Autor Thema: Lithos - Lebe wie ein Stein!  (Gelesen 1666 mal)

LordShadowGizar

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 66
  • Geschlecht: Männlich
  • ludere ut lusitare
    • Profil anzeigen
Lithos - Lebe wie ein Stein!
« am: 22. März 2016, 16:01:04 »
Dem Wahnwitz zum Gruße!

Das Stefan liebt (ja liiiiiiiiebt!!!) vom Gedanken her den Vorteil 'Mineralische Lebensform'. Es findet den Umstand das es hier zu keine Spezies aus offizieller Seite gab, als ziemlich Unfein *Strafender-Blick-richtung-Redaktion*. Also versuche ich mir gerade eine eintsprechende Spezies zurecht zu fummeln. ;D

Das Wertepacket der Spezies war ziemlich schnell zusammen gepusselt, das Kulturelle 'BlaBla' wird wohl recht lange auf sich warten lassen (... Bin leider kein all zu guter/kreativer Schreiberling  :-[ ... ), momentan plage ich mich eher mit der... Physiologie (?¿)... herum. (^. ^)"

Mein erstes Problem liegt im verstehen des Vorteils 'Große Tragfähigkeit'.  WdS S.143 sagt Tragkraft= KK, für je angefangene KK/2 zusätzlich gibt es einen Punkt Behinderung (also bei KK 10 gibt es BE von 10,001 bis 15= 1BE, 15,001 bis 20= 2BE... usw).
Der entsprechende Vorteil spricht von KK×2,5 und setzt als Beisiel bei einen KK 10 Charakter fest dessen Schwellen BE 0= 25, BE 1= 25,001 bis 50, BE 2= 50,001 bis 75, usw, sind.
Ok... so weit, so (einigermaßen) nachvollziehbar.
Die interissante Frage ergibt sich beim Folgenden satz:
Zitat von: WnM S.109
[...]Die übrigen Einschränkungen durch eine zu große Traglast werden analog modifiziert.[...]
Was soll das jetzt im zusammenhang auf den Rest der Traglastregelung im WdS bedeuten?
Werden die anderen Schwellen wie etwa das Traglast×2 für die Verschnaufpausen ebenfalls Modifiziert? Und wen ja was soll das Analog dann genau bedeuten? Ich meine KK×2,5 steht etwa im fünfachen verhältnis zu KK/2...
Die allgemein erhöte Traglast kann damit ja wohl kaum gemeint sein, das in einen solchen Fall ein Char mit KK 10 bei 50,001Stein öffter mal Verschnaufpausen einlegen müsste, dürfte ja doch offensichtlich sein, müsste also nicht noch mal extra erwähnt werden... oder etwa doch? o.O"

Eine weitere Angelegenheit die mir beim Thema Traglast so ins Auge gefallen ist, besteht im Eigengewicht einer solchen Spezies.
Das Stefan hegt in sich so das Gefühl,  dass man sich hierbei besonders im Bezug auf KK-Verhältnisse mit anderen Spezies nicht ganz so viele Gedanken gemacht hat. :/
Also...
Nehmen wir mal an wir haben ein etwa 2 Schritt großen wandelnden Fels, sein Gewicht liegt in der Größe bei etwa einen Quader, also 1000 Stein (Größe×5= Gewicht in Stein).
Die Beine sind also so Stark, das diese 1 Quader Tragen und vortbewegen können.  Die Arme sind so stark das sie eine solche Lebensform eine Brust hohe Erhöhung, oder falls liegend wieder vom Boden hoch stemmen kann. Entsprechend müsste auch der Griff dieser Spezies als ziemlich Herb gellten, da sie sich ja sonst nirgens hoch ziehen kann.
Das müsste ja eigentlich ziemlich heftige Auswirkungen auf Kräfteverhältnisse haben.  In einer sehr engen Gasse müsste ein solches Wesen eigentlich in der Lage sein sich  hinzusetzen und mit den Füßen eine Wand aufzudrücken (die ander Wand im Rücken...).
Wie will man sich aus den Griff eines solchen Monster befreien (vorausgesetzt man attestiert genug Feingefühl das es sein Opfer nicht zerdrückt). KK vergleiche mit normalgroßen Wesen kann man eigentlich gleich vergessen ^^". Und ein so schweres Wesen kriegt man gewiss mit Niederwerfen und Umreißen nicht zu boden (ist ja keine Steinplatte, die ihren Schwerpunkt nicht selbst ausgleichen kann). Und Angriffe eben jener dürften im Verhältniss zu eine Spezies der gleichen Größenordnung ziemlich heftig ausfallen, egal ob  un-/bewaffnet (ein leidiges Thema was wir ja schon mit 12 Quader schweren Drachen haben, die genau so viel Schaden mit nen Prankenhieb anrichten, wie ein mittelmäßig starker Mensch der eine Boronsichel schwingt).

Naja gut... dieser Problematik kann man natürlich insofern bei kommen, indem man den 5er Multiplikator einfach durch ... weis nicht... ×1,5 oder ×2 ersetzt. Aber irgend wie fänd ich das auch wieder recht schade, denn mit nen 1Quader-Charakter durch die Gegend zu stampfen, dürfte sich ziemlich ... 'Monumental' anfühlen.   8-)
Vieleicht hat ja noch jemand anderes einen Hilfreichen Ratschlag abseits von 'Ignorieren der Problemfälle'  und 'verkleinerung des Gewichts' anzubieten?
(^o ~)/

So long and thanks for all the Fish.

Stefan Fritsch
alias :
LordShadowGizar
Diese Welt mit ihren Regeln ist wie Wachs in meinen Händen! Und mein Wahnwitz wird sie formen...

ottoantimon

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 41
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Lithos - Lebe wie ein Stein!
« Antwort #1 am: 22. März 2016, 16:35:43 »
Wenn das Wesen durch sein Gewicht und seine Kraft mehr Schaden anrichten soll dann muss ganz klar der Vorteil Natürliche Waffen (schläge/ Tritte/ Griffe) mit ins Packet. Außerdem natürlich ein entsprechender KK Bonus. Mit entsprechend Schaden (und einem mit eingerechneten Hammerfauststil) kann man dann auch Häuserwände eindrücken.
An der KK orientiere ich mich bei meinen Charakteren bezüglich deren Gewicht (Muskeln wiegen halt einfach mehr)

LordShadowGizar

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 66
  • Geschlecht: Männlich
  • ludere ut lusitare
    • Profil anzeigen
Re: Lithos - Lebe wie ein Stein!
« Antwort #2 am: 22. März 2016, 17:02:15 »
Mehr Schaden vergab ich beim Gebiss (orientiert am Wühlschrat... ) zwecks Nahrungsaufnahme.
Im eigentlichen ist keine weitere Steigerung vom Schadenspotential geplant und mein Gedankengang diesbezüglich nicht als Rechtfertigung einer solchen gedacht (...also zumindest rein im Zusammenhang mit Schadensoutput...).
*edit*
Wenn das Wesen durch sein Gewicht und seine Kraft mehr Schaden anrichten soll dann muss ganz klar der Vorteil Natürliche Waffen (schläge/ Tritte/ Griffe) mit ins Packet.
Das ist im Vorteil Mineralische Lebensform inkludirt.
An der KK orientiere ich mich bei meinen Charakteren bezüglich deren Gewicht (Muskeln wiegen halt einfach mehr)
In wie fern orientierst du da was? */edit*

Es ist schlicht etwas, das mir aufgefallen ist, als ich über die Auswirkungen von so hohen Gewichten für das Leben einer solchen Spezies nachdachte und was dieses für sie bedeutet.  :)

So long and thanks for all the Fish.

Stefan Fritsch
alias :
LordShadowGizar
Diese Welt mit ihren Regeln ist wie Wachs in meinen Händen! Und mein Wahnwitz wird sie formen...

Wanderer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 136
  • Geschlecht: Männlich
  • Spieler von DSA, Myranor, Exalted, u.a.
    • Profil anzeigen
    • Sternenwanderer - ein Fantasy-Blog
Re: Lithos - Lebe wie ein Stein!
« Antwort #3 am: 22. März 2016, 19:44:11 »
Klingt nach einer interessanten Idee.
Wovon sollen sich diese Wesen ernähren?

LordShadowGizar

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 66
  • Geschlecht: Männlich
  • ludere ut lusitare
    • Profil anzeigen
Re: Lithos - Lebe wie ein Stein!
« Antwort #4 am: 22. März 2016, 20:01:53 »
Von mir ist im Speziespaket der Vorteil Konvertermagen mit eingeplant. Von daher alles was dem Element Erz zuzuschreiben ist.
Durch Ablagerungen in der Haut soll die Ernährung sich dann auch auf das Erscheinungsbild (mit außnahme der Augen) auswirken. Wer sich Jahrelang vom Stahl ernährt sieht entsprechend wie Stahl aus, eine vielseitige ernährung kann dann zb wie das am häufigst auftretene Gestein mit einschlüssen wie 'Erzadern' aussehen.
Nahrungsrestriktion (als empfohlener Nachteil) setzt dann Schwerpunkte wie Gestein/Metall/Edelmetalle/Edelsteine mit denen man sich ernähren muss und bei eitlen Lithoi ist es nicht unüblich das man versucht sich nur von möglichst edlen Materialien zu ernähren, vor allem aber 'Verunreinigungen' zu vermeiden (im extremsten Fall bis hin zum Speisegebot). Nicht automatisch inbegriffen aber empfohlen ist dann auch der Verringerte Nahrungsbedarf I/II.

So long and thanks for all the Fish.

Stefan Fritsch
alias :
LordShadowGizar
Diese Welt mit ihren Regeln ist wie Wachs in meinen Händen! Und mein Wahnwitz wird sie formen...

LordShadowGizar

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 66
  • Geschlecht: Männlich
  • ludere ut lusitare
    • Profil anzeigen
Re: Lithos - Lebe wie ein Stein!
« Antwort #5 am: 24. März 2016, 19:32:45 »
Hi ich mal wieder.
Als Update meines Fortschrittes habe ich zunächst einmal die Übersicht der Werte in meinen ersten Post als Anhang hochgeladen.
Anmerkungen werden wohlwollend entgegen genommen, aber ich verspreche nicht diese auch umzusetzen. ;)
Die Natürliche Waffe (Biss) habe ich wie schon gesagt am Wühlschrat orientiert und die zusätzlichen W6 von der Kostenberechnung wie beim Vorteil 'Zusätzlicher Schaden' abgerechnet.
Bei Hautatmer war ich mir nicht ganz so sicher ob ich das mit aufnehme... aber da hier durch in der Regel Atemgifte keine Wirkung erzielen, lässt sich dieses dann auch im Hintergrund bezüglich Arbeitskraft an Orten wo 'Grubengase' vorkommen ein flechten ;D.

Mal so Akademisch gefragt... mit wieviel AP/GP würdet ihr 'Verbeißen' bepreisen?
Ich habe mich jetzt einfach dazu entschieden das dieses eine  Eigenschaft ist die Lithoi einfach kostenlos besitzen (ähnlich anderer Spezies/Rassen wo hier und da Zusätze aufgelistet sind, die aber im Packet nicht mitberücksichtigt wurden ... etwa wie die willentlich steuerbaren Tentackelhaare der Loualil...). Schlicht und ergreifend weil es mir eben für die Nahrungsaufnahme als sinnvoll erscheint.
Zuvor war ich am überlegen ob ich dieses als Sonderfertigkeit so im Wert von 50 bis 100 AP erlernen lasse.
Auch wenn ich das jetzt nicht mehr als SF einführen werden, bin ich dann doch neugierig bei wieviel AP/GP ihr dieses sehen würdet.

Momentan bin ich immer noch am Ausbaldovern von Körperlichen Besonderheiten und wie sich diverse Vor und Nachteile anders auswirken könnten (z.B.: Zauberhaar in Form von Kristalinen Auswüchsen...).
Inspirationshilfen hierbei dürfen ebenfalls gerne geäußert werden.

So long and thanks for all the Fish.

Stefan Fritsch
alias:
LordShadowGizar
Diese Welt mit ihren Regeln ist wie Wachs in meinen Händen! Und mein Wahnwitz wird sie formen...

Wanderer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 136
  • Geschlecht: Männlich
  • Spieler von DSA, Myranor, Exalted, u.a.
    • Profil anzeigen
    • Sternenwanderer - ein Fantasy-Blog
Re: Lithos - Lebe wie ein Stein!
« Antwort #6 am: 31. März 2016, 22:46:22 »
Verbeißen würde ich zwei GP berechnen.

Cifer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 205
    • Profil anzeigen
Re: Lithos - Lebe wie ein Stein!
« Antwort #7 am: 03. April 2016, 12:18:37 »
Verbeißen würde ich zwei GP berechnen.
Ich würde hier eher von 4-5 ausgehen - die Sonderregel mit den sich aufaddierenden Wunden ist schon eine relativ heftige, wenn man sich ansieht, was man sonst so für 2 GP bekommt.