Autor Thema: Zonenexpedition  (Gelesen 609 mal)

Kanzler von Moosbach

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 41
    • Profil anzeigen
Zonenexpedition
« am: 23. Juni 2018, 03:11:06 »
Bei Zonenexpeditionen wird ein Startsektor gewählt, dieser muss bereits erkundet sein und neben einem Sektor liegen der noch nicht erkundet wurde.

Ist für mich grundsätzlich schon unverständlich, warum wählt man nicht immer die Arche als Startsektor aus. Schließlich sind ja erkundete Sektoren binnen 1 Stunde durchquerbar und stellen grundsätzlich keinen Gefahr mehr da. Und die Expedition müsste ja noch immer von der Arche zum Startsektor reisen. So gesehen verstehe ich nicht welchen Unterschied es gibt von Die Arche als Startsektor und einen x-beliebigen erkundeten Startsektor.

Aber jetzt meine Frage, woher wissen die Spieler was sich im Zielsektor befindet, oder werden Expeditionen auf gut Glück durchgeführt? Weil der Zielsektor wurde ja laut Regelwerk noch nicht erkundet. Was ja bedeutet die Spieler kennen den Sektor noch nicht.

Thor_Naadoh

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 26
    • Profil anzeigen
Re: Zonenexpedition
« Antwort #1 am: 23. Juni 2018, 07:28:18 »
Die Spieler müssen dem SL ansagen, "was sie glauben dort zu finden." Mit etwas Pech gibt es in dem Gebiet zwar eine Ruine, von der die SC gerüchteweise gehört haben, aber sie bringt etwas ganz anderes als erwartet - die Entscheidung liegt wie immer beim SL.

Kanzler von Moosbach

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 41
    • Profil anzeigen
Re: Zonenexpedition
« Antwort #2 am: 23. Juni 2018, 08:36:11 »
Aber auf welcher Grundlage hoffen die Spieler das sich in diesem oder diesem Sektor eine Kulturressource zu finden sein könnte?

Es gibt auf einer Zonenkarte 570 Sektoren, und ich habe mich einfach gefragt ob es Regeln dafür gibt, nach welchen Hinweisen die Spieler ihre Wahl treffen. Weil das wäre ja sonst das reinste Lotteriespiel wenn die Spieler auf gut Glück sagen wo sich was finden könnte, da wäre es am sinnvollsten man wählst immer die nächstliegende Option aus.

Für Projekte gibt es ja grundsätzlich einen Regelmechanismus, in diesem Fall scheint es aber völlig auf SL Entscheidung hinauslaufen.

Thor_Naadoh

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 26
    • Profil anzeigen
Re: Zonenexpedition
« Antwort #3 am: 23. Juni 2018, 08:54:30 »
Da der SL einen Zonenplan haben sollte (nehme ich an, bin vorerst nur Spieler), kann er gewisse Gerüchte streuen.
Es genügt ja schon, mal gehört zu haben, dass da überhaupt irgendwas ist. Wenn es eine Museumsruine gibt (Kultur), dann ist wahrscheinlich irgendwo nahebei auch mal ein Supermarkt gewesen (Nahrung). Da ist die Postapokalypse doch ziemlich flexibel.

Gumbald

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 39
    • Profil anzeigen
Re: Zonenexpedition
« Antwort #4 am: 29. Juni 2018, 12:52:41 »
Wie Spieler sich zum Erkunden eines Sektors entscheiden, dafür kann es verschiedene Herangehensweisen geben:
1: Die Spieler wollen einfach die gegen um die Arche erkunden (also kein spezielles Ziel): Gibt es andere Überlebende in der Nähe, mit denen man Kontakt aufnehmen/handeln kann? Gibt es Feinde/Gefahren, über die die Arche mehr erfahren sollte? Gibt es Ressourcen in der Nähe, die erschlossen werden können?

2. Im Laufe des Spiels gibt es Hinweise, die auf bestimmte Ressourcen in bestimmten Zonen hindeuten: Ein erfahrener Pirscher kommt in die Arche und berichtet von einer Siedlung in einem Sektor. Ist sich aber nicht sicher, ob sie friedlich/feindlich gesinnt sind / In der Ferne sind außergewöhnliche Bauwerke zu sehen, wohin sich eine Reise lohnen könnte / Im Kontakt mit anderen Überlebenden erfährt von von Gerüchten oder tauscht vielleicht sogar einen Karte der Gegend ein, wo bislang unbekannte interessante Orte markiert sind.

3. Im Zuge des Aufbaus der Arche beschließen die Spieler gezielt, nach bestimmten Ressourcen zu suchen (Waffen/Technik/Essen...). Daraufhin kann sich der Spielleiter vorbereiten (in der Regel für die nächste Sitzung wenn er nicht gut improvisieren kann) und entsprechende Ereignisse platzieren/Informationen streuen, welche die Spieler zu den gewünschen Ressourcen/Sektoren bringt (wenn es der Spielleiter denn gerade für sinnvoll hält  und nichts anderes gemeines geplant hat....)

Kanzler von Moosbach

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 41
    • Profil anzeigen
Re: Zonenexpedition
« Antwort #5 am: 06. Juli 2018, 11:42:29 »
Wie Spieler sich zum Erkunden eines Sektors entscheiden, dafür kann es verschiedene Herangehensweisen geben:

Also keine Regelung wie bei den Zonenexpeditionen, sondern SL Entscheidung.

Wieviel Schrott verteilt ihr, ich hab das Gefühl Schrauber können nie genügend Schrott haben, wobei mir nicht klar ist, wie viel Gewicht/Traglast er beansprucht. Die Regel dazu finde ich ja recht nett, aber wenn ich mit dir Schrotttabelle anschaue, sind das ja für mich sehr unterschiedliche Gegenstände, von winzig bis zu zweizeilig. Wie regelt ihr das? Wie viel Schrott findet ihr? Vernachlässigt ihr das? Wie "schwer" ist euer Schrott, ich finde eine einheitliche Handhabung wie beim Fraß oder Munition besser, als es bei jedem Schrott einzeln festzulegen.

Thor_Naadoh

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 26
    • Profil anzeigen
Re: Zonenexpedition
« Antwort #6 am: 06. Juli 2018, 20:21:52 »
Da der Schrauber für bestimmte Basteleien auch bestimmtes Material braucht, sollte man schon unterscheiden. Ein Straßenschild ist schonmal ein Normal großer Gegenstand, ein Paar längere Zweige (für Pfeile) eher klein. Ein alter Polstersessel (habe ich dank der Schrott-Tabelle auch schon gefunden) sollte wohl groß sein.

Kanzler von Moosbach

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 41
    • Profil anzeigen
Re: Zonenexpedition
« Antwort #7 am: 07. Juli 2018, 01:37:56 »
Mir fehlt da noch bisserl das Balancing um zu entscheiden wieviel Schrott ich pro Spielabend sozusagen "verteilen" soll, und wie kreativ ich meine Schrauberin basteln lassen sollte, die mach noch ala MacGyver aus nem Strohhalm und einer Sonnenbrille einen Schutzanzug  :o

Die eine Gruppe verlangt da exakte Angaben und fordert viel ein und vermisst vieles am Regelwerk, die andere Gruppe ist sehr zufrieden damit, und fragt auch nicht viel nach.