Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10
21
Mutant: Jahr Null / Re: Heilung
« Letzter Beitrag von Kanzler von Moosbach am 15. Juli 2018, 11:05:14 »
Mmmh... Ich habe gerade nochmal nachgelesen und offenbar hast du Recht...

Ehrlich gesagt ziehen wir das Beinhart nach Regelwerk durch, es kam nur die Frage auf ob das wirklich so geregelt ist, im schlimmsten Fall beleidigen sie sich oder verprügeln sich, aber das ist erst 2x vorgekommen, nach so nem halben Dutzend Abenteuer bisher.
22
Mutant: Jahr Null / Re: Heilung
« Letzter Beitrag von Kanzler von Moosbach am 15. Juli 2018, 11:03:43 »
Rennst Du etwa jedes mal gleich heulend zum Onkel Doktor, wenn Du Dir mal den Zeh angestoßen oder das Knie aufgeschürft hast? Auch Mutanten haben ihren Stolz!


Also 3 Traumaschade sind ein aufgeschürftes Knie und der 4. Traumaschaden bei unserem Hehler war ein Lungenstich?

Bei 2 Traumaschaden Verzweiflung ist es nicht schlimm genug, aber eine kleine Beleidigung durch unserem Heiler genügt und schon ist man kurz danach wieder frisch und fröhlich? (Zuerst Manipulation und danach Heilen)

Wäre der Traumaschade durch die Verringerung der gelben Wüfel nicht so stark, wäre der Wunsch nach Heilung nicht so groß, und gäbe es nicht nur 12 Allgemeine Fertigkeiten dann würde Heilen nicht so "wichtig" wirken.

Spieler 1: Ich bin verletzt, bitte heil mich.
Spieler 2: Nö, geht nicht
Spieler 1: äh, du hast gesagt du kannst heilen
Spieler 2: Ja, aber nicht dich
Spieler 1: Warum nicht mich, hast du was gegen Froschschenkel Mutante?? DU Tiergesicht!!
Spieler 2: Nein, daran liegt es nicht!!
Spieler 1: Woran dann, ich bin echt schwer verletzt
Spieler 2: Nein, bist du nicht, (off Topic: dir fehlt noch 1 Punkt), äh das ist sicher nur ne Schürfwunde
Spieler 1 zum SL: Bei einer Schürfwunde, krieg ich sicher keine Abzug von 3 Würfel !!!
Spieler 2: Okay, warte Mal, (holt mit dem Baseballschläger aus)
ein paar Würfe später
Spieler 1: He danke fürs zusammenschlagen, jetzt gehts mir wieder super!!!

23
Mutant: Jahr Null / Re: Heilung
« Letzter Beitrag von Thor_Naadoh am 15. Juli 2018, 10:52:53 »
Rennst Du etwa jedes mal gleich heulend zum Onkel Doktor, wenn Du Dir mal den Zeh angestoßen oder das Knie aufgeschürft hast? Auch Mutanten haben ihren Stolz!

Außerdem kanst Du Dich doch jederzeit selbst heilen:
  • ein paar Rationen Fraß gegen Schaden
  • etwas Wasser gegen Erschöpfung
  • eine Streicheleinheit gegen Zweifel
Nur sich mitten in der Zone für ein paar Stunden Schlaf hinzuhauen ist nicht so die beste Idee. Jedes mal eine echte Herausforderung für meinen froschbeinigen Schauber-Tank namens Quark.
24
Mutant: Jahr Null / Re: Heilung
« Letzter Beitrag von Gumbald am 15. Juli 2018, 00:04:34 »
Mmmh... Ich habe gerade nochmal nachgelesen und offenbar hast du Recht...
Man kann nur gebrochene Menschen/Mutanten heilen.
Finde ich von der Logik her etwas merkwürdig.
Andererseits wird die Fähigkeit zu stark, wenn man damit quasi alle Trauma-Punkte behandeln kann ohne Ressourcen aufzuwenden.

So spontan fällt mir dazu nur als mögliche Lösung ein, dass die Heilungs-Probe um die Anzahl der noch verbliebenen Atrributspunkte erschwert wird und nur einmal durchgeführt werden darf (wenn der Bedürftige nicht gebrochen ist).
Somit fällt es deutlich schwerer, einem nur leicht verwundeten Mutanten seinen einen Trauma-Punkt wieder zu geben als einem schwer verletzten, der nur noch einen Stärke-Punkt hat.
Aber auch mit dieser Regel könnte es dazu führen, dass die Gruppe sich bei jedem erlittenen Trauma-Punkt gegenseitig zu heilen versucht.
Das könnte nervig werden...
25
Mutant: Jahr Null / Re: Sektor erkundet
« Letzter Beitrag von Kanzler von Moosbach am 14. Juli 2018, 12:29:16 »
Ich halte es so, dass, wenn die Bedrohung durch die Spieler beseitigt wurde, die Bedrohung nicht mehr vorhanden ist. Umgeht die Gruppe die Bedrohung o.ä. dann bleibt sie, solange wie sie dort unterwegs sind bzw, wenn sie (die Gruppe) auf dem Rückweg wieder durch den Sektor gehen. Evtl verändere ich die Bedrohung auch.
Sollte die Bedrohung beseitigt sein, bleibt der Sektor für eine weile sicher. Irgendwann kommt aber eine neue Bedrohung....

erscheint mir auch logisch und halte ich auch so, daher waren wir verwundert im Regelwerk zu lesen das in erkundeten Sektoren es keine Bedrohungen mehr gibt, aber vermutlich geht man davon aus das sich die SC darum "gekümmert" haben.
26
Mutant: Jahr Null / Re: Sektor erkundet
« Letzter Beitrag von Galiban am 14. Juli 2018, 09:07:12 »
Ich halte es so, dass, wenn die Bedrohung durch die Spieler beseitigt wurde, die Bedrohung nicht mehr vorhanden ist. Umgeht die Gruppe die Bedrohung o.ä. dann bleibt sie, solange wie sie dort unterwegs sind bzw, wenn sie (die Gruppe) auf dem Rückweg wieder durch den Sektor gehen. Evtl verändere ich die Bedrohung auch.
Sollte die Bedrohung beseitigt sein, bleibt der Sektor für eine weile sicher. Irgendwann kommt aber eine neue Bedrohung....
27
Mutant: Jahr Null / Sektor erkundet
« Letzter Beitrag von Kanzler von Moosbach am 13. Juli 2018, 22:35:32 »
Wenn der Pirscher mit seiner Fertigkeit Pfadfinder den Sektor erkundet nimmt er lt. Seite 65 Bedrohungen rechtzeitig wahr, zb Luftgelee. Wenn der Pirscher in einen Sektor zurückkehrt ist lt. Seite 133 in der Regel keine Bedrohung mehr da. Wo ist die hin? Es steht zwar das man dies ignorieren kann als SL, aber welche Regel kann ich nicht ignorieren?

Als verschwinden sozusagen Bedrohungen aus erkundeten Sektoren?
28
Mutant: Jahr Null / Heilung
« Letzter Beitrag von Kanzler von Moosbach am 13. Juli 2018, 16:24:12 »
Abgesehen von Schaden, wo man ja eine kritische Wunde erleidet, die sehr schnell recht tödlich werden könnte, heilt man mit der Fertigkeit Heilung kein Trauma, das macht man mit Ressourcen, sondern nur wenn man gebrochen ist.

Was bedeutet wenn jemand Zweifel erlitten hat, aber noch nicht gebrochen ist, ist es am besten der "Heiler" nutzt manipulieren um den SC zu brechen, damit er ihn dann mit der Fertigkeit Heilen wieder auf voll bringen könnte, was ihm ansonst ja nicht gelingt.

Was letztens eben zu der Situation führt, das einige SC um Hilfe und Heilung baten, und unser Medizinmann in der Gruppe meinte sie sein noch nicht kaputt genug das er ihn helfen könnte.

Wenn man Schaden erleidet, kann man mit der Fertigkeit Heilen auch nichts tunt, sofern derjenige noch nicht gebrochen ist.

Oder hab ich da etwas übersehen oder mißverstanden?
29
Mutant: Jahr Null / Re: Ein paar Fragen zum Kampf
« Letzter Beitrag von Kanzler von Moosbach am 13. Juli 2018, 16:19:37 »
Ich kann nur sagen, ich habe mich entschlossen das wir INI = 1W6 + GE wie aus dem Beispiel im Regelwerk angeführt (habe nur das Buch, möchte mir jetzt auch nicht noch zusätzlich ein pdf kaufen) verwenden, da es schneller geht. Bei 6 bis 7 Spielern, ist bei 1W6 immer gegeben das jemand Zahlen doppelt hat, dann muss erst wieder nach der GE gefragt werden, da gehts schneller. Vor allem glaub ich nicht das GE dadurch zu einem "Power Attribut" wird.
30
Mutant: Jahr Null / Re: Ein paar Fragen zum Kampf
« Letzter Beitrag von Gumbald am 13. Juli 2018, 12:49:19 »
Wenn das eine ernst gemeinte Frage war - Hier gibt es das PDF zu kaufen:
https://shop.uhrwerk-verlag.de/mutant-jahr-null/1304-mutant-jahr-null-grundregelwerk-hc-pdf.html?search_query=mutant&results=30

Ich habe das Regelwerk im Crowdfunding erworben und dabei auch das PDF bekommen. Dort wird im Beispiel aber auch mit W6+GE gearbeitet.
Eventuell gibt es im Shop eine neuere Versuion, wo das behoben ist.

Abgesehen davon steht es ja auch jedem frei sich nicht ans Regelwerk zu halten.
Ich habe bislang jedenfalls immer noch keine schlüssige Erklärung gelesen, wieso INI=W6 (und bei Gleichstand höhere GE) besser sein soll als INI=W6+GE.
Falls jemand passende Foren-Beiträge kennt oder selbst eine Meinung dazu hat: Bitte her damit, da würde ich gerne mehr zu lesen!
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10