Autor Thema: Vertrautenmagie minmaxen  (Gelesen 4557 mal)

Welf von Ehrwald

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Vertrautenmagie minmaxen
« am: 04. Oktober 2012, 23:59:34 »
Ich überlege mir einen Vertrauten zu nehmen um meinen Charakter abzurunden. Deswegen eine wichtige frage: wie kann ich die DPS maxen? Was ist an minmaxing möglich bei Vertrauten? Es muss ein Vogel oder sonstiges Flugtier sein; bevorzugt ein Fakle7Adler wegen des Coolnessfaktors, kann aber auch ein Mini-Dino sein, da ich einen magischen Geweihten des Chrysir habe.

Was ich mir überlegt habe war die Quelle der Natur hinzuzunehmen, und vielleicht mit dem Vertrauten als Fokus mehr Tiere unter Kontrolle zu bekommen. Sprich eine Erweiterung von "Erster unter Gleichen". Geht das überhaupt? Was gäbe es noch?

(Und Hallo Forum, ich war hier auch schon ewig nicht mehr)

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Vertrautenmagie minmaxen
« Antwort #1 am: 05. Oktober 2012, 00:05:58 »
- Was sind DPS?
- Welcher Zaubertradition gehört dein Geweihter denn an? Wenn es ein Optimat ist, welches Haus? Nicht alle Traditionen sind mit der Vertrautenmagie vertraut. Weitgehend nur Naturtraditionen wie z.B. die Satudure oder auch das Haus Icemna.
- Nebenbei, zum Hintergrundverständnis: Vertrautentiere sind nicht einfach Haustiere. Man hat eine äußerst … sagen wir mal innige Beziehung zum Tier, die ein Menschenleben lang anhält. Sie bildet einen Großteil der Grundlage für den magischen Bund mit dem Vertrautentier.
- Wäre mit neu, wenn es in Myranor Mini-Dinos gibt. Aber man lernt ja immer dazu. Ein Dino hat aber nichts mit Chrysir zu tun.
- Ich würde ein fliegendes Tier nehmen, schon alleine wegen dem Bezug zu Chrysir.
- Wenn du mit der Quelle der Natur einen den Zauber zur Essensbeschwörung aus der Quelle der Tiergeister meinst, solltest du wissen, dass es offiziell keinen Essenzbeschwörungszauber dazu gibt (auch wenn die Möglichkeit dazu in-game theoretisiert wird).
- Vertrautentiere können nur langsam weiter gemaxt. Details dazu findet man leider nur in WdZ. Meiner Kenntnis nach kann ein Vertrautentier weder die TP noch die Anzahl der Aktionen in der Kampfrunde steigern. Alles, was man steigern kann sind AT und PA, sowie die INI. Dazu erhält das Vertrautentier eigene AP im Laufe des Abenteuers (wenn ich mich recht entsinne ca. 1/4 der AP seines Besitzers). Allerdings sind die meisten Steigerungen sehr teuer (Spalte F) und haben gewisse Grenzen.
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

Theaitetos

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 154
  • Geschlecht: Männlich
  • Herr des verborgenen Wissens
    • Profil anzeigen
    • Wiki Aventurica
Re: Vertrautenmagie minmaxen
« Antwort #2 am: 05. Oktober 2012, 13:38:16 »
DPS = damage per second

Mit Mini-Dinos sind vielleicht die echsischen Krisra gemeint? Die sind auf jeden Fall flugfähig und gelten als Rasse des Chrysir.

MMn am besten für einen Vertrauten ist der Vorteil Mächtiger Vertrauter, sodass überhaupt größere/stärkere Tiere möglich sind. Die beste Möglichkeit einen Vertrauten zu stärken ist es jedoch, selbst eine starke Rasse zu wählen (Tighrir, Baramune, etc.) und den bzw. die Vertrauten per Gefährte in neuer Gestalt in die selbe Rasse zu verwandeln.

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 926
    • Profil anzeigen
Re: Vertrautenmagie minmaxen
« Antwort #3 am: 05. Oktober 2012, 13:43:25 »
Noch so ein Begriff aus den möchtegern PC-RPGs...

Welf von Ehrwald

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Re: Vertrautenmagie minmaxen
« Antwort #4 am: 05. Oktober 2012, 21:39:48 »
- Was sind DPS?

Wie gesagt, 'Damage Per Second'. Ist außerdem eine gute Methode in Rollenspielforen zu trollen ;)

- Welcher Zaubertradition gehört dein Geweihter denn an? Wenn es ein Optimat ist, welches Haus? Nicht alle Traditionen sind mit der Vertrautenmagie vertraut. Weitgehend nur Naturtraditionen wie z.B. die Satudure oder auch das Haus Icemna.

Ein optimatischer Kuramnion, aber auch Priester des Chrysir. Deswegen denke ich er sollte darüber Zugang zur Vertrautenbindung haben. Die Bindung zu einem heiligen Wesen des Gottes als spirituelle Bindung scheint mir naheliegend.

- Nebenbei, zum Hintergrundverständnis: Vertrautentiere sind nicht einfach Haustiere. Man hat eine äußerst … sagen wir mal innige Beziehung zum Tier, die ein Menschenleben lang anhält. Sie bildet einen Großteil der Grundlage für den magischen Bund mit dem Vertrautentier.

Und damit ich die Bindung auch als Spieler nachempfinden kann suche ich möglichst vielen Vorteilen. Man vergisst vielleicht Packtiere, NSCs oder die Hintergrundgeschichte samt Familie, aber nie das WM +1/+1 Schwert.  ;)

- Wäre mit neu, wenn es in Myranor Mini-Dinos gibt. Aber man lernt ja immer dazu. Ein Dino hat aber nichts mit Chrysir zu tun.

- Ich würde ein fliegendes Tier nehmen, schon alleine wegen dem Bezug zu Chrysir.

Flugechsen. Oder generell Echsen. Das sind Dinosaurier. Und auch wenn es offiziell keine Flugechse in Vogelgröße gibt, spricht nichts dagegen Werte anzupassen oder einfach für vorhandene Werte ein anderes Tier zu nehmen. Vor allem wenn Chrysir eine Echsische Vergangenheit hat. Die ich im gegenwärtige Abenteuer erforsche. Im Zweifellfall Meistere ich halt wieder und führe auch noch Archeopterixe in der Kampagne ein. habe ich schon für (reitbare) Raptoren und Iguanodon gemacht.

- Wenn du mit der Quelle der Natur einen den Zauber zur Essensbeschwörung aus der Quelle der Tiergeister meinst, solltest du wissen, dass es offiziell keinen Essenzbeschwörungszauber dazu gibt (auch wenn die Möglichkeit dazu in-game theoretisiert wird).

ja, ich meinte Tiergeister. Generell sind die Naturquellen etwas nutzlos, aber man steht auf Fluff. Deswegen würde ich die gerne erweitern um Tiere zu kontrollieren.

- Vertrautentiere können nur langsam weiter gemaxt. Details dazu findet man leider nur in WdZ. Meiner Kenntnis nach kann ein Vertrautentier weder die TP noch die Anzahl der Aktionen in der Kampfrunde steigern. Alles, was man steigern kann sind AT und PA, sowie die INI. Dazu erhält das Vertrautentier eigene AP im Laufe des Abenteuers (wenn ich mich recht entsinne ca. 1/4 der AP seines Besitzers). Allerdings sind die meisten Steigerungen sehr teuer (Spalte F) und haben gewisse Grenzen.

Der Vertraute an sich ist recht nutzlos im Kampf, deswegen dachte ich eben an eine Kombo mit Magie. Aber auch andere Effekte, die die besondere Beziehung zum Tier und damit in meinem Falle zum Gott nach außen deutlich machen wären interessant. Beispielsweise dass man die Kontrolle über einen Schwarm Vögel übernimmt und damit eine Ernte rettet/vernichtet.

DPS = damage per second

Mit Mini-Dinos sind vielleicht die echsischen Krisra gemeint? Die sind auf jeden Fall flugfähig und gelten als Rasse des Chrysir.

MMn am besten für einen Vertrauten ist der Vorteil Mächtiger Vertrauter, sodass überhaupt größere/stärkere Tiere möglich sind. Die beste Möglichkeit einen Vertrauten zu stärken ist es jedoch, selbst eine starke Rasse zu wählen (Tighrir, Baramune, etc.) und den bzw. die Vertrauten per Gefährte in neuer Gestalt in die selbe Rasse zu verwandeln.

Für den Vorteil ist es vermutlich schon zu spät, da der Charakter schon generiert ist.

Theaitetos

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 154
  • Geschlecht: Männlich
  • Herr des verborgenen Wissens
    • Profil anzeigen
    • Wiki Aventurica
Re: Vertrautenmagie minmaxen
« Antwort #5 am: 06. Oktober 2012, 14:02:43 »
Im Zweifellfall Meistere ich halt wieder und führe auch noch Archeopterixe in der Kampagne ein. habe ich schon für (reitbare) Raptoren und Iguanodon gemacht.

Bedenke aber, dass Archeopterix und Raptoren befiedert, und nicht beschuppt, sind und daher allgemein keine sehr "echsische" Gestalt haben:


Quelle: Matt Martyniuk, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Velociraptor_dinoguy2.jpg

Für den Vorteil ist es vermutlich schon zu spät, da der Charakter schon generiert ist.
Einige Vorteile kann man ja auch später mit AP kaufen; einfach mit dem Meister absprechen.

Varana

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 347
    • Profil anzeigen
Re: Vertrautenmagie minmaxen
« Antwort #6 am: 06. Oktober 2012, 20:48:44 »
Daß Raptoren befiedert sind, ist so neumodisches Zeug, das ist in der Vorstellungswelt einfach noch nicht angekommen. Gibt es ein Jurassic Park-Remake mit Raptorenhühnchen, kann man drüber nachdenken. Bis dahin sind Dinos Echsen, und Echsen sind geschuppt. So. :D
Ich bin das Imperium an des Verfalles Ende,
An dem vorbeizieht der Barbaren schwarze Flut,
Das Akrosticha ersinnt, auf denen müde ruht
Ein spätes Sonnenlicht, wie flimmernd Goldgeblende.

Pauloverlanos te Alantinos

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Vertrautenmagie minmaxen
« Antwort #7 am: 06. Oktober 2012, 21:11:37 »
Die Raptoren in Jurassic Park sind auch alles mögliche, nur keine Raptoren. Wären die dortigen Raptoren dort Menschen, wären sie 4-Meter-Menschen.

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Vraptor_Scale.svg
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 926
    • Profil anzeigen
Re: Vertrautenmagie minmaxen
« Antwort #8 am: 06. Oktober 2012, 21:30:57 »
Jap.
Spielberg war war wohl ziemlich enttäuscht, als er im Vorfeld gelesen hat wie groß der Velo in Wirklichkeit war :D
Aber den Filmen tun die etwas mehr als doppelt so großen Velos nicht weh :D

Welf von Ehrwald

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Re: Vertrautenmagie minmaxen
« Antwort #9 am: 06. Oktober 2012, 23:17:10 »
Daß Raptoren befiedert sind, ist so neumodisches Zeug, das ist in der Vorstellungswelt einfach noch nicht angekommen. Gibt es ein Jurassic Park-Remake mit Raptorenhühnchen, kann man drüber nachdenken. Bis dahin sind Dinos Echsen, und Echsen sind geschuppt. So. :D

Raptoren sind so groß und gefiedert wie ich als Meister sage ;)

Und ich weiß dass Archeopterixe gefiedert sind; was sie zu idealen Bindeglieder zwischen Zeitalter der Echsen und "Moderne" machen würde.

Chanil

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
    • Profil anzeigen
Re: Vertrautenmagie minmaxen
« Antwort #10 am: 31. Oktober 2012, 10:57:14 »
Ganz ehrlich, auf Myranor gibt es 100e unbenannter Tierrassen. Denk dir was aus und nimm Werte von einem vorgestellten Vertrautentier, damit sollte der Meister noch am ehesten zu überzeugen sein.

Was die Vorteile für Vertraute angeht, da gibt es nur den machtvollen Vertrauten. Mehr nicht.
Was die Zauber angeht, die meisten Essenszauber für Tiere macht man über Begierde, darum ist das eine der Hauptquellen der Satyar-Zauberer. Formeln zum aufmodden eines Vertrautenzaubers gibt es nicht. Das wäre jedoch auch Metamagie und nicht Tierzauberei.

Varana

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 347
    • Profil anzeigen
Re: Vertrautenmagie minmaxen
« Antwort #11 am: 31. Oktober 2012, 23:17:12 »
Essenszauber für Tiere
Hätte ich eher mit Elementare Manifestation/Humus gemacht. ;)

SCNR.
Ich bin das Imperium an des Verfalles Ende,
An dem vorbeizieht der Barbaren schwarze Flut,
Das Akrosticha ersinnt, auf denen müde ruht
Ein spätes Sonnenlicht, wie flimmernd Goldgeblende.

Pauloverlanos te Alantinos

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Vertrautenmagie minmaxen
« Antwort #12 am: 01. November 2012, 02:57:29 »
Geht's jetzt bei euch um Zauber, die Tiere zum Zielobjekt haben, oder um Zauber, die von Tieren gewirkt werden? Tiere selbst können normalerweise ja nicht zaubern. Und bei denen, die es können, können die genutzten Quellen ganz unterschiedlich seien. Wobei ich sagen würde, dass es sich hierbei wie schon bei der natürlichen Repräsentation nur rein regelmechanisch um Essenzbeschwörungen handeln dürfte, nicht jedoch magietheoretisch. Bei Zaubern, die wiederum Tiere zum Zielobjekt haben, kann ebenfalls ein ganzes Spektrum an Quellen eingesetzt werden. Begierde ist hier allenfalls vielseitiger einsetzbar als sonst bei Kulturschaffenden, da große Teile der Denkwelt von Tieren mit Begierde abgedeckt werden können. Darüber hinaus dürfte aber auch Humus wie immer sehr nützlich sein, sowie auch Quellen wie Aggression oder Erfolg (bei Rudeltieren). Die spezielle Magie der Vertrautentiere wiederum existiert ja nur in Verbindung mit dem magisch begabten Vertrautenpartner und ist regeltechnisch gesehen Ritualmagie.

Ansonsten muss ich Verana zustimmen: Essenszauber würde ich auch über Elementare Manifestation/Humus machen, auch wenn der Kram astraltechnisch sicherlich teuer wird, soll er etwas länger im Magen liegen bleiben. :D Verdammt, ich habe schon wieder Hunger. ._.
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

Chanil

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
    • Profil anzeigen
Re: Vertrautenmagie minmaxen
« Antwort #13 am: 01. November 2012, 19:33:55 »
Ja Essenzzauber!  :P
Ich habe kapiert, dass ich mal ´nen Rechtschreibfehler gemacht habt. Ihr habt ihn gefunden und dürft Ihn behalten.

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Vertrautenmagie minmaxen
« Antwort #14 am: 01. November 2012, 23:20:11 »
Ja Essenzzauber!  :P
Nur selten sind Rechtschreibfehler aber so kulinarisch wertvoll. :D
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger