Autor Thema: Russland in Space  (Gelesen 2930 mal)

Sven

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
    • Profil anzeigen
Russland in Space
« am: 10. Oktober 2012, 21:54:28 »
Wie sieht es eigentlich mit diesem Thema aus? Immerhin gab es bei den Russen Schwarz und Ziolkowski, die zeitgleich oder sogar noch eher als Zeppelin die Idee für ein Starrluftschiff hatten. Bei Ziolkowski kommt hinzu, dass die nur das "Nebenprodukt" seine Theorien zum bemannten Weltraumflug war. Er erkannt die Notwendigkeit von Flüssigkeitsraketentriebwerken (noch bevor es diese gab), stellte noch vor Goddard die Raketengleichung auf und plante Weltraumstationen als ständig Wohnorte für Menschen im Weltraum. Während seine Ideen in der Realität erst nach der Oktoberrevolution gefördert wurden, könnte sich das in der Welt des Äthers drastisch ändern. Schließlich hat Zeppelin seine Luftschiffe im realen Leben auch erst deutlich später entwickelt und gebaut. Mit der Raketentechnik sind z.B. Flüge in die äußeren Regionen möglich, Weltraumstationen an den richtigen Orten (z.B. an den Lagrange-Punkten) könnten eine wetter- und rotationsunabhängige (sowie abhörsicherer, da sich Licht im Weltraum besser bündeln läßt) Kommunikation mit den planetaren Kolonien gewährleisten. Insofern hätten diese Ideen also plötzlich unmittelbare strategische Bedeutung und könnten demzufolge (ebenso wie Zeppelins Luftschiffe auf deutscher Seite) im Spaceversum auch vom Zaren gefördert werden. Und da in Sibirien auch ziemlich viele Bodenschätze lagern, hätte der Zar auch die finanziellen und materiellen Ressourcen, um diese Ideen in die Äthertechnologie einzubinden und zu verwirklichen. Also, was ist mit Russland als "solar player"? Ach so, ich habe das Regelwerk nicht, weiß also nur das, was ich auf diversen Veranstaltungen gehört habe.

nikioko

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 93
    • Profil anzeigen
Re: Russland in Space
« Antwort #1 am: 10. Oktober 2012, 22:24:12 »
Hmm, anscheinend habe ich den anderen Thread zu früh geschlossen. Ich habe den mal wieder geöffnet, vielleicht könntest Du Deine Frage dahin rüberkopieren, dann brauchen wir keinen zweiten Thread. Bekommst auch eine Antwort, versprochen. ;-)

Dr. Seltsam

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
    • Profil anzeigen
Re: Russland in Space
« Antwort #2 am: 10. Oktober 2012, 23:24:27 »
Oh, meine lieben Ladys und Gentleman, da fühle ich mich doch direkt wieder auf den Plan gerufen. Selbstverständlich sind David Schwarz und Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski hervorragende Figuren, um im Jahre 1889 Verwendung zu finden. Alleine schon wegen dem Weltraumturm. Wobei Schwarz unter den Vorzeichen der Äther-Welt seine Dienste möglicherweise auch in Östereich-Ungarn umgesetzt hätte. Die Idee ruft auch einen weiteren meiner Lieblingswissenschaftler auf den Plan, den ich aber einstweilen unerwähnt lassen möchte, da ich ihn eventuell noch als Ass im Ärmel benötige.
Einstweilen empfehle ich, meinem Vorredner zu folgen und die beiden Fäden zusammen zu führen, damit wir nicht doppelt über alles reden müssen. Außerdem lege ich dem ehrenwerten Fragesteller wärmstens ans Herz, sich dieses durchaus gelungene Werk der spielerischen Literatur zuzulegen. Es wird ihn nicht nur informieren, sondern auch unterhalten.

Hochachtungsvoll

Dr. S.