Autor Thema: Regelerweiterung: Forschung & Technologie  (Gelesen 571 mal)

RedWar

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
    • Profil anzeigen
Regelerweiterung: Forschung & Technologie
« am: 05. Mai 2018, 13:11:53 »
Neue Forschung: Munitionstypen

Für Kaliber in denen es keine Glaser-, Hohlspitz- oder panzerbrechende Munition gibt kann diese erforscht werden. Diese Forschung ist nicht besonders schwierig, alle Munitionstypen gibt es schon, man muss es nur auf das jeweilige Kaliber übertragen.

Benötigtes Personal: 1 Forscher, 1Assistent
Benötigte Zeit: Für die erste Forschung dieser Art 2 Wochen, für jede weitere 1 Woche.
Benötigtes Forschungsmaterial: Einige Schachteln Munition, einmal im Zieilkaliber, eine in der Variante FMJ/Vollmantelgeschoss und eine in der Variante in der man das Zielkaliber gern hätte im Kaliber des FMJ (Beispiel: Mann will .454 Casull in panzerbrechend erforschen, also braucht man eine Schachtel .454 Casull, eine Schachtel 9mm in FMJ und eine Schachtel 9mm in panzerbrechend. Es werden bei der 9mm Munition die Veränderungen von normaler zu panzerbrechender Munition erforscht und das dann auf die Casull Munition übertragen).

Die Forschungsergebnisse könnte man dann an Konzerne verkaufen und dann von diesem Konzern gefertigte Munition kaufen oder man erweitert seine Werkstatt mit einer Munitionspresse und stellt sie selbst her.

Masterlupo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 320
    • Profil anzeigen
Re: Regelerweiterung: Forschung & Technologie
« Antwort #1 am: 05. Mai 2018, 13:39:46 »
Vielleicht könnte man dann auch neue Munition entwickeln die es noch nicht gibt. Zum Beispiel durch neue Alienmaterialen eine Patrone die eine höhere Panzerbrechende Wirkung oder vielleicht auch das die Munition leicht wird, so das sie nur noch 70% des Orginals wiegt. 

RedWar

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
    • Profil anzeigen
Re: Regelerweiterung: Forschung & Technologie
« Antwort #2 am: 05. Mai 2018, 23:45:45 »
Vielleicht so eine Art HE-Munition (hochexplosiv, ändert den Schaden von Ballistisch zu Explosiv, vielleicht mit Bonusschaden, vielleicht nur für Schrotflinten), oder eine Mischung aus Hohlspitzgeschossen und panzerbrechender Munition, oder Hohlspitzgeschosse mit Zyanid in der Spitze. Da sind der Fantasie der Spieler und des Spielleiters keine Grenzen gesetzt.