Autor Thema: Eure Tharun-Erfahrungen und Erwartungen...  (Gelesen 8990 mal)

Grubentroll

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 27
    • Profil anzeigen
Eure Tharun-Erfahrungen und Erwartungen...
« am: 01. Oktober 2012, 15:25:40 »
Einige von euch hier werden ja schon alte Hasen sein, die Tharun schon in den 80er Jahren bespielt haben.

Mich würde interessieren, wie weit ihr damals in eurer Kampagne gekommen seid?
Habt ihr aufgehört, als von Schmidt-Spieler/DrömerKnaur nix mehr nachkam nach dem zweiten Kasten? Oder noch eine Weile weitergespielt?

Wie sah euer Tharun aus?
Die Meinungen gehen da ja schwer auseinander. Für einige eine Art Fantasy-Japan, für andere wiederum ein ekklektischer Mix der Kulturen.

Dann, was erwartet ihr von der Neuauflage?

Und, werdet ihr wieder eine Spielrunde anfangen?


Bin gespannt auf eure Antworten...

Waldgeist

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Re: Eure Tharun-Erfahrungen und Erwartungen...
« Antwort #1 am: 01. Oktober 2012, 16:23:24 »
Wir haben damals nicht besonders weit gespielt, weil meine Spieler die Trennung von Aventurien nicht verschmerzen konnten (wir kamen bis zur Begegnung mit den Brigantai - hießen die so?). Tharun war für uns schon japanisch/chinesisch angehaucht, wobei mich das nie gestört hat, denn ich fand die Themen Hohlwelt, Archipele, Neugötter, etc. viel interessanter als augenscheinliche Ähnlichkeiten mit irdischen Kulturen.

Ich erwarte mir von der Neuauflage eine vernünftige Trennung von den Regeln, eine saubere Aufbereitung der Welt mit schöner Karte, einen Einblick in das Leben der einzelnen Schichten, Details zu den Neugöttern und deren irgendwie unmenschlichen Kulten, Informationen zu Seefahrt und Handel, sowie zu den (hoffentlich verschiedenen) Untergrundbewegungen.

Früher oder später werde ich eine Runde dazu beginnen. Allerdings möchte ich nicht Helden von Aventurien nach Tharun führen, sondern viel lieber direkt auf Tharun beginnen und die Helden die Welt umkrempeln lassen. Ich werde auch nicht mit den DSA-Regeln spielen, sondern entweder GURPS oder FATE dafür verwenden.

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Eure Tharun-Erfahrungen und Erwartungen...
« Antwort #2 am: 01. Oktober 2012, 21:33:16 »
Früher oder später werde ich eine Runde dazu beginnen. Allerdings möchte ich nicht Helden von Aventurien nach Tharun führen, sondern viel lieber direkt auf Tharun beginnen und die Helden die Welt umkrempeln lassen. Ich werde auch nicht mit den DSA-Regeln spielen, sondern entweder GURPS oder FATE dafür verwenden.

Wenn ich von unmenschlichen Kulte lese, sehe ich es ja schon kommen: „Ich will einen Arkan'Zin-Geweihten spielen” – Alle: „Och nöööö!” ;)
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

Ein Dämon auf Abwegen

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 152
    • Profil anzeigen
Re: Eure Tharun-Erfahrungen und Erwartungen...
« Antwort #3 am: 01. Oktober 2012, 23:43:16 »
Wenn ich von unmenschlichen Kulte lese, sehe ich es ja schon kommen: „Ich will einen Arkan'Zin-Geweihten spielen” – Alle: „Och nöööö!” ;)
Jupp, wenn dann bitteschön einen Arkan'Zin-Azarai  ;)

Ne Spielrunde werd ich dafür wohl leider nicht zusammen kriegen  :-\, aber vielleicht schick einfach mal eine Aventurische Runde für ein kleines Abenteuer rüber (nach dem ich sie durch die Dunklenzeiten und Rakshazar gejagt hab  8-)).

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Eure Tharun-Erfahrungen und Erwartungen...
« Antwort #4 am: 02. Oktober 2012, 00:15:34 »
Jupp, wenn dann bitteschön einen Arkan'Zin-Azarai  ;)
Ist doch das Gleiche. Jedenfalls solange man nicht tharunische Arkan'Zin-Geweihte nicht noch mit nicht-tharunischen Arkan'Zin-Geweihten vergleicht (die wären dann in der Tat Geweihte, aber keine Azarai) ;)
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

Grubentroll

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 27
    • Profil anzeigen
Re: Eure Tharun-Erfahrungen und Erwartungen...
« Antwort #5 am: 02. Oktober 2012, 12:10:53 »
Ich wär ja für "Arkan'zin-Pastor".  ;D

Dann doch lieber Azarai. ;)

Ausserdem, es gibt nicht wenige Leute, die zwar Tharun spielen wollen, aber mit DSA nicht mehr so viel am Hut haben wie vor 25 Jahren (zB mich).


ChaoGirDja

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 926
    • Profil anzeigen
Re: Eure Tharun-Erfahrungen und Erwartungen...
« Antwort #6 am: 02. Oktober 2012, 12:51:50 »
Die leute haben dann nur ein Problem...
Ist Tharun doch ebenso DSA... ;)

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 888
    • Profil anzeigen
Re: Eure Tharun-Erfahrungen und Erwartungen...
« Antwort #7 am: 02. Oktober 2012, 13:37:33 »
Ja, und mit dem neuen Tharun ist es sogar – man mag es gar nicht glauben – DSA 4.1. ;)
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

Grubentroll

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 27
    • Profil anzeigen
Re: Eure Tharun-Erfahrungen und Erwartungen...
« Antwort #8 am: 02. Oktober 2012, 14:05:01 »
Der Settingband ist aber (soweit ich das mitbekommen habe) gottseidank regelfrei.

Waldgeist

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Re: Eure Tharun-Erfahrungen und Erwartungen...
« Antwort #9 am: 02. Oktober 2012, 14:25:51 »
Und selbst wenn er nicht regelfrei ist, muss ich das Setting ja nicht mit den beigefügten Regeln bespielen. Gott, welch ein Frevel!  ;)

Aber wir schweifen vom Thema des Threads ab, oder?

Finarfin

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 89
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Eure Tharun-Erfahrungen und Erwartungen...
« Antwort #10 am: 02. Oktober 2012, 15:04:03 »
Wir haben damals nur noch ein nicht sonderlich geglücktes eigenes Abenteuer gespielt, ab nach Akimakar und Reitinsekten klauen, aber dann wurde uns das selbst Basteln, wir waren damals ja erst so 15 Jahre al, zuviel Arbeit.

Tharun war für mich immer so ein generell cooles und v.a. exotisches Setting: Rakshazas, Reitinsekten, Tropen und coole Samurai ... naja, was man sich zu Beginn der 90er Jahre als 15 Jähriger so unter Samurai und Ninjas vorgestellt hat.

Es war das Krasse und Fremdartige, was mich fasziniert hat, und natürlich Charakterenwicklung jenseits von Stufe 21.

Grubentroll

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 27
    • Profil anzeigen
Re: Eure Tharun-Erfahrungen und Erwartungen...
« Antwort #11 am: 02. Oktober 2012, 15:51:11 »
Um mal meine eigenen Erfahrungen zu erzählen:

Haben damals brav die Kampagne angefangen, und waren alle total spitz drauf gewesen, weil uns schon das Regelbuch mit seinen exotischen Bildern so gut gefallen hat. Das hatte so eine einmalige Atmosphäre.

Samurai und Ninjas hab ich komischerweise da keine drin gesehen, wenn auch bestimmte Sachen halt ähnlich waren. Diese ehrenvollen Kämpfe zum Beispiel. Aber die Runen,  Beinlinge, Boxkinn, brennende Stonehenge-Steine in den Illus, und der berühmte Spälter waren dann doch merkwürdig genug, um mir einen komplett anderen Eindruck, nämlich dem eines vorkulturellen Potpourris zu geben.

Gespielt wurde damals erster und zweiter Kasten (leider erst, nachdem der Zweite schon rausgekommen war, da wären sicher einige fantasievolle Abenteuer dringewesen, ohne noch viel von der Welt zu wissen), und dann noch eine Weile im Archipel Inseln erobert, irgendwie dann leider immer nach dem gleichen Schema.

Leider wurde das ja in dieser Kampagne schon so angelegt. und ich empfinde das auch als einen der größten Schwachpunkte der damaligen Kampagne. Es war grad so, als würde Tharun nur existieren, damit aventurische Helden kommen können, die Welt erobern, und den "wahren Weg" aufzeigen.

Im Nachhinein hätte ich einfach gern nur als Tharuner gespielt in dieser verrückten einzigartigen Welt und dort Abenteuer erlebt.

Irgendwann ist damals das Ganze dann eingeschlafen. Einerseits weil nix mehr nachkam von Schmidt Spiele, andererseits gabs so vieles anderes was man spielen wollte (AD&D, MERS, Traveller, usw).

Hab meine Liebe zu Tharun über die Jahre aber nie ganz vergessen, und immer wieder drüber nachgedacht, wie die Welt wohl eigentlich hätte aussehen können.

Bin nun ganz gespannt, wie weit sich der Relaunch mit meinen Vorstellungen deckt.

Finarfin

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 89
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Eure Tharun-Erfahrungen und Erwartungen...
« Antwort #12 am: 02. Oktober 2012, 19:50:01 »
Mein Verständnis von Samurai in meinem zarten Alter von 15 Jahren umfasste auch eher die Anwesenheit von entsprechenden Ausrüstungsgegenständen, speziell Kuppet und Schwinge, Boqueskin und Ellen sahen für mich dermaßen nach Samurai aus ... Immerhin konnte ich schon den Unterschied zwischen chinesischen und japanischen Kulturelementen erkennen.

Ein Dämon auf Abwegen

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 152
    • Profil anzeigen
Re: Eure Tharun-Erfahrungen und Erwartungen...
« Antwort #13 am: 02. Oktober 2012, 23:43:19 »
Zitat
Mein Verständnis von Samurai in meinem zarten Alter von 15 Jahren umfasste auch eher die Anwesenheit von entsprechenden Ausrüstungsgegenständen, speziell Kuppet und Schwinge, Boqueskin und Ellen sahen für mich dermaßen nach Samurai aus ... Immerhin konnte ich schon den Unterschied zwischen chinesischen und japanischen Kulturelementen erkennen.
Es geht von der Gesellschaft her jedefalls stärker in Richtung Japan als Maraskan (wo die Ausrüstung noch japanischer aussieht).
Und Guerai und Schatten gehen mehr in Richtung von Samurai und Ninjas (bzw. in Richtung einer B-Movie Variante davon) als ihre maraskanischen Gegenparts.

Waldgeist

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Re: Eure Tharun-Erfahrungen und Erwartungen...
« Antwort #14 am: 07. Oktober 2012, 18:18:09 »
Noch was fällt mir ein: Im Set 2 wurden neue Materialien für Waffen und Rüstungen eingeführt - es wäre toll, wenn das im neuen Tharun aufgegriffen und vielleicht erweitert würde.