Autor Thema: Abrechnung mit Contact  (Gelesen 1038 mal)

RedWar

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
    • Profil anzeigen
Abrechnung mit Contact
« am: 19. April 2018, 16:29:43 »
Ich spiele jetzt seit etwa einem halben Jahr Contact in verschiedenen Gruppen und ich habe auch selbst schon eine kleine Runde gemeistert. Ich muss sagen ich bin sehr begeistert. Meiner Meinung nach ist Contact ein sehr gut verständliches System und deswegen auch für Anfänger gut geeignet.Trotzdem bietet es viel Tiefgang und taktische Möglichkeiten durch die Vielzahl an verschiedenen Gegnern: Verschiedene Alienrassen mit eigenen Stärken und Schwächen, Roboter in allen Farben und Formen und wenn das nicht reicht gibt es auch noch Menschen! Was mir persönlich sehr gefällt ist die Hintergrundgeschichte: etwas in der Zukunft und trotzdem nicht weit weg von der Realität, denn seien wir ehrlich, die Konzerne beherrschen die Erde doch jetzt schon.
   Allerdings gibt es auch Dinge die ich weniger gut finde, zum  Beispiel sind einige der Formeln schwer zu durchschauen. Wir haben zu sechst eine halbe Stunde gebraucht bis wir hinter die Formel der Bauzeitverringerung durch mehr Bauarbeiter gestiegen sind. Vielleicht hatten wir alle einen Knoten im Kopf aber es kam uns allen etwas seltsam vor.
   Dann gibt es noch Dinge die Geschmackssache sind, wie die Höhe Chance zu sterben. Grundsätzlich kann jeder Angriff eines Gegners tödlich sein. Und die einzige Chance zur "Wiederbelebung" muss erstens erst erforscht werden und hat zweitens starke Abzüge auf Attribute zur Folge. Ich finde das gut, es fördert das taktische Vorgehen der Gruppe, trotzdem ist es Schade wenn man verlustfrei eine Übermacht an Gegnern besiegt bis eine verirrte Kugel des letzten 08/15 Standardgegners den Sanitäter kritisch aus dem Leben feuert.
   Dann gibt es noch Dinge die meiner Meinung nach einfach noch fehlen. Zum Beispiel ballistische Schutzplatten für Kugelsichere Westen. Die gibt es ja heute schon und sie sind auch weit verbreitet. Oder ein Vordergriff für automatische Waffen um sie bei Feuerstößen und vollautomatischem Feuer besser kontrollieren zu können. Oder eine automatische Schrotflinte, der Jackhammer im Kaliber 12 oder das C.A.W.S. bieten sich da an. Oder so etwas wie Türsprengladungen, einfach drankleben, zünden und schon ist das Schloss rausgesprengt. Oder eine Kampfkunst die sich hauptsächlich mit Nahkampfwaffen beschäftigt, Wing Tai könnte man dazu nehmen. Sicher kann man das alles mit Hausregeln klären aber ich persönlich hätte es gern offiziell. Vielleicht im Opus Armatum 2 oder im nächsten Erweiterungsband.
   Alles in allem hatte ich und meine Gruppe bis jetzt viele Stunden Spass und es werden noch viele mehr werden, deswegen gibt es von mir 8,5 von 10 Punkten, 6 von 5 Daumen hoch und 4,5 von 5 Sternen.

Docmorbid

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 529
  • Geschlecht: Männlich
  • Agent des O.C.I.
    • Profil anzeigen
    • CONTACT-Homepage
Re: Abrechnung mit Contact
« Antwort #1 am: 20. April 2018, 00:12:27 »
Danke, das hören wir doch gerne.

SLPs benutzt ihr auch? Mit denen lässt sich die Tödlichkeit des Systems ordentlich entschärfen.

Im offiziellen Nachdruck werden übrigens alle Errata der letzten 5 Jahre eingearbeitet sein. Eine Formel, die nicht wirklich klappen wollte, wurde ebenfalls geändert: Jetzt sollte die Konstruktionsdauer von Einrichtungen (und andere Zeiten, wie Forschungs- und Entwicklungsprojekte) besser zu verstehen sein.
"Krise ist ein produktiver Zustand - man muss ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen."
(Max Frisch)

Masterlupo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 320
    • Profil anzeigen
Re: Abrechnung mit Contact
« Antwort #2 am: 20. April 2018, 01:11:50 »
Hallo RedWar,
das ist das schöne an PnP ist das man alles was es offiziell nicht gibt einfach erfinden kann. Man kann nicht alles mit offiziellen Regeln erschlagen sonst hat man dann ein Regelwerk von tausenden Seiten man wird immer Hausregeln benötigen. Falls Spieler gibt die gerne auf Regeln herumreiten, kenn ich zu genüge, Hausregel schriftlich festhalten.
Zu deinen Punkten:
Bei mir bekommen die Spieler Glückspunkte oder Heldenpunkte wie auch immer du sie nennen willst. Man kann sie unterschiedlich einsetzen, doch die wichtiges Einsatzmöglichkeit sind den Spieler das Leben zu retten. Er kann einen Punkt einsetzen um einen Schaden zu halbieren bzw. zwei um nur 10% zu erhalten. Hatte Glück gehabt war nur ein Streifschuss oder mal man eigentlich tot ist um sich zu stabilisieren, dann ist man zwar im Kampf verwundet worden so das man nicht mehr handeln konnte, doch sollten das Team gewonnen haben oder wenigsten beim Rückzug den gefallen Charakter geborgen haben ist er nicht tot, verbringt einige Wochen auf der Krankenstation und ist dann wieder mehr oder weniger einsatzbereit, zum Teil natürlich mit einigen neuen Körperteilen / Cyberware.
Ich habe auch eine Vordergriffregelung die es bei Feuerstößen erlaubt die Waffe besser zu Kontrollieren, der ST-Wert des Trägers wird dabei um +1 erhöht für die Berechnung.
Bei dein Problem mit der automatischen Schrottflinte würde ich die Werte von einer Flinte nehmen und eine Automatik bzw. Salvenmodus ergänzen. Waffe einen schönen Namen geben, vielleicht noch etwas an der Gewicht modifizieren und mal abgleichen ob das Sinn macht mit heutzutage exisiteren Automatikschrottflinten.
Bei den ballistischen Schutzplatten gehe ich davon aus das die schwere Panzerungen diese drin haben, sonst mal als Verbesserung sich überlegen (erhöht das Gewicht um +X kg und gibt dafür +Y Panzerungspunkte mehr).
Bei Sprengladungen für Türen haben wir auch eine Regel, einfache Türen öffen sich zu 95%, Stahltüren zu 90%, Sicherheitstüren nur zu 80% und schwere Panzertüren nur zu 50%. Irgendwann haben die Spieler ein Mittel bekommen was Materie auflöst, das verwenden sie nun, da es lautlos ist. Um durch das Tor eines Atombunkers zu gelangen benötigt man einige Kilogram und eine Menge Zeit.
Beim Nahkampf kann ich nicht viel sagen, doch man könnte eine Kampfsportart einfach entwickeln bzw. erfinden die den Charakter ähnlich wie die exisiteren Kampfsportarten einfach ein paar Boni für Nahkampfwaffen gibt.
Gruss

Masterlupo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 320
    • Profil anzeigen
Re: Abrechnung mit Contact
« Antwort #3 am: 20. April 2018, 10:13:44 »
Habe gerade mal nachgesehen Automatische Schrottgewehre HK CAWS und USAS-12 habe ich in meinen Excel Charakterbogen hinterlegt als Waffen. Wie ein duzend andere Waffen die heutzutage so verwendet werden.

Vastin

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 114
    • Profil anzeigen
Re: Abrechnung mit Contact
« Antwort #4 am: 23. April 2018, 07:55:07 »
heyho ich muss sagen die Lethalität der Kämpfe hängt sehr stark vom Ausrüstungsstand der Parteien ab.

die Kämpfer tragen bei uns eine Zugriffsmontur entsprechend lassen die sich nicht so sehr von den einfachen Handfeuerwaffen beeindrucken.
übel wird es nur bei Energiewaffen oder Explosionen

und ne automatische Schrotflinte kann man auch mit dem Armatum bauen da gabs die Modifikation für Salven/Automatik-Feuer

Docmorbid

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 529
  • Geschlecht: Männlich
  • Agent des O.C.I.
    • Profil anzeigen
    • CONTACT-Homepage
Re: Abrechnung mit Contact
« Antwort #5 am: 23. April 2018, 10:38:55 »
Im alten X-Com von '94 habe ich mich auch immer gewundert, warum die Startausrüstung meiner Soldaten aus T-Shirts besteht. Die sind auch beim ersten Plasmatreffer von den Aliens gestorben.
"Krise ist ein produktiver Zustand - man muss ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen."
(Max Frisch)

Vastin

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 114
    • Profil anzeigen
Re: Abrechnung mit Contact
« Antwort #6 am: 23. April 2018, 11:46:30 »
meine Spieler beschweren sich auch immer über die Standardausrüstung Overall + Helm + Weste :D

aber man muss sagen die übelsten Waffen bisher sind die Zeta Desintegratoren bei meinem aller ersten Testspiel als SL hab ich da gleich mal nem SC den Arm desintegriert :D

Supersöldner

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 32
    • Profil anzeigen
Re: Abrechnung mit Contact
« Antwort #7 am: 24. April 2018, 15:20:42 »
Gib ihn einen neuen aus Metall.

RedWar

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
    • Profil anzeigen
Re: Abrechnung mit Contact
« Antwort #8 am: 24. April 2018, 17:51:31 »
Über die Sterblichkeit meines Charakters Brauch ich mir keine Sorgen machen. Das ist ein 200 Punkte Charaktererstellung der von meinem Charaktererstellung als Antwort darauf erstellt wurde das in seinem Umfeld gesagt wurde Kinder von München sind Menschen überlegen. Da der Chat allerdings eine schwere Amnesie hat weiss ich nicht genau was er alles hat, sicher weiss ich nur von einem dick gepanzerten Arm und einem Reflexverstärker. Allerdings hat er Stärke 14 und Masse 16, da muss also noch mehr drin sein. Inzwischen ist er auch einigermaßen gut mit Nahkampfwaffen und zerhackt gerne Aliens. Er hat auch noch nicht einmal Schaden genommen, trotz Auffahrunfällen, Sprengfallen und aggressiven Doppelgängern.

Docmorbid

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 529
  • Geschlecht: Männlich
  • Agent des O.C.I.
    • Profil anzeigen
    • CONTACT-Homepage
Re: Abrechnung mit Contact
« Antwort #9 am: 24. April 2018, 20:30:07 »
Ich habe gerade eine Drittelminute gebraucht, um dahinterzusteigen, wer die Kinder von München sind :D
"Krise ist ein produktiver Zustand - man muss ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen."
(Max Frisch)

RedWar

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
    • Profil anzeigen
Re: Abrechnung mit Contact
« Antwort #10 am: 24. April 2018, 22:19:14 »
Ah, verdammt, Handy mit Autokorrektur. Aber das wäre auch ein prima Name für irgendeine Terrorgruppe oder eine Aliensekte oder sowas XD

Masterlupo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 320
    • Profil anzeigen
Re: Abrechnung mit Contact
« Antwort #11 am: 25. April 2018, 12:34:55 »
Kinder von München werden völlig überschätzt, da sie keine Kyberware haben können sind einen hochkyberisierten Gegner unterlegen.