Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Starwalker

Seiten: 1 ... 5 6 [7]
91
Contact / Re: Der Schrecken aus der Tiefe...
« am: 12. Januar 2013, 23:30:39 »
Warum fühle ich mich bloß bei dem Bild auf der Seite "Ein Licht im Dunkeln" an die alte Fernsehserie "Raumpatrouille" erinnert ;)

92
Contact / Re: Der Schrecken aus der Tiefe...
« am: 12. Januar 2013, 19:02:26 »
Das sieht schon mal sehr schön aus :)

93
Contact / Re: PDF-Markt - Sci-Fi-Hirngespinst oder substanziell?
« am: 11. Januar 2013, 18:43:58 »
Mir ist gedrucktes Material lieber als elektronisches, auch wenn es mehr physischen Platz beansprucht. Ich neige daher auch dazu, mir PDFs auszudrucken... ;)

Ein gekauftes PDF kann ich auch nicht an einen Mitspieler verleihen, bzw. kann ich nicht kontrollieren was der damit macht (Urheberrecht!).

Ich habe aber nicht grundsätzlich was gegen elektronisches Material, solange ich es noch ausdrucken kann.

94
Contact / Re: Übersicht der OMEGA-Basen in CONTACT
« am: 09. Januar 2013, 23:08:42 »
Omega G-43 (Technologiestufe 1) in Oldenburg (Niedersachsen), nutzt den alten Flugplatz und die Kaserne des 1993 außer Dienst gestellten Jagdbombergeschwaders 43, nachdem man die dort untergebrachten Asylanten umgesiedelt und einen Teil der Photovoltaikplatten auf dem Flugfeld abgebaut hat.

http://konversion-oldenburg.bundesimmobilien.de/133934/20120325_9803.jpg?size=imagebox_middle
Der rot umrandete Teil ist das Kasernengelände, dahinter befindet sich die Start- und Landebahn zwischen den ganzen Solarpaneelen.

Für meine eigene Kampagne ;)

95
Contact / Re: [GRW] Fehlersammlung
« am: 09. Januar 2013, 22:54:30 »
Fehler, die ich bis jetzt so bemerkt habe:

- Panzerjäger (Seite 301): hat laut Beschreibung 1 Pylon mit 3 Whiplash Raketen, die Abbildung auf der darauf folgenden Seite hat aber 2 solche Pylone. Hier sollte eher die Beschreibung als die Abbildung geändert werden ;)

- Das Kaliber 9x19 Parabellum (= 9mm Para) ist kein Unterschallkaliber, die meisten Patronensorten dieses Kalibers erreichen Geschwindigkeiten oberhalb der Schallgeschwindigkeit. Natürlich gibt es unterladene Versionen, extra für den Einsatz  mit Schalldämpfern, aber der Normalfall ist das nicht.
Man braucht auch nicht zwingend Unterschallmunition, außer man will es wirklich ziemlich leise haben, dem steht aber sowieso das mechanische Geräusch der Waffe entgegen. Der Schalldämpfer hilft auch bei Überschallmunition, da man den Schützen nicht so leicht orten kann (man kann also hören das geschossen wurde, aber nicht von wo aus).

- Die 9x19 Parabellum hat auch eine gestrecktere Flugbahn als die .45ACP, was die effektive Reichweite der 9mm Para gegenüber der 45er etwas erhöht. Insofern ist der Reichweitenmultiplikator der 9mm Para bei den beiden Hornet Pistolen und der Uzi zu hoch angesetzt.
Überhaupt gibt es einige Unstimmigkeiten bei den Reichweitenmultiplikatoren der Pistolenkaliber.

- Laservisiere sind etwas merkwürdig: Wenn man 50m durch den Reichweitenmultiplikator teilt, erhält man ihre maximale Reichweite. Also wenn ein Laservisier auf einer Akagi PolyContura sitzt, dann hat es eine Reichweite von 20m, sitzt aber dasselbe Laservisier auf einer Akagi Predator, dann hat es eine Reichweite von 50m. Das scheint mir mit der mir bekannten Physik nicht ganz konform zu gehen. Weiss das Laservisier, daß es auf einer schlechteren Waffe sitzt und damit selbst schlechter sein muss?
Ich würde Laservisieren eine feste Reichweite geben (z.B. 25m), oder eventuell einfach mehrere in verschiedenen Qualitätsstufen mit verschiedenen festen Reichweiten anbieten.
Abgesehen davon würde ich sie auf Pistolen beschränken, da man einen über 100m projizierten Laserpunkt ohne Zielfernrohr garnicht mehr sehen kann, wenn er immer noch auf eine zum Zielen zweckdienliche Größe fokussiert ist.


96
Contact / Re: Wunschkonzert, die Zweite
« am: 09. Januar 2013, 22:17:20 »
Danke das sowas existiert wuste ich schon aber im GRW gibt es sie soweit ich weis nicht. ich wollte nur offizielle regeln genau wie für die Doppelläufige.
An Regeln brauchst Du eigentlich nur die AP-Kosten zum Umsetzen des Auges vom Zielfernrohr zum Reflexvisier und umgekehrt. Ich würde da 1 AP ansetzen, höchstens 2 AP.

Ansonsten würde ich den Adapter einfach wie eine Schienenmontage handhaben, was Technologiestufe, Preis, Gewicht und Verfügbarkeit betrifft.

97
Contact / Re: [Regelfrage]: Haltungen
« am: 08. Januar 2013, 19:14:24 »
Das Rollenspiel Millennium's End besaß für die Trefferermittlung ein Schablonensystem mit Zielfiguren in verschiedenen Positionen (teils auch von der Community geschaffen), die Schablonen waren für verschieden Entfernungen.

Das System erlaubte das Zielen (mittels Schablonenmittelpunkt) auf bestimmte Körperstellen, und Deckung konnte der SL darstellen, indem er Teile des Zieles einfach abdeckte, daher war auch kein Modifikator für Deckung nötig. Was man allerdings brauchte, waren Panzerungswerte für die Deckung, zwecks Durchschlag.
Bestmögliches Ergebnis war ein Treffer auf die gezielte Stelle, Abweichungen davon, also Fehlschüsse. zeigte die Schablone eben an anderen Stellen an, es war also immer noch möglich, das Ziel an einer anderen Stelle zu treffen.

Besonders nett zu sehen bei der Geiselnehmer-Zielsilhouette: Die meisten Punkte der Schablone liegen auf der Geisel!

Vielleicht könnt Ihr dieses System als Hausregel adaptieren (Millennium's End arbeitet auch mit Prozentwürfen, und auch mit Fertigkeiten über 100%), wenn Ihr eines Exemplars dieses Spiels habhaft werdet (gibt es seit 1999 nicht mehr, WIMRE)

Die Zielsilhoutten der Community habe ich auch noch irgendwo, falls gewünscht.

98
Contact / Re: [GRW] Fehlersammlung
« am: 08. Januar 2013, 18:52:13 »
@ Asleif: Ja.
Und zur besseren Verständlichkeit wäre die Formel mit den Klammern ganz gut.
Das sehe ich bei mir in der Uni bei den Studenten ganz oft, daß die beim Umstellen von einem horizontalen auf einen schrägen Bruchstrich die Klammern beim Nenner vergessen :(

Es sollten also besser alle Formeln mal daraufhin abgeklopft werden ;)

99
Contact / Re: Wunschkonzert, die Zweite
« am: 08. Januar 2013, 18:46:51 »
Eine derartige Visierung existiert heute schon: Es gibt Adapterringe, mit deren Hilfe man ein kleines Reflexvisier oberhalb des Okulars eines Zielfernrohres befestigen kann
http://www.cgwgun.com/Trijicon/RMR-Mount__RM36.aspx

Man kann also über das Zielfernrohr hinweg das Reflexvisier nutzen.

Aufgrund des erhöhten Abstandes der Sichtlinie zur Laufachse ist ein Einschießen dieser Zielmittel-Kombination natürlich unbedingt erforderlich ;)

Seiten: 1 ... 5 6 [7]