Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Mythos

Seiten: 1 ... 7 8 [9] 10
121
Sonstige Spiele / Re: Die Besiedlung Tharuns
« am: 28. September 2012, 16:02:12 »
Da stellt sich mir eine Frage: Wie sind die Vorfahren der Vesai und der Nivesen in zwei vollkommen unterschiedliche Ecken Deres gekommen? Die Vesai leben auf der Südhalbkugel Deres, während die Nivesen  im Norden Aventuriens leben.
Deshalb finde ich es auch interessant, dass Marhyna zweimal nach einer Heimat für ihr Volk gesucht hatte.


Ich habe jetzt nochmal in Efferds Wogen, MyGö und HC geschaut. Eigentlich sind sich doch alle einig: Die Sumurrer erreichten weit vor 9000 v.BF Myranor und etwa um 9000 v.BF entstand die Narkramar.

122
Sonstige Spiele / Re: Die Besiedlung Tharuns
« am: 27. September 2012, 21:41:51 »
Vesai und Nivesen haben den gleichen Ursprung. Das wird in UdS (vielleicht auch schon WnM recht deutlich).
Und wo steht das?
Abgesehen von der äußerlichen Erscheinung sieht man das z.B. an den vesaiischen Sprachen. So sind die alten Sprachen eng mit Nivesisch verwandt und zählen zur selben Sprachfamilie.

123
Sonstige Spiele / Re: Die Besiedlung Tharuns
« am: 27. September 2012, 17:12:56 »
Es gibt ja die eine Quelle, nach der es vier Menschenvölker gibt. In Klammern, meine Zuordnungen: Die von Aves (Sumurrer oder gemeinsame Vorfahren der Sumurrer und Ferkina), die von Gylda (Dorinther), die von Uthar (Uturu) und die von Marhyna (Vesai/Nivesen*), die zweimal auszog, um eine neue Heimat für ihr Volk zu finden.

*Vesai und Nivesen haben den gleichen Ursprung. Das wird in UdS (vielleicht auch schon WnM recht deutlich).

124
Sonstige Spiele / Re: Myranische Monstren
« am: 21. September 2012, 17:18:22 »
So sehr ich mich schon auf den Zhirrach freue, Albenwulf klingt fast genauso interessant. Ich nehme an, es die/eine Wolfart, die die Wolfsalben begleitet? Denn genau darüber habe ich mir letztens Gedanken gemacht.

Zu den Überblickstexten. Werden da konkrete Beispielsarten genannt? Also nicht bloß "hier leben Schlangen", sondern "hier leben Schlangen wie die schwarz-rote Feuerbandviper, die ... "?

125
Sonstige Spiele / Re: Re: Kurzer Kommentar zu UdS
« am: 20. September 2012, 17:36:05 »
Dann ändert man halt in diesem Punkt den Hintergrund für sich und seine Gruppe.
Ähh, kein Spaß?! Wie gesagt ...

Die RKP des Helden müssen offiziell sein, sonst macht es kein Spaß und dafür kaufe ich die Produkte. Ich habe eigene RKP für NSCs und sogar Mitspieler-SCs erstellt. Und einige meiner Helden sind durchaus Ausnahmen, aber ich würde niemals eigene RKP spielen.

126
Sonstige Spiele / Re: Re: Kurzer Kommentar zu UdS
« am: 20. September 2012, 07:36:10 »
Leider verbietet?

Warum läßt du dir was von einem Regelwerk/Quellenband verbieten? Wenn deine Gruppe etwas anders händeln will, dann macht das doch einfach anders. Wir sind hier doch bei einem RPG und nicht bei "Mensch ärgere dich".
Wenn man keinen Spaß und kein Interesse an einem SC hat, dessen RKP nicht im offiziellen Hintergund verankert sind, weil man gerade diese Verankerung schätzt, dann sind Änderungen am Hintergrund durchaus ärgerlich.

Aber im Fall des Myrmidonen ist das mMn, wie gesagt, noch unklar. Ob in dem Machtband mehr zum Militär gesagt werden wird?

127
Sonstige Spiele / Re: Myraner in Uthuria?
« am: 19. September 2012, 22:30:19 »
Und mit der Kugel in der Mitte des Diskus? Wo finde ich das? Schattenlande? (die habe ich noch nicht  ??? )
Das war ein ganz neues Werk, vielleicht der Uthuria-Band.

128
Sonstige Spiele / Re: Re: Kurzer Kommentar zu UdS
« am: 19. September 2012, 22:02:46 »
HC:
Myrmidone = Oberbegriff für einen imperialen Soldaten (Volksmund); korrekt: Bezeichnung für einen schweren Infanterist der imperialen Armee

UdS:
Myrmidone = Oberbegriff für einen imperialen Soldaten
Hoplit = Bezeichnung für einen schweren Infanterist der Myrmidonen

Die Truppenbezeichnungen sind schwer zu vergleichen, da sie zu HC-Zeiten noch auf einem 8er-System basierten und seit UdS nun auf einem 10er-System.
Das sah ich anders:

HC:
Myrmidone = Oberbegriff für einen imperialen Soldaten; und: Der Universalsoldat mit Kentema, Schild, Machira und Bela
Fazit: Super-Idee.

In UdS finde ich diese Idee leider nicht mehr wieder. Aber sicher bin ich nicht, ob das abgeschafft wurde, da die Infos zum Militär in UdS eher knapp sind.

Aber ich hoffe, dass uns der Universalmyrmidone erhalten bleibt. Ich spiele einen.

129
Sonstige Spiele / Re: Re: Kurzer Kommentar zu UdS
« am: 19. September 2012, 15:39:51 »
"Wir haben Perricum zusammen mit dem Reichsgroßgeheimrat auf einer mittelreichischen Schivone verlassen und segeln nun in Richtung Aranien, um der Mhaharani ein Dokument zu übergeben."

Das dürfte einen Neuling auch überforden. Mehr sogar noch. Lokedu, Hektagen und Co. könnte zumindest ich im Kontext sofort mit militärischen Begriffen verbinden. Mir würde höchstens die genaue Rangstruktur oder Bedeutung fehlen. Eine Erklärung fände ich aber nicht unbedingt sofort notwendig. Jedenfalls sind da Reichsgroßgeheimrat, Schivone und Mhaharani auch nicht besser. Aber Aranien, Mittelreich, Perricum? Da muss eh mehr erklärt werden. Und da machen Militärbezeichnungen und Co. auch nicht mehr Stress.

Und wer sagt, dass man gegenüber Neulingen diese Begriffe verwenden muss? Egal ob Griechisch oder Latein. Es wäre doch ohnehin klüger erstmal nur oder zusätzlich Umschreibungen zu benutzen. "Der Großverbandskommandant - Lokedu genannt - hat befohlen mit vier Hundertschaften, die als Hektagen bezeichnet werden, Provinzialtruppen und zwei weiteren Hektagen imperialer Marinesoldaten, sogenannten Kelothen,  ..."


Aber jetzt ist eh zu spät. Daher hoffe ich auf einzelne Horasiate, für die altgriechische Begriffe generiert werden. Gerne sprachlich korrekte Begriffe.


130
Sonstige Spiele / Re: Kurzer Kommentar zu UdS
« am: 19. September 2012, 08:41:21 »
Allerdings beißt sich Alt-Griechisch einfach mit der Idee eines Imperiums an sich. Das antike Griechenland war ein Griechenland der Stadtstaaten. Allein die Idee eines alt-griechischen Großimperiums ist irgendwie widersinnig.
Aber genau das fand ich mit so klasse am alten Myranor. Jetzt hat das Imperium zu viel Rom. Und Rom - so interessant das Reich auch war - bekommt man schon zu Genüge. Selbst in DSA gibt es schon die Dunkle Zeiten Box mit dem Bosparanischen Reich.

Naja, für zukünftige Regionalbände oder Abenteuer wäre es schön, wenn spezielle Horasiate wie Cantera (wo es, glaube ich, in UdS sogar schon angedeutet wird) oder Harpalis (Tradition) noch stark zu Alt-Imperial und Alt-Imperialen Begriffen tendieren würden. Das würde mir gefallen. Es müsste nur durch die Nennung dieser Begriffe unterstützt werden.

131
Sonstige Spiele / Re: Myraner in Uthuria?
« am: 19. September 2012, 08:27:46 »
@ barbarossa rotbart
Ja, die Karte finde ich auch schön! Aber - wo ist die offizielle Setzung, dass Dere wirklich eine Kugel ist? Und nein, ich vertrete im Tharun-Forum die These, dass Tharun im inneren der Kugel liegt und keine Globule ist, aber das ist mMn eine anderes Problem.
Efferds Wogen sagt deutlich, dass Dere eine Kugel ist, auch wenn das innerweltlich noch nicht jedem Volk klar ist.

Doch inzwischen wird es innerweltlich immer deutlicher. Sogar die Maraskaner gehen jetzt hin und behaupten, dass die Kugel Dere das Zentralstück des Weltendiskus' und micht mehr den Weltendiskus darstellt.

@ Mythos
Die veröffentlichten Logbücher der Expedition (GA & EW enthalten die umfangreichsten Zusammenstellungen, glaube ich) sind an entscheidenden Stellen der horaskaiserlichen Zensur zum Opfer gefallen.

Harika traut selbst ihren Auftraggebern nicht und enthält ihnen einige Geheimnisse vor (JdH s.37). Ja, aber ich lasse mich immer noch gerne belehren, woher sie die Lage der fünf ihr bekannten Meere der singenden Inseln kannte, wenn sie die nicht genutzt und erkundet hat. Allein dafür sind "Irrfahrten" nötig! Dazu muss man nicht Dere umrunden!
Die Durchquerung der Blutgischtmauer und die Probleme mit den Draydal sind aber eindeutig. Für die Singenden Inseln braucht sie auch diese Super-Selten-Artefakte, wenn sie sie gezielt nutzen will.

132
Sonstige Spiele / Re: Myraner in Uthuria?
« am: 18. September 2012, 19:21:13 »
Die erste Lamea-Expedition nutzte auch die Westpassage (oder Ostpassage aus aventurischer Sicht). Sie hatten dabei Probleme mit den Draydal und fanden eine Passage durch die Blutgischtmauer.

133
Sonstige Spiele / Re: Myraner in Uthuria?
« am: 18. September 2012, 18:26:15 »
Al'Anfa ist ein ungewöhnliches Ziel für eine Expedition aus Myranor über die Ostpassage. Daher glaube ich nicht an eine Reise durch den Efferdwall. Die Westpassage klingt da logischer. Oder sie hatten Zugang zu magischen Abkürzungen. Oder sie hatten ein Schiff und Mannschaft aus Vesayama. Dieser Kontinent zählt ja nicht mehr unbedingt zu Myranor.


134
Sonstige Spiele / Re: Ein paar Fragen zu Tharun.
« am: 16. September 2012, 15:56:40 »
Es steht mW irgendwo geschrieben, dass die Neugötter ungleich die Zwölfgötter sind.

Zudem rebellierten die Neugötter gegen die Zwölfgötter.

Davon abgesehen, bin ich sehr froh, dass Sindayru weder Praios noch Hesinde ist. Die Kombi von Licht und Wissen ist schön. Vielleicht ja ein Kind der beiden ...

135
Sonstige Spiele / Re: Myraner in Uthuria?
« am: 15. September 2012, 13:47:39 »
Ich hoffe sehr, dass es zu dieser Verknüpfung kommt.

Interessant wäre es, wenn Uthuria über den Efferdwall hinaus reicht. Alternativ könnten die Kerrishiter auch in Westrichtung auf Uthuria gestoßen sein.

Seiten: 1 ... 7 8 [9] 10