Autor Thema: Regelerweiterung: Basenbau  (Gelesen 477 mal)

RedWar

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
    • Profil anzeigen
Regelerweiterung: Basenbau
« am: 05. Mai 2018, 13:33:48 »
Gebäudeerweiterung: Munitionspresse für die Werkstatt

Mit der Munitionspresse kann man seine eigene Munition herstellen und zwar für 80% des Marktpreises. Außerdem kann man eigene Munitionsvarianten herstellen, beispielsweise Munition mit der doppelten Pulvermenge für mehr Schaden bei erhöhter Chance auf einen kritischen Fehlschlag oder erforschte Munition die sonst niemand herstellen kann (und die dann entweder benutzt oder teuer verkauft werden könnte)

Bezeichnung: Munitionspresse
Kosten: 10.000$
Unterhalt: 350$
Bauzeit: 10 Tage
Nutzen: -Herstellen von Munition zu 80% des Marktpreises
               -Herstellen erforschte Munitionstypen
               -Herstellen modifizierter Standardmunition

Ein handwerklich geschickter Charakter kann pro Stunde etwa 30 Patronen herstellen.

Wenn der Spielleiter einen Wurf auf Handwerk zulässt kann bei einem kritischen Erfolg zum Beispiel die Anzahl der Patronen um 50% erhöht werden oder die Munition ist besonders gut Geräten und verursacht 3 Punkte mehr Schaden. Bei einem kritischen Fehlschlag kann es passieren das dem Charakter keine Patronen gelingen oder das ihm das Pulver um die Ohren fliegt.

Masterlupo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 319
    • Profil anzeigen
Re: Regelerweiterung: Basenbau
« Antwort #1 am: 05. Mai 2018, 13:44:57 »
Die Idee von Gebäudeerweiterungen finde ich super.
Habe gleich einen Verbesserungsvorschlag, würde sagen das pro Werkstatt Stufe man 30 Patronen pro Stunde herstellen kann, da durch eine besser Werkstatt diese ja mehr Technik bzw. Werkzeug zu Verfügung steht z.B. bei einer Werkstatt der Stufe 3 oder so steht bestimmt schon ein Roboter zu Hilfe und ab Stufe 4 produziert man die Patronen mit Rapid Prototyping Methoden.

Masterlupo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 319
    • Profil anzeigen
Re: Regelerweiterung: Basenbau
« Antwort #2 am: 27. Mai 2018, 14:03:02 »
Basissicherheitsanlagen

Die Basissicherheitsanlagen fangen bei einfachen Stacheldrahtzäunen mit einfachem Kamerasystem und Soldaten mit Hunden als Wachmannschaft. In der ersten Ausbaustufe kommen noch Sicherheitstürme, Bewegungs- und Hitzesensoren und automatische Waffensysteme dazu. Zweite Stufe umfasst Sicherheitsmauern, zusätzliche Drohnen und verbesserte Sensor- und Waffensysteme. Die letzte Ausbaustufe hat Energiefelder, Kampfroboter als Wachmannschaft und ein PSI-Nutzer der selbst Bedrohungen Orten kann sehr geschickt die Basis infiltrieren können. Dazu kommen die besten Sensorsysteme, gegen die selbst ein Doppelgänger keine Chance mehr hat.

Bezeichnung : Basissicherheitsanlage (Stufe 0)
Stufe : 0
Baukosten: 250$ pro Anlage der Basis
Konstruktionsdauer : 20h pro Anlage der Basis
Voraussetzung : Kommandozentrale & Radar (Stufe 0)
Dauerhaftes Personal: Grundpersonal: 2 Soldaten plus pro 4 Anlage der Basis 1 Hundeführer mit Hund
Instandhaltungskosten : 10$ pro Monat und Anlage der Basis
Effekt : Entdeckung von Eindringlingen liegt bei 75%

Bezeichnung : Basissicherheitsanlage (Stufe 1)
Stufe : 1
Baukosten: 5.000$ pro Anlage der Basis
Konstruktionsdauer : 100h pro Anlage der Basis
Voraussetzung : Kommandozentrale & Radar (Stufe 1)
Dauerhaftes Personal: Grundpersonal: 1 Operator, 4 Soldaten, 1 Scharfschütze, 1 Schweren Waffenexperte plus pro 3 Anlage der Basis 1 Soldaten, und 1 Hundeführer mit Hund
Instandhaltungskosten : 250$ pro Monat und Anlage der Basis
Effekt : Entdeckung von Eindringlingen liegt bei 85%; bei einen Basisangriff werden ca. 25% aller Angreifer sofort abgewehrt, das heißt das gerade mal 75% der Gegner in die Basis eindringen können.

Bezeichnung : Basissicherheitsanlage (Stufe 2)
Stufe : 2
Baukosten: 50k$ pro Anlage der Basis
Konstruktionsdauer : 350h pro Anlage der Basis
Voraussetzung : Kommandozentrale & Radar (Stufe 2), Fuhrpark (Stufe 1)
Dauerhaftes Personal: 1 Operator, 2 Techniker, 4 Soldaten, 4 Schwere Waffenexperte, 2 Scharfschützen plus pro 2 Anlage der Basis 1 Operator, 2 Soldaten und 1 Hundeführer mit Hund
Instandhaltungskosten : 7.500$ pro Monat und Anlage der Basis
Effekt : Entdeckung von Eindringlingen liegt bei 95%; bei einen Basisangriff werden ca. 50% aller Angreifer sofort abgewehrt, das heißt das gerade mal 50% der Gegner in die Basis eindringen können.

Bezeichnung : Basissicherheitsanlage (Stufe 3)
Stufe : 3
Baukosten: 500k$ pro Anlage der Basis
Konstruktionsdauer : 500h pro Anlage der Basis
Voraussetzung : Energieschild-Technologie, Kommandozentrale & Radar (Stufe 3), Trainingsanlage (Stufe 3)
Dauerhaftes Personal: 1 Operator, 1 Ingenieur, 1 PSI-Nutzer (meist ein Experte oder Agent) plus pro Anlage der Basis 1 Operator und 1 Techniker
Instandhaltungskosten : 25k$ pro Monat und Anlage der Basis
Effekt : Entdeckung von Eindringlingen liegt bei 99%; bei einen Basisangriff werden ca. 75% aller Angreifer sofort abgewehrt, das heißt das gerade mal 25% der Gegner in die Basis eindringen können.