Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Fearna

Seiten: [1] 2
1
Coriolis / Re: Talentfrage
« am: 24. September 2020, 11:46:08 »
Hi,
prinzipiell kannst du die Talente, über die NPCs verfügen, auch für SC verfügbar machen. In dem Fall von "Legionärsringen" macht es natürlich Sinn wenn der SC auch der Legion angehört. So gesehen bist du aber frei darüber zu entscheiden, welche Talente Spieler verwenden dürfen. Es gibt noch eine ganze Reihe anderer (NPC-)Talente aus der offiziellen Kampagne, aus denen auch meine Spieler wählen dürfen; mit der Einschränkung, dass manche eben Story-technisch passen müssen. Zb sollte man bevor man "Schmuggler" nimmt, auch tatsächlich schon Waren geschmuggelt haben, usw. 

2
Coriolis / Re: Ein paar kurze Regelfragen
« am: 12. August 2020, 16:12:31 »
Noch eine zweite Frage:

Wie würdet ihr es regeltechnisch abbilden, wenn z.B. mit einem Flugkörpersystem auf ein Raumschiff geschossen wird, das sich nahe der Oberfläche eines Planeten befindet? Der Schaden von Bodenwaffen (bzw. das Waffenmerkmal "Panzerbrechend") ist ja nicht direkt mit den "Rumpfpunkten" (bzw. Panzerung) eines Raumschiffs zu verrechnen.

3
Coriolis / Re: Ein paar kurze Regelfragen
« am: 08. August 2020, 21:42:55 »
Wo wird denn zielsuchende Munition (für Vulkanwaffen) erklärt? (Grundregelwerk S.124, unter "Vulkanwaffen") Ich vermute mal, diese erhöht den Bonus um +1 beim Angriff?

4
Hi,
ich versuche mal die etwas wirren Fragen zu separieren und Teilantworten zu geben.
  • Zunächst einmal geht es bei Coriolis nicht darum, mächtige Charaktere zu erstellen/entwickeln, die alle möglichen Fertigkeiten abdecken und auch noch gut dabei sind. Bedenke auch, dass ein Fehlschlag bei einem Wurf nicht direkt ein Scheitern bedeutet, sondern oftmals nur einen Nachteil. Zudem wird auch nur in "dramatischen" Situationen ein Wurf notwendig. Bei uns ist die Wahl einer Fertigkeit immer mit der Hintergrundgeschichte des Charakters verknüpft (bei Spielstart) oder mit den Erfahrungen, die ein Charakter im Laufe des Spiels macht (Entwicklung). Beispiel: Ein Charakter muss in einem Szenario häufig eine Schusswaffe einsetzen, dann entscheidet sich der Spieler womöglich dazu, Fernkampf zu steigern oder MG-Schütz als Talent zu nehmen. Oder gab es eine Situation, in der es darauf ankam, schwierige Manöver mit dem Raumschiff zu fliegen, dann würde der Spieler womöglich Pilot steigern. Das ist nicht explizit durch das Regelwerk so vorgegeben, verdichtet und verbindet aber die Story mit den Charakteren. Daraus folgt, dass wir in unserer Runde die Charaktere nicht komplett durchplanen, sondern sehen was die Geschichte für sie bereit hält.
  • Unter diesem Gesichtspunkt ist es bei uns nicht relevant, ob ein Charakter alle Punkte in eine Fertigkeit(sgruppe) investiert, oder breiter gefächert ist. Natürlich ist es rein statistisch gesehen besser, wenige Fertigkeiten sehr hoch zu setzen und jeder Charakter übernimmt eine spezifische Rolle in der Gruppe. Das kann man so spielen, hängt aber vom Geschmack der Spieler und deren Anzahl ab. Wir haben lieber Charaktere, die auch Schwächen haben und eben nicht perfekt sind.
  • Gleiches gilt für die relevanten Fertigkeiten, um ein Raumschiff zu bedienen. Unsere Gruppe hat zB nur jeweils 1 Fertigkeitspunkt in Kommandieren und Pilot. Daraus wurde eine Geschichte, dass die Gruppe ursprünglich gar nicht geplant hatte, Besatzung eines Raumschiffs zu sein, sondern gezwungen wurde dieses Leben zu führen. Nach und nach verbessern sich dann der Kapitän/Pilot, da diese Fertigkeit nun täglich relevant geworden sind. Die Gruppe spielt es so, dass man versucht sich möglichst aus schwierigen Situation im All herauszuhalten. Woraus sich wiederum gute Storyaufhänger ergeben.
  • Offizielle Szenarien sind, würde ich sagen, eher für Freihändler konzipiert, weil das das typischste Konzept für Coriolis ist. Aber es gibt oftmals diverse Aufhänger, wie eine Gruppe in ein Szenario einsteigen kann und verschiedene Wege, die Handlung fortzuführen. Das heißt relevante Informationen für das Szenario sind meist nicht mit bestimmten Fertigkeitswürfen verbunden bzw. über verschiedene Wege zu erhalten. 
  • Zitat
    Uns ist eine von den Regeln getriebene Story wichtig
    Diesen Punkt verstehe ich nicht ganz. Wie können Regeln eine Story antreiben? Wie du aus obigen Punkten gesehen hast, leitet bei uns die Story die Charakterentwicklung, verändert die Verhaltensweise der Charaktere und die Beziehung dieser untereinander und mit deren Umwelt. 
  • Zitat
    wir spielen eigentlich nur am 5. Freitag im Monat
    Wie das geht, würde mich interessieren ::). Du meintest vermutlich, dass ihr einmal im Monat spielt? Ich denke der Ansatz von einer Steigerung pro Spielabend kann man machen; das ist Geschmackssache. Persönlich finde ich allerdings, dass dadurch das Rollenspiel etwas leidet, da die Spieler sich keine Gedanken mehr darüber machen müssen, wie sie etwas neues über ihre Gefährten lernen, im Sinne ihrer Ikonen handeln, sich für ihren Buddy einsetzen etc. 

5
Coriolis / Re: Wie handhabt ihr ...
« am: 28. Juni 2020, 18:27:08 »
... Erfahrungspunkte: Hast du im Einklang mit deiner Ikone gehandelt?
Wie geht ihr mit diesem Punkt um? Wir handhaben es so, dass wenn zB ein Charakter mit dem Spieler als Ikone eher ein Risiko eingeht als zurück zu stecken, er dafür einen EP bekommt. Schwieriger wird es aber zB bei dem Reisenden, oder der Herrin der Tränen... Oder beim Händler, würde ein Charakter hier einen EP bekommen, wenn er mehr Birr bei einem Verkauf aushandelt?

6
Coriolis / Re: Ein paar kurze Regelfragen
« am: 07. Mai 2020, 11:29:09 »
Zitat
1. Ist es richtig, dass der Soldat bei seiner Startausrüstung die Wahl zwischen kybernetischen Muskeln und einer Splittergranate hat?
In der deutschen Version steht es so geschrieben. Ob es in der englischen Version anders ist, kann ich nicht sagen. Ich denke die Wahl zwischen Objekt A und B folgt in Coriolis nicht dem Prinzip der Ausgewogenheit, sondern ermöglicht es einem Charakter Tiefe zu geben. Also nicht, welcher Gegenstand ist am teuersten und bringt am meisten Boni, sondern würde mein Charakter sich kybernetische Implantate einsetzen lassen, oder hält er nichts davon und trägt stattdessen eine Granate am Gürtel, weil er mag, wenn alles in die Luft fliegt?

Zitat
2. Kann man die drei unterschiedlichen Arten von Zielfernrohren miteinander kombinieren?
Macht keinen Sinn meiner Meinung nach (korrigiert mich). D.h. man kann nur ein Zielfernrohr verwenden.

Zitat
3. Wenn man jemand anderem bei einer Probe mit der Fertigkeit Kommando hilft, braucht man dann trotzdem 1 Punkt in der Fertigkeit bei der man hilft
Tatsächlich (wie vieles) schwammig formuliert. Bislang haben wir es so gehandhabt, das der Charakter keinen Punkt in der entsprechenden Fertigkeit braucht, wenn er mit Kommandieren hilft. Im Sinne von, dass er die Koordination übernimmt usw. Man könnte es aber auch genau andersherum auslegen: wenn der Charakter keine Ahnung von zB Medikurgie hat, dann kann er auch keine Anweisungen geben (Kommandieren), um zu helfen. Würde mich auch interessieren, wie andere SL das handhaben.

7
Coriolis / Re: Wie handhabt ihr ...
« am: 07. Mai 2020, 11:16:08 »
Funkreichweite eines Raumschiffs

Soweit ich gesehen habe, steht nirgends beschrieben, über welche Kommunikation ein Raumschiff verfügt. Wie handhabt ihr die Funkreichweite eines Raumschiffs? Kann ein Schiff systemweit kommunizieren (zB von Kua bis nach Surha?), oder nur beschränkt auf ein paar KE (bis maximale Sensorreichweite) bzw. aus dem Orbit zu einem Planeten?

8
Coriolis / Re: Errata Arams Geheimnis
« am: 07. Mai 2020, 11:10:48 »
Das sind tatsächlich Fehler. Eventuell hat jemand die englische Version, um z.B zu vergleichen, ob es sich bei Arvak Poho um eine Priesterin oder einen Priester handelt.

  • Mir ist noch aufgefallen, dass sich die Attributs und Fertigkeitswerte von Bhofass in der Beschreibung von Aram's Kluft und im Szenario unterscheiden.

9
Coriolis / Re: Ein paar kurze Regelfragen
« am: 28. Februar 2020, 16:12:35 »
Ich hätte auch noch eine Regelfrage: Auf S.92 im GRW steht unter Erholung, dass 1 WP regeniert wird, wenn der SC sich ausruht.  Auf S. 150 steht weiterhin, dass der Abbau von Stress mit einem Arboretum verdoppelt wird (2 WP / Stunde). Ich vermute mal, mit "ausruhen" auf S.92 ist pro Stunde gemeint? Danke  ;D

10
Coriolis / Re: Wie handhabt ihr ...
« am: 07. Dezember 2019, 08:43:57 »
den Tod bzw. Bewusstlosigkeit von NPCs?
theoretisch stirbt ein SC/NPC ja nur durch einen kritischen Treffer, aber bei NPCs geht man glaube ich im Allgemeinen davon aus, dass diese auch sterben wenn ihre Trefferpunkte auf 0 fallen. Was aber, wenn man einen NPC bewusstlos schlagen will, um ihn z.B. zu verhören? Würde man dann versuchen ihn auf 0 TP zu bringen, und story-technisch wäre er dann bewusstlos (wie bei einem SC)?


11
Coriolis / Re: Wie handhabt ihr ...
« am: 18. Oktober 2019, 12:43:08 »
Danke dir! Die Regel zu Lagen von Panzerung habe ich übersehen, kannst du mir vllt die Seite nennen, wenn du es gerade parat hast?

CO2 erfassen wäre dann aber ein Umweltscanner, oder? Der Umgebungssensor kann ja zB Fahrzeug und individuelle Personen in der Umgebung erfassen (S.121).

12
Coriolis / Re: Wird Zeitdilatation berücksichtigt?
« am: 18. Oktober 2019, 12:41:44 »
Das stimmt wohl ;), für alle die Nachrechnen wollen:

# Lichtgeschwindigkeit:
c = 299 792 458 m s-1

# Zeitdilatation
t0 = 1 / (sqrt( 1 - (v2/c2) )) * t

mit v = Geschwindigkeit in m s-1, t0 = Referenzzeit in unbeschleunigten (ruhendem) Inertialsystem in s, und t = Zeit im beschleunigten (bewegtem) System in s.


Beispiel:
Nehmen wir mal an ein Raumschiff bewegt sich mit 4 AE pro Tag. 1 AE entspricht in etwa 150 Mio km, oder ca. 8 Lm. 
 
4 AE d-1 => 600 Mio km d-1, das entspricht 6e+11 m d-1 bzw. 6944444 m s-1.

d.h. v = 6 944 444 m s-1 (entspricht ca. 25 000 km h-1 oder ca. 2% der Lichtgeschwindigkeit).

Bewegt sich das Schiff nun z.B. für 1 Tag (t=86400 s) von Coriolis bzw. Kua weg (ich lasse hier die gravitative Zeitdilation der Allgemeinen Relativitätstheorie mal außen vor), ergibt sich folgende Zeitdilatation, nur aufgrund der Relativbewegung und dem Fakt c=const.:

t0 = 86423.19 s # Zeit die auf Coriolis vergeht.
damit beträgt die Zeitdilation: t - t0 = - 23.19 s --> d.h. die Zeit vergeht auf dem Raumschiff pro Tag um 23.19 Sekunden langsamer. Demnach müsste das Schiff ca. 10 Jahre (Erdzeit) mit dieser Geschwindigkeit fliegen, damit auf dem Schiff 1 Tag weniger vergeht als auf Coriolis/Kua. Bei 20% der Lichtgeschwindigkeit wären es schon ca. 30 min pro Tag.

13
Coriolis / Re: Wie handhabt ihr ...
« am: 18. Oktober 2019, 12:02:14 »
es kamen bei unserer letzten Runde noch zwei Fragen auf:

Können Exoanzüge über anderer Rüstung, wie zB Schutzkleidung getragen werden? (d.h. Panzerungen addieren sich)
Ich war davon ausgegangen, dass es nicht möglich ist, und es deshalb zusätzliche Merkmale bei fortschrittlichen oder Kampfexos gibt, um diese zB zu verstärken (+1 Panzerung). Aber es gibt Szenarien (z.B. Das sterbende Schiff) bei denen als Panzerung bei NPCs steht: Leichte Rüstung (6, Vakuumanzug). Bedeutet das, der NPC trägt eine leichte Rüstung (4) + Exoanzug (2) = Panzerung 6, oder er trägt eine leichte Rüstung mit dem zusätzlichen Merkmal "Vakuumsanzug", welches aber laut Beschreibung (S.133 im Regelwerk) nur vor Vakuum und Strahlung schützt aber keine zusätzliche Panzerung gibt.

Kann ein Umgebungssensor Wände durchdringen bzw. Personen erfassen, die sich z.B. hinter einer Ecke eines Korridors befinden?
Folgende Situation: Ein SC steht in einem Korridor und möchte mit seinem Umgebungssensor scannen, ob sich ein Feind hinter der nächsten Biegung befindet. 

14
Coriolis / Re: Wie handhabt ihr ...
« am: 09. Oktober 2019, 15:18:12 »
Super! Vielen Dank für dein Antworten und Vorschläge, das hilft mir weiter!

15
Coriolis / Wie handhabt ihr ...
« am: 08. Oktober 2019, 13:59:17 »
Dunkelheit und Malus auf Fernkampf?
Gibt es eine Stelle im Regelwerk, das den Malus auf Fernkampf in Dunkelheit (bzw. schwierige Lichtverhältnisse) nennt?

Schutz vor Strahlung?
Meine Gruppe und ich haben gerätselt ob ein Exoanzug hinreichend Schutz vor Strahlung bietet? Generell ist bei keiner Rüstung Schutz vor Strahlung aufgeführt. Ein Exo muss aber ein gewisses Maß an Schutz bieten, sonst könnte man sich damit nicht länger bei einem EVA bzw. Weltraumspaziergang aufhalten, aber was passiert bei stärkerer Strahlung (Reaktorleck, Sonneneruption, etc.) und gibt es einen besseren Schutz?

die Möglichkeit ob es technische Geräte gibt, um von einem Raumschiff zu analysieren, ob an Bord eines anderen Raumschiffes die Lebenserhaltungssysteme noch funktionieren?
 z.B. ob die Luftzusammensetzung atembar ist, die Temperaturregelung funktioniert, oder ob die künstliche Schwerkraft noch aktiv ist? Gibt z.B. der Sensor sowas her?

Seiten: [1] 2