnispunkt erhält, weil das eben 12 Stunden dauert, reduziert eben möglicherweise um Schutzanzüge, für die man würfeln muss. Und wenn man dann weitere 3 Sektoren erkundet, wäre das der 2. Fäulnispunkt, sofern man ihn nicht durch Schutzanzüge reduzieren kann.




Gumbald

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 68
    • Profil anzeigen
Re: Fäulnisstufen in den Sektoren
« Antwort #12 am: 06. Juli 2018, 17:07:45 »
Wie schon erwähnt: Das Regelwerk sieht "Schrott" nicht als Einheit an, die eine feste Größe/ein festes Gewicht hat. "Schrott" sind reale Gegenstände. Und die haben reale (bekannte) Größen. Beim "Zusammenschustern" wird ja erklärt, dass der Schrauber beschreiben soll, welchen Schrott er verwenden will, und was er daraus bauen möchte (daher mein Hinweis aufs Regelwerk).
Ob und wieviel er dabei hat/findet ist Spielleiter Entscheidung und kommt auf die jeweilige Situation an.

Wenn du es als Spielleiter als nicht realistisch/für das Spiel für nicht sinnvoll hälst, dass der Schrauber immer Zeugs für 6 Anzüge dabei hat, dann solltest du das halt nicht erlauben.
Wenn ihr euch in der Gruppe darauf einigt, dass sich ein Schutzanzug aus einer Taucherbrille und einer Plastikplane basteln lässt, dann kann man sicher recht einfach und in großer Anzahl welche davon herstellen. Wenn ihr es komplizierter mögt, dann macht es anders.
Du wirst im Regelwerk dazu aber keine feste Regel finden.

Zu deiner anderen Frage:
Wenn du ohne Pause und Rückkehr zur Arche die Zone erkunden willst, dann hast du sicher ein Problem, weil dann stimmt deine Annahme, dass du pro Tag vielleicht 3 Sektoren schaffst und dann mindestens einen Fäulnispunkt erhälst, den du eventuell mit Schutzkleidung abfangen kannst.
Somit - ja: Längere Expeditionen in die unbekannte Zone können schnell unbequem werden, wenn man zwischendurch keinen sicheren Unterschlupf findet.
In der Regel wird man aber wohl die Zone Stück für Stück erkunden und somit immer wieder mal zur Arche zurückkehren. Bereits bekannte Sektoren kann man dann beim erneuten Aufbruch aus der Arche viel schneller durchqueren (1 Stunde statt 4 Stunden) und kann so auch tiefer in die Zone vordringen.
Dazu kommt, dass man im Laufe des Spiels in der Zone ja auch (bewohnte?) Orte ohne Fäulnis finden wird, von denen aus man weiter in die Zone vordringen kann.

Kanzler von Moosbach

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 41
    • Profil anzeigen
Re: Fäulnisstufen in den Sektoren
« Antwort #13 am: 06. Juli 2018, 17:51:56 »
Du wirst im Regelwerk dazu aber keine feste Regel finden.

Darum gings mir vor allem, ausdenken kann man sich ja immer was.

Thor_Naadoh

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
    • Profil anzeigen
Re: Fäulnisstufen in den Sektoren
« Antwort #14 am: 06. Juli 2018, 20:17:20 »
Das Schöne an so einem "offenen" Regelwerk ist, dass es 1. wenig zu lesen gibt und dadurch relativ leicht verständlich bleibt und 2. viel Spielraum für Kreativität lässt. Für mich zwei große Pluspunkte, denn man kann sehr intuitiv arbeiten.

Beispiel der Schutzanzug: man benötigt einige m² eines nicht durchlässigen Stoffes und eine Art "Helm". Insofern wär ich bei dem Plastikplane+Taucherbrille-Szenario. Aber die muss der Schrauber auch erstmal finden... Es liegt zwar in der Zone jede Menge Schrott rum, aber um spezifisches Material zu finden, muss man am richtigen Ort suchen.
Eine Plastikplane kann man z.B. in einem Auto- oder LKW-Wrack vermuten.
Geeignete Zweige für Pfeile findet man im Wald (Unser SL dazu: wirf einen W6 für die Anzahl, die du findest). Aus Ästen könnte man einen Speer bauen.
Eine Rüstung: Der Schrauber braucht irgenwie ein oder mehrere stabile Stücke Metallblech. An einer alten Straße hab ich dem SL gesagt, dass ich dort vermutlich ein Straßenschilder sehe - und er hat von mir eine Probe auf Kraftakt verlangt um das Ding abzureißen.

Sehr empfehlenswert ist auch die Schrottabelle am Ende des Buches - es macht viel Spaß, ab und zu darin rumzuwürfeln. Ich hab z.B. einen Fahrradrahmen und einen einzelnen Ski bekommen und daraus ein Rohrgewehr bzw. ein Holzschwert (spitzer Gegenstand) gebaut...